Kulturveranstaltungen

Anspruchsvoll und vielseitig – Unser Kulturprogramm

Das Augustinum hat sein eigenes Theater mit 245 Plätzen. Musiker, Schauspieler, Schriftsteller und Wissenschaftler kommen regelmäßig auf die Bühne des Augustinum Kleinmachnow und sorgen für ein hochwertiges und vielseitiges Kulturprogramm.

Kontakt zum Kulturreferat

Iris Haugg
Tel.: 033203 / 56 - 879

Unser aktuelles Veranstaltungsprogramm der Seniorenresidenz Kleinmachnow

Frühlingskonzert

Donnerstag, 30. März 2017

virtuos

Neben Bach, Brahms, Schubert und Pärth stehen auch Werke von Nikolai Kaputsin auf dem Programm. Kaputsin (*1937) ist ein ukrainischer Komponist und Pianist. In seinen Kompositionen vereinigt er verschiedene Einflüsse, indem er Jazzausdrücke in formelle klassische Strukturen bringt. Eine Klangwelt der Jazz-Improvisation, die zugleich nach dem Prinzip barocker Suiten aufgebaut ist. Virtuos interpretiert vom Modern Cello Piano Duo.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Clemens Kröger (Klavier), Daniel Sorour (Cello)

Vielleicht ist es ein Gott, den du da bringst...

Freitag, 31. März 2017 - Sonntag, 30. April 2017

ausgestellt

Das Heilige ist eine Spur. Sie ist das offene Geheimnis. Das Offenbare des Unsichtbaren. Die Ikone blickt an. Sie vergegenwärtigt Gegenwart. Die Ikone verkörpert den Nächsten, der mehr ist, als für das eigene Gedächtnis und das eigene Denken sichtbar ist. - Die spanische Fotografin Veronica Sufuentes zeigt in ihrer Ausstellung ihre ganz eigene Sicht auf Ikonen.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 11:30 bis 12:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung-Ikonographie und Alltag
Vortragender: Veronica Sufuentes

Frantz

Samstag, 1. April 2017

cineastisch

Mit: Pierre Niney, Paula Beer, Ernst Stötzner, Marie Gruber, Johann von Bülow, Cyrielle Clair u.a.

Kurz nach dem Ersten Weltkrieg in einer deutschen Kleinstadt geht Anna jeden Tag zum Grab ihres Verlobten Frantz, der in Frankreich gefallen ist. Eines Tages legt Adrien, ein junger Franzose, ebenfalls Blumen auf das Grab von Frantz. Das Geheimnis um Adriens Anwesenheit im Ort nach der deutschen Niederlage entfacht unvorhersehbare Reaktionen…

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 4 Euro, 5 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: D/F 2016 (113 Min), Regie: François Ozon

Benne liest: Wälsungenblut

Mittwoch, 5. April 2017

Hörgenuss

Thomas Mann

"Wälsungenblut" gilt als eine formvollendete, bis ins letzte Detail ausgefeilte Erzählung von Thomas Mann (1875-1955). Die Novelle fokussiert die inzestuösen Verflechtungen als organisierendes Prinzip der Ring-Tetralogie. Wagners Mythisierung und tragische Verklärung von Dekadenz und Narzissmus der Wotan-Sippe werden erzählerisch zerstört. Manns künstlerisch produktiver Narzissmus setzt sich durch dichterische Selbstzähmung von dem Wagners ab. – Von Bernhard Benne formvollendet zu Gehör gebracht.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Direktor Bernhard Benne

ensuite

Donnerstag, 6. April 2017

klaviertuos

Klaviersuiten ensuite. Suiten von  Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Edvard Grieg stehen auf dem Programm. - Uwe Künstler wirkte nach dem Konzertexamen als Solist und Kammermusiker. Er gestaltet zeitgenössische Soloprogramme, Duoprogramme und komponiert Klaviermusik. Ein Konzert mit diesem Pianisten ist für den Zuhörer ein begeisterndes musikalisches Erlebnis.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Klavierkonzert
Vortragender: Uwe Künstler

Ausblick – Zurück zur Zukunft
2001: Odyssee im Weltraum

Montag, 10. April 2017

futuristisch

Mit: Keir Dullea, Gary Lockwood, William Sylvester,

Leonard Rossiter, Margaret Tyzack u.a.

Stanley Kubrick spannt in „2001: Odyssee im Weltraum“ einen erzählerischen Bogen über vier Millionen Jahre, in denen ein mysteriöser schwarzer Monolith die Menschheit vor ein Rätsel stellt. – In diesem Film wird kaum gesprochen. 95 der 143 Minuten gehören der Stille oder der Musik von Komponisten wie György Ligeti und Richard Strauss. 2001 - Odyssee im Weltraum gilt als bester Science-Fiction-Film der Geschichte, der sich besonders bei den technischen Erfindungen überaus visionär zeigte: Stanley Kubrick erfand schon 1964 die Bildtelefonie und den Flachbildschirm. Der Höhepunkt seiner Prophetie ist die Personifizierung einer künstlichen Intelligenz, die sich ihrer eigenen Existenz bewusst ist. Und das zu einer Zeit, in der noch keiner wusste, was ein Computer ist! – Der Film ähnelt über weite Strecken ästhetisch eher Ballett als dem, was man heute unter Science-Fiction versteht. - Mit kurzer Pause

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 5 Euro (Gäste), inkl. Space-Häppchen & Vitalelixier
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: USA 1968, 143 min, Regie: Stanley Kubrick

Meisterhaft
Russisches Märchen

Freitag, 21. April 2017

trompeten

Joachim Schäfer gilt als einer der führenden Trompeter seiner Generation und lädt zu einem Konzertereignis der Meisterklasse ein. Begleitet wird er von der Pianistin Oksana Weingardt-Schön sowie der Kontrabassistin Yuka Inoue. Auf dem Programm stehen Werke von P. I. Tschaikowski, O. Böhme, W. Brandt, J. Levy u.a.. Zu hören sein wird die „Große Russische Fantasie“ von Jules Levy, das „Russische Märchen“ von Julius Nagel, ein „Russischer Tanz“ von Oskar Böhme (gebürtiger Dresdner) und Lieder von Wassily Brandt, sowie kleine Stücke für Kontrabass von Koussevitzky. Lassen Sie sich entführen in die Klangwelt der Unterhaltungsmusik um 1900. – Das Konzert hat eine Pause.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 7 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Joachim Schäfer, Trompete Oksana Weingardt-Schön, Klavier; Yuka Inoue, Kontrabass

Oper mal anders – Der fliegende Holländer

Dienstag, 25. April 2017

Wagnerianer

Der zur Irrfahrt verdammte Holländer ist bereit, Geld und Reichtum gegen eine treue Gattin zu tauschen. Auch der Jäger Erik erhebt Anspruch auf Sentas Hand. Das Lauschen des Holländers bei privaten Gesprächen führt leider zu Missverständnissen und so stürzt er sich wieder und für immer mit seinem Schiff ins Meer. Doch Senta wird ihm durch ihre Opferbereitschaft im Tode begegnen und ihn im Jenseits erlösen. Mit seinem Programm "Oper mal anders" ist der Dirigent und Pianist Richard Vardigans in ganz Deutschland unterwegs.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Musikalische Opernreise
Vortragender: Richard Vardigans

Zukunftslabor
Bessere Welt

Freitag, 28. April 2017

Systeme

Giacomo Corneo ist Professor für Ökonomie in Berlin – und er ist ein Kritiker des Kapitalismus. Hat der Kapitalismus ausgedient? Wäre eine Welt ohne Kapitalismus eine bessere Welt? Ausgangspunkt für diese Frage bildet ein Streitgespräch zwischen einer systemkritischen Tochter und ihrem Vater. Gemeinsam begeben sie sich auf eine ideelle Rundreise durch die aussichtsreichsten Alternativen zum Kapitalismus, die je erdacht wurden. Unvoreingenommen und ergebnisoffen werden diese auf ihre Praxistauglichkeit in der heutigen Zeit geprüft. Daraus entsteht ein origineller Vorschlag, wie wir unsere Welt verbessern können. "Bessere Welt" ist eine Reise durch alternative Wirtschaftssysteme und eine spannende Tour, denn der Wissenschaftler bricht mit den Erwartungen der Leser. – Im Anschluss steht der Autor zum Signieren zur Verfügung.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Autorenlesung
Vortragender: Prof. Dr. Dr. Giacomo Corneo
Augustinum-Seniorenresidenz-Berlin-Kleinmachnow

Augustinum Kleinmachnow

Google-Maps Profil
Erlenweg 72
14532 Kleinmachnow

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Antje Langohr
Telefon: 033 203 56 - 806

 

 

Kontakt

Empfang 033 203 / 56 - 0
Beratung 033 203 / 56 - 806
Kultur 033 203 / 56 - 879
Schwimmbad
033 203 / 56 - 930