Kulturveranstaltungen

Von Hochkultur bis Unterhaltung

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt nicht nur bei unseren Bewohnern, sondern auch im gesamten Bonner Raum einen hohen Stellenwert.

Kontakt zum Kulturreferat

Eva Rommerskirchen
Tel.: 0228 / 556 - 414

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender im Augustinum Bonn

Galerie im Augustinum
Vom Anfang und Ende

Dienstag, 1. September 2015 - 1. November 2015

Ausstellung über erste und letzte Sätze der Weltliteratur
Ein Projekt der Samuel-Heinicke-Fachoberschule München

 
Sind die ersten Sätze gut, ziehen sie uns geradezu in ein Buch hinein. Es soll sogar Leser geben, für die gerade der letzte Satz stimmen muss, bevor sie sich einen Roman überhaupt vornehmen. Von der dramaturgischen Klammer aus Werken der Weltliteratur hat sich die 13. Klasse für Gestaltung der augustinischen Samuel-Heinicke-Fachoberschule unter der Leitung ihres Lehrers Hubert Kretschmer zu einem Ausstellungsprojekt inspirieren lassen. Herausgekommen sind illustrierte Texttafeln, auf denen die sprachlichen Preziosen mit Mitteln der Typografie gestaltet wurden.

Zur Vernissage am Dienstag, 1. September um 18:00 Uhr laden wir herzlich ein.
Ort: Galerie
Uhrzeit: 10:00 - 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung mit
illustrierten Textblättern
Vortragender:  

rebellen
Rembrandt

Mittwoch, 2. September 2015

„Der höchste Ketzer in der Malerei"

 
Während Rubens und seine Schüler in Antwerpen prachtvolle Farbkompositionen schufen oder die Utrechter Caravaggisten eine kontrasterfüllte Hell-Dunkel-Malerei perfektionierten, konzentrierte sich Rembrandt Harmensz van Rijn auf die facettenreiche Inszenierung von Braun, Grau und Goldtönen, erfüllt vom Licht in allen erdenklichen Nuancen. Auf subtile und zuweilen geradezu hintersinnige Weise widmete er sich der neuartigen und ungewöhnlichen Interpretation bekannter Themen, ob allegorisch, historisch oder religiös. Damit brach er immer wieder auf radikale Weise mit der Tradition. Konsequent blieb er bei seinem Weg – selbst auf die Gefahr hin, dass er das Interesse seiner Auftraggeber und des Publikums verlor.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Silke Bettermann

Meisterkonzert im Augustinum
Perfekte Harmonie

Sonntag, 6. September 2015

Łukasz Błaszczyk, Violine
Mariusz Drzewicki, Klavier

 

Ein Wiedersehen gibt es mit zwei großartigen Künstlern aus Polen, die seit ihrem gemeinsamen Studium miteinander musizieren. Inzwischen sind beide Professoren an der der Musikhochschule Lodz und konzertieren sowohl als Solisten als auch mit bedeutenden Orchestern. Auf dem Programm stehen höchst virtuose Werke. Sie hören die Violinsonate Nr. 3 Es-Dur Op. 12 und die Romanze G-Dur Op. 40 von Beethoven, Rondo G-Dur „Haffner“ von Mozart sowie Werke von Fritz Kreisler, Jules Massenet und Pablo de Sarasate.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 14 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Łukasz Błaszczyk
Mariusz Drzewicki

Preisträgerkonzert im Augustinum
„Looking East“

Sonntag, 20. September 2015

Triomusik des 20. Jahrhunderts

Gil Shaked-Agababa, Klarinette
Eli Georgieva-Milkov, Violine
Pascal Schweren, Klavier

 
Die israelische Klarinettistin Gil Shaked-Agababa (Foto), in Bonn bekannt durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit der Klassischen Philharmonie, und ihr Partner Pascal Schweren treten diesmal gemeinsam mit der bulgarischen Violinistin Eli Georgieva-Milkov auf. Werke des armenischen Komponisten Aram Khachaturian und des Ungarn Béla Bartok zeigen den Einfluss der osteuropäischen Volksmusik auf die Musik des 20. Jahrhunderts und richten den musikalischen Blick nach Osten. Zudem hören Sie Kompositionen von Darius Milhaud und Charles Ives.
Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 14 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender:  

Cinema Augustinum
Im Labyrinth des Schweigens

Montag, 21. September 2015

Spielfilm, Deutschland 2014

Regie: Giulio Ricciarelli
mit Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht, Johann von Bülow
und Gert Voss

 

Deutschland, 1958. Der Krieg liegt mehr als zehn Jahre zurück und die Bundesbürger wollen endlich vergessen. Doch Opfer wie Täter leben weiter. Eines Tages sorgt der Journalist Thomas Gnielka für Aufruhr, als er einen ehemaligen Auschwitz-Wärter anzeigen will und mit seiner Forderung auf Ablehnung stößt. Nur der junge Staatsanwalt Johann schenkt ihm Gehör, Rückendeckung erhält er dabei von Generalstaatsanwalt Fritz Bauer. Der ruhige, klug recherchierte Film erzählt von einer Zeit in Deutschland, in der das Schweigen endete und die Wahrheit ins Licht gerückt wurde. 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: DVD auf Großbildleinwand

 
Macht Musik schlau?

Mittwoch, 23. September 2015

Über die Förderung kognitiver Kompetenzen

 

Klassische Musik, so heißt es seit Jahren, steigert die Hirnleistungen. Denn Musik ist komplex und löst unterschiedlichste Verknüpfungen im Gehirn aus. Die Schaltzentralen reagieren auf Sinnesreize, motorische Aktivitäten und Empfindungen. Mit einer Vielfalt an Themen und Veröffentlichungen gewann in den letzten Jahren insbesondere der Zweig der Begabungsforschung in der Musik große Popularität. Die Musikpädagogin Dr. Ulrike Schwanse stellt in übersichtlicher Form die als gesichert geltenden Erkenntnisse dieser Forschungen vor.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Dr. Ulrike Schwanse

Sonntagskonzert im Augustinum
Virtuose Tastensprünge und magische Klänge

Samstag, 26. September 2015

Klavierabend mit Gerlint Böttcher

 
Die mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe ist Gast auf vielen Konzertbühnen Europas, Amerikas und des Nahen Ostens. Als Solistin konzertiert Gerlint Böttcher mit renommierten Orchestern wie dem Konzerthausorchester Berlin oder den Berliner Symphonikern. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit lehrt sie an der Berliner Hochschule für Musik. Auf dem Programm stehen Rondo capriccioso von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Impromptus Nr. 2 Es-Dur und Nr. 4 As-Dur von Franz Schubert, Ballade Nr. 1 g-Moll von Frédéric Chopin, Impromptu D-Dur op. 17 und Novellette op. 22 f-Moll von Xaver Scharwenka sowie „Le Tombeau de Couperin“ von Maurice Ravel.
Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Klavierabend
Vortragender: Gerlit Böttcher

Reisen um die Welt
Monsunzauber

Dienstag, 29. September 2015

Kambodscha. Thailand. Muyanmar. Indien. Nepal

 
„Manche Menschen können den Regen spüren. Andere werden nur nass“, lautet eine Weisheit. Der Monsun ist Segen und Fluch zugleich, er regelt und bestimmt das Leben von Milliarden Menschen. Seit Jahrtausenden müssen sie sich dieser Herausforderung stellen. Der Reisefotograf Steffen Hoppe dokumentierte die Schönheit der Regenzeit in Asien auf diversen Touren – im Kampf gegen beschlagene Objektive und durchnässte Kleidung. In seiner Reportage mit betörenden Bildern berichtet er über Menschen, ihre Kultur und ihre Landschaften.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Dia-Reportage
Vortragender: Steffen Hoppe

rebellen
William Turner

Mittwoch, 11. November 2015

Die Befreiung der Farbe

 
Er war ein engagiertes und überzeugtes Mitglied der Royal Academy of Arts – und doch unterschied sich sein Kunstverständnis radikal von dem seiner Kollegen und Zeitgenossen. Stolz und scheinbar unberührt von jeder Kritik verfolgte er seinen künstlerischen Weg, der zu einer bis zur Gegenstandslosigkeit führenden Befreiung der Farbe gelangte. Damit eilte Joseph Mallord William Turner seiner Zeit weit voraus und wirkte nachhaltig bis in die Moderne hinein. Mit eigenwilligen Interpretationen und rätselhaften Bilderfindungen, aber auch mit seiner exzentrischen Verhaltensweise verunsicherte und verwirrte er sein Publikum, fand aber auch begeisterte Zustimmung und wurde zum Inbegriff des unangepassten Künstler-Charakters.
Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Silke Bettermann
Kultur-Seniorenresidenz-Stuttgart-Killesberg

Augustinum Bonn

Google-Maps Profil
Römerstraße 118
53117 Bonn

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Claudia Decker
Tel. 02 28 / 556 - 410

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 28 / 556 - 1
Beratung 02 28 / 556 - 410
Kultur 02 28 / 556 - 414