Kulturveranstaltungen

Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Als Seniorenheim in München hat sich das Augustinum München-Neufriedenheim mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Kontakt zum Kulturreferat

Ina Welling
Tel.: 089 / 7096 - 1873

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz München-Neufriedenheim

 
Von rechts auf links

Mittwoch, 3. August 2016

Die Vernissage zur neuen Ausstellung

mit Bildern von Hermut Geipel

mit Bildern von Hermut Geipel

2016 feiert Hadern seinen 950sten Geburtstag. Ein guter Grund, Ihnen einen weiteren Künstler aus unserer Nachbarschaft zu präsentieren: Hermut Geipel. Im Jahr 2005 hatte der studierte Maler und Illustrator, geboren 1935, einen Schlaganfall und kann seitdem seine rechte Hand nicht mehr gebrauchen. Aber schon 2006 fing Hermut Geipel wieder an zu malen, mit einer großen Portion Mut - und mit links. Diese Geschichte steckt hinter den zahlreichen Aquarellen, Öl-Bildern und Tuschezeichnungen des erfolgreichen Münchner Künstlers, die bis Mittwoch, 07. September 2016, in unserem Theaterfoyer zu sehen sind. Alle Werke hat Hermut Geipel ausschließlich mit links gemalt. Sein Motto: "Bilder sind anonyme Wesen. Ich sehe sie nicht, ich begegne ihnen."

Ort: Theaterfoyer
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Hermut Geipel

Cinema Augustinum
Ich bin dann mal weg

Donnerstag, 4. August 2016

Komödie, Deutschland 2015

 

Regie: Julia von Heinz
mit: Devid Striesow, Martina Gedeck u.a.
Laufzeit: ca. 90 Minuten


Der bekannte deutsche Entertainer Hape Kerkeling ist 36 Jahre alt und hat gerade einen Hörsturz und eine Gallenblasen-OP hinter sich, als er beschließt, sich eine Auszeit zu nehmen und auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela aufzubrechen. Eine verrückte Idee für den Sportmuffel! Auf seiner Reise trifft Hape Kerkeling andere Pilger. Ein Stück gehen sie zusammen, dann heißt es wieder Abschied nehmen. Sonne und Regen, Fußschmerz und Kurzatmigkeit wechseln sich ab. Nicht nur einmal will der Showmaster aufgeben … Mehr als fünf Millionen Mal verkaufte sich Hape Kerkelings 2006 erschienener Pilgerroman „Ich bin dann mal weg“. Die Verfilmung war also nur eine Frage der Zeit – und das Warten hat sich gelohnt! Herausgekommen ist großes Unterhaltungskino mit Humor, Tiefgang, tollen Schauspielern und ganz viel Wärme.

Machen wir uns also gedanklich auf in die Pyrenäen. Buen Camino!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender:  

Cinema Augustinum
Serengeti

Mittwoch, 10. August 2016

Naturdokumentation, Deutschland 2011

 

Regie: Reinhard Radke
Sprecher: Hardy Krüger jr.
Laufzeit: ca. 100 Minuten

Jahr für Jahr, immer zwischen Regenzeit und Dürre, ist die Serengeti Bühne für ein spektakuläres Naturschauspiel: Dann wandern gigantische Herden Gnus, Büffel, Antilopen & Co. auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die 30.000 Quadratkilometer umfassende Savanne im Norden Tansanias. Populär wurden die einzigartigen Tierwanderungen in den 50er Jahren durch den Filmklassiker „Serengeti darf nicht sterben”. 2011, über 50 Jahre später, kommt der renommierte Tierfilmer und Zoologe Reinhard Radke dem imposanten Geschehen in der Serengeti noch viel näher und beeindruckt mit starken Bildern. Im Mittelpunkt: die körperliche Höchstleistung der Tiere, ihre verdienten Ruhephasen und natürlich die einmalige Schönheit Afrikas.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender:  

Cinema Augustinum
Heidi

Mittwoch, 17. August 2016

Heimatfilm, Deutschland/Schweiz 2015

 

Regie: Alain Gsponer
mit: Bruno Ganz, Anuk Steffen, Peter Lohmeyer u.a.
Laufzeit: ca. 100 Minuten

Die Schweizer Berge, ein brummiger Großvater auf seiner Alm, blühende Wiesen und mittendrin ein kleines Waisenmädchen: Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Heidi?! Heidi verbringt ihre Zeit am liebsten an der frischen Luft, sie fährt mit dem Almöhi Schlitten, hütet mit dem Geißenpeter Ziegen oder streift durch Wiesen. Doch plötzlich muss sie ihr Paradies verlassen – Heidi wird nach Frankfurt gebracht: Klara, ein reiches Mädchen im Rollstuhl, soll Gesellschaft bekommen. Die beiden werden Freundinnen, aber vor lauter Heimweh nach ihren Bergen wird Heidi immer trauriger …
Johanna Spyris Roman von 1879 wurde oft verfilmt. Heute zeigen wir Ihnen den neuesten Kinofilm, 2016 ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis. Er besticht durch herrliche Landschaftsaufnahmen und durch den großartigen Bruno Ganz als herzlichen Großvater.

Erleben Sie die Neuverfilmung einer Geschichte, die nicht nur Kinder seit Jahrzehnten begeistert!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender:  

 
Seenotretter im Einsatz

Montag, 22. August 2016

Ein Filmvortrag über die Arbeit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

 

mit Kapitän Ralf Krogmann,
Leiter der Repräsentanz Hamburg

Seit Gründung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) im Jahr 1865 haben die Seenotretter mehr als 82.000 Menschen aus kritischen Gefahrensituationen auf dem Meer befreit. Mit Schiffen vom kleinen Ruderboot bis hin zum modernen Seenotkreuzer sind sie auf Nord- und Ostsee unterwegs – bei Wind und Wetter, rund um die Uhr. Die Verbundenheit zwischen den Rettern und den Menschen an der Küste ist groß. In vielen Familien ist es Tradition, dass ihre Mitglieder zur Mannschaft der Seenotrettungsstation am Ort gehören. Heute berichtet uns Kapitän Ralf Krogmann, ausgestattet mit zahlreichen Einsatzfotos und spannenden Filmsequenzen, über die häufig abenteuerliche und riskante Arbeit der Seenotretter.

Die Organisation DGzRS finanziert sich ausschließlich aus Spenden, ein Großteil der Seenotretter ist ehrenamtlich tätig. Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die traditionsreiche Arbeit der Helden auf hoher See.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, Spenden herzlich willkommen
Veranstaltungsart: Filmvortrag
Vortragender: Kapitän Ralf Krogmann

Cinema Augustinum
Picknick mit Bären

Mittwoch, 24. August 2016

Komödie, USA 2015

 

Regie: Ken Kwapis
mit: Robert Redford, Nick Nolte, Emma Thompson
Laufzeit: ca. 105 Minuten

Der pensionierte Reiseschriftsteller Bill möchte es trotz seines fortgeschrittenen Alters noch einmalwissen: Er will den „Appalachian Trail“, einen 3.500 Kilometer langen Wanderweg quer durch die USA, zu Fuß bezwingen. Seine Frau ist von dem gewagten Vorhaben nicht allzu begeistert und möchte ihn nur zusammen mit einem Wanderpartner losziehen lassen. Doch die meisten Freunde sagen ab. Allein sein alter Schulfreund Stephen, den Bill jahrelang nicht gesehen hat, will mit – doch der ist ehemaliger Alkoholiker, übergewichtig und hat absolut keine Kondition. Dennoch macht sich das ungleiche Gespann auf den Weg in die atemberaubende amerikanische Wildnis und erlebt zahlreiche Abenteuer – wie zum Beispiel eine Begegnung mit zwei Schwarzbären. Dabei finden die beiden Wanderer nicht nur eine alte Freundschaft wieder, sondern vor allem auch zu sich selbst …

Sehen Sie die Oscar-Preisträger Robert Redford, Nick Nolte und Emma Thompson im Kampf gegen die Tücken der Natur – und gegen die des Alters!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender:  

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 29. August 2016

Swingalong spielt zum Tanz auf

 
Heute laden wir Sie wieder zum fröhlichen Tanztee in unser Restaurant ein. Eine großzügige Tanzfläche, Kaffee, Kuchen, beste Musik und nette Gesellschaft versprechen ein vergnügliches Nachmittagserlebnis!
Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong
Kultur-Betreutes-Wohnen-Muenchen

Kooperations-Partner

Augustinum München-Neufriedenheim

Google-Maps Profil
Stiftsbogen 74
81375 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 089 / 7096 - 0
Kultur: 089 / 7096 - 1873