Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Braunschweig

Kulturveranstaltungen für jeden Geschmack - vom Kammerkonzert bis zur Ausstellung

Als Seniorenheim in Braunschweig mit herausragendem Kulturprogramm hat sich das Augustinum in der Stadt einen Namen gemacht.

Kontakt zum Kulturreferat

Antje Bohnhorst
Tel. 05 31 / 808 - 599

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Braunschweig

 
Dîner en blanc

Mittwoch, 12. August 2015

Eine Gartenparty ganz in Weiß
Musik: Dixie Fire

 

Anknüpfend an die französische Idee der öffentlichen Picknicks im Freien, wird sich der Park des Augustinum an diesem Nachmittag in einer Atmosphäre heiterer Eleganz und fröhlicher Geselligkeit präsentieren. Die Idee zu den Dîners en blanc entstand 1988, als François Pasquier seine überfüllte Gartenparty spontan in den Bois de Boulogne verlegte. Inzwischen hat sich die Idee des gemeinsamen Diners mit Unbekannten rund um die Welt verbreitet – unbekümmertes, munteres Savoir-vivre!

In angeregter Stimmung, begleitet von beschwingter Dixieland-Musik mit der Band „Dixie Fire“, können Sie unter der 200 Jahre alten Pyramideneiche im Park, ganz in weiß gekleidet, ein zauberhaftes Picknick genießen. Sie bringen Essen, Getränke und Sommerlaune mit, das Augustinum stellt Tische, Stühle und auf Wunsch auch einen Picknickkorb bereit.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 1. August unter 0531 808 514. Wir weisen darauf hin, dass das Dîner nur bei gutem Wetter statt findet.

Ort: Park
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei, Picknickkorb (falls gewünscht): 15 Euro
Veranstaltungsart: Fest
Vortragender: Dixie Fire

Gegensätze
Mélange fantastique

Montag, 31. August 2015

Konzert mit Megumi Iwahana-Bollmann (Violine) und Risa Kobayashi-Voß (Klavier)

 
Der Titel „Mélange fantastique“ steht für die besondere Mischung von Musik, die vordergründig gar nicht so recht zusammen passen will: Vivaldi, Fauré, Tschaikowski, dann aber zwei fremdartig klingende Stücke japanischer Komponisten. Plötzlich argentinischer Tango und zum Schluß ein Ausflug in den brasilianischen Jazz! Und doch spürt man - bei allen Gegensätzen - die melancholische Seele, die allen Stücken innewohnt und diese auf fantastische Weise verbindet.
Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Megumi Iwahana-Bollmann, Risa Kobayashi-Voß

Hörschädigung – (k)eine Frage des Alters

Donnerstag, 3. September 2015

Vortrag von Danielle Chlupka

 

Was bedeutet es im täglichen Leben hörgeschädigt zu sein? Welche Ursachen und Auswirkungen hat eine Hörschädigung möglicherweise? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet sie vielleicht sogar? Welche technischen Hilfsmittel gibt es? Welche Hör- und Kommunikationsstrategien können helfen, aktiv und autark am sozialen Leben teilzunehmen?

Informationen und Anregungen zu diesem in der Gesellschaft eher sensiblen Thema möchte Ihnen eine selbst Betroffene geben: Danielle Chlupka, Hörgeschädigtenpädagogin im SchulCentrum Augustinum, München.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Danielle Chlupka

Gegensätze?
Wenn Mozart Samba tanzt …

Montag, 7. September 2015

Konzert mit dem Klavierduo Borota & Knebel

 

Ein Stück von Mozart mit lateinamerikanischen Rhythmen? Das geht! Und noch viel mehr: Ljiljana Borota und Christian Knebel spielen originale Stücke im ernsten Stil, aber auch Parodien, musikalische Eulenspiegeleien und Variationen mit Jazz-Elementen. Da mutiert Mozarts „Alla turca“ zum Samba oder ein Chopinwalzer – schwupps – zum Foxtrott.

Ein Programm mit mehr als einem Augenzwinkern, ohne jedoch in einen platten Crossover abzurutschen. Das vierhändige Klavierspiel ersetzt ein ganzes Orchester, etwa beim Can-Can von Offenbach in einer Parodie von Saint-Saëns. Die Pianisten müssen beim Parodieren zweier russischer Melodien auch etwas Akrobatik aus dem Frack klopfen. Aber hören Sie selbst!

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ljiljana Borota, Christian Knebel

 
Die Dreigroschenoper

Donnerstag, 17. September 2015

Gastspiel des Ensembles Webers Artists, Regie und Leitung: Bernhard Weber mit Marko Formanek, Mario Treichel, Suntje Freier, Gunda und Bernhard Weber, Katharina Ritz, Matthias Weber sowie Eva Bartha am Flügel

 

Die Dreigroschenoper ist das weltweit wohl populärste deutsche Theaterstück des 20. Jahrhunderts. Das Stück entführt direkt ins Rotlichtmilieu Sohos der frühen 20er Jahre, wo der Konkurrenzkampf zwischen Peachum, dem Kopf der Londoner Bettelmafia, und dem Verbrecher Macheath, der gute Beziehungen zum Polizeichef unterhält, in vollem Gange ist. Doch wer macht sich hier wie schuldig?

Am Ende die berühmte Frage: „Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“. In dieser Dachkammerinszenierung ersetzt die Konzertpianistin Eva Bartha ein ganzes Orchester und untermalt damit Ohrwürmer wie die Moritat von Mackie Messer, die Zuhälterballade, die Seeräuberjenny oder den Kanonensong.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Webers Artists

8. Braunschweiger Krimifestival
Null-Null-Siebzig: Truthahn, Mord und Christmas Pudding

Montag, 19. Oktober 2015

Autorenlesung mit Klaviermusik mit Marlis und Jens Ferber

 

Marlis Ferber hat für ihre Krimi-Reihe „Null-Null-Siebzig“ den Agenten im Ruhestand James Gerald erfunden, der noch lange nicht zum alten Eisen gehört – weder in der Liebe noch im Leben.

Im aktuellen Band freut er sich gemeinsam mit seiner Ex-Kollegin Sheila auf eine geruhsame Vorweihnachtszeit zu Hause in London. Doch daraus soll nichts werden, denn Sheilas Freundin Rosalind wird brutal ermordet! Hinter Sheilas Rücken nimmt James die Ermittlungen auf. Zu seinem Entsetzen deutet alles darauf hin, dass der Anschlag in Wahrheit Sheila galt. James wittert höchste Gefahr. Sheilas einzige Sorge gilt währenddessen dem bevorstehenden Weihnachtsfest ...

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Braunschweiger Krimifestival.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Vorverkauf 12 Euro, Abendkasse 16 Euro;Karten in der Buchhandlung Graff erhältlich
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Marlis Ferber, Jens Ferber

 
Süd-Afrika – von Kapstadt zum Kilimandscharo

Montag, 26. Oktober 2015

Live-3D-Diaschau von Stephan Schulz, Dresden

 

Begleiten Sie den bekannten 3D Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Aus der Luft, an Land und unter Wasser! Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimandscharo.

Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die Garden Route, die roten Dünen der Namibwüste, die donnernden Victoriafälle oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti. Aber auch Geheimtipps wie die glasklaren Unterwasserwelten des Tanganyika- und Malawisees oder die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run - dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro (+ 1 Euro für 3D-Brille)
Veranstaltungsart: Diashow
Vortragender: Stephan Schulz

 
Der magische Salon

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Zaubershow mit Clemens Ilgner, Berlin

 

Erleben Sie ein magisches Kammerspiel voll eleganter Zauberei aus nächster Nähe. Clemens Ilgner sieht sich in der Tradition klassischer Salonzauberei, die auf große Kisten und Kästen verzichtet. Er wird Sie mit elegant dargebotener Magie zum Staunen verführen und mit seiner charmanten Moderation zum Lachen bringen. Clemens Ilgner wurde im Jahr 2011 wurde bei den deutschen Meisterschaften der Zauberkunst als bester Close-Up-Zauberer ausgezeichnet.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Zaubershow
Vortragender: Clemens Ilgner

Die Nacht
Die schaurige Nacht

Sonntag, 8. November 2015

Musikalisch-literarisches Programm mit Götz van Ooyen (Rezitation) und Markus Kreul (Klavier)

 

Diebe und Dämonen, Geister und Gauner, Tod und Teufel lauern in der Nacht. Die dunklen Stunden beflügeln die Phantasie der Dichter. Mystische Geschichten sind entstanden, aber auch unheimliche Szenarien lassen den Atem stocken.

 E.T.A. Hoffmann war fasziniert von der Nacht, Guy de Maupassant erkannte ihr schauerliches Potenzial, und die Großen des Kriminal- und Horrorgenres wie Edgar Allan Poe fanden in ihr ein zu Hause.

Béla Bartóks „Klänge der Nacht“, Heinz Holligers „Elis – drei Nachtstücke“ und Stücke von Henry Cowell bilden den musikalischen Rahmen. Mal stürmisch, mal schauerlich, mal ätherisch durchweht diese Musik die Herbstnacht der inneren und echten Ungeheuer.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Literarisch-musikalischer Abend
Vortragender: Götz van Ooyen, Markus Kreul

Die Nacht
Die stille Nacht

Montag, 21. Dezember 2015

Musikalisch-literarisches Programm mit Götz van Ooyen (Rezitation) und Markus Kreul (Klavier)

 

Weihnachten ist die Nacht der Nächte. Aber sie ist nicht nur der Moment, in dem ein Stern begann, den Weg zu weisen. Sie ist 2000 Jahre später auch eine Nacht großer Wünsche und Erwartungen.

Dieser Zauber spiegelt sich in vielen musikalischen Werken wider, darunter Franz Liszts „Weihnachtsbaum“ oder Niels Wilhelm Gades „Der Christabend“. Mit Chick Coreas „Childrens Songs“ wird auch Jazziges zu hören sein.

Große Erzähler wie Truman Capote und Paul Auster haben das Thema in ein neues Licht gesetzt. In ihren Weihnachtsgeschichten liegen Hoffnung und Enttäuschung nahe beieinander. Untypisch und anrührend erzählen sie eine alte Geschichte ganz neu.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Literarisch-musikalischer Abend
Vortragender: Götz van Ooyen, Markus Kreul
Kulturprogramm-Seniorenresidenz

Augustinum Braunschweig

Google-Maps Profil
Am Hohen Tore 4A
38118 Braunschweig

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Oliver Berlinghoff
Tel. 05 31 / 808 - 514

Kontakt

Empfang 05 31 / 808-0
Beratung 05 31 / 808-514
Kultur 05 31 / 808-599