Kulturveranstaltungen

Theater, Kino, Ausstellungen …

Das kulturelle Herz des Hauses ist der Theater- und Festsaal des Augustinum Kassel. Hier finden regelmäßig hochkarätig besetzte klassische Konzerte und Theateraufführungen statt, aber auch Kinovorführungen, kurzweilige Kabarett- und Unterhaltungsmusik-Abende.

Kontakt zum Kulturreferat:

Anja Eckard (M.A.)
Tel.: 0561 / 93 64 - 807

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Kassel

 welt | erbe
Das Weltkulturerbe der vereinten Nationen in Deutschland – ein Kulturspaziergang

Dienstag, 2. September 2014

Dia-Vortrag von Dr. Renate Kiesow

 

Der Kulturspaziergang durch die deutsche Heimat führt zu den Stätten von Natur, Kultur und Technik, die von den Vereinten Nationen besonders ausgezeichnet wurden. Angefangen von der grauen Vorzeit über die Römer, das christliche Mittelalter, den festlichen Barock bis zu den modernen Zeugen der Technik, sowie den Naturerbestätten stehen – verteilt über ganz Deutschland – 37 Orte auf dem Programm, die in Wort und Bild vorgestellt werden.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Dia-Vortrag
Vortragender: Dr. Renate Kiesow

 
Tibet in Indien

Montag, 8. September 2014

Multivision von Dipl.-Geograph Wolfgang Senft

 
„La-Dakh“ – „das Land der hohen Pässe“, befindet sich zwischen den beiden höchsten Gebirgen der Welt, dem Himalaya und dem Karakorum. Diese wird auch als West-Tibet oder Indisch-Tibet bezeichnet, da die Region politisch zu Indien gehört. In der live kommentierten und digital präsentierten Dia-Multivisionsshow wird sowohl auf die Geschichte Tibets, als auch auf die aktuelle Situation im Land eingegangen. Es werden Aspekte des tibetischen Buddhismus beleuchtet und die Entstehung des höchsten Gebirges der Welt, des Himalaya, geschildert. Auch persönliche Erfahrungen bei Hochgebirgswanderungen in den lebensfeindlichen Landschaften, in denen schon berühmte Entdecker wie Sven Hedin und Marco Polo reisten, kommen nicht zu kurz.
Ort: Festsaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Dipl.-Geograph Wolfgang Senft

 
Glanzlichter

Montag, 15. September 2014 - 22. Oktober 2014

Vernissage mit Glaskunst von Heide Danne-Pfeiffer

 

Die Farb- und Leuchtkraft der Glas- und Acrylobjekte der Esslinger Künstlerin Heide Danne-Pfeiffer sind beeindruckend in ihrer Intensität. Im Zusammenwirken von Licht und Raum entwickeln die Werke ihre eigene Ausstrahlung und geben den Räumen wechselnde Impulse. Sie sind eingeladen zu Kunstbegegnung und Gespräch bei einem Glas perlendem Sekt!

 

Die Werke sind bis 22. Oktober 2014 im Augustinum Kassel zu sehen!

Ort: Foyer
Uhrzeit: 17:00 - 00:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellungseröffnung
Vortragender: Heide Danne-Pfeiffer

Große Epochen europäischer Kunst
9. Impressionismus

Dienstag, 16. September 2014

Bilder-Vortrag mit Dr. Ellen Markgraf

 

Eine mehrfache Abkehr von der zeitgenössischen Malweise (Abkehr von der Komposition, der wirklichkeitsgetreuen Abbildung, vom Malen im Atelier) kennzeichnet den Impressionismus. Er wandte sich der Darstellung subjektiver, vorübergehender Eindrücke, der Wiedergabe von Stimmungen und Lichteffekten zu – mit Sujets von Boulevardszenen, Tanz und Vergnügen, in heller Farbgebung mit lockerem, intuitivem Pinselstrich.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bilder-Vortrag
Vortragender: Dr. Ellen Markgraf

welt | erbe
fOLKLÅT – chanson folklorique – amhrán tíre – türkü – narodna pjesma – folk song

Samstag, 20. September 2014

Volkslieder aus aller Welt mit der „Liedertafel Barsbüttel von 1920 e.V.“ aus Hamburg – Leitung: Hannah Ewald

 

Die Liedertafel Barsbüttel trägt ihr Gründungsjahr im Namen und wurde zunächst als reiner Männerchor gegründet. 1983 ist der Verein in einen gemischten Chor umgewandelt worden. Konsequente Chorarbeit, stimmliche Bildung und Erweiterung des Repertoires, hat zur positiven Entwicklung des Chores beigetragen. Es wird Vokalmusik aller Stilrichtungen und Epochen gesungen, weltliche und geistliche Chorwerke, Opernchöre, Operettenchöre, Musicals und Arrangements der Unterhaltungsmusik.

Das Programm des 25-köpfigen Chores beinhaltet Lieder/Chorwerke aus aller Welt. Diese musikalische Reise führt Sie heute von Deutschland nach Schweden, England, Kroatien, Russland sowie in die Türkei und wieder in die Heimat. Aber nicht nur quer durch alle Länder, sondern eben auch quer durch alle Epochen.

Die Chorleiterin Hannah Ewald ist Gründungs-mitglied von „Musiker ohne Grenzen e.V.“. Der gemeinnützige Jugendverband gibt Kindern und Jugendlichen in aller Welt die Möglichkeit, ein Musikinstrument zu erlernen und musikalisch aktiv zu sein. In diesem Zusammenhang steht auch ihre Teilnahme an zwei Projektphasen in Ecuador.

Nähere Informationen hierzu finden Sie im Internet unter http://www.musikerohnegrenzen.de

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Chorkonzert
Vortragender: „Liedertafel Barsbüttel von 1920 e.V.“
Leitung: Hannah Ewald

 
„Música en los barrios“

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Bilder-Vortrag mit musikalischer Untermalung

 

Ein Jahr lang leistete Mathis Uhl in Nicaragua einen internationalen Freiwilligendienst im Musikprojekt „Música en los barrios“ (Musik in den Stadtvierteln), das er im vergangenen Jahr bereits im Augustinum vorstellte. Jede freie Minute nutzte er, um Land und Leute kennenzulernen. Heute nimmt er die Besucher mit in das „Land der tausend Vulkane“ – Nicaragua: Schmauchende Vulkane und grüne Lagunen, Urwälder und Dschungelflüsse, karibische Strände und viel unberührte Wildnis, traditionelle Volkstänze und Malerei, Handwerks- und Dichtkunst… – untermalt durch landestypische Lieder am Klavier.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei - Spende erbeten für das „Musica en los barrios“-Projekt
Veranstaltungsart: Bilder-Vortrag mit live-Musik
Vortragender: Mathis Uhl

welt | erbe - Weltreligionen
„Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.“ (Buddha)

Freitag, 3. Oktober 2014

Vortrag mit Bildmaterial

 

Einführung in den Buddhismus von
ZEN-Meisterin Dagmar Doko Waskönig

Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion mit Ursprung in Indien und hauptsächlich in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. Grundlagen bilden die Lehren des Siddhartha Gautama, insbesondere die „Vier edlen Wahrheiten“ und der „Edle achtfache Pfad“. Weitere wichtige Aspekte der buddhistischen Lehre sind: Die Vorstellung vom Karma, der Kreislauf des Lebens (Samsara), die Reinkarnationslehre, das „Dharma“, der Vorgang des „Erwachens“, auch Bodhi genannt und schließlich das „Nirwana“.

Dagmar Doko Waskoenig ist Zen-Meisterin und zudem in allen großen buddhistischen Traditionen gut bewandert. Sie wird Ihnen im Laufe des Vortrags die Entstehung durch die Person des Buddha, die Entwicklung eines klaren Geistes, die Wege zur vollkommenen Erleuchtung sowie Ausbreitung des Buddhismus über Asien in den Westen erörtern und die genannten Grundlagen der Lehre vorstellen.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildmaterial
Vortragender: ZEN-Meisterin Dagmar Doko Waskönig

 welt | erbe
Muss es ein? – Es muss sein!
Über Beethovens Neunte Sinfonie

Mittwoch, 8. Oktober 2014

mit den Autoren Jochem Wolff & Armin Diedrichsen

 

Am Ende seines gesamten Spätwerkes war Beethoven derjenige, der fragend niederschrieb: Muss es sein? Und sich selbst die eindeutige Antwort gab: Es muss sein! Dies betraf rückschauend auch und gerade seine Neunte Sinfonie – die bedeutendste Sinfonie, zumindest in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die mittlerweile in den festgeschriebenen Zirkel des Weltkulturerbes zählt. Darüber hinaus vermitteln die Autoren und Beethoven-Experten Jochem Wolff und Armin Diedrichsen vielerlei Fakten, neue Sichtweisen, versteckte Anmerkungen und unterschiedlichste Facetten zum Beethoven-Bild der Gegenwart – verbunden mit faszinierenden Musikeinspielungen und Raritäten aus der Feder des Meisters. Sinnfälligerweise nach dem Motto: Gestatten, Beethoven – von Beruf Avantgardist, Homo politicus und Europäer!

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Jochem Wolff & Armin Diedrichsen

 
Klezmer meets Jazz

Montag, 13. Oktober 2014

mit dem Ensemble „Klezmer chidesch“

 

„Klezmer chidesch“ (Klezmer Wunder) bringt mit rasantem Spieltempo heitere und herzergreifende Stimmung in jeden Musiksaal. Dabei verflechten die vier professionellen Musikerseelen Nostalgie, Melancholie, Liebe und Heiterkeit in einem Lebensgefühl zusammen. Was sie neben ihrem Facettenreichtum noch einmalig macht: Sie verbinden Klezmer-Melodien mit Jazzrhythmen und Improvisation.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Klezmer-Konzert
Vortragender: Klezmer chidesch

Große Epochen europäischer Kunst
10. Jugendstil

Dienstag, 14. Oktober 2014

Bilder-Vortrag mit Dr. Ellen Markgraf

 

Der Jugendstil ist eine europäische Bewegung, die vor allem die dekorative und angewandte Kunst betraf. Im Zuge der Lebensreformbewegung wurde er zur Metapher des ewigen Frühlings und hatte die Erneuerung aller Lebensbereiche, die Verknüpfung von Kunst und Leben zum Ziel. Seine länderspezifischen Ausprägungen sind so unterschiedlich wie die Begriffe, die diese Epoche kennzeichnen.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bilder-Vortrag
Vortragender: Dr. Ellen Markgraf

 
Heimische Wälder im Herbst und Winter – ein besonderes Naturerlebnis

Dienstag, 21. Oktober 2014

Dia-Vortrag von Günter Boller

 

Zweifellos bieten unsere Landschaften gerade durch den Wandel der Jahreszeiten viele interessante Eindrücke und abwechslungsreiche Ansichten. So zeigt sich der Wald im Herbst als ein einzigartiges Farbgemälde, im Winter manchmal als ein Märchenwald in weißer Pracht und voller Stille. Erleben Sie die Schönheit und Vielfalt der heimischen Wälder mit ihrer Tier– und Pflanzenwelt und erfahren Sie Interessantes über die Naturvorgänge im herbstlichen und winterlichen Wandel.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Dia-Vortrag
Vortragender: Günter Boller

welt | erbe
„Come together songs“ – Lieder aus aller Welt

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Gemeinsames Singen mit Hagara Feinbier & friends

 

Musik verbindet die Menschen auf eine ganz eigene Weise, der gemeinsame Gesang lässt ein Gefühl der Zusammengehörigkeit entstehen. Schon vor beinahe 20 Jahren hat Hagara Feinbier ihre erste Liedersammlung mit dem Titel „Come together songs“ herausgegeben, die schnell zu einem der meist verkauften One-World-Liederbücher wurde.

In diesem Konzert geht es also nicht (nur) ums Zuhören, sondern darum, mit einfachen Liedern gemeinsam zu singen. Gesungen werden Lieder aus Afrika, Brasilien, Hawaii, indianische und natürlich auch deutsche Lieder.

Begleitet wird Hagara Feinbier an diesem Abend von Thomas Ritthoff und Roland Ficht, zwei versierten Musikerkollegen, die ihre CD-Aufnahmen mitgestaltet haben. Thomas Ritthoff spielt gleichzeitig E-Bass und Perkussion, Roland Ficht ergänzt den Klang mit Mandola und zweite Singstimme. Pure Lebenslust und die gemeinschaftliche Energie der Musiker kennzeichnen die Mitsing-Abende mit Hagara Feinbier, die Herzen öffnet und verbindet.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro - incl. einem kleinen Pausenumtrunk
Veranstaltungsart: Mitmach-Konzert
mit Liedern aus aller Welt
Vortragender: Hagara Feinbier & friends

 
Leben in Farbe

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Vernissage mit Öl-, Acryl- und Spachteltechniken von Heidrun Katzenberger

Heidrun Katzenberger - Vorhang auf - Öl auf Leinwand

Das Leben gestaltet sich farbenfroh – so wie die realistischen und abstrakten Bilder der letzten 20 Jahre von Heidrun Katzenberger. Obwohl die Realität immer Ausgangspunkt ist, entstehen oft auch abstrakte farbenfrohe Stimmungsbilder. Es handelt sich dabei aber weniger um Unbewusstes, denn bei aller scheinbaren Spontaneität, sind die Arbeiten letztlich sehr bewusst komponiert und gestaltet. Inspirationsquellen sind Urlaubsreisen in Europa und Kanada, sowie persönliche Erlebnisse und Träume. Sie sind eingeladen zu Kunstbegegnung und Gespräch bei einem kleinen Umtrunk!

Ort: Foyer
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Heidrun Katzenberger

 
Wenn Sie damit leben können!

Freitag, 31. Oktober 2014

Musik-Kabarett mit den „Divanetten“

 

Karin Zimny (Gesang & Gitarre)

Ruthilde Holzenkamp (Akkordeon & Gesang)

Ein Musik-Kabarett-Programm mit Karin Zimny & Ruthilde Holzenkamp als Ingeborg Schmitt und Inge Pachulke. Die beiden Künstlerinnen erzählen, singen, erinnern mit Humor und glamourösem Charme an unvergessene Sängerinnen – jene großartigen „Diven“ oder eben „Non Divas“. Sie interpretieren Hits aus den 30er bis 70er Jahren mal à la femme fatal, mal ohne jeglichen Schnickschnack und nebenbei plaudern sie von Nippes und Nonsens, von Peter und Oma Käthe – Ruhrpott-Ratsch und Tratsch.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musik-Kabarett
Vortragender: Karin Zimny & Ruthilde Holzenkamp

Große Epochen europäischer Kunst
11. Die „Ismen“ am beginnenden 20. Jahrhundert

Dienstag, 18. November 2014

Bilder-Vortrag mit Dr. Ellen Markgraf

 

Dem Impressionismus folgen eine Vielzahl an Strömungen, die mit der Endung „ismus“ versehen sind: Expressionismus (mit den Künstlergruppen „Die Brücke“ und der „Blaue Reiter“), Naturalismus, Kubismus, Futurismus, Konstruktivismus, Surrealismus und andere. Sie entstanden in kurzen Abständen, liefen teilweise zeitgleich nebeneinander und reflektierten die Vielschichtigkeit der Welt und des Lebens zu Beginn des 20. Jahrhunderts – jede auf ihre Weise.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bilder-Vortrag
Vortragender: Dr. Ellen Markgraf

Große Epochen europäischer Kunst
12. Stationen der Moderne

Dienstag, 16. Dezember 2014

Bilder-Vortrag mit Dr. Ellen Markgraf

 

Bedingt durch zwei Weltkriege und den Nationalsozialismus („Entartete Kunst“) folgte dem kraftvollen Auftakt zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine wechselvolle Geschichte der Kunst. Die documenta 1955 in Kassel bot als erste Ausstellung mit retrospektivem Charakter eine Gelegenheit, die Stationen der Moderne nachzuvollziehen.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bilder-Vortrag
Vortragender: Dr. Ellen Markgraf

Augustinum Kassel

Google-Maps Profil
Im Druseltal 12
34131 Kassel - Wilhelmshöhe

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Jutta-Wittig-Augustinum-Kassel Interessentenberatung
Jutta Wittig
Tel. 05 61 / 93 64 - 803

Kontakt

Empfang 05 61 / 93 64 - 0
Beratung 05 61 / 93 64 - 803
Kultur 05 61 / 93 64 - 807