Kulturveranstaltungen

Kultur und Geselligkeit

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt bei unseren Bewohnern einen hohen Stellenwert. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein.

Kontakt zum Kulturreferat

Sandra Zechiel
Tel.: 061 96 / 201 - 803

no edit

Das aktuelle Kulturprogramm der Seniorenresidenz Bad Soden

Cinema Augustinum
Honig im Kopf

Freitag, 28. August 2015

Einfühlsame Komödie

 

Deutschland 2014; Regie: Til Schweiger

mit Til Schweiger, Dieter Hallervorden, Emma Schweiger u.a.

Besorgt verfolgen Niko und seine Familie, wie sein an Alzheimer erkrankter Vater Amandus mehr und mehr seine Erinnerung verliert. Einzig ein Venedigaufenthalt vor einigen Jahrzehnten, bei dem er seine Frau kennengelernt hatte, bleibt dem ehemaligen Tierarzt stets im Gedächtnis lebendig. Weil sie fürchtet, ihr Großvater könne ins Pflegeheim abgeschoben werden, büchst die elfjährige Tilda mit Amandus aus und macht sich auf den Weg nach Venedig. Die Eltern heften sich an ihre Fersen - und erleben selbst ein Abenteuer, das sie nicht vergessen werden.

Eine Komödie… über die tabuisierte Krankheit Alzheimer? Erfolgsfilmemacher Til Schweiger hat es gewagt und wird nicht nur von der Deutschen Gesellschaft für Alzheimer e.V. dafür gelobt, sondern auch von über 6 Millionen Kinobesuchern.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren kostenlosen Kulturflyer monatlich per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stifstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Wirtschaftliche Fehlentwicklungen minimieren

Dienstag, 8. September 2015

Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Claus Köhler

 

Arbeitslosigkeit insbesondere Jugendlicher und Chancenlosigkeit werden in einer zusammenrückenden globalen Welt nicht mehr nur hingenommen. Die Flüchtlingsströme dokumentieren das. Es gilt Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Ersparnisse, vor allem für das Alter, werden schwer erarbeitet. Sie dürfen durch Preissteigerungen nicht dezimiert werden. Auch wenn es so scheint, dass das Problem in Europa kaum noch besteht, aus der globalen Welt ist es keinesfalls verbannt. Es gilt Preissteigerungen zu bekämpfen.

Wechselkursschwankungen behindern immer wieder den Austausch von Waren, Dienstleistungen und Kapital. Es gilt, stabilere Verhältnisse zu schaffen.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren Kulturflyer kostenlos per Mail zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Dr. h.c. Claus Köhler

 
Hörschädigung – (k)eine Frage des Alters

Mittwoch, 9. September 2015

Vortrag von Danielle Chlupka

 

Informationen und Anregungen zu diesem in der Gesellschaft eher sensiblen Thema möchte Ihnen eine selbst Betroffene geben: Danielle Chlupka, Hörgeschädigtenpädagogin im SchulCentrum Augustinum, München.

Sie beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

Was bedeutet es im täglichen Leben hörgeschädigt zu sein? Welche Ursachen und Auswirkungen hat eine Hörschädigung möglicherweise? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet sie vielleicht sogar? Welche technischen Hilfsmittel gibt es? Welche Hör- und Kommunikationsstrategien können helfen, aktiv und autark am sozialen Leben teilzunehmen?

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Danielle Chlupka

Die Dreigroschenoper

Freitag, 11. September 2015

Theaterstück von Berthold Brecht

 

Musik: Kurt Weill

Gastspiel des Ensembles Webers Artists

Regie und Leitung: Bernhard Weber

·         Mit Marko Fromanek, Tom Keidel, Suntje Freier, Gunda und Bernhard Weber, Saskia Junggeburth, Matthias Weber sowie Eva Bartha am Flügel 

Die Dreigroschenoper ist das weltweit wohl populärste deutsche Theaterstück des 20. Jahrhunderts. Das Stück entführt direkt ins Rotlichtmilieu Sohos der frühen 20er Jahre, wo der Konkurrenzkampf zwischen Peachum, dem Bettlerkönig und Kopf der Londoner Bettelmafia, und dem Verbrecher Macheath, der gute Beziehungen zum Polizeichef unterhält, in vollem Gange ist.

Mackie Messer heiratet Polly Peachum, die Tochter des Bettlerkönigs. Er und seine Frau sehen durch die Heirat Pollys das Fundament ihres Gewerbes bedroht und liefern Mackie ans Messer. Doch wer macht sich hier schuldig? Am Ende stellt sich die berühmte Frage: „Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“.

In dieser Dachkammerinszenierung ersetzt die Konzertpianistin Eva Bartha ein ganzes Orchester und untermalt damit Ohrwürmer wie die Moritat von Mackie Messer, die Zuhälterballade oder den Kanonensong.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 18,00 Euro
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Webers Artists

Die Wissenschaft zu Gast
Wie man nicht reich werden kann an der Börse!

Dienstag, 15. September 2015

Vortrag von Bernhard Schüller

 

Der Kapitalmarkt dient dazu, Unternehmen Geld für Investitionen zu verschaffen. Eine dafür geeignete Institution ist die Börse- jedoch werden auch außerhalb umfangreiche Geschäfte getätigt. Aber immer noch fehlen ausreichende Schutzzäune, um insbesondere private Investoren vor Spekulationen und Blasen zu schützen. Auch die Hoffnung von Anlegern, an der Börse risikolos reich werden zu können, endet oft mit Verlusten.

Im Vortrag wird erläutert, wie man sich bei Investitionen an der Börse verhalten sollte, aber auch, was vollmundige Versprechen von Beratern wert sind und welche Prognosen regelmäßig in die Irre führen.

Bernhard Schüller ist ehemaliger Vorstand der Gruppe Deutsche Börse AG und Dozent der Universität des 3. Lebensalters.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Berhard Schüller

 
Ich wollte mich mal ausreden lassen - Gunther Emmerlich singt und liest

Donnerstag, 24. September 2015

Gunther Emmerlich singt und liest

 

Gunther Emmerlich trägt Texte vor und singt bekannte und beliebte Melodien mit seiner markanten Bassstimme.

2007 hatte er sich dem Schreiben zugewandt und sein erstes Buch „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ war ein voller Erfolg. Nun hat Gunther Emmerlich nachgelegt. Im neuen Buch „ZUGABE“ erzählt er noch mehr aus seinem abwechslungsreichen Leben: Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges. Wie immer bei ihm - humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd.

Emmerlich moderiert die unterschiedlichsten TV-Sendungen, singt Oper, Musical, Kirchenkonzerte, jazzt mit der Semper-House-Band, interpretiert Chansons, gibt Liederabende – eben ein echter Entertainer, wie er im Buche steht.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu. Kontaktieren Sie uns!

Ort: Stifstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 18 Euro
Veranstaltungsart: Musikalische Lesung
Vortragender: Gunther Emmerlich

Cinema Augustinum
Still Alice - Mein Leben ohne gestern

Freitag, 25. September 2015

Drama nach dem Roman von Lisa Genova

 

USA, F 2014

Regie: Richard Glatzer & Wash Westmoreland mit Juliane Moore, Kristin Steward, Alec Baldwin, Kate Bosworth, Hunter Perrish u.a.

Dr. Alice Howland ist eine Frau der Worte – als beliebte Professorin der Columbia University lehrt sie Linguistik. Doch plötzlich fehlen ihr diese bei einem Vortrag. Alice treibt gerne Sport, auf einmal verläuft sie sich jedoch auf dem Campus beim Joggen. Dann bekommt sie die erschütternde Diagnose: Sie leidet an Demenz.

Ihre Erkrankung hat Konsequenzen für ihr ganzes Umfeld: Da die Krankheit in ihrem Fall erblich ist, sind vielleicht auch ihre Kinder betroffen; doch das ist nicht der einzige Konflikt, der innerhalb der Familie aufbricht. Schließlich kann sie ihren geliebten Beruf nicht mehr ausüben… doch sie kämpft und will ihre Teilhabe an der Gesellschaft nicht aufgeben.

Juliane Moore wurde für ihre sensible Darstellung mit dem Golden Globe und Oscar ausgezeichnet. Von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. wird der Film empfohlen, auch weil er die Auswirkungen auf das Umfeld einer jung Erkrankten eindrücklich darstellt.

Interessieren Sie sich für das Kulturprogramm des Augustinum Bad Soden? Gerne schicken wir Ihnen unseren monatlichen Kulturflyer kostenlos per Post zu.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Theater Augustinum
Theatersaison 2015/16

Dienstag, 20. Oktober 2015

Unsere Theatervorstellungen in der nächsten Saison

 

Bestellen Sie ab sofort Ihr Abonnement:

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:30 Uhr; 3-Länder Theateragentur; Pygmalion; Komödie von George Bernhard Shaw mit Dieter Ballmann

Dienstag, 24. November 2015, 19:30 Uhr; Velvets Theater gGmbH, Wiesbaden; Die kleine Meerjungfrau Rusalka; Schwarzes Theater nach Andersen mit der Musik Dvoraks

Dienstag, 26. Januar 2016, 19:30 Uhr; a.gon Theater GmbH; Mr. & Mrs. Nobel; Schauspiel von Esther Vilar mit Michael Roll

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:30 Uhr; Hamburger Kammerspiele; Chuzpe; Komödie von Lily Brett mit Ulrike Folkerts und Joachim Bliese

Donnerstag, 14. April 2016, 19:30 Uhr; Kempf Theatergastspiele GmbH; Die Marquise von O; Schauspiel von Heinrich v. Kleist mit Lisa Wildmann

Platzgruppen          Abonnement       Einzelkarte

I   (2-10)               120 Euro               28 Euro

II  (1, 11-14)          110 Euro               26 Euro

III (15)                    95 Euro              22 Euro

 
Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 22-28 Euro
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender:  

Augustinum Bad Soden

Google-Maps Profil
Georg-Rückert-Straße 2
65812 Bad Soden

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christina Wirges
Tel. 061 96 / 201-802

Kontakt

Empfang 061 96 / 201-0
Beratung 061 96 / 201-802
Kultur 061 96 / 201-803