Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Hamburg

Highlights für Bewohner und Gäste

Als exklusives Seniorenheim in Hamburg bietet das Augustinum seinen Bewohnern auch ein eigenes hochwertiges Kulturprogramm. Von Konzerten und Gastspielen im eigenen Theater bis hin zu Kunstausstellungen und Vortragsreihen reichen die Veranstaltungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Markus Assmann
Tel.: 040 / 391 94 - 300

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Hamburg

 
„Hamburgs Grün: Interessante Bäume und Sträucher“

Dienstag, 26. Juli 2016

Bebilderter Vortrag von Harald Vieth, Autor

 

Seine Liebe zu den Bäumen überkam den gebürtigen Hamburger auf dem Umweg über die Ornithologie. Harald Vieth, der bereits vor zwei Jahren über sein Buch „Hamburgs Vögel: Die 77 häufigsten Arten“ im Augustinum referierte, stellt nun, mit vielen Fotos und kleinen Geschichten untermalt, etliche bemerkenswerte Hamburger Bäume vor. Es werden Bäume aus verschiedenen Stadtteilen und Parks gezeigt, die in seinem kürzlich erschienenen Buch „Hamburgs Grün: Interessante Bäume und Sträucher“ beschrieben sind. Und weil er stets mit offenen Augen durch die Stadt geht, entdeckt er dabei auch Exemplare, die Schilder, Sträucher und Zäune beinahe verschlingen. Vogel- und Baumbücher können nach dem Vortrag erworben werden.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Harald Vieth, Autor

 
Tödliche Melodie

Donnerstag, 28. Juli 2016

Operetten-Krimi-Komödie von Olaf Kreutzenbeck
Andrea Siebert – Sopran, Natalie Böttcher - Akkordeon, Olaf Kreutzenbeck - Schauspiel

 

Der einstige Operetten-Buffo Otto Kuhnke hat das Leben im Künstler-Senioren-Heim bis an den Stehkragen satt. Ebenso geht es der Sängerin und Grande Dame Ariane Delacorte-Jacuccini. Beide beschliessen aus dem Heim zu fliehen. Ihnen schließt sich spontan die dominante Pflegeschwester Nadja an. Gemeinsam stoßen sie auf die Leiche einer weltberühmten Stummfilm-Diva und auf Unsummen an Bargeld. Mit einem Mix aus Operettenmusiken, Musicals und Berliner Evergreens aus der Zeit als Berlin noch zu den Zentren für Operettenfreunde aus der ganzen Welt zählte, meistern die „Drei“ mörderische Situationen und finden zu einem Happy End. Erleben Sie in diesem absurd-komischen, spannenden und melodienreiche Stück Olaf Kreutzenbeck, Schauspieler, Sänger und Regisseur. Bekannt aus dem Hamburger Schauspielhaus und dem Thalia Theater. Andrea Siebert, klassische Sopranistin, die auch auf vielen Opernbühnen zuhause ist. Und Natalie Böttcher, Akkordeonistin und bestens bekannt durch die Ensembles „Balalaika Nueva“ und „Nathalie und Natalie“.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Operettenkrimi
Vortragender:  

 
Naturparadiese der Welt

Dienstag, 2. August 2016

Multivisionsvortrag von Dieter Gandras, Fotojournalist

Bildmotiv: © Dieter Gandras

Der Vortrag führt uns durch die schönsten und bekanntesten Nationalparks und Tierreservate in allen Kontinenten. Er zeigt Tiere und Pflanzen in ihren natürlichen Lebensräumen von Gruppenbildern bis zu Großaufnahmen.

Besondere Aufmerksamkeit wird auch dem magischen Verhalten bei Paarungs-, Balz-, und Drohritualen von Säugetieren, Vögeln und Echsen gewidmet. Die Reise beginnt in Deutschland und geht über Grönland, Sibirien, Indien, Ost- und Südafrika, Madagaskar, Alaska, Kanada, USA, Galapagos, Peru, Brasilien und Australien bis in die Antarktis. Einzigartige Landschaften mit Gebirgen, Seen, Flüssen, Wüsten sowie Steppe, Tundra und Taiga runden den Vortrag ab.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Dieter Gandras, Fotojournalist

Drehort:Hamburg
Der Mann im Strom

Donnerstag, 11. August 2016

Spielfilm mit Hans Albers, D 1958, 91 Minuten

 

Der Film- und Kulturschaffende Hamburger Sven Bradly präsentiert und erläutert unter dem Titel "Drehort:Hamburg" Filmklassiker, die nicht nur zwischen Kiez und Hafen spielen, sondern auch Drehorte fernab der touristischen Pfade beinhalten. „Der Mann im Strom“ erzählt die alltägliche Geschichte eines Mannes in den besten Jahren, der von heute auf morgen vom Arbeitsleben ausgeschlossen wird. Die Gesellschaft braucht ihn nicht mehr. Da andere ihn aber brauchen, gibt er nicht auf.
Der 61-jährige Paul Hinrichs macht sich um zehn Jahre jünger, um noch einmal einen Job als Taucher zu bekommen. Als es aber zu einer gewagten Aktion kommt, muss Manfred Thelen, der Hinrichs′ Tochter heiraten möchte, den alten Bergungsingenieur retten. Zusammen bekommen beide schließlich den Auftrag, ein auf Grund liegendes Schiff zu heben. Nach dem Roman von Siegfried Lenz.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 3 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Erläuterungen von Sven Bradly

 
Kiautschou/Tsingtau – das deutsche Schutzgebiet in China 1898 - 1914

Donnerstag, 18. August 2016

Bebilderter Vortrag von Sibylle Spindler, Autorin

 

Chinas tragische Konfrontation mit dem westlichen Ausland im 19. und frühen 20. Jahrhundert prägt das chinesische politische Verständnis bis in unsere Zeit. Ohne Kenntnis dieser Ereignisse lässt sich das moderne China nicht verstehen.

Deutschland war eines der Länder, die sich damals gewaltsam Zugang zu diesem riesigen Markt verschafften. Im November 1897 besetzten Truppen des deutschen Kaiserreichs die Bucht von Kiautschou am Gelben Meer,  erzwangen 1898 die Unterzeichnung eines Pachtvertrages über 99 Jahre. Sie begannen nach modernsten technischen Erkenntnissen und im architektonischen Stil der wilhelminischen Kaiserzeit mit dem Aufbau eines Flottenstützpunktes und einer Musterkolonie. Deren Hauptstadt Tsingtau sorgte in Asien für Aufsehen – bis der Ausbruch des 1. Weltkriegs dem kolonialen Traum ein Ende setzte.

In ihrem bebilderten Vortrag beleuchtet Sibylle Spindler die China-Politik Preussens und des Deutschen Reichs, schildert die Situation in China zur Zeit der Gründung der deutschen Kolonie  und beschreibt das internationale Leben im deutschen Schutzgebiet bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieg.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Sibylle Spindler, Autorin

 
Ikebana & Haiku

Donnerstag, 25. August 2016

Lesung & Vorführung von Barbara Gelis, Botanikerin

 
Ikebana-Arrangements sollen einerseits die Natur in den Lebensraum des Menschen bringen und gleichzeitig die kosmische Ordnung darstellen. Durch das Arrangement stellt der Gestalter sowohl sein Verhältnis zur Natur als auch seine jeweiligen Gefühle dar, die ihn während des Gestaltens bewegen.

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist und häufig in kalligraphischer Form dargestellt wird. Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Zentrales Thema der Ikebana Blumenkunst und der Haiku -Dichtung ist die Darstellung der Jahreszeiten. Die Botanikerin Barbara Gelis führt in die Kunst der Ikebana Blumenkunst ein und liest Haiku Verse vor.

 
Ort: Clubraum
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Lesung & Vorführung
Vortragender: Barbara Gelis, Botanikerin

 
Die Blumen des Jahres

Dienstag, 30. August 2016

Autorenlesung mit Axel Jahn, Moderation: John Langley

 

Loki Schmidt liebte Blumen über alles. So wählte sie jährlich seit 1980 eine Blume des Jahres, stellte sie ausführlich und kenntnisreich vor und lenkte damit den Blick der Öffentlichkeit auch auf seltene und gefährdete Pflanzen. Als erste Blume wurde seinerzeit der Lungen-Enzian gekürt.

Aus dem liebevoll ausgestatteten Buch „Die Blumen des Jahres“, das 2015 erschien, Zeichnungen von Loki Schmidt enthält und mit vielen Farbfotos bestückt ist, liest Axel Jahn, Co-Autor von Loki Schmidt vor.

Moderiert wird die Veranstaltung vom aus Funk und Fernsehen bekannten Gartenbotschafter John Langley. Freuen Sie sich auf einen illustren und kurzweiligen Nachmittag, der in einer kurzen Gesprächsrunde mit dem Publikum endet.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 3 Euro
Veranstaltungsart: Moderierte Lesung
Vortragender: Axel Jahn & John Langley

 
Saphica

Donnerstag, 1. September 2016

Tänze & Phantasien aus dem alten Europa
Martina Kirchhof - Viola da Gamba; Lutz Kirchhof – Renaissance- und Barocklaute

Kirchhof-Duo

Das Kirchhof-Duo präsentiert unter anderem tänzerisch-virtuose und polyphone Musik von Hans Judenkünig, einem der bedeutendsten Instrumentalisten der Renaissance. Seine Werke zeigen die Kunst der Intavolierung, was das Arrangieren beliebter und hochwertiger Kompositionen für die Sololaute bedeutet. Die polyphonen Lieder, Tänze und geistlichen Werke werden kunstvoll den Eigenschaften des Instruments angepasst und lautenspezifisch ornamentiert. Als prachtvolle Ergänzung wird bei Judenkünig der Klang der Viola da Gamba hinzugefügt. Das Programm enthält außerdem geistliche Werke berühmter italienischer Renaissancekomponisten wie Giovanni Pierluigi da Palestrina, Felix Anerius und Rugieri Giovanelli. Es erwartet Sie eine lichtvolle Musik, die in Tanz, Kontemplation und Schwerelosigkeit entführt.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Kirchhof-Duo

Die Ära des roten Drachen
„Afrika: Chinas roter Kontinent. Ein Danaergeschenk?“

Dienstag, 6. September 2016

Vortragsreihe von Dr. Uwe Christiansen, Journalist

 

Das Bild des „Schwarzen Kontinents“ in den Medien wird derzeit maßgebend geprägt durch Flüchtlingsströme über das Mittelmeer, durch Epidemien wie Ebola sowie durch terroristische Krisenherde unter anderen in Mali, Nigeria und Somalia. Unsere mediale Wahrnehmung drängt dabei eine Entwicklung in den Hintergrund, von der immer mehr Afrika-Kenner glauben, dass durch sie die Bedeutung des „Schwarzen Kontinents“ zunehmen wird: der neue  Wettlauf um Afrikas Reichtümer.

Einen vorderen Platz nimmt dabei China ein. Der Vortrag fragt: Welche Interessen hat China in Afrika, welche besonderen Beziehungen bestehen zu diesem Kontinent, gestaltet China sein afrikanisches Engagement anders als der Westen? Gefragt wird ebenfalls nach den Stolpersteinen der chinesisch-afrikanischen Partnerschaft und nach den Perspektiven der Zusammenarbeit.  

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Uwe Christiansen, Journalist

 
Polka, Walzer und Ungarische Melodien

Dienstag, 13. September 2016

Konzert für Violine und Klavier
Zoltan Udvarnoki, Violine
Adam Hegyes, Klavier

 

Er ist ein Meister der Violine. Zoltán Udvarnoki konzertierte 20 Jahre als Orchestermusiker in Gelsenkirchen. Am Operettentheater in Budapest fungierte er obendrein als Konzertmeister. Mit seinem ungarischen Temperament und seiner charmanten wie witzig- kurzweiligen Moderation zieht er das Publikum sofort in seinen Bann. Seit 1999 gibt Zoltan Udvarnoki Konzerte in Deutschland und Österreich und blickt auf unzählige, begeisternde Auftritte zurück. Sein hinreißendes Spiel gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Adam Hegyes am Flügel garantiert einen Konzertnachmittag auf höchstem Niveau. Ungarische Melodien, Walzer und beschwingte Polka stehen im Augustinum Hamburg auf dem Programm

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Zoltan Udvarnoki & Adam Hegyes

 
Gustaf Gründgens – eine deutsche Künstlerkarriere

Donnerstag, 15. September 2016

Vortrag von Dieter Strauß, Referent & Sachbuchautor

 

In fünf Akten erzählt Dieter Strauß aus dem Leben des legendären Schauspielers und Regisseurs Gustaf Gründgens. Er berichtet über dessen Ausbildung und seine ersten Engagements in den „roaring twenties“ in Hamburg. Seine Kontakte zu Erika und Klaus Mann, die Zeit als NS-Intendant in Berlin, die Adenauer-Zeit zwischen 1947 und 1955 in Düsseldorf und das zweite Hamburger-Engagement bis zu seinem Tod 1963 werden beleuchtet.

Der Vortrag basiert auf  ausführlichen Gesprächen, die Dieter Strauß vor vielen Jahren mit Gustaf Gründgens inzwischen verstorbenen, zweiten Ehefrau, Marianne Hoppe, führen konnte.

 

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro; ermäßigt 3 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dieter Strauß
Betreutes-Wohnen-Hamburg

Augustinum Hamburg

Google-Maps Profil
Neumühlen 37
22763 Hamburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Annett Hauptmann
Telefon: 040 / 39 194 - 400

 

 

Kontakt

Empfang 040 / 391 94 - 0
Kultur 040 / 391 94 - 300