Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Jana Kaufmann
Telefon 07 11 / 585 31 - 940

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

Die Pariser Cafés Littéraires
Skandalumwittert und revolutionär

Mittwoch, 23. April 2014

Bebilderter Vortrag mit Lesung der Kunsthistorikerin Regine Wernicke

 

Künstler aller Couleur strömten Anfang des 20. Jahrhunderts in die Welthauptstadt der Moderne, nach Paris. Die Cafés waren beliebte Treffs der intellektuellen Szene und künstlerischen Avantgarde. Wo sonst wurden die Künstlermanifeste erdacht, die Ismen der Moderne kreiert, Skandale provoziert, als in diesen „Freien Akademien“- die Impressionisten waren die erste Künstlergruppe die sich im Café organisierte. Um 1700, im Zeitalter der Pariser Salons, gegründet, hält die Faszination der Literaturcafés bis heute an. Kunsthistorikerin Regine Wernicke nimmt Sie mit in die Pariser Literaturcafés der Künstlerviertel Montmartre, Montparnasse und Saint-Germain des Prés.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag und Lesung
Vortragender: Regine Wernicke

Kammerkonzert auf 16 Saiten
Botschaften von der Erde…

Dienstag, 29. April 2014

Streichquartett des Stuttgarter Kammerorchesters:
Satoko Koike und Malgorzata Krzyminska, Violinen
Laura Möhr, Viola
Ulrike Eickenbusch, Violoncello

 

Was bleibt von der Musik - Was bleibt von uns? 1977 schickte die NASA zwei Raumsonden ins All, Voyager I und II, an der die „Golden Record“ befestigt war, eine Schallplatte mit Botschaften von der Erde. Sollte es außerirdisches Leben geben, könnte dieses Dokument mit seiner geschätzten Lebensdauer von 500 Millionen Jahren, Zeugnis ablegen, dass es die Menschheit gegeben hat.

Bach’s Kosmos der „Kunst der Fuge“ und Beethovens „Cavatina“ erzählen von zwei ganz unterschiedlichen Sichtweisen auf die Menschheit, die im ersten Teil des Konzertes erklingen werden. Danach verlassen die vier Musikerinnen und Musiker des Stuttgarter Kammerorchesters Europa und werde die drei Tänzen aus „White Man Sleeps“ des Südafrikaners Kevin Volans präsentieren. Im zweiten Teil wird Dimitri Schostakowitschs 8. Streichquartett in c-Moll zu hören sein. Das 1960 entstandene Werk ist wohl eines der meistgespielten Quartette überhaupt und beeindruckt mit seiner Kraft und seiner Hoffnung. Musik, die bleibt und Generationen noch nach uns ein Bild unserer Zeit und der Meinscheit liefern wird…

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Quartett des Stuttgarter Kammerorchesters

Jazz am Sonntag

Sonntag, 4. Mai 2014

Prof. Joe Viera stellt seine Big Band des Jazz Forum Aidlingen vor

 

Der Begründer und Leiter der Internationalen Jazzwoche Burghausen, Prof. Joe Viera, bietet mit der JFA-Big Band kraftvollen und kompakten Sound mit Kompositionen verschiedener Stilrichtungen. Vom Traditional-Jazz über Swing bis Bebop begeistern die Musiker mit nicht alltäglichen Arrangements großer Jazzwerke. Die ausgeprägten Soli runden das Nachmittagskonzert zu einem ganz besonderen Musikerlebnis ab. Begleitend überrascht Prof. Joe Viera die Konzertbesucher immer wieder mit Anekdoten über Kompositionen, Arrangeure und Musiker und macht dadurch das Konzert besonders abwechslungsreich.

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: JFA-Big Band

Galerie im Augustinum
Wasser, Farbe, Pinselstrich

Freitag, 9. Mai 2014

Ausstellung der Aquarellmalgruppe

 

Seit mehren Jahren gibt es nun schon die Aquarellmalgruppe im Augustinum Stuttgart-Killesberg. Geleitet wird der Kurs von Sabine Kern, die an der Merz-Akademie Graphik-Design studierte und mit Begeisterung der Aquarellmalerei nachgeht. Adèle Bönisch, Jürgen Hammer, Gudrun Lauster, Edith Leibfried, Margit Mantel, Dr. Margret Schulte und Sabine Urbanowicz präsentieren ihre neuen Aquarelle bis Anfang Juni. Parklandschaften, Blumen und Schiffe sind die Ausstellungsthemen in diesem Jahr. Zur Vernissage mit Sektempfang und einer kurzen Einführung sind Sie herzlich eingeladen. Lassen Sie sich vom Können der Künstler und ihrer Werke überraschen.

Ort: Galerie
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender:  

Muttertagsmatinee mit Stipendiaten von Live Music Now

Sonntag, 11. Mai 2014

Beschwingtes Konzertprogramm, nicht nur für Mütter
Alexander Sonderegger, Klavier
Eduard Sonderegger, Violine

 

Die beiden preisgekrönten Brüder stammen aus Russland und sind seit dem Jahr 2008 Studenten an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Eduard und Alexander Sonderegger treten schon über 10 Jahre gemeinsam als Duo auf und gehören in diesem Jahr zu den Stipendiaten der Stiftung Yehudi Menuhin – Live Music Now. Mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Peter Tschaikowski oder Astor Piazzolla begehen die talentierten, jungen Musiker den Muttertag. Ein buntes Programm, mit Werken aus dem 17. bis ins 20. Jahrhundert, wartet auf Sie.

 
Ort: Theater
Uhrzeit: 11:34
Eintritt: frei - um Spenden
wird gebeten
Veranstaltungsart:  Konzert
Vortragender:   Alexander und EduardSonderegger

Podium junge Musiker
Muttertagsmatinee mit Stipendiaten von Live Music Now

Sonntag, 11. Mai 2014

Beschwingtes Konzertprogramm, nicht nur für Mütter
Alexander Sonderegger, Klavier
Eduard Sonderegger, Violine

 
 

Die beiden preisgekrönten Brüder stammen aus Russland und sind seit dem Jahr 2008 Studenten an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Eduard und Alexander Sonderegger treten schon über 10 Jahre gemeinsam als Duo auf und gehören in diesem Jahr zu den Stipendiaten der Stiftung Yehudi Menuhin – Live Music Now. Mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Peter Tschaikowski oder Astor Piazzolla begehen die talentierten, jungen Musiker den Muttertag. Ein buntes Programm vom 17. bis ins 20. Jahrhundert wartet auf Sie.

Ort: Theater
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: frei - um Spenden
wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Alexander und Eduard Sonderegger

Ein Spaziergang durch die Ewige Stadt
Das antike Rom

Dienstag, 13. Mai 2014

Bebilderter Vortrag von Romexpertin Hannah Hilker

 

Der Spaziergang führt Sie durch die 1000-jährige römische Geschichte. Hannah Hilker, langjährige Rom-Expertin und Stadtführerin der italienischen Hauptstadt, zeigt in Sprache und Bild die weltberühmten antiken Bauwerke Roms wie das Kolosseum, das Pantheon, die Engelsburg oder auch das Forum Romanum. Darüber hinaus berichtet sie über die ältesten und berühmtesten Kunstwerke der römischen Welt, die in den Kapitolinischen Museen zu sehen sind. Auch auf die Königin aller Straßen, die Via Appia Antica, nimmt Hannah Hilker Sie mit, und abschließend erleben Sie die Ewige Stadt bei Nacht, ein Genuss, den sich kein Rom-Liebhaber entgehen lassen sollte.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Hannah Hilker

Kunstgeschichte(n)
Die Kunst des Sammelns und des Wegwerfens

Donnerstag, 15. Mai 2014

Kunstwissenschaftlicher Vortrag mit Prof. Dr. Nils Büttner

 

Die fernen Vorfahren der modernen Menschen lebten in Höhlen. Sie züchteten noch kein Vieh und bestellten keine Felder, sondern lebten als Jäger und Sammler. Archäologische Funde erweisen, dass schon damals nicht allein Nahrung gesammelt wurde. Man fand auch Dinge aufhebenswert, die keinen unmittelbaren Nutzen hatten. Der in jenen Tagen angestoßene Prozess der Zivilisation brachte es mit sich, dass zunehmend mehr Dinge angesammelt, aufbewahrt und des Bewahrens für Wert erachtet wurden. Weil dort die frühesten menschlichen Kulturzeugnisse entdeckt wurden, werden die Höhlen der schwäbischen Alb heute als "Weltkulturerbe" eingeschätzt. Doch was ist mit dem, was heute produziert wird? Täglich entstehen beispielsweise an der Kunstakademie hunderte von Arbeiten. Was ist davon erhaltenswert? Was gehört ins Museum, was auf den Müll? Wer entscheidet das und wie wird entschieden? Der Vortrag gibt einen praxisnahen Einblick in Sammlung und Sammlungsstrategie von Kunstsammlung und Archiv der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Nils Büttner

Reisen um die Welt
Lofoten - Inseln des Lichts

Mittwoch, 21. Mai 2014

Eine Multivision von Tobias Kostial

 

"Inseln der Götter" nannten die Lofoten einst die Wikinger und National Geographic kürte die Inselgruppe zu den drei schönsten Insel-Reisezielen der Welt. 100 bis 200 km nördlich des Polarkreises erhebt sich ihre bizarre Felslandschaft vor der nordnorwegischen Küste, umspült von den stürmischen Fluten des Nordmeeres. 3,5 Mrd. Jahre altes Gestein wechselt sich ab mit karibisch anmutenden Sandstränden, urzeitlichen Seen und bunten Fischerdörfern. Seit mehreren Jahren bereist Reisefotograf Tobias Kostial die Lofoten und hat diese zu seiner zweiten Heimat erkoren. Er nimmt Sie mit auf eine fotografische Reise am Rande Europas. Die Bilder zeigen die Vielfalt der Inseln, die Menschen, die sich seit jeher mit den Naturgewalten arrangieren, lassen einen teilhaben am rauen Klima im Wechsel der Jahreszeiten und entführen den Zuschauer in die täglichen Symphonien des Lichts und in das Zusammenspiel von Meer und Fels.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Multivison
Vortragender: Tobias Kostial

Cinema Augustinum
Global Player – Wo wir sind isch vorne

Freitag, 23. Mai 2014

Komödie/Drama
Deutschland 2013
Regie: Hannes Stöhr
Darsteller: Walter Schultheiß, Christoph Bach, Inka Friedrich, Ulrike Folkerts

 

Die Firma Bogenschütz und Söhne ist ein alteingesessenes schwäbisches Familienunternehmen. Doch seit geraumer Zeit bröckelt die Auftragslage. Und während Seniorchef Paul Bogenschütz immer noch fest an alten Traditionen festhält, versucht Juniorchef Michael Bogenschütz alles, um die Firma vor dem Bankrott zu retten, selbst wenn das bedeuten sollte, seine eigene Existenz aufs Spiel zu setzen und in zähe Verhandlungen mit den Chinesen zu treten. Doch nur, wenn die gesamte Familie an einem Strang zieht, kann die Firma in Hechingen auch zum „Global Player“ werden.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Von Mozart bis Piazzolla

Mittwoch, 28. Mai 2014

Kammerkonzert mit dem Wupper-Trio
Sayaka Schmuck, Klarinette
Axel Hess, Violine und Viola
Daniel Heide, Klavier

 

Das junge Ensemble, bestehend aus Sayaka Schmuck, Solo-Klarinettistin im Sinfonieorchester Wuppertal, Axel Hess, 1. Geiger im Sinfonieorchester Wuppertal und dem Pianisten Daniel Heide, Lehrbeauftragter an den Hochschulen für Musik in Berlin und Weimar, präsentiert vielfältige Kammermusik auf hohem Niveau. Die drei preisgekrönten jungen Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihres Instruments und die Liebe zur Kammermusik. Mit charmanten Einführungen wird das Wupper-Trio Wolfgang Amadeus Mozarts „Kegelstatt-Trio“ in Es-Dur KV 498, einige Stücke aus Max Bruchs „Acht Stücke” Op. 83 und die „Vier Jahreszeiten“ von Astor Piazzolla zum Besten geben.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Wupper-Trio

Reisen um die Welt
Brasilien – Blick auf ein Land voller Gegensätze

Mittwoch, 25. Juni 2014

Bebilderter Vortrag mit Richard Schrade

 

Richard Schrade, der Vorsitzende des Stiftungsbeirats der Giovane-Elber-Stiftung, berichtet mit zahlreichen Fotos von Brasiliens schönen Landschaften, den lebensfrohen Menschen und der einmaligen Tierwelt. Doch nicht nur das glanzvolle Bild des südamerikanischen Landes wird im Vortrag bedacht werden, sondern auch die sozialen Probleme. Gerade die Schlagzeilen über Proteste der Bevölkerung gegen die Fußball-WM im eigenen Land zeigen die sozial angespannte Lage in Brasilien. Richard Schrade gibt zudem einen Einblick in die Arbeit der Giovane-Elber-Stiftung und deren Arbeit vor Ort.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei - um Spenden
wird gebeten
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Richard Schrade

"Viva la Vida"
Kunst, Karriere und Krisen der mexikanischen Malerin Frida Kahlo

Donnerstag, 10. Juli 2014

Vortrag mit Schauspielerin und Theaterpädagogin Jutta Menzel

 

Schon zu Lebzeiten war die mexikanische Malerin Frida Kahlo eine Legende, heute ist sie längst zum Mythos geworden. Dazu beigetragen hat sicher ihr bewegtes Leben: ihre Krankheit, ihre Leiden, ihre Ehe mit Diego Rivera, dessen Untreue und ihre zahlreichen Affären. Hinzu kommen ein revolutionärer Eifer sowie die leidenschaftliche Liebe zum Sozialismus und ihrem Land Mexiko. Die Schauspielerin Jutta Menzel spürt der dramatischen Lebensgeschichte dieser Künstlerin anhand einiger Bilder und deutscher Liebesgedichte, die zur gleichen Zeit entstanden sind, nach und verbindet damit den mexikanischen Ursprung der Malerin mit ihrem europäischen Erbe.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Bebildeter Vortrag
Vortragender: Jutta Menzel

Europa – ein Blick zurück, ein Blick nach vorne

Mittwoch, 30. Juli 2014

Vortrag zur Geschichte und Chance Europas von Georg Schwedt

 

2014 jährt sich zum einhundertsten Mal der Beginn des Ersten Weltkrieges, der nur ein kleiner Ausschnitt der kriegerischen Geschichte Europas ist. Über Jahre hinweg, besonders aber zu Beginn des 20. Jahrhunderts, wurde Europa zum Schauplatz enormer gewaltsamer Auseinandersetzungen. Doch seit Anfang der 1950er Jahre geht Europa neue Wege. Die Europäische Einigung intensivierte die Zusammenarbeit der Staaten in nie gekannter Weise und ermöglicht in Europa ein friedliches Zusammenleben. Georg Schwedt blickt an diesem Abend zurück auf die historische Entwicklung der Europäischen Union und wagt einen Blick nach vorne: Wohin entwickelt sich die Europäische Union und welche Herausforderungen hat sie in den kommenden Jahren zu bestehen? Politik- und Sozialwissenschaftler Georg Schwedt vom CIVIC-Institut für internationale Bildung in Düsseldorf nimmt Sie mit auf einen europäischen Rück- und Ausblick.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Georg Schwedt

Märchenhafter Sommer
Chocolat – Ein kleiner Biss genügt

Donnerstag, 7. August 2014

Komödie, USA 2000

 

In einer stürmischen Winternacht treffen Vianne Rocher und ihre Tochter Anouk in einem kleinen französischen Städtchen ein. Dort eröffnen sie kurze Zeit später eine Chocolaterie womit sie die geheimen Gelüste der Einheimischen wecken. Dem Bürgermeister sind die verführerischen Genüsse während der Fastenzeit jedoch äußerst suspekt und so beginnt er, gegen Vianne zu intrigieren.

Doch am Ende zählt nur Eines: Die pure Lust am Leben!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Märchenhafter Sommer
Die fabelhafte Welt der Amélie

Donnerstag, 14. August 2014

Spielfilm, Frankreich 2001

 

Amélie ist eine Träumerin, die in ihrer eigenen Welt lebt. Sie ist liebenswürdig, hilft gerne ihren Mitmenschen und arbeitet als Kellnerin in einem Café in Montmartre. Dort ist immer etwas los; von ziemlich schrägen Typen bis zu einer hypochondrisch erkrankten Arbeitskollegin. Da hat man natürlich viel zu tun. Aber dann verliebt Amélie sich in den sanften Spinner Nino Quincampoix und weiß nicht, wie sie sich ihm nähern soll. Plötzlich braucht Amélie also selbst Hilfe…

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Märchenhafter Sommer
Midnight in Paris

Donnerstag, 21. August 2014

Filmkomödie, USA 2011

 

Gil, der mit seiner Verlobten Inez und ihren Eltern Urlaub in Paris macht, ist ein frustrierter Hollywood-Drehbuchautor, der zwei Träume hat: Er möchte einen Roman schreiben und außerdem auf ewig in Paris wohnen. Doch Ines und seine Schwiegereltern in spe haben dafür kein Verständnis. Sie fühlen sich als Touristen und leben in ihrer eigenen, typisch amerikanischen, Welt. Als eines Abends Inez tanzen gehen will, Gil aber keine Lust hat, streift er allein durch Paris und erlebt dabei die Nacht seines Lebens : Auf mysteriöse Weise reist er ins Paris der 20er Jahre.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Märchenhafter Sommer
Big Fish – Der Zauber, der ein Leben zur Legende macht

Donnerstag, 28. August 2014

Tragikomödie, USA 2003

 

Das Leben des auf dem Sterbebett liegenden Edward Bloom war eine einzige Aneinanderreihung spektakulärer Abenteuer und Anekdoten - zumindest, wenn man seinen zahlreichen Erzählungen Glauben schenkt. Sein Sohn William sieht die Erzählungen seines Vaters kritisch. Als Kind hörte er die Geschichten gerne, mit der Zeit aber versuchte er immer wieder vergeblich, die Wahrheit hinter diesen herauszufinden. Doch dann stellt er fest, dass der Mann aus diesen phantastischen Erzählungen mehr mit der Realität zu tun hat, als er vermutet hätte…

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender:  

Kammerorchester Arcata Stuttgart

Freitag, 19. September 2014

Auftakt in die herbstliche Konzertsaison
Solist: Tobias Reifland, Viola
Leitung: Patrick Strub

 

Arcata Stuttgart wurde 1984 von Patrick Strub zusammen mit 19 jungen professionellen Streichern gegründet. Über 700 Konzerte weltweit auf fast allen Kontinenten sowie zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen zeugen von der fruchtbaren Zusammenarbeit mit diesem Ensemble. Zu seinen Trümpfen gehört neben kammermusikalischer Flexibilität und spieltechnischer Präzision das weite Repertoire. Auch das Konzertprogramm zeigt einen eindruckvollen Querschnitt durch die Epochen: Es werden unter anderem Francesco Geminianis Concerto grosso in g-Moll, op. 3/2, Carl Philipp Emanuel Bachs Sinfonie für Streicher Nr. 3 in C-Dur und Max Regers Lyrisches Andante für Streichorchester zu hören sein. Der Höhepunkt des Abends bildet das Concertino für Viola und Streichorchester in Es-Dur von Alessandro Rolla mit dem jungen Solo-Bratschisten Tobias Reifland. Der preisgekrönte 20 jährige Violist war bereits mit 13 Jahren Vorstudent an die Musikhochschule in Stuttgart bei Prof. Andra Darzins und macht derzeit seinen Bachelor an der Musikhochschule Trossingen. Ein Konzertabend mit großer Vielfalt und Finessé.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 20 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Arcata Kammerorchester Stuttgart
und Tobias Reifland
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum
Stuttgart-Killesberg

Google-Maps Profil
Oskar-Schlemmer-Straße 5
70191 Stuttgart

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Claudia Schubbert
Tel. 07 11 / 585 31 - 922

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 07 11 / 585 31 - 0
Beratung 07 11 / 585 31 - 922
Kultur 07 11 / 585 31 - 940