Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Hamburg

Highlights für Bewohner und Gäste

Als exklusives Seniorenheim in Hamburg bietet das Augustinum seinen Bewohnern auch ein eigenes hochwertiges Kulturprogramm. Von Konzerten und Gastspielen im eigenen Theater bis hin zu Kunstausstellungen und Vortragsreihen reichen die Veranstaltungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Markus Assmann
Tel.: 040 / 391 94 - 300

Unser aktueller Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Hamburg

Tapetenwechsel - Die bewegten 60er Jahre
1968 als Mythos, Chiffre und Zäsur

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Vortrag von Dr. Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler

© Wolfgang Kraushaar

In der Erinnerungskultur der Bundesrepublik spielt „1968“ die Rolle eines Ursprungsmythos. Der damaligen Protestbewegung wird auch von der Zeitgeschichte die Rolle einer historischen Zäsur eingeräumt.

1968 war ein von einer vergleichsweise kleinen Minderheit durchexerziertes gesellschaftliches Experiment und eine starke politische Herausforderung. Die Veränderung der Mentalitäten, der Lebensstile und Lebensentwürfe, die Ausbildung zivilgesellschaftlicher Normen, die Liberalisierung der neuen Mittelschichten wären ohne die von der damaligen Bewegung freigesetzte Schubkraft vermutlich kaum denkbar gewesen.

Aber auch Verirrungen wie der linke Terrorismus, die Parteiergreifung für den Sowjetkommunismus und den Maoismus gehören zu diesem umstrittenen Erbe mit dazu. Aber auch die Ökologie- und die Frauenbewegung, die Gründung einer grünen Partei und die Ausbreitung von Bürgerinitiativen sind Folgeprodukte des damaligen Aufbruchs.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Wolfgang Kraushaar

Ein jeder Narr tut was er will

Donnerstag, 1. November 2018

Ein Solo-Theaterstück mit Texten von Wilhelm Busch, über Wilhelm Busch, mit Wilhelm Busch

© Dietfried Moll

Regie: Jan Burdinski

Bearbeitung: Markus Veith

Das Publikum besucht den Maler, Dichter, Philosophen und Humoristen in seiner Werkstatt. Busch, der nicht als ‚netter‘ Mensch gilt, vielmehr als schrulliger, lebenslang lediger Einsiedler, ist zunächst nicht begeistert davon, dass ihm jemand über die Schulter schaut. Doch indem er in seiner humorvoll gereimten, gleichzeitig bissigen Gewitztheit über die Menschen, insbesondere Künstler, übers Malen und Dichten referiert, kommt er immer mehr ins Plaudern und bietet seinem Publikum mit seinen Geschichten um den "verhinderten Dichter Balduin Bählamm" und den "Maler Klecksel" durchaus einen comicartigen Einblick in die Arbeit und das Leben des großen Humoristen Wilhelm Busch.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Solo-Theater
Vortragender: Markus Veith, Schauspieler

Indien - Großmacht im Wartestand

Donnerstag, 8. November 2018

Vortrag von Dr. Uwe Christiansen, Journalist

© Wikimedia

Die aktuelle geopolitische Diskussion dieser Tage konzentriert sich auf die aussenpolitischen  Ziele und Aktivitäten der amerikanischen Administration und ihres Präsidenten: im Mittelpunkt von Protektionismus, Handels- und Sicherheitspolitik stehen China,  Europa und Russland.

Wenig beachtet formiert sich unterdessen in der östlichen Hemisphäre unserer Welt ein eurasisch-asiatisches Kraftfeld, das in nicht allzu ferner Zukunft zu den bestimmenden Akteuren der Weltpolitik und der Weltordnung herangereift sein wird - wenn es dies nicht  bereits ist. Zu den maßgeblichen Taktgebern dieses Kraftfeldes zählt neben China an vorderer Stelle Indien. 

Der Referent beleuchtet Indiens ökonomisches Hineinwachsen in die Globalität, wirft den Blick auf Indiens koloniale Geschichte und zieht die Linie weiter zu dem daraus entstandenen nationalen Selbstverständnis des Subkontinents. Und er fragt: Welches sind die derzeitigen und die kommenden Konfliktfelder in dem eurasisch-asiatischen Kraftfeld?

Dr. Uwe Christiansen ist freiberuflicher Politik-Dozent, lehrte als Gastdozent unter anderen an der Führungsakademie der Bundeswehr und war Präsident der Akademie für Publizistik in Hamburg. Er berät Firmen und Wirtschaftsverbände.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Uwe Christiansen, Journalist

Knicks und die Liebe zur Natur

Dienstag, 13. November 2018

Eine Foto-Ausstellung von Christian Kaiser, Hamburg

© Christian Kaiser

Wer weiß, was Knicks sind? Wahrscheinlich die wenigsten, es sei denn, sie leben auf dem Land, vielleicht in Schleswig- Holstein? Knicks findet man auf den Feldern, es sind Feldhecken oder Gehölze auf einem Wall. Sie grenzen Wiesen und Felder voneinander ab – es sind Spuren der Zeit. Knicks sind teilweise mehrere hundert Jahre alt. Sie gehören zu den Schätzen der Landschaft, neben Landgütern und Dorfkirchen. Der Fotograf und Autor Christian Kaiser hat sich in die Natur begeben und stellt einige seiner beeindruckenden Werke, die auch in Kalenderform erschienen sind, aus.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellungseröffnung
Vortragender: Christian Kaiser, Fotograf

Gemischtes Doppel

Dienstag, 20. November 2018

Neuheiten vom Büchermarkt im Herbst mit Annemarie Stoltenberg & Dr. Rainer Moritz

© Gunter Glücklich

Regelmäßig wartet das „Gemischte Doppel“, bestehend aus NDR-Kultur-Redakteurin Annemarie Stoltenberg und dem Leiter des Literaturhauses Hamburg, Dr. Rainer Moritz mit Neuheiten vom Büchermarkt auf. Diesmal blicken sie zurück auf das, was sich auf der Frankfurter Buchmesse tat und welche Werke dort vielleicht sträflicherweise übersehen wurden. Beide haben sich fast vorurteilslos auf die Herbstprogramme der Verlage gestürzt und stellen 10 Novitäten, gekonnt kurzweilig vor, Belletristik und Sachbuch keck gemischt. An einem Büchertisch können Sie die vorgestellten Titel käuflich erwerben.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Vortragender: Annemarie Stoltenberg & Dr. Rainer Moritz

Fantasien zum Advent

Donnerstag, 29. November 2018

Klavierkonzert mit Katharina Ruhland & Schülern

© Katharina Ruhland

Wie in den vergangenen Jahren werden uns zwei Schüler der Klavierpädagogin Katharina Ruhland musikalisch auf den Advent einstimmen. Hannes Winter und Johann Aschenbrenner präsentieren Nachtstücke, Fantasien und Traumbilder bekannter Komponisten. Auf dem Programm stehen: Die Fantasie für Klavier zu vier Händen, Opus 103 von Franz Schubert, die Polka Italienne von Sergei Rachmaninow, das Nocturne Opus 9/Nr. 1 von Frédéric Chopin, die "Ständchen" Transkription von Schubert und Liszt, die Sonate Nr. 32/3 Satz Arietta von Ludwig van Beethoven und vieles mehr. Freuen Sie sich auf eine fantasievolle Einstimmung in den Advent.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Hannes Winter & Johann Aschenbrenner

Cinema Augustinum
Frühstück bei Tiffany

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Romantische Komödie, USA 1961, 110 Minuten

© Paramount Pictures

Regie: Blake Edwards, mit Audrey Hepburn, George Peppard, Patricia Neal u. a.

Die Namen von Audrey Hepburn und Holly Golightly sind synonym seit Truman Capotes erfolgreicher Roman zu dieser sprühenden, romantischen Komödie umgestaltet wurde. Holly ist ein zauberhaft-exzentrisches New Yorker Playgirl, das sich in den Kopf gesetzt hat, einen brasilianischen Millionär zu heiraten. George Peppard spielt ihren Nachbarn, einen Schriftsteller, der von der reichen Patricia Neal unterstützt, aber auch überanstrengt wird. Als sie ihre gegenseitigen Vorzüge und Fehler entdecken und sich über komische Verwicklungen näher kennenlernen, beginnt eine leidenschaftlich-heitere Romanze.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kinofilm

Cinema Augustinum
Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Konzertfilm des Bayerischen Rundfunks, 105 Minuten; Einführung von Jürgen Seeger, Bayerischer Rundfunk

© Klaus Fleckenstein/BR

Bachs Weihnachtsoratorium gehört im deutschen Sprachgebiet fast schon zur Volksmusik. Kein Chor lässt es sich nehmen, zur Weihnachtszeit wenigstens Teile dieses gewaltigen Werkes aufzuführen. Johann Sebastian Bach legte das Oratorium in sechs Kantaten an, von denen jede für einen bestimmten Feiertag zwischen dem ersten Weihnachtstag und Epiphanias bestimmt ist. Eigens für die Filmaufnahmen wurde der Herkulessaal mit einem besonderen Lichtkonzept festlich ausgeleuchtet. Die Inszenierung wird ergänzt durch Gemälde alter Meister aus der Münchner Pinakothek, die die Ereignisse der Weihnachtszeit veranschaulichen. So wird das Konzert zu einem filmischen Museumsrundgang.

Jürgen Seeger, Koordinator der „Bachedition“ des Bayerischen Rundfunks, führt in den Konzertfilm ein und beantwortet gerne Fragen zum Werk.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Konzertfilm
Vortragender: Jürgen Seeger, Bayerischer Rundfunk

Behn, Adickes, Schnackenburg und Brauer - Vier Altonaer Bürgermeister

Donnerstag, 24. Januar 2019

Ein bebilderter Vortrag von Dr. Holmer Stahncke, Historiker

Unter den 21 Bürgermeistern, die die Geschicke Altonas von 1664 bis 1937 gelenkt haben, ragen einige durch ihr Wirken heraus. Sie haben Altona nicht nur verwaltet, sondern auch gestaltet. Es sind Carl Heinrich Behn (1838-53), Franz Adickes (1883-91), Bernhard Schnackenburg (1909-24) und Max Brauer (1924-33). Sie haben durch neue Stadtentwicklungspläne auf die Herausforderungen ihrer Zeit reagiert, Altona für die Zukunft fit gemacht und das Gesicht Altonas verändert.

Im Vortrag werden nicht nur diese vier Bürgermeister vorgestellt, Dr. Stahncke wird  darüber hinaus auch einen Überblick über das Altonaer Bürgermeisterwesen und die Stadtverwaltung in dänischer und preußischer Zeit geben.

 

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Holmer Stahncke, Historiker

Europa!
St. Petersburg und das Baltikum

Dienstag, 29. Januar 2019

Eine Live-Multivision von Dieter Hadamitzky

© Dieter Hadamitzky

In seiner neuesten Multivision nimmt uns der Reisefotograf Dieter Hadamitzky mit auf eine Zeitreise nach Sankt Petersburg und durch das Baltikum. Wir blicken mit ihm zurück auf die Pracht und das Leid der Zaren in Sankt Petersburg und bestaunen die berühmten Fabergé-Eier. Neben der geschichtsträchtigen Vergangenheit zeigt Dieter Hadamitzky auch das heutige Leben: Wir lernen den Alltag in der „Bronx“ von Sankt Petersburg kennen und wohnen einer Beförderungsfeier des russischen Militärs bei. Der Reisefotograf besucht die deutsche Kirchengemeinde in Sankt Petersburg, folgt deutschen Spuren in Riga und stattet Thomas Mann auf der Kurischen Nehrung einen Besuch ab. Die wechselhafte Geschichte dieser Region spiegelt Dieter Hadamitzky in seinem Vortrag unter anderem mit Episoden über den KGB und einem Rundgang durch das Ghetto von Vilnius. Glauben und Traditionen werden am Berg der Kreuze, in den orthodoxen Kirchen und beim Mittsommer-Fest besonders anschaulich gemacht. Die historische Altstadt von Tallinn und die Jugendstilhäuser in Riga gehören zu den Höhepunkten dieser Vortragsreise, die mit einer Ballonfahrt über Vilnius luftig endet.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Live-Multivision
Vortragender: Dieter Hadamitzky

Lampenfieberkonzert

Donnerstag, 31. Januar 2019

Konzert mit Jugend musiziert

© Jugend musiziert

Der Wettbewerb Jugend musiziert wird 2019 in den Kategorien Streicher Solo mit Akkordeon Solo und Klavier-Kammermusik sowie in der Kategorie Duo mit Klavier und einem Blasinstrument, Zupf-Ensemble und Alte Musik ausgetragen. Das Lampenfieberkonzert bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Regionalwettbewerbs Hamburg Süd/West, der am 10. und 11. Februar 2019 im Hamburger Konservatorium stattfindet, die Möglichkeit ihr Programm unter Konzertbedingungen zu spielen.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert

Augustinum Hamburg

Google-Maps Profil
Neumühlen 37
22763 Hamburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Annett Hauptmann
Telefon: 040 / 39 194 - 400

Kontakt

Empfang 040 / 391 94 - 0
Kultur 040 / 391 94 - 300