Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Hamburg

Highlights für Bewohner und Gäste

Als exklusives Seniorenheim in Hamburg bietet das Augustinum seinen Bewohnern auch ein eigenes hochwertiges Kulturprogramm. Von Konzerten und Gastspielen im eigenen Theater bis hin zu Kunstausstellungen und Vortragsreihen reichen die Veranstaltungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Markus Assmann
Tel.: 040 / 391 94 - 300

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Hamburg

 
Dîner en blanc - ein besonderes Sommerfest

Mittwoch, 6. Juli 2016

Für alle Bewohner, Gäste und Mitarbeiter des Hauses

 

Zum ersten Dîner en blanc kam es 1988 in Paris. Man dinierte festlich vor einer berühmten innerstädtischen Kulisse an Tischen, die zu langen Festtafeln zusammengestellt wurden. Speisen und Getränke wurden von den Teilnehmern selbst mitgebracht. Großer Beliebtheit erfreut sich das Dîner en blanc auch im Augustinum Hamburg. Gäste sowie Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses kleiden sich, angelehnt an das Original, ganz in weiß und bringen ihre Speisen und Getränke auch selbst mit. Das herrliche Elbpanorama ergänzt die Szenerie perfekt.

Nach vorheriger Anmeldung haben Gäste die Gelegenheit, einen Sitzplatz und Lunchpaket zum Preis von 15 Euro (ohne Getränk) und 17,50 Euro (inkl. Getränk) zu reservieren. Bitte melden Sie sich hierfür bis zum 28. Juni persönlich oder telefonisch am Empfang unter (040) 39194-0 an.

Ort: Garten des Augustinum Hamburg
Uhrzeit: 17:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart: Fest
Vortragender:  

ALTONALE 18
Diese Photographin heißt Leonore Mau

Dienstag, 12. Juli 2016

Dokumentarfilm, D 2005, 54 Minuten

Leonore Mau

Die Photographin Leonore Mau (1916-2013) hat für alle großen deutschen Zeitschriften gearbeitet. Ihr Werk vereint künstlerische Auffassung mit ethnografischer Bestandsaufnahme. Mit ihren Aufnahmen von heiligen Orten und Handlungen schlägt sie eine Brücke zwischen ihrem Lebensthema – den afroamerikanischen Religionen − und unserer Erlebniswelt. Die Hamburger Filmemacherin und Fotografin Nathalie David verbrachte im Sommer 2005 nahezu jeden Sonntag mit Leonore Mau und ließ sie aus ihrem bewegten Leben erzählen. Durch die Montage von Text, Photographien und  den persönlichen Erzählungen gelang ihr eine Komposition, die sie in ihrem Film „Diese Photographin heißt Leonore Mau“ verarbeitete.

Nach der Vorführung erleben Sie Nathalie David im moderierten Künstlergespräch gemeinsam mit dem Fotografiehistoriker Ulrich Rühe vom Freundeskreis des Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg.

Tickets: www.altonale.de/film an der altonale Infobox (Spritzenplatz, ab 20. Juni) oder im altonale18 Festivalzentrum (Platz der Republik, ab 1. Juli) und ab 1. Juni im Augustinum Hamburg.

Eine Kooperation des Augustinum Hamburg mit der Filmaltonale.

 

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Dokumentarfilm & Moderiertes Gespräch
Vortragender:  

ALTONALE 18
Meine Tage mit Fabienne

Donnerstag, 14. Juli 2016

Lesung mit Hubertus Meyer-Burckhardt, Autor & TV-Produzent

© Oliver Betke

Kannstatt lebt in einem Haus in Berlin Moabit und nimmt seine Umgebung vor allem akustisch wahr. Er erkennt jeden einzelnen Mieter daran, wie er die Haustür ins Schloss fallen lässt. Die Geräusche des Wohnhauses und der Großstadt verdichten sich in seinem Kopf zu einer wohlkomponierten Symphonie. Als die lebensfrohe Elsässerin und Hutmacherin Fabienne im Erdgeschoss ein Geschäft eröffnet, unterwandern ganz neue Töne die altbekannte „Hausmusik“. Mit ihrem Hutgeschäft und ihrem mitreißenden Temperament mischt sie die Parteien des Hauses auf und insbesondere Kannstatts Leben ...

Hubertus Meyer-Burckhardt, NDR-Talkshow-Gastgeber, TV-Produzent und Autor, liest aus seinem neuen charmanten Roman „Meine Tage mit Fabienne“.

Tickets: www.altonale.de/literatur, an der altonale Infobox (Spritzenplatz, ab 20. Juni) oder im altonale18 Festivalzentrum (Platz der Republik, ab 1. Juli) und ab 1. Juni im Augustinum Hamburg.

Eine Kooperation des Augustinum Hamburg mit der Literaturaltonale.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Hubertus Meyer-Burckhardt, Autor

Sommerfantasien

Dienstag, 19. Juli 2016

Klavierkonzert mit Tamara Shpiljuk, Konzertpianistin

Tamara Shpiljuk

Tamara Shpiljuk wuchs in der heutigen Ukraine auf, ihre Eltern waren Professoren an der Universität in Kiew. Bereits mit fünf Jahren erhielt sie Klavierunterricht und wurde alsbald in die höhere Schule für begabte Kinder aufgenommen. Sie bekam einen Ausbildungsplatz am renommierten Tschaikowsky-Konservatorium, den sie mit Bestnoten abschloss. Im Anschluß an ihre Ausbildung arbeitete Tamara Shpiljuk als Klavierpädagogin und trat erfolgreich als Pianistin auf.

1990 emigrierte sie nach Deutschland und sezte ihre künstlerische Tätigkeit unvermindert fort. Hören Sie in diesem Konzert beschwingte sommerliche Walzer- und Operettenstücke unter anderem von Jacques Offenbach, Franz Lehar und Nico Dostal.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Tamara Shpiljuk

 
Kreta

Donnerstag, 21. Juli 2016

Multivisionsvortrag von Ralf Adler, Reisejournalist

 

Ralf Adler präsentiert seine Trauminsel, die er in 30 Jahren mehr als einhundert Mal bereist hat. Lassen Sie sich von Kreta verführen. Tauchen Sie für einige Momente ein in ihre mystische Sagenwelt. Sehen Sie die Wunder der  minoischen Hochkultur, genießen Sie den Anblick erhabener Landschaften und blicken Sie in die Gesichter der stolzen Bewohner dieser über die Jahrhunderte hinweg  leidgeprüften Insel. Begleiten Sie Ralf Adler auch bei einer Volta durch die Städte, deren Antlitz durch das Kommen und Gehen der vielen Eroberer geprägt wurde.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Ralf Adler, Reisejournalist

 
„Hamburgs Grün: Interessante Bäume und Sträucher“

Dienstag, 26. Juli 2016

Bebilderter Vortrag von Harald Vieth, Autor

 

Seine Liebe zu den Bäumen überkam den gebürtigen Hamburger auf dem Umweg über die Ornithologie. Harald Vieth, der bereits vor zwei Jahren über sein Buch „Hamburgs Vögel: Die 77 häufigsten Arten“ im Augustinum referierte, stellt nun, mit vielen Fotos und kleinen Geschichten untermalt, etliche bemerkenswerte Hamburger Bäume vor. Es werden Bäume aus verschiedenen Stadtteilen und Parks gezeigt, die in seinem kürzlich erschienenen Buch „Hamburgs Grün: Interessante Bäume und Sträucher“ beschrieben sind. Und weil er stets mit offenen Augen durch die Stadt geht, entdeckt er dabei auch Exemplare, die Schilder, Sträucher und Zäune beinahe verschlingen. Vogel- und Baumbücher können nach dem Vortrag erworben werden.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Harald Vieth, Autor

 
Tödliche Melodie

Donnerstag, 28. Juli 2016

Operetten-Krimi-Komödie von Olaf Kreutzenbeck
Andrea Siebert – Sopran, Natalie Böttcher - Akkordeon, Olaf Kreutzenbeck - Schauspiel

 

Der einstige Operetten-Buffo Otto Kuhnke hat das Leben im Künstler-Senioren-Heim bis an den Stehkragen satt. Ebenso geht es der Sängerin und Grande Dame Ariane Delacorte-Jacuccini. Beide beschliessen aus dem Heim zu fliehen. Ihnen schließt sich spontan die dominante Pflegeschwester Nadja an. Gemeinsam stoßen sie auf die Leiche einer weltberühmten Stummfilm-Diva und auf Unsummen an Bargeld. Mit einem Mix aus Operettenmusiken, Musicals und Berliner Evergreens aus der Zeit als Berlin noch zu den Zentren für Operettenfreunde aus der ganzen Welt zählte, meistern die „Drei“ mörderische Situationen und finden zu einem Happy End. Erleben Sie in diesem absurd-komischen, spannenden und melodienreiche Stück Olaf Kreutzenbeck, Schauspieler, Sänger und Regisseur. Bekannt aus dem Hamburger Schauspielhaus und dem Thalia Theater. Andrea Siebert, klassische Sopranistin, die auch auf vielen Opernbühnen zuhause ist. Und Natalie Böttcher, Akkordeonistin und bestens bekannt durch die Ensembles „Balalaika Nueva“ und „Nathalie und Natalie“.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Operettenkrimi
Vortragender:  

 
Naturparadiese der Welt

Dienstag, 2. August 2016

Multivisionsvortrag von Dieter Gandras, Fotojournalist

Bildmotiv: © Dieter Gandras

Der Vortrag führt uns durch die schönsten und bekanntesten Nationalparks und Tierreservate in allen Kontinenten. Er zeigt Tiere und Pflanzen in ihren natürlichen Lebensräumen von Gruppenbildern bis zu Großaufnahmen.

Besondere Aufmerksamkeit wird auch dem magischen Verhalten bei Paarungs-, Balz-, und Drohritualen von Säugetieren, Vögeln und Echsen gewidmet. Die Reise beginnt in Deutschland und geht über Grönland, Sibirien, Indien, Ost- und Südafrika, Madagaskar, Alaska, Kanada, USA, Galapagos, Peru, Brasilien und Australien bis in die Antarktis. Einzigartige Landschaften mit Gebirgen, Seen, Flüssen, Wüsten sowie Steppe, Tundra und Taiga runden den Vortrag ab.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Dieter Gandras, Fotojournalist

Drehort:Hamburg
Der Mann im Strom

Donnerstag, 11. August 2016

Spielfilm mit Hans Albers, D 1958, 91 Minuten

 

Der Film- und Kulturschaffende Hamburger Sven Bradly präsentiert und erläutert unter dem Titel "Drehort:Hamburg" Filmklassiker, die nicht nur zwischen Kiez und Hafen spielen, sondern auch Drehorte fernab der touristischen Pfade beinhalten. „Der Mann im Strom“ erzählt die alltägliche Geschichte eines Mannes in den besten Jahren, der von heute auf morgen vom Arbeitsleben ausgeschlossen wird. Die Gesellschaft braucht ihn nicht mehr. Da andere ihn aber brauchen, gibt er nicht auf.
Der 61-jährige Paul Hinrichs macht sich um zehn Jahre jünger, um noch einmal einen Job als Taucher zu bekommen. Als es aber zu einer gewagten Aktion kommt, muss Manfred Thelen, der Hinrichs′ Tochter heiraten möchte, den alten Bergungsingenieur retten. Zusammen bekommen beide schließlich den Auftrag, ein auf Grund liegendes Schiff zu heben. Nach dem Roman von Siegfried Lenz.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Erläuterungen von Sven Bradly

 
Kiautschou/Tsingtau – das deutsche Schutzgebiet in China 1898 - 1914

Donnerstag, 18. August 2016

Bebilderter Vortrag von Sibylle Spindler, Autorin

 

Chinas tragische Konfrontation mit dem westlichen Ausland im 19. und frühen 20. Jahrhundert prägt das chinesische politische Verständnis bis in unsere Zeit. Ohne Kenntnis dieser Ereignisse lässt sich das moderne China nicht verstehen.

Deutschland war eines der Länder, die sich damals gewaltsam Zugang zu diesem riesigen Markt verschafften. Im November 1897 besetzten Truppen des deutschen Kaiserreichs die Bucht von Kiautschou am Gelben Meer,  erzwangen 1898 die Unterzeichnung eines Pachtvertrages über 99 Jahre. Sie begannen nach modernsten technischen Erkenntnissen und im architektonischen Stil der wilhelminischen Kaiserzeit mit dem Aufbau eines Flottenstützpunktes und einer Musterkolonie. Deren Hauptstadt Tsingtau sorgte in Asien für Aufsehen – bis der Ausbruch des 1. Weltkriegs dem kolonialen Traum ein Ende setzte.

In ihrem bebilderten Vortrag beleuchtet Sibylle Spindler die China-Politik Preussens und des Deutschen Reichs, schildert die Situation in China zur Zeit der Gründung der deutschen Kolonie  und beschreibt das internationale Leben im deutschen Schutzgebiet bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieg.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Sibylle Spindler, Autorin

 
Die Blumen des Jahres

Dienstag, 30. August 2016

Autorenlesung mit Axel Jahn, Moderation: John Langley

 

Loki Schmidt liebte Blumen über alles. So wählte sie jährlich seit 1980 eine Blume des Jahres, stellte sie ausführlich und kenntnisreich vor und lenkte damit den Blick der Öffentlichkeit auch auf seltene und gefährdete Pflanzen. Als erste Blume wurde seinerzeit der Lungen-Enzian gekürt.

Aus dem liebevoll ausgestatteten Buch „Die Blumen des Jahres“, das 2015 erschien, Zeichnungen von Loki Schmidt enthält und mit vielen Farbfotos bestückt ist, liest Axel Jahn, Co-Autor von Loki Schmidt vor.

Moderiert wird die Veranstaltung vom aus Funk und Fernsehen bekannten Gartenbotschafter John Langley. Freuen Sie sich auf einen illustren und kurzweiligen Nachmittag, der in einer kurzen Gesprächsrunde mit dem Publikum endet.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 3 Euro
Veranstaltungsart: Moderierte Lesung
Vortragender: Axel Jahn & John Langley
Betreutes-Wohnen-Hamburg

Augustinum Hamburg

Google-Maps Profil
Neumühlen 37
22763 Hamburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Annett Hauptmann
Telefon: 040 / 39 194 - 400

 

 

Kontakt

Empfang 040 / 391 94 - 0
Kultur 040 / 391 94 - 300