Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Braunschweig

Kulturveranstaltungen für jeden Geschmack - vom Kammerkonzert bis zur Ausstellung

Als Seniorenheim in Braunschweig mit herausragendem Kulturprogramm hat sich das Augustinum in der Stadt einen Namen gemacht.

Kontakt zum Kulturreferat

Antje Bohnhorst
Tel. 05 31 / 808 - 599

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Braunschweig

 
Junge Talente musizieren

Montag, 29. August 2016

Konzert mit Schülerinnen und Schülern der Städtischen Musikschule Braunschweig

 

Die beliebte Reihe mit Konzerten der Städtischen Musikschule Braunschweig gehört längst zum festen Bestandteil unseres Kulturprogramms. Wie gewohnt, hören Sie alle zwei Monate im Augustinum Braunschweig junge Talente – vom Steppke, der kaum ans Klavier heranreicht, bis zu Preisträgern von „Jugend musiziert“. Am heutigen Abend hören Sie Schülerinnen und Schüler der Klassen Christine Brelowski (Blockflöte, Gambe), Ulrike Serth (Klavier) und Ulrich Kallmeyer (Klavier, Cembalo).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Städtischen Musikschule Braunschweig.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Um eine Spende wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Schülerinnen und Schüler der Städischen Musikschule Braunschweig

 
Die Kirchen Roms

Donnerstag, 1. September 2016

Diavortrag von Hanna Hilker, Hemmingen

 

In einem Kirchenführer über Rom ist zu lesen: „Nicht einmal der Heilige Geist weiß, wie viele Kirchen es in Rom gibt“. In etwa sind es 1000 Bauten, davon befinden sich allein 100 im Historischen Zentrum. Viele von ihnen sind es Wert, genauer betrachtet zu werden. Hannah Hilker stellt Ihnen vier der schönsten und eher kleineren Kirchen vor. Sie alle sind einzigartige, erlesene Bau- wie auch Kunstwerke und zwischen dem 5. und dem 17. Jh., von der Antike bis in die Zeit des Barock, erbaut. Daneben erfahren Sie auch noch etwas über das jeweilige Umfeld, wie es sich um die Gotteshäuser herum entwickelt hat.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Diavortrag
Vortragender: Hanna Hilker, Hemmingen

Christliche Ökumene – „Ein Herr, ein Glaube, eine Kirche“?!

Montag, 5. September 2016

Vortrag von Stephan von Randow, Braunschweig

 

Im vergangenen Jahr erinnerten wir uns daran, dass 50 Jahre zuvor das Zweite Vatikanische Konzil zuende gegangen war. Für viele Christen verbanden sich damit Aufbruch und Hoffnung, für einige sogar eine Erneuerung der Römisch-Katholischen Kirche. Im kommenden Jahr begehen wir „500 Jahre Reformation“. Auch Martin Luther wollte damals die Kirche erneuern, nicht spalten. Weil Gott uns in der Taufe die Gemeinschaft mit Jesus Christus schenkt, sind alle Getauften wie Geschwister miteinander verbunden. Schon deshalb sind wir verpflichtet, dieser engen Bindung auch nach außen Gestalt zu geben. Stephan von Randow wird nach einer Einführung in dieses Thema über Möglichkeiten der christlichen Ökumene sprechen, Gemeinsames hervorheben, ohne das Trennende unerwähnt zu lassen.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Um eine Spende wird gebeten
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Stephan von Randow

 
Ausstellungseröffnung

Mittwoch, 7. September 2016

Bilder von Dietrich Gürtler, Braunschweig

 

1937 in Liegnitz/Niederschlesien geboren, entdeckte Dietrich Gürtler das Faszinosum der Malerei, als er sich bei einem einjährigen Aufenthalt in Cornwall in die archaische Landschaft dieses Zipfels von England verliebte. Dietrich Gürtler malt vorzugsweise Ölbilder auf Leinwand; Aquarelle, Pastelle, Badierungen und Monotypien ergänzen sein Werk. Der frühere Studienrat für Englisch und Geographie verwendet häufig grobe Leinwand für seine suggestiven Landschaften und Stillleben, was den Bildern einen zusätzlichen textilen Charakter verleiht, an gewebten Stoff denken läßt oder an Tapisserien. Nach Dietrich Gürtler bedarf unsere hoch technisierte Welt der Ergänzung und Beruhigung durch schöne Dinge. Mit seinen Bildern versucht der Künstler, einen Beitrag zur Humanisierung der Anforderungen zu leisten, denen sich heutzutage viele Menschen ausgesetzt sehen.

Dietrich Gürtler hat bisher 26 Einzelausstellungen und diverse Gruppenausstellungen in Deutschland, England und Spanien bestritten. Er nimmt seit 1985 regelmäßig an der Mini Print Internacional de Cadaques teil, einer Kleingraphikausstellung in Katalonien. Er ist Mitglied der "Royal Cornwall Polytechnic Society and Falmouth Arts".

Ort: Kreuzgang
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellungseröffnung
Vortragender: Dietrich Gürtler

 
Märchen und Fingertanz

Donnerstag, 8. September 2016

Konzert für Klavier zu vier Händen mit Ljiljana Borota und Christian Knebel

 

Ljiljana Borota und Christian Knebel laden zu einem märchenhaften Klavierabend zu vier Händen ein. Sie spielen virtuose Parodien auf klassische Themen von Alexander Rosenblatt unter dem Titel „Alice im Wunderland" Außerdem bringen sie die intime und voller Sehnsucht gesetzte Vocalise von Sergej Rachmaninow in der genialen vierhändigen Fassung von Greg Anderson und den Zyklus „Six Morçeaux“ op. 11 von Rachmaninow. Im klanglichen Gegensatz dazu steht der Märchenzyklus „Ma Mère l'Oye“ von Maurice Ravel.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ljiljana Borota, Christian Knebel

 
Zurück zu den Träumen – Ein Märchen für Erwachsene

Donnerstag, 15. September 2016

Schauspiel-Musik-Programm mit dem Kieck-Theater Weimar

Copyright: Kieck-Theater Weimar

Cornelia Thiele (Schauspiel)

Thomas Kieck (Gitarre)

Die Welt der Märchen bietet auch für Erwachsene die Möglichkeit in längst vergangene Kinderträume zu schauen und sich verzaubern zu lassen von der Poesie der Puschkinschen Vorlage: Der Held Ruslan ist auf der Suche nach seiner geliebten Ludmilla, die in der Hochzeitsnacht von einem listigen Zwerg entführt wurde. Aber auch drei Nebenbuhler haben es auf die Schöne abgesehen, und eine hinterlistige Hexe erschwert ihm mit böser Zauberei den Weg...

Durch das ausdrucksstarke Spiel von Cornelia Thiele wird aus dieser amüsanten Geschichte ein ganz besonderes Erlebnis. Ob spannend oder romantisch – die jeweilige Stimmung wird von Thomas Kieck an der Gitarre mit Tonmalerei und Klangteppichen unterstützt. Erleben Sie die Lebendigkeit von Puschkins Märchenpoem in dieser beeindruckenden Inszenierung.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Schauspiel-Musik-Programm
Vortragender: Kieck-Theater Weimar

„Und der Haifisch, der hat Zähne“

Montag, 19. September 2016

Ein Kurt-Weill-Programm

 

Jana Karin Adam (Gesang)

Franns Wilfrid Promnitz von Promnitzau (Klavier)

Daß der Haifisch seine Zähne im Gesicht trägt, weiß jeder. Leider wird Kurt Weill oft auf seine Kompositionen der „Dreigroschenoper“ reduziert. Dieses Programm, bestehend aus deutschen und französischen Chansons sowie amerikanischen Musicaltiteln gibt einen Einblick in die große Vielfalt des Komponisten. Sehnsucht, Liebe, Trauer, Wut und Verzweiflung – keines dieser Gefühle wird zu kurz kommen.

Wer kennt schon die Geschichte des Kindes, das beim Klopsessen gestört wird? Und haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viele russische Komponistennamen in einer Minute aufgezählt werden können? Neben interessanten Details aus dem Leben Kurt Weills erfahren Sie in diesem Programm die Antworten. Den Ihnen bereits bekannten Haifisch müssen Sie natürlich auch nicht vermissen...

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Jana Adam, Franns Prommnitz von Prommnitzau

 Jahreszeiten
„Der Wind hat mir ein Lied erzählt“ – Der Herbst steht auf der Leiter

Donnerstag, 22. September 2016

Ein musikalisches Herbstprogramm

 

Ute Beckert (Gesang)

Maxim Shagaev (Bajan)

Die Tage sind wieder kühler und kürzer und die Blätter färben sich bunt. Früchte sind gereift und die Erntezeit beginnt, des Winzers schönste Jahreszeit. Die Berliner Sängerin Ute Beckert präsentiert zum Herbstanfang ein gefühlvolles musikalisch- literarisches Programm mit Klassikern wie Fontane, Mörike und Rilke neben Chansontrauben und dem ein- oder anderen schlichten Volkslied.

So vielfältig wie der Herbst auch sein kann, zeigt sich dieses farbenfrohe Herbstprogramm des Berliner Künstlerduos: nachdenklich zurückblickend schütten sie die Sorgen in ein Gläschen Wein und schwärmen vom roten Mohn. Ute Beckert wird von Maxim Shagaev am Bajan (Knopfakkordeon) begleitet. Auf in den Herbst!

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ute Beckert, Maxim Shagaev

 
Junge Talente musizieren

Montag, 26. September 2016

Konzert mit Schülerinnen und Schülern der Städtischen Musikschule Braunschweig

 

Die beliebte Reihe mit Konzerten der Städtischen Musikschule Braunschweig gehört längst zum festen Bestandteil unseres Kulturprogramms. Wie gewohnt, hören Sie alle zwei Monate im Augustinum Braunschweig junge Talente – vom Steppke, der kaum ans Klavier heranreicht, bis zu Preisträgern von „Jugend musiziert“. Am heutigen Abend hören Sie Schülerinnen und Schüler der Klasse Annika Mollat (Klavier).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Städtischen Musikschule Braunschweig.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Um eine Spende wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Braunschweig

Virtuose Musik des 18. Jahrhunderts

Donnerstag, 29. September 2016

Konzert mit dem Trio Sanssouci, Frankenthal

 

Mit Kompositionen von Baldassare Galuppi, Giovanni Boni, Johann Sebastian Bach, seinem Sohn Wilhelm Friedemann Bach und dem zeitlichen Ausreißer Jacques Ibert serviert das seit 1993 bestehende Trio Sanssouci (Querflöte, Oboe, Cembalo) virtuos ein einstündiges musikalisches Menu des 18. Jahrhunderts, das neben ernsteren und heiteren Anmerkungen zu Komponisten und ihrer Epoche auch  Amüsantes über Ess - und Reisegewohnheiten im 18. Jahrhundert zu berichten weiß.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Trio Sanssouci

 
Ein jeder Narr tut was er will

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Wilhelm-Busch-Soloprogramm mit Markus Veith, Dortmund

 

Das Publikum besucht den Maler, Dichter, Philosophen und Humoristen in seiner Werkstatt. Busch, der nicht als „netter“ Mensch gilt, vielmehr als schrulliger, lebenslang lediger Einsiedler, ist zunächst nicht begeistert davon, dass ihm jemand über die Schulter schaut, doch indem er in seiner humorvoll gereimten, gleichzeitig bissigen Gewitztheit über die Menschen, insbesondere Künstler, übers Malen und Dichten referiert, kommt er immer mehr ins Plaudern und bietet dem Publikum mit seinen Geschichten um den „verhinderten Dichter Balduin Bählamm“ und den „Maler Klecksel“ einen comicartigen Einblick in die Arbeit und das Leben des großen Humoristen Wilhelm Busch.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Solotheater
Vortragender: Markus Veith

9. Braunschweiger Krimifestival
Oben in der Villa

Montag, 24. Oktober 2016

Eine kriminalistische Liebesgeschichte von William S. Maugham

 

Götz van Ooyen (Rezitation), Braunschweig

Amelie Gruner (Cembalo), Berlin

Mary ist jung, verwitwet, verarmt und enttäuscht von der Liebe. Freunde stellen ihr für den Sommer ihre Villa oberhalb von Florenz zur Verfügung – eine angenehme Kulisse für Ausflüge, Abendgesellschaften und Gesellschaftstratsch. Sir Edgar Swift, väterlicher Freund seit Kindheitstagen, sieht gut aus, ist der Inbegriff britischer Tugenden und der kommende Gouverneur von Indien. Sein Heiratsantrag kommt nicht unerwartet. Aber: Er ist steif, korrekt, könnte ihr Vater sein, und Mary liebt ihn nicht. Dennoch bittet sie eher pro forma um Bedenkzeit. Doch die nächsten 48 Stunden stellen ihr Leben völlig auf den Kopf: Eine romantische Mondnacht, eine unbedachte Romanze, eine Leiche – und nichts ist mehr, wie es vorher war.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Vvk. 12 Euro, Ak. 16 Euro (Karten ab 01.08. in der Buchhandlung Graff erhältlich)
Veranstaltungsart: Musikalische Lesung
Vortragender: Götz van Ooyen, Amelie Gruner

Themenschwerpunkt Islam
Ahlam Babiliyya – Babylonische Träume

Montag, 7. November 2016

Konzert mit dem Duo Al-Khayyat/Thiele

 

Saif Al-Khayyat (Oud), Irak/Deutschland

Nora Thiele (arabische Perkussionsinstrumente), Deutschland

„Ahlam Babiliyya“ ist eine Hommage an die vergangene Hochkultur des Babylonischen Reiches, welche auch wichtige Grundlagen für unsere europäische Kultur legte. Die jahrhundertealte Tradition der irakischen Maqammusik soll bewahrt und zugleich eine sanfte Erneuerung und Weiterentwicklung hörbar gemacht werden. Das Programm beinhaltet traditionelle irakische Maqammelodien, Kompositionen klassischer Meister sowie eigene Stücke. Maqam ist ein im orientalischen Raum verwurzelter Musikstil und der Überbegriff für die dabei verwendeten Tonskalen. Die Aufgabe des Interpreten ist es, den Affekt eines Maqams besonders gut zu treffen, und das Publikum mit Einfühlsamkeit und Virtuosität in diese Stimmung zu versetzen.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Saif Al-Khayyat, Nora Thiele

Jahreszeiten
Noёl baroque – Ein französisches Weihnachtskonzert

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Konzert mit dem Ensemble Recercada, Braunschweig

 

Der Klang der Musette de Cour, eines in den höfischen Kreisen des französischen Adels kultivierten Dudelsacks, verkörperte für die französischen Komponisten des Barock das Ideal ländlicher Hirtenidylle. So lag es nahe, dass dieses Instrument auch bei der Schilderung des pastoralen Geschehens der Weihnachtsgeschichte Verwendung fand.

Im Programm stellt Recercada in der Besetzung Sopran/Barockcello, Musette de Cour/Chalumeau, Viola da Gamba/Blockflöte, Truhenorgel, Lauten/Barockgitarre traditionelle und höfische Weihnachtsmusik u.a. mit Werken von Michel-Richard Delalande, Marc-Antoine Charpentier, André Campra vor und entführt den Hörer aus dem Weihnachtstrubel der Gegenwart in die Welt eines französischen Weihnachtfestes der Barockzeit.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ensemble Recercada
Kulturprogramm-Seniorenresidenz

Augustinum Braunschweig

Google-Maps Profil
Am Hohen Tore 4A
38118 Braunschweig

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Christine Taron
Tel. 05 31 / 808 - 514

Kontakt

Empfang 05 31 / 808-0
Beratung 05 31 / 808-514
Kultur 05 31 / 808-599