Kulturveranstaltungen

Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Als Seniorenheim in München hat sich das Augustinum München-Neufriedenheim mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Kontakt zum Kulturreferat

Ina Welling
Tel.: 089 / 7096 - 1873

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz München-Neufriedenheim

„Im Dialog mit Natur und Figur“

Dienstag, 9. Juni 2015

Vernissage zur Aquarell-Ausstellung

 
Seit zwölf Jahren widmen sich elf Münchener Künstlerinnen und Künstler unter der Leitung von Sybille Rath mit großer Leidenschaft der Aquarellmalerei. Einmal pro Woche erarbeiten sie gemeinsam im Atelier ein Thema, welches dann zuhause individuell umgesetzt wird. Da sind Landschaften dabei, Stillleben oder auch ein Akt. Inspiration und Anregungen für ihr kreatives Schaffen holt sich die Gruppe auf Malreisen, unter anderem in die Kunstmetropolen Italiens, und bei gemeinsamen Ausstellungsbesuchen.
Wie die einzelnen Künstlerinnen und Künstler beim Malen in den Dialog mit Natur und Figur getreten sind, verraten sie gerne im Rahmen dieser Vernissage.
Die Ausstellung des Künstlerkreises ist bis Ende Juli 2015 im Theaterfoyer zu sehen.
Ort: Theatersaal, Theaterfoyer
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Künstlerkreis um Sybille Rath

Kontra.Punkt
Musik für Blechbläser

Mittwoch, 10. Juni 2015

Konzert mit Solisten des BR-Symphonieorchesters

 

Kammermusik für Blechbläserensembles etablierte sich recht spät – erst im 20. Jahrhundert kam es zu Originalkompositionen. Neben Bearbeitungen von Daniel Speer, Girolamo Frescobaldi und Giovanni Gabrieli steht die umfangreiche Sonatenproduktion von Paul Hindemith, die zwischen den beiden Weltkriegen entstand und seine persönliche Lebenssituation während der 1930er Jahre widerspiegelt, im Mittelpunkt dieses Konzertsabends. Jede der Sonaten wirkt wie ein musikalisches Porträt des Instrumentes, für das sie jeweils geschrieben ist.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro, 14 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Solisten des BR-Symphonieorchesters

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 15. Juni 2015

Swingalong spielt zum Tanz auf

 
Wir laden Sie einmal im Monat zum geselligen Tanztee in unser Restaurant ein. Bei den flotten Rhythmen unserer Live-Combo „Swingalong“ hält es keinen lange auf den Plätzen.
Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong

 
Spanische Träume

Freitag, 19. Juni 2015

Konzerterlebnis mit dem Essener Gitarrenduo

 

Klassik, Flamenco, Jazz und Folklore virtuos gespielt und humorvoll moderiert – dafür steht das Essener Gitarrenduo. Zu ihrem 25-jährigen Bühnenjubiläum präsentieren Stefan Loos und Bernd Steinmann nun
ihr neues Album „My Spanish Dream“. Erleben Sie einen Konzertabend mit grandioser Gitarrenkunst und lassen Sie sich mitreißen von wunderbaren Kompositionen: elegant und rhythmisch, lebendig, voller Spielfreude – und natürlich spanisch!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Essener Gitarrenduo

 
Nierentisch und Petticoat

Montag, 22. Juni 2015

Vortrag der Kunsthistorikerin Martina Sepp M.A.

 

Die Stunde Null nach dem Zweiten Weltkrieg bedeutet gleichzeitig den Beginn eines einzigartigen Aufschwungs in Deutschland. Auch die 50er Jahre in München sind geprägt vom Wiederaufbau der zerbombten Städte und, nach den Schrecken des Krieges, von der Sehnsucht nach der „heilen Welt“. Dieser ganz besondere Zeitgeist spiegelt sich auch in Architektur, Mode oder Filmen wider.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Martina Sepp M.A.

Cinema Augustinum - Black and White
Muhammad Ali - When We Were Kings

Donnerstag, 25. Juni 2015

Dokumentation, USA 1996

 

Regie: Leon Gast
mit: Muhammad Ali, George Foreman
Laufzeit: 81 Minuten

Im Mittelpunkt der Oscar prämierten Dokumentation steht Cassius Clay alias Muhammed Ali, dem in den USA der Weltmeistertitel aberkannt worden war, nachdem er die Einberufung zur Armee verweigerte, die ihn unweigerlich nach Vietnam geführt hätte. Ali war somit vorbestraft, musste kurz ins Gefängnis und der Titel ging an George Foreman. Der Box-promoter Don King organisierte nun einen Weltmeisterschaftskampf zwischen den beiden Titanen in Zaire, weit weg von den amerikanischen Gesetzen.

Man muss kein Box-Fan sein, um diesen Film zu mögen, denn er bietet einen faszinierenden Einblick in die Psyche und das Selbstverständnis der heutigen amerikanischen Gesellschaft, wie dies bislang nur wenigen Dokumentationen gelungen ist. Man sieht den Film und versteht, was die Menschen damals bewegt hat!

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Film
Vortragender:  

 
Terra Magica: Sachalin, Kamtschatka und Kurillen

Dienstag, 30. Juni 2015

Reisefilm von Dr. Christian Humbert

 
Auf der Reise rund um die nördliche Erdkugel wird Station in Russisch Fernost am Nordpazifik gemacht. So gering die Bevölkerungsdichte in dieser Region auch ist, so zahlreich bevölkern Tiere diesen Raum. Auf der kleinen Tjulenij-Insel zum Beispiel sind Tausende von Stellerschen Seelöwen, Nördliche Seebären mit ihrem Harem und Millionen von Seevögeln unterwegs. Vom Hubschrauber aus hat man eine einzigartige Aussicht auf die aktiven Vulkane des nordpazifischen Feuerrings. Vor allem aber das stille Beobachten einer Fressorgie von Buckelwalen inmitten eines riesigen Vogelschwarms lässt selbst eingefleischte Walbeobachter sprachlos werden.
Genießen Sie einen Film mit Bildern wie aus dem Bilderbuch!
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. C. Humbert

 
Die Dreigroschenoper

Donnerstag, 16. Juli 2015

Das Bittersüß Ensemble spielt Die Moritat von Mackie Messer

 

Große Stoffe in reduzierter Dachkammerbesetzung herauszubringen, ist die Spezialität des Bittersüß Ensembles Hamburg. An diesem Donnerstag führt die sechsköpfige Truppe eine Neu-Inszenierung des wohl berühmtesten Stückes von Bertolt Brecht und Kurt Weill über Machtkämpfe in Londons Verbrecherwelt auf. Unter der Regie von Bernhard Weber entstand ein fein nuanciertes, schonungsloses und kraftvolles Bühnenstück, welches seinen Darstellern durch die reduzierte Besetzung schauspielerisch und sängerisch hohes Können abverlangt. Unvergessene Lieder von Kurt Weill wecken Erinnerungen und entführen den Zuschauer ins Rotlichtmilieu der frühen Zwanziger Jahre in London: Die Moritat von Mackie Messer, Die Zuhälterballade, Die Seeräuberjenny, Kanonensong u.a. Sehr frisch und modern, frei gespielt, gestenreich und temperamentvoll.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Bittersüß Ensemble

 
Der Wiener Kongress

Donnerstag, 24. September 2015

Musikalisch umgesetzt vom Duo Mattick - Huth

 
Das Duo Mattick - Huth erweitert Horizonte. In ihren klug zusammengestellten, thematisch gebundenen Konzertprogrammen schaffen Flötist Christian Mattick und Pianist Mathias Huth Begegnungen zwischen den Künsten: literarische Texte beleuchten Musik, Musik kommentiert Literatur. Das versierte Duo bietet immer ein facettenreiches, farbiges Gesamtbild einer Epoche und möchte so zu einem neuen, umfassenderen Musik- Erleben einladen. Zu einer der intensivsten Epochen der Musikgeschichte zählt die Zeit zwischen 1780 und 1830 in Wien. Der Wechsel von der Klassik zur Romantik war mit einem grundlegenden Wandel im Verständnis der Musik und des Musikerberufes verbunden. Drei Generationen von Komponisten, deren Wege sich in Wien gekreuzt haben, versammelt das Duo Mattick - Huth zu einem künstlerischen „Wiener Kongress“ ganz anderer Art. Ergänzt wird das musikalische Erlebnis durch kurze Zitate aus Briefen von Mozart, Beethoven und Schubert.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Christian Mattick, Mathias Huth

 
Swing, swing, swing

Dienstag, 6. Oktober 2015

Ein Abend mit Glenn Miller und Benny Goodman

 
Es ist eine Hommage an Benny Goodman, Glenn Miller und an Gershwin, die Marina und Michael Kaljushny im Augustinum bieten. Wer nun zu „Moonlight Serenade“oder „Sing, sing, sing“ ein großes Orchester erwartet, liegt falsch. Das aus Sankt Petersburg stammende und in Berlin lebende Duo brilliert stattdessen solo mit Klavier und Klarinette – gekonnt und routiniert. Benny Goodman gilt gemeinsam mit Glenn Miller als einer der populärsten Protagonisten des Swing. Der 1944 verstorbene Amerikaner feierte mit seiner Big Band in den 1930er Jahren große Erfolge. Freuen Sie sich auf einen beswingten Abend!
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro, 14 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Marina und Michael Kaljushny

 
Gegensätze

Sonntag, 15. November 2015

Ein Konzert mit Starsolist Peter Clemente

 
Der international gefragte, mehrfach ausgezeichnete Musiker Peter Clemente (Violine) überrascht in diesem Konzert mit einer ungewöhnlichen Instrumentierung. Gespielt werden unter anderem Sonaten von Giovanni Battista Gervasio (c. 1725 – c. 1785), Marcello Benedetto (1686–1739) und Antonio Vivaldi (1655–1736) – jedoch nicht als klassisches Barockkonzert, sondern in einer sehr gegensätzlichen Instrumentierung mit Kontrabass, Mandoline und Violine. Peter Clemente spielt auf einer Geige von Giovanni Paolo Maggini aus dem Jahr 1600, der berühmten „de Beriot“. Lassen Sie sich von diesem Kunstgenuss überraschen!
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 12 Euro, 14 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Peter Clemente
Kultur-Betreutes-Wohnen-Muenchen

Kooperations-Partner

Augustinum München-Neufriedenheim

Google-Maps Profil
Stiftsbogen 74
81375 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)
Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 089 / 7096 - 0
Kultur: 089 / 7096 - 1873