Kulturveranstaltungen

Kunst und Kultur für jeden Geschmack

Ob ernst oder beschwingt, ob wissenschaftlich oder schöngeistig – im Augustinum wird für jeden Geschmack etwas geboten. Als das Seniorenheim in Schweinfurt mit hochwertigem Kulturprogramm ist das Augustinum eine Institution in der Stadt.

Kontakt zum Kulturreferat

Waltraud Haas
Tel.: 097 21 / 724 - 213

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Schweinfurt

Lesezeichen
Michael Köhlmeier: Zwei Herren am Strand

Mittwoch, 31. August 2016

Lesung mit Marianne Jauernig-Revier

Michael Köhlmeier: Zwei Herren am Strand. Lesung mit Marianne Jauernig-Revier
Es ist eine kaum bekannte, ungewöhnliche Männerfreundschaft, von der Michael Köhlmeier erzählt. Winston Churchill und Charlie Chaplin - zwei große Männer der Weltgeschichte, so unterschiedlich wie nur möglich und doch enge Freunde. Der eine schuf als berühmter Komiker das Meisterwerk "Der große Diktator", der andere führte mit seinem Widerstandswillen eine ganze Nation durch den Krieg. Köhlmeier hat mit dem Blick des phantasievollen Erzählers erkannt, was in diesem unglaublichem Paar steckt: eine Geschichte des 20. Jahrhunderts zwischen Kunst und Politik, zwischen Komik und Ernst.
Ort: Musikzimmer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Marianne Jauernig-Revier

 
Klänge auf zehn Saiten

Donnerstag, 8. September 2016

Konzert mit Nina Karmon und Denis Omerovic

Klänge auf zehn Saiten. Konzert mit Nina Karmon und Denis Omerovic

Nina Karmon, Violine;  Denis Omerovic, Gitarre

Geige und Gitarre, eine ungewöhnliche, aber doch sehr reizvolle kammermusikalische Formation. Nina Karmon und Denis Omerovic stellen in dieser Besetzung ein kantables und zugleich virtuoses Programm vor. Voller Temperament und Enthusiasmus führt das Duo sein Publikum in leichte, luftige Klangwelten. Die Musiker spannen einen Bogen vom Barock bis in die Moderne, von Johann Sebastian Bach bis Astor Piazzolla: Eine "geschickte Kombination von virtuosen Spielarten und elegischen Momenten." (Neue Musikzeitung)

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Gäste 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Nina Karmon; Denis Omerovic

Lesezeichen
Pierre Jarawan: Am Ende bleiben die Zedern

Mittwoch, 14. September 2016

Lesung mit Marianne Jauernig-Revier

Pierre Jarawan: Am Ende bleiben die Zedern. Lesung mit Marianne Jauernig-Revier

Samirs Eltern sind kurz vor seiner Geburt aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. In vielen Gutenachtgeschichten hat ihm sein geliebter Vater die Schönheit und Exotik der alten Heimat, den Glanz des Orients nahegebracht. Doch Samirs Vater verschwindet, der Achtjährige bleibt zurück mit seiner Liebe und seiner Sehnsucht - sowohl nach dem Vater als auch nach der unbekannten Heimat. Zwanzig Jahre später macht er sich als junger Mann auf in das Land der Zedern, er will das Rätsel um das Verschwinden seines Vaters lösen.

Der junge deutsch-libanesische Autor Pierre Jarawan hat einen spannenden und aktuellen Familienroman geschrieben. Darin erzählt er unaufdringlich, was es heißt, von verschiedenen Kulturen gleichzeitig geprägt zu sein; was es heißt, in einem fremden Land ein neues Leben zu beginnen, sich aber trotzdem etwas von der alten Heimat zu bewahren.

Ort: Musikzimmer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Gäste herzlich willkommen
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Marianne Jauernig-Revier

 
Bonjour Paris - Glanzlichter der französischen Kammermusik

Dienstag, 20. September 2016

Kammermusikalisches Konzert

Glanzlichter der französischen Kammermusik. Konzert

Eva Sohni, Violine; Klaus Greiner, Violoncello; Rudolf Ramming, Klavier

Die Musik von Maurice Ravel, Francis Poulenc und César Franck steht für impressionistisches Raffinement und Melodienreichtum. Der erste Satz aus dem Klaviertrio von Ravel, das Modéré, entwickelt aus dem zart-poetischen Klavierthema ein schwereloses Lied. Die Violinsonate A-Dur von Franck gilt wohl als die bedeutendste französische Violinsonate des Fin de Siècle. Ein Werk von hochromantischem Charakter: schwebendes Klangbild, leidenschaftliche Bewegung, träumerische Versunkenheit und lichter, gesanglich fließender Ausdruck. Auch Poulencs Sonate für Violoncello und Klavier zeichnet sich durch französische Eleganz und Esprit aus. Zum Schluss des Abends das grandiose „Pantoum“, der zweite Satz aus dem Klaviertrio von Ravel.                                                       

Eva Sohni und Klaus Greiner waren viele Jahre herausragende Mitglieder der Bamberger Symphoniker. Rudolf Ramming, Dozent an der Musikhochschule Würzburg, ist ein erfahrener Kammermusiker.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Gäste 6 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Eva Sohni, Klaus Greiner, Rudolf Ramming

 
Südtirol - Unter und über den Wolken

Donnerstag, 22. September 2016

Multivisionsshow mit Steffen Hoppe

Südtirol - Unter und über den Wolken. Multivisionsshow mit Steffen Hoppe

In seiner neuesten Reportage erkundet der Offenbacher Fotojournalist Steffen Hoppe faszinierende Wege auf der Tiroler Alpensüdseite: Von den Drei Zinnen im Osten bis zur höchsten Erhebung des Landes, dem Ortler im Westen.                                                     

Zu allen Jahreszeiten war Hoppe unterwegs, hat auf ausgesetzten Kletterrouten die Sextener Dolomiten und den Rosengarten erklommen, auf Schneeschuhwanderungen die Fanes- und Sennesgruppe überquert, auf dem Meraner Höhenweg die steile Lebenswelt der Bergbauern kennengelernt und im Sesvennagebiet auf alten Schmugglerpfaden blühende Bergwiesen erreicht. Aber auch altes Brauchtum, wie das „Klosn“ in Stilfs oder das wilde Faschingstreiben in Tramin, hat er erlebt.

Traumhafte Routen, farbenprächtige Feste und das unvergessliche Licht unter und über den Wolken Südtirols werden auch Sie nicht loslassen!

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Gäste 5 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsshow
Vortragender: Steffen Hoppe

 
Schweinfurt und sein Erbe. Teil II

Dienstag, 27. September 2016

Kulturhistorischer Vortrag mit Birgit Höhl

Schweinfurt und sein Erbe. KUlturhistorischer Vortrag mit Birgit Höhl

Schweinfurt ist eine Stadt für den zweiten Blick. Sie hat keine zusammenhängende historische Altstadt mehr, was den drei Stadtverderben im 13., 16. und 20. Jahrhundert geschuldet ist. Bei genauem Hinsehen jedoch lassen sich Zeugnisse der mittelalterlichen Bebauung und Stadtbefestigung an vielen Stellen erkennen. Ein virtueller Stadtgang führt von der heutigen Kunsthalle zum Theater und weiter entlang der Stadtbefestigung im Norden bis zur Stadtmauer im Osten. Hier zeigt sich das "neue - alte" Gesicht Schweinfurts besonders deutlich.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 3 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Birgit Höhl

 
Der Mann, der in der Hölle war. Dantes Commedia - eine musikalisch-literarische Wanderung ins Jenseits

Samstag, 8. Oktober 2016

Hans Driesel und Diletto musicale.

Der Mann, der in der Hölle war. Hans Driesel und Diletto musicale zu Dantes Commedia

Sie ist eine der größten Dichtungen der Literaturgeschichte: Dante Alighieris „Göttliche Komödie“. Hans Driesel befasst sich zunächst mit der Commedia in ihrer Gesamtheit. Im Mittelpunkt der Rezitation und Texterläuterung steht dann der erste Teil des Werkes, das „Inferno“, Dantes Weg durch die Hölle. Doch zum Ende darf das Publikum natürlich auch einen Blick ins Paradies werfen!

Diletto musicale, ein Ensemble für Alte Musik aus Großkrotzenburg, umrahmt den Abend mit Musik und Liedern aus dem Hochmittelalter. Unter der Leitung von Berthold Mangelmann musizieren die Künstler fast ausschließlich auf historischen Instrumenten. Zusätzliche Meldodik in die Betrachtungen bringt Petra Unger aus Mainz mit Zitaten aus der "Divina Commedia" in italienischer Sprache.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Literarisch-musikalische Lesung
Vortragender: Hans Driesel und Diletto musicale
Kultur-Betreutes-Wohnen-Bonn
TV-Touring-der-Medienpartner-des-Augustinum-Schweinfurt

Medienpartner des Augustinum Schweinfurt

Augustinum Schweinfurt

Google-Maps Profil
Ludwigstraße 16
97421 Schweinfurt

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

 Interessentenberatung
Ramona Dorsch
Tel. 097 21 / 724 - 202

Kontakt

Empfang 097 21 / 724 - 0
Beratung 097 21 / 724 - 202
Kultur 097 21 / 724 - 213