Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Braunschweig

Kulturveranstaltungen für jeden Geschmack - vom Kammerkonzert bis zur Ausstellung

Als Seniorenheim in Braunschweig mit herausragendem Kulturprogramm hat sich das Augustinum in der Stadt einen Namen gemacht.

Kontakt zum Kulturreferat

Antje Bohnhorst
Tel. 05 31 / 808 - 599

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Braunschweig

 
Kuba – Karibikinsel im Umbruch

Montag, 9. Mai 2016

Diavortrag von Wolfgang Senft, Hamburg

 

Kuba ist ein Synonym für paradiesische Strände und tropische Exotik. Die Natur hat viel zu bieten auf der sonnenverwöhnten Antilleninsel: Neben kokospalmenbestandenen Stränden mehrere Gebirgszüge mit üppigen Wäldern und Flüssen, bizarre Karstkegel mitten im Tabakanbaugebiet, vielfältige Korallenriffe u.v.m.

Kuba ist ein Schmelztiegel verschiedener Ethnien und Kulturen, die friedlich miteinander leben – das war allerdings nicht immer so. Die Kolonialpaläste in Havanna, Trinidad und Cienfuegos, die noch heute die Touristen in Staunen versetzen, sind vor allem durch den Einsatz von Sklaven auf den Zuckerrohr- und Tabakfeldern ermöglicht worden. Während es scheint, als sei auf Kuba die Zeit in den 50er Jahren stehengeblieben, sind die Veränderungsprozesse bereits eingeläutet. Die Bürger stehen zwar zu den Errungenschaften der Revolution – z.B. gute Bildung und ein gutes Gesundheitswesen –, doch sie wünschen sich Reisefreiheit und mehr individuelle Rechte.

Der Lateinamerika-Kenner Wolfgang Senft ist tief in die Kultur der Kubaner eingetaucht. Das Resultat ist eine authentische Reportage mit eindrucksvollen Bildern von lähmendem Sozialismus, der beeindruckenden Natur und der überschäumenden Lebensfreude der Menschen.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Diavortrag
Vortragender: Wolfgang Senft

 
Professor Unrat

Donnerstag, 12. Mai 2016

Literarisches Solo nach dem Roman von Heinrich Mann mit Volker Ranisch

 

„Professor Unrat“ ist die Geschichte einer gesellschaftlichen Grenzüberschreitung und – damit verbunden – eines sozialen Abstieges. Gleichzeitig ist es die Geschichte einer großen, romantischen, aber im Grunde unmöglichen Liebe. Berühmtheit erlangte der Roman durch die Verfilmung mit Marlene Dietrich und Emil Jannings, die den Titel „Der blaue Engel“ trug.

Der Roman, den Heinrich Mann nach einem authentischen Fall schrieb, beschreibt die Geschichte des Professors Raat, den alle „Unrat“ nennen. Auf der Jagd nach moralischen Verfehlungen seiner Schüler verstrickt er sich selbst immer weiter und fällt schließlich ins Bodenlose. Volker Ranisch übersetzt den brillanten Roman in eine sparsam orchestrierte Solo-Bühnenfassung, die auch Elemente des Films aufnimmt.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Solo-Theater
Vortragender: Volker Ranisch

Die Heinz-Erhardt-Revue

Donnerstag, 19. Mai 2016

Eine humoristisch-musikalisch-literarische Revue mit Christa Stiegenroth und Michael Grüber

 

Ein köstlich unterhaltsamer Abend mit Texten, Klavier und Gesang widmet sich Heinz Erhardt, dem beliebten deutschen Komiker, genialen Sprachdrechsler und Wortverdreher, der niemandem weh tat außer den Lachmuskeln. Vor dem Hintergrund eines bewegten Künstlerlebens von 1909 bis 1979 entfalten Christa Stiegenroth und Michael Grüber ein Feuerwerk der Unterhaltung mit den schönsten Gedichten, Sketchen und Gags, Liedern und Klaviermusik des unvergessenen Humoristen.

Heinz Erhardt war nicht nur Komiker Nummer Eins der Wirtschaftswunder-Ära, er war auch Musiker, Komponist und am liebsten wäre er Pianist geworden. Zahlreiche Lieder und kleine Klavierstücke sind erhalten.

Sein Erkennungs- und Markenzeichen war die Brille, so, als ob er uns sagen wollte: eigentlich kommt es nur auf den richtigen Blick im Leben an: Nimm´s nicht so schwer. Mit einem Schuss Humor geht alles leichter! Zum Schluss des Programms fährt der Lord fort und es bleibt die Erinnerung an einen der ganz großen deutschen Schauspieler und Poeten.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Revue
Vortragender: Christa Stiegenroth, Michael Grüber

THEMENSCHWERPUNKT ISLAM
Wie gefährlich ist der Islam?

Montag, 23. Mai 2016

Vortrag von Hamideh Mohagheghi, Universität Paderborn

 

Hamideh Mohagheghi, Juristin, islamische Theologin und Religionswissenschaftlerin, stammt aus dem Iran. Sie ist Mitbegründerin des islamischen Frauennetzwerkes Huda, ehemalige Vorsitzende der Muslimischen Akademie in Deutschland und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften für die islamische Theologie an der Universität Paderborn.

Hamideh Mohaghegi ist in Fachkreisen durch ihre umfangreiche Vortragstätigkeit zu Themen des Islam, insbesondere der Stellung der Frauen im Islam und des islamischen Lebens in den westlichen Gesellschaften, bekannt geworden. Hamideh Mohagheghi ist Mitglied des Arbeitskreises „Christen und Muslime“ im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, sowie des Kuratoriums der Christlich-Islamischen Gesellschaft. Mohaghegi wurde vom damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Teilnehmerin der zweiten Deutschen Islamkonferenz berufen.

Sie spricht heute über Grundprinzipien des Islam, greift aktuelle Themen auf und beantwortet gern die Fragen des Publikums.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Hamideh Mohagheghi

THEMENSCHWERPUNKT ISLAM
Der Islam als rivalisierende Weltzivilisation
1. Teil: Von Mekka nach Bagdad – der arabische Aufstieg (622-1086)

Dienstag, 24. Mai 2016

Vortrag von Dr. Frank S. Becker, München

 

Im siebten Jahrhundert schreibt der arabische Siegeszug  die politische Landkarte des Mittelmeerraumes und des Nahen Ostens radikal um. Was zuerst nur wie eine weitere Invasion von Randvölkern erschien, führte mit der Zeit zu einem fundamentalen religiösen wie kulturellen Umbruch.

Der Vortrag beschreibt den Aufstieg des Islams von Mohammeds Herrschaftsreligion zur Ideologie eines Großreiches, die dynastischen Machtkämpfe, die Spaltung in Sunniten und Schiiten, die kulturelle Blüte Bagdads im 9. und 10. Jahrhundert sowie die Angriffe auf das christliche Europa. Zuletzt wird ein Ausblick auf die kommende ideologische Erstarrung und den Machtumschwung im 11. Jahrhundert gegeben.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Lichtbildern
Vortragender: Dr. Frank S. Becker

THEMENSCHWERPUNKT ISLAM
Der Islam als rivalisierende Weltzivilisation
2. Teil: Von Bagdad nach Wien – das türkische Krummschwert (1055-1683)

Mittwoch, 25. Mai 2016

Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Frank S. Becker, München

 

Im 11. Jahrhundert gerät die arabisch dominierte Welt in eine Krise. Während mit dem Schließen des „Tors der Erkenntnis“ der Niedergang des Geisteslebens beginnt und die Christen zum Angriff übergehen, beherrschen im Nahen Osten zunehmend türkische Kämpfer die Politik. 

Am Ende dieser Entwicklung, die durch die mongolischen Invasionen und die Zerstörung alter Kulturzentren wie Bagdad noch verstärkt wird, steht die rein machtpolitische Renaissance des Islams unter Osmanischer Führung. Wieder wird das Mittelmeer zur Kampfzone, wird Konstantinopel belagert und diesmal erobert, muss Europa um seine kulturelle Identität bangen. Nach der entscheidenden türkischen Niederlage vor Wien 1683 geht die Initiative jedoch endgültig auf Europa über.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Lichtbildern
Vortragender: Dr. Frank S. Becker

THEMENSCHWERPUNKT ISLAM
Der Islam als rivalisierende Weltzivilisation
3. Teil: Von Wien nach Bagdad – Die Wurzeln des Nahostkonflikts (1699-2015)

Donnerstag, 26. Mai 2016

Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Frank S. Becker, München

 

Nach dem ersten Weltkrieg wurden auch im Nahen Osten die Machtverhältnisse radikal umgestürzt. Wenn sich einst willkürlich gezogene Kolonialgrenzen heute auflösen, wenn lang unterdrückte soziale, ethnische und religiöse Konflikte aufbrechen, so lässt sich diese Dramatik nicht ohne einen Blick zurück verstehen.

Der bebilderte Vortrag analysiert deshalb die wesentlichen politischen Ereignisse der letzten drei Jahrhunderte, die von einer zunehmenden Einmischung Europas, Russlands und Amerikas in die Geschicke der islamischen Völker gekennzeichnet waren, beleuchtet die Rolle der Ethnien und Religionen und erklärt die auf beiden Seiten vorhandenen Ängste.  

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Lichtbildern
Vortragender: Dr. Frank S. Becker

Forum Musikschule im Augustinum
Junge Talente musizieren

Montag, 30. Mai 2016

Konzert mit Schülerinnen und Schülern der Städtischen Musikschule Braunschweig

 

Die beliebte Reihe mit Konzerten der Städtischen Musikschule Braunschweig gehört längst zum festen Bestandteil unseres Kulturprogramms und wird auch in 2016 fortgesetzt. Wie gewohnt, hören Sie alle zwei Monate im Augustinum Braunschweig junge Talente – vom Steppke, der kaum ans Klavier heranreicht, bis zu Preisträgern von „Jugend musiziert“. Am heutigen Abend hören Sie Schülerinnen und Schüler der Klasse Annette Berryman (Blockflöte).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Städtischen Musikschule Braunschweig.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Um eine Spende wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Schülerinnen und Schüler der Städischen Musikschule

Jahreszeiten
Sommer, Sonne, Seligkeit

Montag, 20. Juni 2016

Schlagerreise durch die 50, 60er und 70er Jahre

Martha Pfaffeneder, Gesang, Moderation
Jens Karsten Stoll, Klavier

 

Eine feurige sommerliche Schlagerreise durch Europa unternimmt Martha Pfaffeneder pünktlich zum Sommeranfang mit uns. Sie singt Schlager voll Sehnsucht nach heißer Liebe und Romantik unter Palmen. Träumen Sie mit ihr von weiter Ferne, weißem Sand und blauem Meer. Eine musikalische Verführung mit heißem Samba, stolzem Tango, Italo-Pop mit schweren Seufzern, spanischen Rhythmen und sinnlichen Chansons über Liebesfreud und unstillbares Liebesleid.

 

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Martha Pfaffeneder, Jens Karsten Stoll
Kulturprogramm-Seniorenresidenz

Augustinum Braunschweig

Google-Maps Profil
Am Hohen Tore 4A
38118 Braunschweig

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Christine Taron
Tel. 05 31 / 808 - 514

Kontakt

Empfang 05 31 / 808-0
Beratung 05 31 / 808-514
Kultur 05 31 / 808-599