Kulturveranstaltungen in der Augustinum Seniorenresidenz Braunschweig

Kulturveranstaltungen für jeden Geschmack - vom Kammerkonzert bis zur Ausstellung

Als Seniorenheim in Braunschweig mit herausragendem Kulturprogramm hat sich das Augustinum in der Stadt einen Namen gemacht.

Kontakt zum Kulturreferat

Antje Bohnhorst
Tel. 05 31 / 808 - 599

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Braunschweig

 
Cornwall - Englands sonniger Süden

Montag, 25. August 2014

Diaschau von Matthias Hanke, Braunschweig

 

Erleben Sie zusammen mit dem Buchautor und Reisefotografen Matthias Hanke den Zauber Süd-Englands. Cornwall und die angrenzenden Grafschaften zählen zweifellos zu den schönsten Regionen Europas: Einzigartige Landschaft mit herrlichen Parks und Gärten.

Dank der klimatisch bevorzugten Lage offenbart sich hier die englische Gartenkunst in ihrer Vollendung. Dazu kommen traumhafte Buchten und Badestrände, wie man sie eigentlich nur in der Karibik vermutet. Dazwischen befinden sich die berühmten Kreidefelsen und schroffe Steilküsten. Zahlreiche kleine Fischerdörfer, in denen nach wie vor die Fischer jeden Tag hinaus fahren, strahlen eine fast mediterrane Atmosphäre aus.

Das Landesinnere ist ebenfalls voller Abwechslung: Felder, von jahrhundertealten Steinmauern umgeben, Schlösser und alte Herrensitze, nebelverhangene Hochmoore. Städte wie Brighton, Bristol oder Bath, die Badestadt steht unter dem Schutz der UNESCO, sind auch immer einen Besuch wert. Ausflüge auf die Isle of Wight und auf die Scilly-Inseln runden den Vortrag ab.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Diashow
Vortragender: Matthias Hanke

 
„Kein schöner Land...“ - Volkslieder zum Zuhören und Mitsingen

Donnerstag, 28. August 2014

Konzert mit Antje Siefert (Mezzosopran) und Matthias Wengler (Klavier)

 

Unter dem Titel „Kein schöner Land“ laden Antje Siefert und Matthias Wengler nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Mitsingen ein. Sie knüpfen damit an das erfolgreiches Programm „Der Mond ist aufgegangen“ mit Abend- und Wiegenliedern an.

Mit einer großen Auswahl von Volksliedern setzen sie das bewährte Konzept von Zuhören und Mitsingen fort. Neben bekannten Volksliedern zum Mitsingen (u. a. „Muss i denn...“, „Kein schöner Land“, „Horch, was kommt von draußen rein“) haben sie Lieder zum Zuhören von Wolfgang Amadeus Mozart („Sehnsucht nach dem Frühling“), Franz Schubert („Der Lindenbaum“) und Volkslieder in Sätzen von Johannes Brahms ausgewählt. Ein größerer Block ist Gustav Mahler gewidmet, der viele Lieder aus der großen Volksliedsammlung „Des Knaben Wunderhorn“ vertonte.

Sicherlich werden Sie an diesem Abend auch den einen oder anderen bekannten Text in einer weniger bekannten Vertonung hören können.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Antje Siefert, Matthias Wengler

Till Eulenspiegels lustige Streiche – Richard Strauss zum 150. Geburtstag

Montag, 1. September 2014

Konzert mit dem Duo Borota & Knebel
Ljiljana Borota (Klavier)
Christian Knebel (Klavier)

 

Dem großen Meister des Musiktheaters widmet das Klavierduo Borota& Knebel ein Konzert mit Raritäten für Klavier zu vier Händen. Neben dem Walzer aus dem „Rosenkavalier“ op. 59 und einem lange unbekannten Frühwerk des Komponisten steht die sinfonische Dichtung „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ op. 28 in der Bearbeitung für Klavier zu vier Händen von Hermann Ley aus dem Jahre 1895.

Die Figur „Till Eulenspiegel“ wurde vermutlich von einem Braunschweiger Autor in die Literatur eingeführt. Somit gibt es einen direkten Bezug zu diesem Veranstaltungsort. Der Spott, die kunstvolle Verarbeitung der Leitmotive und die kurzweilige Rasanz lassen dieses Meisterwerk auch in der Klavierversion eindrucksvoll erscheinen.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ljiljana Borota, Christian Knebel

40 Jahre Augustinum Braunschweig
Markt der Möglichkeiten

Sonntag, 14. September 2014

Tag der Offenen Tür mit Mitmachaktionen, Hausführungen, Kaffee und Kuchen

 

Das Augustinum Braunschweig feiert sein 40-jähriges Jubiläum – seit 40 Jahren können in dem am Rand der Innenstadt, aber trotzdem herrlich im Grünen gelegenen Haus Senioren selbstbestimmt leben, ihre individuellen Interessen verfolgen und die kulturelle Vielfalt genießen.

Nutzen Sie heute die Gelegenheit, um alles über ein selbstbestimmtes Leben und gut betreutes Wohnen im Augustinum zu erfahren. Unter anderem erwarten Sie ein Blick hinter die Kulissen bei Führungen durch das Haus sowie interessante Gespräche bei Kaffee und Kuchen.

Die einzelnen Berufsgruppen, die in unserem Hause tätig sind, stellen vor, was sie für Sie tun können; außerdem können Sie in unser vielfältiges Programm an Kursen und Aktivitäten hineinschnuppern und dabei auch mit Bewohnerinnen und Bewohnern ins Gespräch kommen.  

Ort: Augustinum Braunschweig
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Tag der Offenen Tür
Vortragender:  

40 Jahre Augustinum Braunschweig
Werte, Tugenden und Manieren im 21. Jahrhundert

Mittwoch, 17. September 2014

Festvortrag von Dr. Asfa-Wossen Asserate

 

Prinz Asfa-Wossen Asserate, der Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers, wurde 1948 in Addis Abeba geboren. Nach der äthiopischen Revolution von 1974 ließ er sich in Deutschland nieder. In Tübingen und Cambridge hat er Jura und Geschichte studiert und in Frankfurt a. M. promoviert. Er war als Journalist und als Pressechef der Düsseldorfer Messegesellschaft tätig, arbeitet heute als Unternehmensberater und ist als Autor mehrerer Bücher bekannt geworden. Für „Manieren“ erhielt er den Adelbert-von-Chamisso-Preis 2004.

Im Rahmen der Veranstaltungen des Augustinum Braunschweig hält er einen Vortrag zum Thema „Werte, Tugenden und Manieren im 21. Jahrhundert“.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der jakob-kemenate und der Buchhandlung Graff.

Ort: Martinikirche
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Festvortrag
Vortragender: Dr. Asfa-Wossen Asserate

40 Jahre Augustinum Braunschweig
Fagotto Totale – 4 Fagottisten ohne Furcht und Tadel

Dienstag, 23. September 2014

Festkonzert mit Fagotto totale, Braunschweig
Georg Renz (Fagott und Moderation)
Berthold Weber (Fagott)
Florian Raß (Fagott)
Alfred Böhm (Fagott und Kontrafagott)

 

Sie suchen das besondere Konzerterlebnis? Sie haben längere Zeit schon nicht mehr gelacht? ...dann haben wir was für Sie!

Aber wie kann das gehen? Mit Fagotten? Warten Sie’s ab: Eine einmalige Mischung aus Text und Musik – also aus musikalischen Kabarett, das sich hintergründig mit der Musik und den Ausführenden heiter bis bissig auseinandersetzt, und dazu die Musik von Fagotto Totale, die keine Gnade kennt, die vor keiner Epoche halt macht, der sich kein musikalischer Stil in den Weg stellen kann, die kein Instrument verschont, sondern rigoros klaut, adaptiert, arrangiert und so Effekte erzielt, die dem Zuhörer die Tränen in die Augen treiben.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Festkonzert
Vortragender: Fagotto totale

7. Braunschweiger Krimifestival
Kriminaltango – ein musikalisch-literarisches Programm über die Straftat

Montag, 20. Oktober 2014

Konzert mit dem Duo musica e parole, Paretz
Katharina Richter (Gesang)
Rudolf Gäbler (Klavier)

 

Das Böse lauert in jedem Winkel, hinter jeder Ecke, in jedem Menschen! Banal, brutal, burlesk, moritatisch - larmoyant, lasziv und kleptomanisch. Klassisch-Kriminelles von Heinrich Heine und Alexander Puschkin bis Friedrich Hollaender, Bert Brecht und Frank Wedekind – gesungen, geflüstert, gehaucht und gesprochen von musica e parole.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Braunschweiger Krimifestival.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Eintritt: Vorverkauf 12 Euro, Abendkasse 16 Euro. Karten in der Buchhandlung Graff erhältlich
Veranstaltungsart: Literarisch-musikalische Veranstaltung
Vortragender: Musica e parole

„Geh aus mein Herz und suche Freud“ - auf den Spuren von Paul Gerhardt

Freitag, 31. Oktober 2014

Konzert mit Ute Beckert und Andreas Wolter

 

Er war nicht nur ein begnadeter Liederdichter, sondern auch ein treuer, unbeugsamer Bekenntnischrist: Paul Gerhardt. Denn er ließ sich lieber vertreiben als vom lutherischen Bekenntnis abzulassen. Seine Lieder geleiten uns durch das ganze Kirchenjahr. So wurde er durch seine Lieder zum Seelsorger und Tröster ungezählter Christen und der bedeutendste Liederdichter der deutschen evangelischen Christenheit nach Martin Luther.

Die in Potsdam geborene Ute Beckert (Sopran) und Andreas Wolter (Klavier) bringen uns zum Reformationstag den Menschen und Liederdichter in einer musikalisch-literarischen Hörfolge etwas näher.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ute Beckert, Andreas Wolter

 
Between black and white – Klavierszenen, 1. Teil

Sonntag, 2. November 2014

Vortrag und Lesung mit Markus Kreul

 

Seit Jahrhunderten zeigt sich die Literatur fasziniert von einer anderen Kunst: der Musik. Besonders das Klavier hat es den Schriftstellern angetan. Dramatische Szenen spielen sich am Klavier ab, Romanzen nehmen ihren Anfang, die ganze Welt spiegelt sich im Kosmos der Tasten.

Im klassischen Repertoire spüren Fjodor Dostojewski und Thomas Mann der Faszination des Instruments nach. Aber auch in zeitgenössischen Romanen finden sich bewegende Passagen – bei E. L. Doctorow, Hanns-Josef-Ortheil, Alissa Walser, Christiane Neudecker und Pascal Mercier spielt das Klavier oder das Klavierspielen eine entscheidende Rolle.  

Am heutigen Abend stellt Markus Kreul die literarischen Werke vor und liest Passagen daraus, am folgenden Abend spielt er die dazugehörige Musik am Flügel.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag und Lesung
Vortragender: Markus Kreul

 
Between black and white – Klavierszenen, 2. Teil

Montag, 3. November 2014

Klavierabend mit Markus Kreul

 

Nachdem Markus Kreul am Vorabend Romane und Erzählungen von Autoren wie Fjodor Dostojewski, Thomas Mann, E. L. Doctorow, Hanns-Josef-Ortheil, Alissa Walser, Christiane Neudecker und Pascal Mercier vorgestellt hat, in denen das Klavier oder die Klaviermusik eine tragende Rolle spielt, spielt er heute die dazugehörige Musik am Flügel, u.a. Werke von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy und Leos Janacek.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Klavierabend
Vortragender: Markus Kreul (Klavier)

 
Tausendundeine Nacht

Sonntag, 9. November 2014

Lesung mit der Übersetzerin Claudia Ott

c) Stefan Simonsen

Tausendundeine Nacht, die berühmte morgenländische Erzählsammlung, ist ein Beispiel für den Brückenschlag zwischen Kulturen.

Vorläufer für die Rahmengeschichte von Schahrasad kamen vor fast 2000 Jahren aus Indien, wanderten über Persien nach Arabien und begannen sich danach mit arabischen Geschichten zu füllen. Die erste Übersetzung des französischen Orientalisten Antoine Galland stammt von 1704 und brachte den Zauber von Tausendundeiner Nacht nach Europa.

Claudia Otts Neuübersetzung macht erstmals die älteste arabische Fassung von Tausendundeine Nacht in deutscher Sprache zugänglich. Dieses arabische Original besticht durch die Lebendigkeit seiner Sprache, die poetische Kraft der Gedichte und die Freude am spannenden Erzählen.

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Claudia Ott

 
Hodie natus est nobis – Weihnachtliche Musik aus dem Italien des frühen 17. Jahrhunderts

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Konzert mit dem Ensemble Bella Discordia
Maria Skiba (Sopran)
Reinhild Waldek (Barockharfe)
Gerd Amelung (Virginal)
Franz Pschichholz (Theorbe und Barockgitarre)
Waltraud Gumz (Violone)

 

Weihnachten, das Fest der Geburt Jesu, ist eines der wichtigsten Feste im christlichen Kirchenjahr. Schon sehr früh wurde Musik eigens für diesen Anlass geschrieben, und war immer eine Kombination aus geistlichen und weltlichen Elementen.

In Italien entstand bereits im 15. Jahrhundert eine eigene Tradition: die sogenannten „Ninna-Nannas“ waren Wiegenlieder für das neugeborene Jesuskind. Bella Discordia spielen Kompositionen von Clara Margarita Cozzolani, Ottavio Durante u.a., außerdem zwei der oben erwähnten Wiegenlieder: „Figlio dormi“ von Giovanni Girolamo Kapsperger, und die berühmte „Canzonetta spirituale sopra la ninna nanna” von Tarquinio Merula.

 

Ort: Augustinus-Saal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Bella Discordia
Kulturprogramm-Seniorenresidenz

Augustinum Braunschweig

Google-Maps Profil
Am Hohen Tore 4A
38118 Braunschweig

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Oliver Berlinghoff
Tel. 05 31 / 808 - 514

Kontakt

Empfang 05 31 / 808-0
Beratung 05 31 / 808-514
Kultur 05 31 / 808-599