Kulturveranstaltungen

Kunst und Kultur für jeden Geschmack

Ob ernst oder beschwingt, ob wissenschaftlich oder schöngeistig – im Augustinum wird für jeden Geschmack etwas geboten. Als das Seniorenheim in Schweinfurt mit hochwertigem Kulturprogramm ist das Augustinum eine Institution in der Stadt.

Kontakt zum Kulturreferat

Waltraud Haas
Tel.: 097 21 / 724 - 213

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Schweinfurt

 
Schweinfurt und sein Erbe. Teil II

Dienstag, 27. September 2016

Kulturhistorischer Vortrag mit Birgit Höhl

Schweinfurt und sein Erbe. Kulturhistorischer Vortrag mit Birgit Höhl

Schweinfurt ist eine Stadt für den zweiten Blick. Sie hat keine zusammenhängende historische Altstadt mehr, was den drei Stadtverderben im 13., 16. und 20. Jahrhundert geschuldet ist. Bei genauem Hinsehen jedoch lassen sich Zeugnisse der mittelalterlichen Bebauung und Stadtbefestigung an vielen Stellen erkennen. Ein virtueller Stadtgang führt von der heutigen Kunsthalle zum Theater und weiter entlang der Stadtbefestigung im Norden bis zur Stadtmauer im Osten. Hier zeigt sich das "neue - alte" Gesicht Schweinfurts besonders deutlich.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 3 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Birgit Höhl

 
"Der Mann, der in der Hölle war." Dantes Commedia - eine Jenseitsreise im Diesseits

Samstag, 8. Oktober 2016

Literarisch-musikalischer Abend mit Hans Driesel und Diletto musicale

Der Mann, der in der Hölle war. Hans Driesel und Diletto musicale zu Dantes Commedia

Vor 750 Jahren wurde Dante Alighieri in Florenz geboren. Seine „Göttliche Komödie“ ist eine der größten Dichtungen der Literaturgeschichte. Heute Abend kann das gewaltige Werk nur in seinen Grundzügen präsentiert werden. So befasst sich Hans Driesel einleitend mit der Commedia in ihrer Gesamtheit, schildert in großen Zügen Handlung, Struktur und Symbolik. Mit Dante wandert er durch Hölle (Inferno), Läuterungsberg (Purgatorio) und Paradies (Paradiso), um dann – im wahrsten Sinne des Wortes – tiefer zu steigen und sich der Hölle und einigen ihrer prominenten Bewohner zuzuwenden.

Für die stimmige musikalische Begleitung wurde Diletto musicale, ein Ensemble für Frühe Musik verpflichtet. Diletto, in Großkrotzenburg beheimatet, umrahmt Texte und Betrachtungen mit Musik und Liedern aus dem Hochmittelalter. Die zehn Künstler unter der Leitung von Berthold Mangelmann musizieren auf klassischen, aber auch auf historischen Instrumenten. Zusätzliche Melodik in die Betrachtungen bringt Petra Unger aus Mainz mit Zitaten aus der „Divina Commedia“ in italienischer Sprache. Weitere Mitwirkende: die Mezzosopranistin Stefanie Herchet und David Reß am Flügel.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Literarisch-musikalische Lesung
Vortragender: Hans Driesel und Diletto musicale

 
Die Seele Russlands

Dienstag, 8. November 2016

Konzert mit den Moskauer Bajan-Virtuosen: Professor Waldimir Bonakow und Iwan Sokolow

Die Moskauer Bajanvirtuosen: Professor Wladimir Bonakow und Iwan Sokolow

Das Bajan ist der Tonfarbenpracht nach mit einem ganzen Orchester vergleichbar. Es jubelt, schluchzt, schwelgt und trauert - die ganze Fülle und Tiefe menschlicher Gedanken und Empfindungen kann das Instrument hervorbringen. Einst Knopfharmonika und als Volksinstrument bei Festen und Tänzen sehr beliebt, verbesserten Instrumentenbauer des 20. Jahrhunderts seine Ausdrucksmöglichkeiten und machten das Bajan zum Konzertinstrument.

In den Händen von Professor Wladimir Bonakow und seines begabten Meisterschülers Iwan Sokolow ertönt das typisch russische Instrument in allen möglichen Facetten. Das Duo spielt russische Volksweisen und konzertante Werke von Tschaikowsky, Grieg und Schostakowitsch sowie Chopin in der Kombination von Bajan und Klavier.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Gäste 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Professor Wladimir Bonakow und Iwan Sokolow

Lesezeichen
Klaus Modick: Konzert ohne Dichter

Donnerstag, 10. November 2016

Lesung mit Marianne Jauernig-Revier

Marianne Jauernig-Revier

Als Heinrich Vogeler, gefeieter Maler und Illustrator des Jugendstils, auf der Höhe seines Erfolgs ist, wird ihm 1905 die goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen - besonders für das Gemälde "Das Konzert". Dieses Bild bringt auf subtile Weise zum Ausdruck: Rilke fehlt. Sein Platz zwischen den Frauen, die er liebt, bleibt demonstrativ leer.

Was Vogeler und Rilke zueinander führte und später trennte, welchen Anteil die Frauen daran hatten - die Kunst, das Geld und die Macht der Mäzene, davon erzählt das Buch auf kunstvolle Weise. Es erzählt von der Euphorie des gemeinsamen Aufbruchs in die legendäre Künstlerkolonie Worpswede. Es erzählt von Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke-Westhoff, den Frauen, denen Rilke in einer Dreiecksbeziehung verbunden war. Ein wunderbarer Künstlerroman, gut recherchiert, kenntnisreich und dabei durchaus humorvoll erzählt.

Ort: Musikzimmer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Gäste herzlich willkommen
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Marianne Jauernig-Revier
Kultur-Betreutes-Wohnen-Bonn
TV-Touring-der-Medienpartner-des-Augustinum-Schweinfurt

Medienpartner des Augustinum Schweinfurt

Augustinum Schweinfurt

Google-Maps Profil
Ludwigstraße 16
97421 Schweinfurt

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

 Interessentenberatung
Ramona Dorsch
Tel. 097 21 / 724 - 202

Kontakt

Empfang 097 21 / 724 - 0
Beratung 097 21 / 724 - 202
Kultur 097 21 / 724 - 213