Kulturveranstaltungen

Theater, Kino, Ausstellungen …

Das kulturelle Herz des Hauses ist der Theater- und Festsaal des Augustinum Kassel. Hier finden regelmäßig hochkarätig besetzte klassische Konzerte und Theateraufführungen statt, aber auch Kinovorführungen, kurzweilige Kabarett- und Unterhaltungsmusik-Abende.

Kontakt zum Kulturreferat:

Anja Eckard (M.A.)
Tel.: 0561 / 93 64 - 807

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Kassel

 
Hell/dunkle Vokale der russischen Musik

Freitag, 6. März 2015

Vokalensemble St. Petersburger Harmonie

 

Das Ensemble wurde 1995 von seinem Leiter Alexander Andrianov gegründet. Er ist Dirigent, Sänger sowie Komponist und hatte zwölf Jahre eine Professur für Chordirigieren an der St. Petersburger Musikhochschule inne. Es traten hinzu: Boris Karandassov (2. Tenor), Ewgenij Wischnewskij Senior (Bariton), und Junior (1. Tenor), Wjatscheslaw Ignatowitsch (1. Tenor) sowie Alexander Usanov (Bass).

Ziel des Ensembles ist die authentische Wiedergabe der russisch geistlichen und weltlichen Chormusik vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne. „Harmonie“ überzeugt durch kultiviertes Stimmpotential, Klangschönheit und überwältigendes Klangspektrum, sowohl im Gesamtklang des Ensembles als auch bei zahlreichen solistischen Vorträgen.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Vokalkonzert
Vortragender: St. Petersburger Harmonie

Die Anfänge der Fotografie

Samstag, 7. März 2015

Bilder-Vortrag von Kulturreferentin Anja Eckard (M.A.)

 

1816 gelang es Joseph Nicéphore Nièpce, mit Hilfe der „Camera obscura“ ein Bild auf Chlorsilberpapier festzuhalten, allerdings nicht dauerhaft. Erst 1826 glückte es ihm, das vorangestellte „erste Foto der Welt“ zu machen. Der Vater der Fotografie feiert heute seinen 250. Geburtstag – Grund genug für einen Rückblick auf die Anfänge der Fotografie.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bilder-Vortrag
Vortragender: Anja Eckard (M.A.), Kulturreferentin im Augustinum Kassel

 
Von der Klassik in die Moderne

Sonntag, 8. März 2015

Klavierkonzert mit SchülerInnen von Aida Grigoryan

 

Für so manchen ist es nur eine Klaviatur, für die jungen Talente von 4–18 Jahren sind es die Tasten, die die Welt bedeuten! Zu hören sind Werke von Johannes Brahms, Anton Diabelli, Francis Jean Marcel Poulenc und Valery Aleksandrovich Gavrilin. Freuen Sie sich auf junge MusikerInnen aus der Musikklasse von Aida Grigoryan und Klavierstücke von der Klassik bis in die Moderne!

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei – Spende erbeten
Veranstaltungsart: Schülerkonzert
Vortragender: Schülerinnen und Schüler aus der Klasse von Aida Grigoryan

 
Kontraste in vier Jahrhunderten Gitarrenmusik

Samstag, 14. März 2015

Gitarrenkonzert mit Maximilian Mangold

 

Maximilian Mangold gilt „als einer der im Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen“ so die Zeitschrift Fono Forum. Ein anderes Journal bezeichnete ihn als „Ausnahmegitarristen“ (Gitarre Aktuell). Auch seine bisher 20 CD-Einspielungen werden in der Fachpresse gelobt und als Referenzaufnahmen gepriesen. Der vielfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe gibt als gefragter Solist zahlreiche Konzerte in Deutschland und Europa. In diesem Konzert spielt er Werke von Johann Sebastian Bach, Niccolò Paganini, Augustin Barrios Mangore und Roberto Calvo.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Gitarrenkonzert
Vortragender: Maximilian Mangold

 
Lachen Sie mit Stan und Ollie!

Sonntag, 22. März 2015

Filmvorführung und Vortrag mit dem Journalisten und Autor Christian Blees, Berlin

 

Kaum zu glauben, aber wahr: Noch 50 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Film landeten Stan Laurel & Oliver Hardy alias „Dick und Doof“ Ende 2011 bei einer ARD-Umfrage zu den „beliebtesten Komiker-Duos der Deutschen“ auf einem hervorragenden zweiten Platz!

Obwohl die Popularität des US-amerikanischen Komiker-Duos nach wie vor ungebrochen ist, sind die Filme der beiden heutzutage leider nur allzu selten auf großer Leinwand zu sehen.

Hier haben Sie die Gelegenheit zum Kinoerlebnis mit einem ebenso informativen wie unterhaltsamen Beiprogramm von Christian Blees. Der Berliner Journalist und Autor von „Alles, was Sie über Laurel & Hardy wissen müssen“ zeigt herausragende Kurzfilme der berühmten Komiker kombiniert mit Anekdoten und Wissenswertem aus Leben und Werk der beiden begnadeten Schauspieler. Ein Film-Nachmittag, an dem garantiert kein Auge trocken bleibt!

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung und Vortrag
Vortragender: Journalisten und Autor Christian Blees, Berlin

 
Licht und Schatten

Dienstag, 24. März 2015

Bilder-Vortrag von Dr. Ellen Markgraf

 

Der Titel nennt die Gegensätze, die im heutigen Vortrag, ausgehend von Platons ‚Höhlengleichnis’ untersucht werden. Nur wer einen Schatten wirft, existiert. So ist die Erkenntnis in ‚Peter Schlemihl’ von Adelbert von Chamisso. In malerischen und fotografischen Werken spielt die Darstellung des Lichtes, aber auch die der Schatten eine wichtige Rolle. Entsprechende Beispiele aus der Geschichte der Kunst werden vorgestellt.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Kunst-Vortrag
Vortragender: Dr. Ellen Markgraf, Kunsthistorikerin und Fotografin

 
„An Gott zweifeln – an Bach glauben“
Johann Sebastian Bach und seine Erben

Donnerstag, 26. März 2015

Ein literarisch-musikalisches Programm ausgewählt und gelesen von Antje und Martin Schneider – musikalisch umrahmt von Pianistin Gabriele Müller

 

Es kommen Komponisten-Kollegen und andere Personen der Kunst- und Zeitgeschichte mit Briefen, Zitaten, Aufsätzen zu Gehör, die sich in ihrem Wirken und Schaffen auf Johann Sebastian Bach berufen. Mit dabei sind unter anderem Hermann Hesse, Georg Philipp Telemann, Friedrich Wilhelm Marpurg, Carl Philipp Emanuel Bach, Mozart, Eduard Devrient, Fanny Hensel Mendelssohn, Carl Friedrich Zelter u. v. m. Dazu erklingen begleitende Kompositionen von J. S. Bach und den erwähnten Musikern am Klavier.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Lesung mit Musik
Vortragender: Antje und Martin Schneider sowie Pianistin Gabriele Müller

 
Blickwinkel Wasser

Freitag, 27. März 2015

Ein Foto-Text-Projekt der Volkshochschule Region Kassel unter der Leitung von Sabine Große und Kirsten Alers

 

Wasser ist Quelle, Lebensraum, Nahrung, Energie, Bedrohung. Wasser kann Fließen, Verdampfen, Erstarren. In der heute beginnenden Ausstellung geht es um fotografische und textliche Eindrücke von Fluss- und Bachläufen, vom Wasser als Energiespender, als Ort der Erholung und Faszination, als fantasieanregendes sowie bedrohliches und bedrohtes Element.

60 fotografische Umsetzungen in Schwarzweiß zeigen einen Spannungsbogen von dokumentarischen bis zu experimentell-abstrahierenden Positionen; 10 Arbeiten kombinieren Wort und Bild; 40 Prosa- und Lyriktexte manifestieren tiefes biografisches und fiktionales Eintauchen in die Mikro- und Makrowelt unserer Lebensgrundlage.

Die Ausstellung beginnt mit einem kleinen Sektumtrunk im Foyer. Anschließend hören Sie ausgewählte Texte, die zum Thema in der Schreibwerkstatt entstanden sind, musikalisch umrahmt von Uli Große und – so eingestimmt –widmen wir uns gemeinsam mit den elf Fotograf(inn)en den Bildern. Kunstgenuss garantiert!

MITWIRKENDE

Fotografierende: Heinz-Wilhelm Bürks, Hartmut Carl, Anne Jellonek-Steinhoff, Reinhold Kilbinger, Erika Koop-Staude, Dr. Christoph Roth, Helga Roth

Schreibende: Nicole Braun, Ute Döbel, Margareta Driesen, Christa Grill, Klaus Henning, Renate Hillig, Karla Köberich, Rita Krause, Angelika Loewe, Petra Meder, Nicole Ohm-Hansen

Ort: Foyer und Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage mit Lesung und Musik
Vortragender: Ein Foto-Text-Projekt der Volkshochschule Region Kassel unter der Leitung von Sabine Große und Kirsten Alers

 
Frédéric Chopins Reise nach Mallorca –
Sein Weg in die Einsamkeit der Melancholie

Samstag, 11. April 2015

Klavierabend mit Justus Frantz (Klavier & Moderation)

 

Justus Frantz – ein Name, den man mit absoluter Hingabe zur Musik assoziiert.  Im Laufe von nunmehr 40 Jahren hat er sich als Pianist, Dirigent, Fernseh-Moderator und Musikmanager unzählige Male um die klassische Musik verdient gemacht. 

Nun bietet der Pianist einen Klavierabend unter dem Motto „Chopins Reise nach Mallorca“: Im Winter 1838/39 hielten sich Frédéric Chopin und seine Lebensgefährtin George Sand in Mallorca auf, in der Hoffnung, seine durch die Tuberkulose verursachten Hustenanfälle zu lindern. Vor diesem Hintergrund präsentiert Justus Frantz ein moderiertes Konzert mit einer Auswahl von Werken des polnischen Komponisten und Klaviervirtuosen: Etüden, Nocturnen, Preludes, Mazurken, Walzer und Impromptus. Frantz’ bekannte Fähigkeit, das Publikum für die klassische Musik zu begeistern, versprechen den Zuhörern eine kompetente Führung durch das Programm sowie ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

Eintrittskarten gibt im Vorverkauf über den Empfang des Augustinum Kassel, Tel.: 0561/9364-0 und im Internet unter http://www.adticket.de/Justus-Frantz.html

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 38 Euro - Eintritt nur mit gültiger Eintrittskarte
Veranstaltungsart: Klavierabend mit Moderation
Vortragender: Justus Frantz

Augustinum Kassel

Google-Maps Profil
Im Druseltal 12
34131 Kassel - Wilhelmshöhe

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Jutta-Wittig-Augustinum-Kassel Interessentenberatung
Jutta Wittig
Tel. 05 61 / 93 64 - 803

Kontakt

Empfang 05 61 / 93 64 - 0
Beratung 05 61 / 93 64 - 803
Kultur 05 61 / 93 64 - 807