Kulturveranstaltungen

Von Hochkultur bis Unterhaltung

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt nicht nur bei unseren Bewohnern, sondern auch im gesamten Bonner Raum einen hohen Stellenwert.

Kontakt zum Kulturreferat

Eva Rommerskirchen
Tel.: 0228 / 556 - 414

Der aktuelle Veranstaltungskalender im Augustinum Bonn

Facetten
Manegen der Macht

Freitag, 3. Mai 2019 - Dienstag, 31. Dezember 2019

Die Parlamente der Europäischen Union
Fotografien von Jörg Hempel

Foto: Jörg Hempel

Der Fotodesigner Jörg Hempel hat die Plenarsäle in den Hauptstädten der Europäischen Union fotografiert – das irische Leinster House wie den polnischen Sejm, die französische Nationalversammlung (Foto) wie den Deutschen Bundestag. Entstanden ist im Lauf von 25 Jahren eine faszinierende Serie. Sie ist zugleich eine Bestandsaufnahme demokratischen Politikverständnisses, die zum Vergleich auffordert. Jörg Hempel fotografiert weltweit für namhafte Architekturbüros, Unternehmen, Magazine und Werbeagenturen.

Ort: Galerie
Uhrzeit: 10:00 bis 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Fotoausstellung

Sinfonische Klänge
Frühe Werke - Herbstkonzert des Bonner Orchestervereins

Samstag, 23. November 2019

Elisa Wittbrodt, Violine
Leitung: Robert Wittbrodt

Der Bonner Orchesterverein wurde 1950 als Instrumentalkreis der Bundesministerien gegründet und entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem vollständigen Liebhaber-Symphonieorchester. Auf dem Programm seines diesjährigen Herbstkonzertes stehen Ouvertüre B-Dur und Violinkonzert Nr. 3 G-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, „Salut d`amour“ op. 12 von Edward Elgar und Sinfonie Nr. 1 D-Dur von Franz Schubert.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Orchesterkonzert

Literaturgeschichte(n)
Vorstellungskraft und Einfallsreichtum

Dienstag, 26. November 2019

Literatur-Nobelpreise für Olga Tokarczuk und Peter Handke

Im vergangenen Jahr wurde eine Preisverleihung aufgrund zahlreicher Skandale ausgesetzt. Dafür gibt es diesmal gleich zwei – gendergerecht aufgeteilt. Die bei Kritikern wie Lesern gleichermaßen erfolgreiche polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk erhält den Literaturnobelpreis 2018. Sie wird, so die Schwedische Akademie, geehrt für ihre erzählerische Vorstellungskraft, die mit einer geradezu enzyklopädischen Leidenschaft das Grenzüberschreiten als Lebensform repräsentiere. Der diesjährige Preis geht an einen der bekanntesten deutschsprachigen Autoren, den Österreicher Peter Handke (Foto), für ein einflussreiches Werk, „das mit linguistischem Einfallsreichtum die Randbereiche und die Besonderheit der menschlichen Erfahrung erforscht“. Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW, stellt Ihnen die beiden Preisträger vor.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Michael Serrer

Gesprächskreis Musik
Johannes Brahms: „Ein deutsches Requiem“

Mittwoch, 27. November 2019

Trauermusik und Trost für die Hinterbliebenen

Mit dem Ehrgeiz eines jungen Künstlers, der sich in der Musikwelt einen Namen machen wollte, brachte Johannes Brahms sein Requiem im Alter von nur 35 Jahren zur Uraufführung. Beeinflusst durch den Tod des Freundes Robert Schumann und den Tod der eigenen Mutter komponierte er keine traditionelle lateinische Totenmesse, sondern löste sich vielmehr ganz aus der Tradition, indem er Bibelstellen des alten und neuen Testaments in deutscher Sprache neu anordnete. Sein Werk sollte die Hinterbliebenen trösten, stellte aber auch die zeitlosen Fragen nach Vergänglichkeit und Ewigkeitshoffnung. „Ein deutsches Requiem“ wurde zum künstlerischen Durchbruch und öffnete Brahms die Tür zum Ruhm.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Dr. Ulrike Schwanse

Adventsmarkt im Augustinum

Freitag, 29. November 2019

Hausführung ab 13:30 Uhr

Jedes Jahr verwandeln wir unser Foyer in eine adventlich geschmückte Markthalle. Hier finden Sie eine große Auswahl an Adventskränzen, Kerzen und Gestecken. Zudem entdecken Sie vielleicht ein passendes Weihnachtsgeschenk: hochwertige Jacken, Schals, Taschen und Accessoires aus Baumwollstoff, Wolle und Filz, Schmuck, Lederwaren, UNICEF-Weihnachtskarten, handgenähte Stofftiere, frische Aachener Printen und vieles mehr. An beiden Tagen sorgen Waffeln, Stollen und Kuchen, aber auch herzhafte Speisen für Ihr leibliches Wohl. Am Nachmittag spielt Andrea Thiele an der Harfe. 

Wenn Sie nur unseren Theatersaal kennen und schon immer einmal auch unsere Räumlichkeiten und einige ausgewählte Appartements kennenlernen wollten: Wir laden am Freitag um 13:30 Uhr herzlich ein zu einer Hausführung. Gern stehen wir an diesem Nachmittag auch für Ihre Fragen zur Verfügung.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Adventsmarkt
Vortragender: Andrea Thiele, Harfe

Adventsmarkt im Augustinum

Samstag, 30. November 2019

11:00 bis 18:00 Uhr

Jedes Jahr verwandeln wir unser Foyer in eine adventlich geschmückte Markthalle. Hier finden Sie eine große Auswahl an Adventskränzen, Kerzen und Gestecken. Zudem entdecken Sie vielleicht ein passendes Weihnachtsgeschenk: hochwertige Jacken, Schals, Taschen und Accessoires aus Baumwollstoff, Wolle und Filz, Schmuck, Lederwaren, UNICEF-Weihnachtskarten, handgenähte Stofftiere, frische Aachener Printen und vieles mehr. An beiden Tagen sorgen Waffeln, Stollen und Kuchen, aber auch herzhafte Speisen für Ihr leibliches Wohl. Am Nachmittag spielt Manfred Fuhr an der Zither.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Adventsmarkt
Vortragender: Manfred Fuhr, Zither

Facetten
„Anfang und Ende aller Musik“

Dienstag, 3. Dezember 2019

Johann Sebastian Bach und die europäische Musikgeschichte

Vortrag von Michael Schwalb
Musik: Ulrike Friedrich, Flöte und Prof. Johannes Geffert, Cembalo

Bachs Musik ist ein immer wieder neu beleuchteter Kosmos von überzeitlicher Spiritualität. Mit Neugierde und Wissensdurst hat der große Meister die neuesten Produktionen europäischer Musik zur Kenntnis genommen und im eigenen Œuvre verarbeitet. Max Reger würdigte Bach nicht von ungefähr als „Anfang und Ende aller Musik“. Nach seinem Tod rückte Bachs Werk zunächst in den Schatten, bis sein Werk hundert Jahre später wiederentdeckt wurde und im 20. Jahrhundert erneute Vitalität durch die Erkenntnisse der Historischen Aufführungspraxis erhielt. Michael Schwalb ist Musiker, Autor und Rundfunkredakteur beim WDR. Sein Vortrag wird musikalisch begleitet von der Flötistin Ulrike Friedrich und dem Organisten Prof. Johannes Geffert.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musik

Cinema Augustinum
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Freitag, 6. Dezember 2019

Spielfilm, Frankreich 2019

Regie: Ludovic Bernard
mit Jules Benchetrit, Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas

Eigentlich hätten sich die Wege von Pierre Geithner und Mathieu Malinski nie kreuzen dürfen: Der Leiter des Pariser Konservatoriums und der junge Mann aus einem Banlieue leben in völlig entgegengesetzten Welten. Doch der Zufall will es, dass der gestrenge Professor Zeuge wird, wie Mathieu auf einem öffentlichen Klavier im Gare du Nord ein Stück von Bach spielt. Er erkennt in ihm ein Ausnahmetalent... Eine Geschichte über die lebensverändernde Kraft der Musik wurde schon oft erzählt – doch Ludovic Bernard ist mit geradezu ansteckender Energie eine berührende Neuinterpretation des bekannten Themas gelungen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Literaturgeschichte(n)
Ein Vertreter der bürgerlich-humanen Werte

Montag, 9. Dezember 2019

Theodor Fontane und seine Gesellschaftsromane

Anlässlich des diesjährigen 200. Geburtstags von Theodor Fontane widmet sich Dr. Jürgen Nelles seinen Romanen, in denen das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft sowie von deutscher und europäischer Geschichte im 19. Jahrhundert eine herausragende Bedeutung erhält. Im Mittelpunkt stehen Fontanes bekannteste Werke, die nicht zufällig die Emanzipationsversuche weiblicher Figuren thematisieren: „Irrungen, Wirrungen“, „Effi Briest“ und schließlich „Frau Jenny Treibel“ – das nicht zuletzt wegen seiner komödiantischen Verwicklungen und amüsanten (Figuren-)Darstellungen humorvollste Buch des preußischen Erzählers.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Jürgen Nelles

Facetten
Europas gemeinsames Kulturerbe

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Eine Reise zu den historischen Stätten

Die Steinkreise von Stonehenge, der Apollon-Tempel von Delphi (Foto), die Burganlage Alhambra oder die Wartburg: Alle diese Baudenkmäler gehören zum kulturellen Erbe Europas, sind Ausdruck unserer Geschichte und Identität. Der vielfach ausgezeichnete Naturfotograf Dieter Gandras hat im Lauf seiner unzähligen Reisen ganz Europa bereist. Aus seinem schier unermesslichen Archiv hat er beeindruckende Bilder von den Stätten des gemeinsamen Kulturerbes von den Anfängen der Zivilisation bis zur Gegenwart ausgewählt. Sie bezeugen Europas wechselvolle und nicht selten gewalttätige Geschichte, aber auch seine Schönheit, seine Gestaltungskraft und seine Ideale.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Live-Multivision
Vortragender: Dieter Gandras

da capo!
Duo Berlin

Sonntag, 15. Dezember 2019

Dorothea Stepp, Violine
Milena Wilke, Violine

Foto: Kilian Klammt

Das letzte Programm unserer diesjährigen Konzertreihe „da capo!“ trägt den Titel „Vom Salon zum Konzertsaal“ und führt Sie vom Barock zur Romantik. Das Duo Berlin besteht aus zwei Stipendiatinnen des Deutschen Musikwettbewerbs 2018, die bereits erfolgreich als Solistinnen in Orchestern spielen. Dorothea Stepp und Milena Wilke studieren zurzeit an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Antje Weithaas. Sie hören Duetto concertante c-Moll von Giovanni Battista Viotti, Moderato und Andante aus den Capricen g-Moll und Caprice Es-Dur von Henryk Wieniawski, Duo concertante Es-Dur von Louis Spohr, Duo in E-Dur von Luigi Boccherini und die Sonate a-Moll für zwei Violinen von Eugène Ysaÿe.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Preisträgerkonzert

Facetten
Rückblick und Ausblick

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Europa an der Schwelle zum Jahr 2020

Der europäische Einigungsprozess ist ein kühnes Unterfangen und zugleich eines der erfolgreichsten politischen Projekte aller Zeiten. Dennoch steckt die Europäische Union in einer Krise – möglicherweise in der tiefsten Krise seit ihrer Gründung. Ihr Zusammenhalt wird von gleich mehreren Seiten bedroht. Hauptgegner im Innern ist ein populistischer Nationalismus. Von außen üben Großmächte Druck aus, insbesondere Russland, China und nun auch die USA. Hat das Jahr 2019 Wege aus dieser Situation gewiesen? Oder müssen wir uns gar auf Schlimmeres gefasst machen? Michael Mertes, Autor, politischer Analyst, ehemaliger Europastaatssekretär des Landes NRW und rheinischer Optimist, legt dar, welche Fakten und Bewertungen Antworten auf diese Fragen geben.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Michael Mertes

Beethoven-Marathon
Der verflixte Beethoven

Samstag, 21. Dezember 2019

Klavierkabarett mit Felix Reuter

Zum 250. Geburtstag im kommenden Jahr widmet der Pianist, Improvisationskünstler und Entertainer Felix Reuter sein neues Programm dem Jubilar Ludwig van Beethoven. Mit viel Humor beleuchtet er Hintergründe der Musik und des Lebens des nur 1,60 Meter großen Komponisten. Schimpfen konnte dieser vorzüglich: über seine Haushaltshilfen, die daher ständig wechselten, über schlechtes Essen, über andere Menschen. Er änderte insgesamt 68 Mal seinen Wohnort – vielleicht bekam er deshalb so wenig Besuch? Seine Zeitgenossen wussten jedenfalls nie, wo er gerade wohnte. Fragen über Fragen: Warum war er so wütend über den verlorenen Groschen? Wer war nun Elise wirklich? Und was hat es mit der Mondscheinsonate auf sich?

Im Rahmen des Beethoven-Marathon spielt Felix Reuter einen 45minütigen Ausschnitt aus seinem neuen Programm. Mit Ihrer Eintrittskarte können Sie die beiden folgenden Konzerte von Margot Nisita und Susanne Kessel kostenfrei besuchen. Für eine Stärkung zwischen den Veranstaltungen ist gesorgt.

Weitere Informationen zum Beethoven-Marathon finden Sie auf www.beethoven-marathon.de

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 18
Veranstaltungsart: Klavierkabarett

Meisterkonzert
Zwischen den Jahren

Sonntag, 29. Dezember 2019

Michel Gershwin, Violine
Anna Victoria Tyshayeva, Klavier

Das letzte Konzert im Jahr ist stets auch einer der Höhepunkte unserer Konzertsaison: Michel Gershwin gilt spätestens seit seiner Auszeichnung mit dem 1. Preis des internationalen David-Oistrach-Wettbewerbs als Ausnahmegeiger. Sein Gastspiel in unserem Haus bestreitet der vielbeschäftigte Künstler und Professor am renommierten Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique gemeinsam der großartigen Pianistin Anna Victoria Tyshayeva, Preisträgerin des Internationalen Alexander-Scriabin Wettbewerbs in Paris. Sie hören unter anderem Sonate für Violine und Klavier in c-Moll von Bach, „Kol Nidrei“ von Bruch, Ungarische Tänze von Brahms sowie „Souvenir d' un lieu cher“ von Tschaikowski.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum Bonn

Google-Maps Profil
Römerstraße 118
53117 Bonn

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Claudia Decker
Tel. 02 28 / 556 - 410

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 28 / 556 - 1
Beratung 02 28 / 556 - 410
Kultur 02 28 / 556 - 414