Kulturveranstaltungen

Von Hochkultur bis Unterhaltung

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt nicht nur bei unseren Bewohnern, sondern auch im gesamten Bonner Raum einen hohen Stellenwert.

Kontakt zum Kulturreferat

Eva Rommerskirchen
Tel.: 0228 / 556 - 414

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender im Augustinum Bonn

Im Einklang
Trio Klaviol

Sonntag, 14. Februar 2016

Regula Sager, Bratsche
Elena Kaßmann, Klavier
Sophia Simeonov, Klarinette

 
In unserem Haus sind Regula Sager und Elena Kaßmann bekannte Gäste. Nach ersten Konzerten in Bonn und Köln nahmen sie am Kammermusikwettbewerb „Premio di Trieste“ teil und konzertieren seit mehr als zehn Jahren in Deutschland und in der Schweiz. Nun haben sie sich mit der jungen Bonner Klarinettistin Sophia Simeonov zusammengetan und das Trio Klaviol gegründet. Auf dem Programm ihres Kammermusikabends stehen Werke von Niels Gade, Witold Lutoslawski, Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy und Michail Glinka. 
Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Trio Klaviol

Junge Talente im Augustinum
Jugend musiziert 2016

Dienstag, 16. Februar 2016

Abschlusskonzert mit Verleihung der Urkunden und Preise

 

Preisträger des 53. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ präsentieren Ausschnitte aus ihren Programmen. In einem bunt gefächerten Konzert musizieren junge Musikerinnen und Musiker, die am Wettbewerb in den Solowertungen Violine und Violincello teilgenommen haben. Außerdem treten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Ensemblewertungen, unter anderem Duos und Vokal-Ensembles, auf. Wenn das Niveau wieder so hoch ist wie im vergangenen Jahr, erwartet Sie ein hochkarätiges Abschlusskonzert!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Preisträgerkonzert
Vortragender: diverse Solisten und Ensembles

reisen um die welt
Irlands Wild Atlantic Way

Mittwoch, 17. Februar 2016

Spektakuläre Landschaften am äußersten Rand Europas

 
2600 Kilometer ist der Fotograf Andreas Eller auf einer der längsten Küstenstraße Europas unterwegs, wo die Naturgewalt des Ozeans eine Küste von rauer, wilder Schönheit geformt hat. Die Reise beginnt in der nördlichen Grafschaft Donegal, weiter entlang der Westküste bis in die südliche Grafschaft Cork. Zudem lernen Sie auch die Hauptstadt Dublin und die Geschichte Irlands kennen. Ein technisch aufwändig gestalteter Vortrag mit beeindruckender Fotografie, selbstgedrehten Filmsequenzen und authentischer Musik, in dessen Mittelpunkt Menschen und ihre Geschichten stehen.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Fotoreportage
Vortragender: Andreas Eller

Feurige Klänge
Café del Mundo

Freitag, 19. Februar 2016

Die mystische Welt des Flamenco
Jan Pascal und Alexander Kilian, Gitarre

 

Café del Mundo: Das sind die beiden preisgekrönten Ausnahmemusiker Jan Pascal und Alexander Kilian. Ihre Gitarrenkunst entführt in die mystische Welt des Flamencos, der viel mehr ist als virtuose Unterhaltung. Hier geht es um alles, was uns bewegt, um Liebe, Sehnsucht, Tod und Lebensfreude, um Himmel und Erde.

Jan Pascal und Alexander Kilian sind gegensätzlich wie Wasser und Feuer – und ergänzen sich zu einem Gitarrenduo auf Weltniveau. Ihre neueste CD wurde von Publikum und Presse begeistert gefeiert. Ihr gemeinsamer Live-Auftritt ist der mitreißende Dialog zweier Instrumentalkünstler, die sich gegenseitig bald umschmeicheln, bald herausfordern und einander ihr Bestes entlocken – atemberaubend, explosiv, gleichzeitig hochemotional und bis ins kleinste Detail kontrapunktisch reizvoll arrangiert.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 20 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Café del Mundo

Rituale
Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Montag, 22. Februar 2016

Spielfilm, Vereinigtes Königreich/Italien, 2013
Regie: Uberto Pasolini
Mit Eddie Marsan und Joanne Froggatt

 
John May ist ein Mensch der besonderen Art: ein Einzelgänger, penibel, akribisch, aber mit einem großen Herz für andere. Mit wahrer Engelsgeduld kümmert er sich als „Funeral Officer“ im Auftrag der Londoner Stadtverwaltung um die würdevolle Beerdigung einsam verstorbener Menschen. Selbst für das Verfassen der Trauerreden findet er Zeit und respektvolle Worte – gehalten auf Trauerfeiern, die nur auf einen einzigen Gast zählen können: nämlich ihn selbst. Ein stiller, zarter Film, melancholisch und immer wieder überraschend komisch, getragen von seinem grandiosen Hauptdarsteller Eddie Marsan.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: DVD auf Großbildleinwand

Rituale
Abschied nehmen

Mittwoch, 24. Februar 2016

Über einen würdigen Umgang mit Verstorbenen

 
Schon in der Antike galt die Regel für Nachrufe und Gedenkreden, den Verstorbenen ein ehrendes Andenken zu bewahren, ihnen also Ehre zukommen zu lassen. Doch nicht nur durch ehrende Worte oder eine engagiert tröstende Ansprache würdigt man den Verlust, sondern auch in der Art und Weise, wie man vom Verstorbenen unmittelbar Abschied nimmt. Traugott Roser, der an einer Schrift der Liturgischen Konferenz der EKD zum Umgang mit dem Leichnam mitgearbeitet hat, spricht über Fragen und Antworten zum Thema Abschied von Toten und bezieht sich dabei auf die neuere christliche Liturgie.
Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag und Gespräch
Vortragender: Prof. Dr. Traugott Roser

Junge Talente im Augustinum
Die kleine Meerjungfrau

Samstag, 27. Februar 2016

Szenisches Ballett in zwei Akten

Aufführung des Internationalen Kinder- und Jugendballetts
Choreographie und Inszenierung: Ricarda Nürnberger

 
Das Internationale Kinder- und Jugendballett ist über den Bonner Raum hinaus bekannt. Jedes Jahr wird die schweißtreibende Trainingsarbeit der jungen Tänzerinnen und Tänzer belohnt durch eine öffentliche Aufführung, in der sie ihr Können unter Beweis stellen. Diesmal steht „Die kleine Meerjungfrau“ nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen auf dem Programm. Die Unterwasserwelt ist dabei musikalisch charakterisiert durch Ragtime, Gershwin und Musik der 20er Jahre, während an der Oberfläche höfische Musik der Klassik vorherrscht.
Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro (Kinder), 10 Euro
Veranstaltungsart: Ballettaufführung
Vortragender: Internationales
Kinder- und Jugendballett

Kleinkunst ganz Groß
Goethes Faust – Die Puppenshow

Sonntag, 10. April 2016

Gastspiel der Freiburger Puppenbühne
Idee und Spiel: Johannes Minuth
Regie: Bernd Lafrenz

 

Das Stück bewegt sich zwischen Comedy und ergreifendem Mysterienspiel: So humorvoll und zeitlos inszeniert haben Sie Goethes Faust noch nie erlebt! Der Puppenspieler Dr. Johannes Minuth stößt mit seiner rasanten Show das große Denkmal deutscher Dichtkunst elegant vom Sockel und macht aus diesem „Faust“ eine moderne Inszenierung mit energiegeladener Musik, Lightshow, Projektionen und Schattenspiel, mit betörenden Hexen, höllischen Geistern und himmlischen Wesen. Durch die Inszenierung führt der Kasper, der das Publikum humorvoll unterhält und auch schon mal dazwischen geht, wenn’s ihm gar zu bunt wird. Und nach Mord, Kerker und Buße wird am Ende sogar noch himmlisch geheiratet…

Erleben Sie Faust mal ganz anders – dramatisch, romantisch, komödiantisch. Ein klassischer Stoff in der ungewöhnlichen Form hoher Puppenspielkunst, die sich jedoch stets der originalgetreuen Sprache Goethes bedient. 

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Puppenspiel
Vortragender: Dr. Johannes Minuth
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum Bonn

Google-Maps Profil
Römerstraße 118
53117 Bonn

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Claudia Decker
Tel. 02 28 / 556 - 410

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 28 / 556 - 1
Beratung 02 28 / 556 - 410
Kultur 02 28 / 556 - 414