Kulturveranstaltungen

Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Als Seniorenheim in München hat sich das Augustinum München-Neufriedenheim mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Kontakt zum Kulturreferat

Barbara Thörner
Tel.: 089 / 7096 - 1873

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz München-Neufriedenheim

Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren
Euphorie!

Freitag, 31. Oktober 2014

Szenische Lesung mit dem Stadttheater Ingolstadt

 

Regie: Donald Berkenhoff
Darsteller: Patricia Coridun, Anjo Czernich, Béla Milan Uhrlau, Denise Matthey, Carolin Schär, Matthias Zajgier

Im August 1914 schienen die Menschen in Deutschland geradezu enthusiastisch für ihr Land kämpfen zu wollen. Das Stadttheater Ingolstadt versucht, die Zeit zu Beginn des Ersten Weltkrieges in einer szenischen Lesung lebendig werden zu lassen, ohne dabei ein trockenes Geschichtsdrama zu zeigen bzw. mit erhobenem Zeigefinger Charaktere zu glorifizieren.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Szenische Lesung mit dem
Vortragender: Stadttheater Ingolstadt

welterbe in Bayern
Buntes Markttreiben – Märkte & Dulten

Montag, 3. November 2014

Zeitreise in unsere Heimatvergangenheit

Marienplatz

Die Auer Dult und der Viktualienmarkt erinnern heute noch an die ehemals so reiche Marktkultur Münchens. Erstmals 1240 wird der erste Marktplatz Münchens auf dem heutigen Marienplatz erwähnt, Eier- und Kräutelmarkt, Salz- und Weinmarkt existierten damals auf dem Schrannenplatz. Jakobi-Dult im Sommer und Nikolaus-Dult zur Adventszeit bereicherten zusätzlich das mittelalterliche Markttreiben.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro / 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Kunsthistorikerin Martina Sepp M.A.

 
König Ludwig II. als Patient

Dienstag, 4. November 2014

Neue Erkenntnisse über den Kini

 
Am 13. Juni 1886 starben König Ludwig II. und Bernhard von Gudden im Starnberger See.
Prof. Dr. Hans Förstl, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TU München, skizziert die Vor- und Nachteile einer engen Verflechtung von Psychiatrie und Politik am Beispiel des delikaten Verhältnisses von Bern-hard von Gudden und Ludwig II., das einerseits die Forschung in der Landeshauptstadt beflügelt, andererseits aber zu gravierenden Komplikationen beigetragen hat.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Hans Förstl

Naturerbe
Das Jahr des Rotmilans

Mittwoch, 5. November 2014

Überraschende Einblicke und faszinierende Erkenntnisse

 
Die beiden Naturfilmer Sarah Herbort und Robin Jähne arbeiteten 2 Jahre an der Dokumentation über Rotmilane. Dabei entwickelten sie spezielle Techniken, um das Leben der Greife aus nächster Nähe aufzunehmen. Die einzig-artigen Bilder zeigen teilweise noch nie gefilmtes Verhalten. Für ihren Film wurden sie beim internationalen Green-screen-Naturfilmfestival 2013 und beim Filmwettbewerb der „Jagd und Hund“ 2014 ausgezeichnet.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro / 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Naturvortrag mit Film
Vortragender: Herbort / Jähne

 
Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Donnerstag, 6. November 2014

Vortrag von Prof. Dr. med. Michael Block

 
Leben und Herzrhythmus gehören zusammen: Aber wir wissen auch, dass es Herzrhythmusstörungen gibt, die nicht nur lästig, sondern gefährlich sind. Informieren Sie sich in der Gesundheitssprechstunde mit Prof. Dr. med. Michael Block.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Gesundheitssprechstunde
Vortragender: Prof. Dr. Michael Block

Zeitzeugen
Der Junge im Schrank

Montag, 10. November 2014

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V. und dem Verein „Gegen das Vergessen – für Demokratie e.V.“

 

In dem Zeitzeugnis “Der Junge im Schrank” schildert Senek Rosenblum aus der Kinderperspektive, wie er den Holocaust überstand. Er gehört zu den wenigen hundert Kindern, die das Warschauer Ghetto überlebten. Nach dem Krieg ging er mit seinem Vater Henryk zunächst nach München und wanderte 1955 in die USA aus, wo er gleich zum Wehrdienst in die US-Armee eingezogen und als Soldat nach Deutschland geschickt wurde.
1960 aus der Army entlassen, blieb er in München und lebt heute in Hadern.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei / Spenden für den Verein erbeten
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Senek Rosenblum

Kunstgespräch im Augustinum
Rembrandt - Tizian - Bellotto

Mittwoch, 12. November 2014

Zu Gast bei der Dresdner Gemädegalerie

 
Die Ausstellung in der Kunsthalle der Hypobank veranschaulicht Entstehen und Blühen der legendär reichen Dresdner Gemäldegalerie im Zeitalter des Barock und der Aufklärung. Die dynamische und prosperierende Zeit unter August dem Starken bildet den Hintergrund, vor dem die Meisterwerke ihre Geschichten erzählen.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 10:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Johanna Gräfin zu Eltz

Klassik im Augustinum
Excellence in Harmony

Sonntag, 16. November 2014

Konzert mit Peter Clemente und Fumiko Shiraga

 
Die beiden international gefragten, mehrfach aus-gezeichneten Musiker Peter Clemente (Violine) und Fumiko Shiraga (Klavier) spielen Sonaten von Franz Schubert, Johannes Brahms, Cesar Franck und Claude Debussy. Peter Clemente spielt auf einer Geige von Giovanni Paolo Maggini aus dem Jahr 1600, der berühmten „de Beriot“.
Lassen Sie sich diesen Kunstgenuss nicht entgehen!
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro / 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Clemente, Shiraga

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 17. November 2014

Swingalong spielen zum Tanz auf

 
Wir laden Sie einmal im Monat zum Tanztee mit unserer Live-Combo „Swingalong“ zu einem geselligen Nachmittag in unserem Restaurant ein.
Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong

Fakten zur Ausstellung
Die Inka

Mittwoch, 19. November 2014

Vortrag zur Ausstellung in Rosenheim

 
Zur Zeit der folgenschweren Ankunft der Spanier erstreckte sich das multiethnische Großreich der Inka von Südkolumbien bis Mittelchile. Die tragenden Säulen des staatlichen Gefüges waren ein theokratisches Herrschertum, eine geschichtete Gesellschaft und eine enge Verflechtung aller Lebensbereiche mit der Religion. Das Inkareich bestand nur ein Jahrhundert. Dank zahlreicher schriftlicher Quellen, ergänzt durch archäologische Hinterlassenschaften, sind wir über dieses Herrschaftsgebilde relativ gut informiert.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Hildegard Matthäi-Latocha, Ethnologin

Cinema Augustinum
Die Lunchbox

Donnerstag, 20. November 2014

Indien 2013

 

Eine kleine Prise Glück kann Dein Leben verändern!
Ila will ihrer Ehe durch kulinarische Köstlichkeiten einen Kick geben. Nur landet das liebevoll komponierte Mahl in der Lunchbox nicht beim Gatten, sondern bei dem kurz vor der Pensionierung stehen-den Witwer. Bald tauschen die beiden Fremden untereinander Botschaften zwischen den Fladenbroten aus, gestehen sich Einsamkeit, Ängste und Sehnsucht.

Laufzeit: 101 Minuten

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: DVD auf Leinwand
Vortragender:  

Welterbe
Indien zwischen den Welten

Montag, 24. November 2014

Entdecken Sie ferne Welten!

 
Indien befindet sich in einer atemberaubenden Epoche des Umbruchs. Die jüngeren Generationen stehen mit offenen Armen da, viele der Älteren fürchten um den Verlust der religiösen und sozialen Werte, die 4000 Jahre lang eine der ältesten Zivilisa-tionen getragen haben. Der Vortrag zeigt ein Land voller Faszination, Kultur und Schönheit, mit 1.300 Mio. Menschen auf dem Weg ins Übermorgen.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro / 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Multivisionsshow
Vortragender: Frank Bienewald

Implosion
Feldpostbriefe 1914 - 1918

Donnerstag, 27. November 2014

Zeitgeschichte live erleben!

 
Feldpostbriefe deutscher Soldaten spielten in der Erinnerungskultur bei der Vermittlung der histori-schen Ereignisse eine bedeutende Rolle. Neben der militärgeschichtlichen Relevanz steht auch die sozialgeschichtliche Dimension, da niemals zuvor so viele Menschen gezwungen waren, mit ihren Lieben in schriftlicher Form zu kommunizieren.
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Edith Raim, Institut für Zeitgeschichte

Familienkonzert im Augustinum
Ein Haydn-Spaß!

Sonntag, 30. November 2014

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V. und der Simeonsgemeinde München.

 
Selbst Mozart und Beethoven können, wenn es um den musikalischen Witz geht, mit Haydn nicht mithalten. Für das diesjährige Kinderkonzert der Münchner Philharmoniker werden aus Haydns Sinfonien (u. a. Paukenschlags- und Abschiedssinfonie), Konzerten und Oratorien (Schöpfung) geeignete Stellen gewählt und zu einem lustigen, abwechslungsreichen Strauß zusammengefügt. Heinrich Klug (als Joseph Haydn) und Michael Mantaj (als Fürst Nikolaus von Esterhazy) werden szenisch das Leben am Hofe des Fürsten mit seinem Orchester lebendig werden lassen. Außer dem Bass-bariton Michael Mantaj wirken neben den oben genannten Musikern auch diesmal wieder viele Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert” mit. Freuen Sie sich auf ein spannendes Musikerlebnis – nicht nur für Kinder!
Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 10 € / 12 € Gäste / 6 € Kinder
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Akademisten der Münchner Philharmoniker
Kultur-Betreutes-Wohnen-Muenchen

Kooperations-Partner

Augustinum München-Neufriedenheim

Google-Maps Profil
Stiftsbogen 74
81375 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Birgit Strunk
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Kontakt

Empfang: 089 / 7096 - 0
Kultur: 089 / 7096 - 1873