Kulturveranstaltungen in der Seniorenresidenz Aumühle

Kultur erleben im Augustinum Aumühle

Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in der Augustinum Seniorenresidenz Aumühle ist das Stiftstheater. Als eine der ersten Kulturadressen der Region ist das Augustinum auch begehrter Kooperationspartner, zum Beispiel für die Volkshochschule Aumühle / Wohltorf oder den Filmring Reinbek.

Kontakt zum Kulturreferat

Franziska Alberg

Tel.: 04104 / 691 – 809

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Aumühle

Cinema Augustinum
Ein Mann namens Ove

Sonntag, 11. Dezember 2016

Tragikomödie; Schweden 2016; 117 Min

Foto: Verleih

Regie: Hannes Holm

Darsteller: Rolf Lassgård, Bahar Pars, Filip Berg

Der grantige Rentner Ove ist in seiner Nachbarschaft denkbar unbeliebt. Er meldet Falschparker, inspiziert die Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung und blafft spielende Kinder an. Dabei hätte Ove eigentlich besseres zu tun, er möchte nämlich sterben: Seit dem Tod seiner geliebten Frau versucht er, seinem ihm nun sinnlos erscheinenden Leben ein Ende zu setzen. Gerade als er wieder einen neuen Versuch unternimmt, brettern seine neuen Nachbarn mit dem Auto in Oves Briefkasten und unterbrechen seine Bemühungen – doch was den Griesgram zunächst mächtig auf die Palme bringt, entpuppt sich als wahrer Glücksfall, denn nach und nach entdeckt der Witwer, der hinter seiner rauen Schale einen samtweichen Kern verbirgt, dass es direkt um ihn herum immer noch Dinge gibt, für die es sich zu leben lohnt.

"Eine wunderbare Komödie aus Schweden, bei der man aus vollem Herzen lachen aber auch weinen kann – und dankbar ist, im Kino diesen Mann namens Ove kennengelernt zu haben. - Prädikat besonders wertvoll." Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: In Kooperation mit dem Filmring Reinbek.

 
Romantische Musik und weihnachtliche Klänge

Montag, 12. Dezember 2016

Konzert mit dem Essener Gitarrenduo Bernd Steinmann & Stefan Loos

Foto: Steinmann & Loos 

Nach mehr als 25-jähriger Bühnenerfahrung präsentiert das professionelle Gitarrenduo Musik aus seinen verschiedenen Veröffentlichungen „My Spanish Dream“ „Weihnachtslieder für zwei Gitarren“, „Granada“ und „Spanish Colours“: Virtuose Gitarrenmusik - weihnachtlich, klassisch, spanisch und mit viel Spielfreude vorgetragen.

Geprägt wurde das professionelle Bild der Künstler durch Studien an der Folkwang Universität der Künste Essen und Duisburg und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, durch langjährige Lehrtätigkeiten an Musik - und Hochschulen sowie durch CD-, Buch - und Notenveröffentlichungen, Opern – und Orchesterproduktionen und zahlreiche Konzerte im In- und Ausland.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Bernd Steinmann & Stefan Loos

 
Carl Orff: „Die Weihnachtsgeschichte“

Samstag, 17. Dezember 2016

Ein musikalisches Krippenspiel mit der Wohltorfer Kinderkantorei, Kurrende und Instrumenten

Foto: Wohltorfer Kinderkantorei 

„Die Weihnachtsgeschichte“ von Carl Orff (1895-1982) ist ein traditionelles Krippenspiel im besten Sinne. Eine ursprünglich in bayrischer Mundart verfasste Textvorlage nach dem Weihnachtsevangelium des Lukas’ – für diese Aufführung ins Hochdeutsche übertragen – kombiniert mit volkstümlichen Melodien wie z. B. „Joseph, lieber Joseph mein“ versprechen eine freudige Einstimmung auf Weihnachten.

Die ca. 50 Kinder im Alter zwischen 5-12 Jahren singen, sprechen und spielen solistisch und im Ensemble. Sie werden begleitet von zahlreichen Instrumentalisten am so genannten „Orff´schen Instrumentarium“: Glockenspiele, Xylophone und Schlagwerk, hinzu kommen Flöten und Streicher. Gespannt wird auch der erneute Auftritt der (fast) lebensgroßen Tiere, die die heiligen drei Könige begleiten, erwartet: Pferd, Kamel und Elefant! Sie wurden im vergangenen Jahr vom Maskenbildner Lars Maué und einem großen Workshop-Team im Wohltorfer Gemeindehaus hergestellt.

Das ca. 30-minütige Werk wird umrahmt von Weihnachtsliedern zum Hören und Mitsingen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: frei, Spenden sind willkommen
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Wohltorfer Kinderkantorei

Lesezeichen
Die sagenhaften Fälle von Hercule und Herkules

Freitag, 20. Januar 2017

ChrisTine Urspruch liest Agathe Christie

© Mathias Bothor _photoselection_honorarpflichtig
Vorhang auf für ChrisTine Urspruch, die auf der Bühne des Augustinum aus Agatha Christies Kurzgeschichtensammlung „Die ersten und die letzten Arbeiten des Herkules“ liest. Die Schauspielerin kehrt für diesen Abend zu ihren Wurzeln als Theaterschauspielerin zurück, denn bekannt ist ChrisTine Urspruch vor allem aus Film und Fernsehen: Das „Sams“, Kinderärztin Dr. Valerie Klein und die Pathologin Silke Haller im Münsteraner Tatort – von ihrem Chef Professor Börne boshaft „Alberich“ genannt – sind nur drei von vielen prägnanten Rollen. ChrisTine Urspruch und die Grande Dame der Kriminalschriftstellerei versprechen einen unterhaltsamen Abend, mit Hercule Poirot als Ermittler. Bevor der Privatdetektiv seine Karriere beendet, will er noch zwölf Fälle lösen, die es an Schwierigkeit mit den sagenhaften Taten seines antiken Namensvetters Herkules aufnehmen können. Agatha Christie schrieb das Buch bereits in den vierziger Jahren, wartete mit der Veröffentlichung aber bis 1976. Warum, das erfahren Sie in der Lesung von ChrisTine Urspruch.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: ChrisTine Urspruch

Ideenreich
Die Mutter aller Innovationen

Mittwoch, 15. März 2017

Eine verblüffend erhellende Kulturgeschichte
Beamer-Show von und mit dem Fotografen Thomas Herbrich

Foto:T.Herbrich
Eine Frage: Welche Idee hat die Entwicklung unserer Kultur so beeinflusst wie keine andere? Ein paar Tipps geben wir Ihnen: Es handelt sich um einen Gegenstand, der zu Recht die Mutter aller Innovationen genannt werden kann. Er kostet nur wenige Cents und jeder hat ihn – wahrscheinlich sogar mehrfach – zuhause. Unsere gesamte (Schrift-)Kultur beruht auf ihm, er hat allen Erfindungen den Weg geebnet und den Alltag über viele Jahrhunderte geprägt. Ohne ihn gäbe es keine Tapeten, Gardinen oder Teppiche. Er ist nicht nur wichtig für die NASA, auch zum Flirten lässt er sich effektiv einsetzen. Sind Sie jetzt neugierig geworden? Thomas Herbrich hat für seine unterhaltsame und spektakuläre Show nahezu vier Jahre lang recherchiert. Er ist ein weltweit angesehener Fotograf, bekannt für sensationelle Bildbearbeitungen und Special Effects, auch für Hollywood-Blockbuster. Seit Jahren steht er mit Vorträgen über seine Fotografie und über kulturhistorische Themen auf der Bühne, die Jung und Alt faszinieren. Lassen Sie sich überraschen!
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Beamer-Show
Vortragender: Thomas Herbrich
Kultur-Betreutes-Wohnen-Aumuehlen

Augustinum Aumühle

Google-Maps Profil
Mühlenweg 1
21521 Aumühle

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Christel Wildenburg
Tel. 041 04 691 - 804



Kontakt

Empfang 041 04 691 - 0
Kultur 041 04 691 - 809