Kulturveranstaltungen

Unser Theater - kultureller Treffpunkt für Bewohner und Gäste

Als Bewohner des Augustinum Freiburg haben Sie ein eigenes Theater mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm im Haus, welches zugleich kultureller Anziehungspunkt für viele Gäste aus der Umgebung ist.

Kontakt zum Kulturreferat

Dagmar Lohbreier
Tel.: 07 61 / 47 85 - 809

no edit

Unser aktueller Veranstaltungskalender in der Seniorenresidenz Freiburg

 
Schlafe nicht, wenn Liebe spricht

Sonntag, 14. Februar 2016

Schubertiade zum Valentinstag für Solostimmen mit Männerchor

 

Zu Beginn ihrer sechsten Konzertsaison widmet sich der Veranstalter klangwerk LIED dem Großmeister des romantischen Klavierlieds Franz Schubert. Neben Kompositionen für vier- bis achtstimmigen Männerchor werden selten aufgeführte Lieder, in denen Schubert Solostimmen mit Männerchor und Klavierbegleitung kombiniert, zu hören sein. Was aber alle diese Kompositionen eint, ist ihr ganz besonderer Farbenreichtum aus Solo-Melodie und zart-warmer bis kraftvoller achtstimmiger Begleitung.

Interpreten des Konzerts sind die junge Berliner Mezzosopranistin Jennifer Gleinig, der international erfolgreiche Freiburger Bariton Georg Gädker und der Pianist Hansjacob Staemmler. Als besondere Gäste darf man sich auf die Mitglieder des Ensembles Vocapella Limburg freuen, die in der Kategorie Männerchor unter anderem den Deutschen Chorwettbewerb gewonnen haben.

Kartenvorverkauf ab Anfang Januar über musicus, Salzstr. 41/43, Telefon 0761/8879 0074 unter info@klangwerklied.de und an der Abendkasse mit AK-Zuschlag.

Ort: Theater 
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 15 Euro im Vorverkauf und für Bewohner, 19 Euro (Gäste) 
Veranstaltungsart: Schubertiade zum Valentinstag  
Vortragender: Jennifer Gleinig, Georg Gädker, Hansjacob Staemmler, Mitglieder des Ensembles Vocapella Limburg 

Cinema Augustinum
Beltracchi - Die Kunst der Fälschung

Dienstag, 16. Februar 2016

Dokumentarfilm, D 2014, Länge: 96 Minuten
Regie: Arne Birkenstock

 

Der Dokumentarfilm erzählt höchst amüsant von dem größten europäischen Kunstfälscher-Skandal der Nachkriegsgeschichte. Er zeigt den Maler Wolfgang Beltracchi bei dem, was dieser als seinen Beruf verstand, beim Fälschen. Beltracchis Bilder sind keine Kopien, sondern wurden von ihm erfunden und doch eindeutig einem bestimmten Künstler zuzuordnen. Keine Galerie, kein Experte hatte Zweifel an ihrer Authentizität, Beltracchi wurde reich damit. Schließlich beging er den Fehler, der alles auffliegen ließ.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Dokumentarfilm
Vortragender:  

Wissenschaft heute 
Sich selbst verlieren und alles gewinnen

Freitag, 19. Februar 2016

Ein Physiker greift nach den Sternen

Buchvorstellung mit dem Autor Prof. Dr. Markolf H. Niemz
Kooperationsveranstaltung des Augustinum Freiburg mit dem Kreuz Verlag

 

Es klingt verrückt: Für den Physiker und Bestsellerautor Prof. Markolf Niemz sind Raum und Zeit Adjektive, und das Ich ist ein Verb. Damit stellt er unsere Welt auf den Kopf, und die Physik gibt ihm Recht! Wir leben in einer Welt, in der wir uns gut orientieren können, doch sind wir oft ratlos, wenn es um tiefere Fragen des Lebens geht. Niemz zeigt mit seiner klaren Sprache, woran es liegt. Wir arrangieren uns mit zahlreichen Illusionen: die Illusion vom materiellen Glück, von der individuellen Freiheit und von einem personalen Ich. Was im Alltag taugt, erweist sich aber als Ballast, wenn wir über Gerechtigkeit nachdenken, über den Sinn von Leben und Tod oder gar über einen allmächtigen Gott. Mit Scharfsinn nimmt Niemz uns in seinem neuen Buch so manche Illusion und schenkt uns ein neues Ich-Erleben.

Prof. Dr. Markolf H. Niemz ist Physiker und hat einen Lehrstuhl für Medizintechnik an der Medizinischen Fakultät Mannheim und der Universität Heidelberg. Seine Bücher sind Bestseller und seine Lesungen und Vorträge Publikumsmagneten, die den Dialog zwischen Wissenschaft und Religion beleben.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Buchvorstellung
Vortragender: Prof. Dr. Markolf H. Niemz

Galerie Augustinum 
Zwischen Traum und Erwachen

Montag, 22. Februar 2016 - 17. April 2016

Ausstellung mit fotografischen Arbeiten von Ute Knüfer

 

Die fotografischen Arbeiten der Künstlerin Ute Knüfer sind von farbintensiver Unschärfe geprägt. Sie „malt“ mit der Kamera. Dabei nähert sie sich einem Dazwischen, das alle Menschen aus ihren Träumen kennen. Schemenhaft, unscharf und diffus erscheinen die Motive, und wie nach dem Erwachen will man nach den fragilen Fragmenten der Traumbilder greifen und sie festhalten. Jede Fotografie scheint eine Geschichte zu erzählen und bleibt doch unbestimmt.

Ute Knüfer fotografiert von Kindheit an und seit 2000 ist die Fotografie ein eigenständiges künstlerisches Ausdrucksmittel.

Ausstellungseröffnung am 22.02. um 19:00 Uhr.

Die Ausstellung ist täglich von 10:00-20:00 Uhr zu sehen.

 

 

Ort: Galerie 
Uhrzeit: 19:00 - 20:00
Eintritt:
Veranstaltungsart: Ausstellung 
Vortragender: Ute Knüfer 

Afterwork Bigband Jazz
Swingin’ Big in a Small Band 2

Mittwoch, 24. Februar 2016

Die Kilian Heitzler Bigband in kleinen Besetzungen

 

Auf Wunsch der KHBB-Musiker stehen an diesem Abend die „kleinen Besetzungen“ im Mittelpunkt. Sie bieten den Solisten mehr Spielraum. Erleben sie die Solistinnen und Solisten hautnah, ohne „Netz und doppelten Boden“. Besetzungen vom Quartett bis zum Oktett werden zu hören sein. Als besonderes „Schmankerl“ sitzt Kilian Heitzler, der „Chef" der Bigband, am Schlagzeug.

Das für Februar geplante Konzertthema „The Music of Pat Metheny“ wird auf den 27. April 2016 verschoben.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: freiwilliger Kostenbeitrag erbeten
Veranstaltungsart: Bigband Jazz 
Vortragender: Kilian Heitzler Bigband  

 
Novalis’ Traum oder die Entdeckung der Blauen Blume

Samstag, 27. Februar 2016

Musik der Romantik für Flöte und Klavier mit dem Duo Mattick/Huth
Texte von Novalis, Heinrich Heine und Joseph von Eichendorff

 

Die blaue Blume war für die Romantiker, Musiker wie Schriftsteller, das Symbol ihres Lebensgefühls, der Sehnsucht. Kein Instrument vermochte dieses Sehnen, die Suche nach dem Unerreichbaren, so vollkommen zum Ausdruck zu bringen wie die Flöte, deren Klang für Innigkeit und tiefes Gefühl steht. Gleichzeitig aber war die Flöte das Instrument reisender Virtuosen, die von Petersburg bis Paris in den großen Konzertsälen mit ihrem Können Furore machten. Beide Aspekte, virtuose Bravour und romantische Innigkeit, kommen im Konzertprogramm „Auf der Suche nach der blauen Blume“ zum Tragen. Zusammen mit kurzen Texten romantischer Schriftsteller zeichnen die poetischen Klänge das romantische Lebensgefühl in seiner ganzen Gefühlstiefe nach.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 10 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Musik der Romantik für Flöte und Klavier mit Texten
Vortragender: Duo Mattick/Huth

Helfer im Alltag – Technik für Senioren

Mittwoch, 2. März 2016

Impuls-Vortrag von Regina Bertsch, Seniorenbüro der Stadt Freiburg

 

Schon jetzt gibt es viele kleine und große technische Hilfen und Dienstleistungen, welche die Selbstständigkeit, Mobilität, Kommunikation und Sicherheit im Alter unterstützen.Die Palette reicht von kleinen Alltagshelfern wie Greifhilfen, Beleuchtung mit Bewegungsmelder, Wasserschutz, Hausnotruf, Großtastenhandys, Tablets, Erinnerungsgeräte bis hin zu Ortungsgeräten.

Seit 2014 gibt es im Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt die kommunale Beratungsstelle "Besser leben im Alter durch Technik", die neutral und anbieterunabhängig über dieses Thema berät.

Beim Vortrag können Sie verschiedene technische Möglichkeiten, die das tägliche Leben erleichtern, kennenlernen und ausprobieren.

Ort: Veranstaltungsraum Nashorn
Uhrzeit: 17:00
Eintritt:  
Veranstaltungsart: Impulsvortrag
Vortragender: Regina Bertsch

Cinema Augustinum
Verstehen Sie die Béliers?

Freitag, 4. März 2016

Filmkomödie, F 2014, FSK frei, 104 Minuten
Regie: Eric Lartigau
Darsteller: Karin Viard, François Damiens, Éric Elmosnino, Louane Emera

 

Paula lebt gemeinsam mit ihrer Familie auf einem Bauernhof. Das Besondere an der Familie Bélier ist, dass alle bis auf Paula - Mutter Gigi, Vater Rodolphe und Bruder Quentin - gehörlos sind. Paula ist ihre wichtigste Verbindung zur Außenwelt. Mit ihr sind sie ein eingespieltes, humorvolles Familienteam. Doch als Paula im neuen Schuljahr in die Chor-AG eintritt und der Chorleiter ihre Stimme entdeckt, gerät die sonst so selbstverständliche Arbeitsteilung und die spielerische Verbindung zwischen der Welt der Hörenden und der Gehörlosen aus dem Gleichgewicht: Paula träumt davon, in Paris Gesang zu studieren. Doch wie kann sie das einer taubstummen Familie nahebringen?

„Verstehen Sie die Béliers?“, der neue Publikumsliebling aus Frankreich, ein Film, der das Leben feiert und das Herz der Zuschauer schon nach wenigen Minuten erobert und nicht mehr loslässt.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

 
Kunst unter der Lupe!

Montag, 7. März 2016

2-Tage-Kurs jeweils von 15:00-16:30 Uhr mit Judith Neumann M.A., Kunsthistorikerin

 

Man kennt das Gefühl nur zu gut: Sie stehen vor einem Kunstwerk, bemühen sich um Verständnis, finden aber keinen richtigen Zugang zum Objekt. Wie lässt sich das ändern? Anhand von Beispielen aus den Bereichen der Skulptur, Malerei und Architektur werden in diesem Kurs das differenzierte Sehen, das Einordnen und die Sensibilisierung für vielfältige Lesarten von Kunstwerken angeleitet. So entstehen neue Zugänge in die Welt der Kunst. Für alle Kunstinteressierten, die Freude am intensiven, gemeinsamen Betrachten von Kunstwerken haben.

Zweiter und letzter Termin: Do., 10.03.2016, 15:00-16:30 Uhr

Schriftliche Anmeldung bis 29. Februar über den Empfang oder per Mail an d.lohbreier@augustinum.de

Ort: Veranstaltungsraum Nashorn
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Kursgebühr 14 Euro, 16 Euro (Gäste)  
Veranstaltungsart: Kurs 
Vortragender: Judith Neumann M.A. 

Von Ritualen, Brauchtum, Tradition 
Alles hat seine Zeit

Dienstag, 15. März 2016

Bildvortrag von Prof. Dr. Werner Mezger

 

So selbstverständlich uns heute Uhr und Kalender erscheinen – alle Systeme der Zeiteinteilung haben ihre Kulturgeschichte. Dabei ist den meisten Menschen kaum mehr bewusst, dass die Konstruktion des Kirchenjahres, dessen Hochfeste, liturgische Zyklen und Heiligengedenktage auch noch in der säkularisierten Welt von heute unsere Lebensrhythmen bestimmen. Anhand von Bildzeugnissen zeigt der Professor für Europäische Ethnologie, wie Menschen unterschiedlichster Epochen mit dem ebenso abstrakten wie allgegenwärtigen Phänomen Zeit umgehen und wie sich das Verhältnis unserer Gesellschaft dazu im Lauf der Zeit gewandelt hat.

Ort: Theater 
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Bildvortrag 
Vortragender: Prof. Dr. Werner Mezger 

 
Straight Ahead

Samstag, 19. März 2016

Die Jazzband der Freiburger Jazz & Rock Schule
Leitung: Holger Rohn

 
Gemeinsam in die Welt des Jazz eintauchen, seiner Kreativität freien Lauf lassen, sich gegenseitig inspirieren, Groove und Sound zusammen erleben – das ist erklärtes Ziel der Amateurband Straight Ahead. Unter der Leitung des bekannten Saxophonisten Holger Rohn haben sich elf Musikerinnen und Musiker in der Besetzung E-Gitarre, Piano, Kontrabass, Schlagzeug, Gesang und eine komplette Bläserbesetzung gefunden, um bekannte Jazz-Standards von Swing, Bossa Nova sowie auch Titel aus dem Rock-Pop-Bereich zu spielen. Bei den Soli lässt Holger Rohn den Musikern freien Lauf. So kann jeder seinen individuellen Stil entwickeln und wird zu solistischen Höhenflügen angespornt. Erleben Sie die pure Musikbegeisterung.
Ort: Theater 
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: freiwilliger Kostenbeitrag 
Veranstaltungsart: Jazzmusikabend 
Vortragender: Straight Ahead 

 
Schmetterlinge - Gaukler der Lüfte

Dienstag, 22. März 2016

Bildvortrag von Claudia Widder
Kooperationsveranstaltung mit dem NABU, Ortsgruppe Freiburg

 

„Weißer Waldportier“, „Schornsteinfeger“, „Weißbindiges Wiesenvögelchen“ –diese wunderlichen Namen verbindet man unschwer mit den Schmetterlingen unserer Heimat. Claudia Widder entführt in die faszinierende Welt der bunten Flugkünstler und berichtet über ihre Lebensweise und Entwicklung. Seit über zehn Jahren beobachtet und zählt die Referentin im Auftrag des Naturschutzes die hiesige Schmetterlingspopulation und leistet damit wichtige Grundlagenarbeit für das bundesweite Tagfaltermonitoring. Erfahren Sie mehr über die unbekannte Welt der Tagfalter und staunen Sie über ihre filigrane Schönheit und den Artenreichtum.

 

Ort: Theater 
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: freiwilliger Kostenbeitrag 
Veranstaltungsart: Bildvortrag  
Vortragender: Claudia Widder 
Theater-Seniorenresidenz-Freiburg

Link zu einer Tour durchs Stiftstheater vom Panorama-Fotografen Martin Handte


Augustinum Freiburg

Google-Maps Profil
Weierweg 10
79111 Freiburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Christoph Pfändler
Tel.: 07 61 / 4785-802

Kontakt

Empfang 07 61 / 4785-0
Beratung 07 61 / 4785-802
Kultur 07 61 / 4785-809