Kulturveranstaltungen

Ambitioniertes Kulturprogramm strahlt bis in die Region aus

Das Augustinum Bad Neuenahr versteht sich als ein Kulturträger der Region. Die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen im Theatersaal sind schon lange mehr als ein "Geheimtipp". Mit seinem anspruchsvollen Programm aus Vorträgen, Kino-, Konzert- und Theaterabenden unterscheidet sich das Augustinum Bad Neuenahr von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Corinna Rossmy
Andrea Stilper
Tel.: 02641 / 81 - 899

no edit

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Bad Neuenahr

uferlichter
Reel Bach Consort

Freitag, 9. Dezember 2016

Bach meets Ireland

 

Als der Bonner Kirchenmusiker Hubert Arnold einen Folkmusiker wie Tom Kannmacher in seine Kirche holte, lag irgendwann die Frage in der Luft: Wie hätte eine Bach‘sche Familienfeier in einem Irish Pub geklungen? Was vor 10 Jahren als fixe Idee begann, hatte bald im Reel Bach Consort Gestalt angenommen: Ein stattliches Ensemble mit vielfältiger Instrumentation, das meiste traditionell irisch: 2x Uilleann Pipes, keltische Harfe, Tin Whistle, Flute, Bodhrán, Fiddle, Akkordeon aber auch Cembalo, Orgel und Gitarre. Erstaunlich, wie nah die irischen Instrumente ihrem Wesen nach der Barockmusik stehen. Nur, dass sie dazu noch die sprichwörtliche feurige Spielfreude von der Grünen Insel einbringen...

Eine Veranstaltung der Uferlichter e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei, Spenden willkommen
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Reel Bach Consort

uferlichter
Gordons BigBand

Samstag, 17. Dezember 2016

Swing-Klassiker, Soul-Arrangements und Jazz-Rock-Stücke

 

Im Repertoire der Gordons Bigband stehen Stücke wie: Blue Skies, Little Brown Jug, Woodchopper's Ball, Midnight Hour, I left my heart in San Francisco, Send in the Clowns oder Cute. Die Ahrtaler Liebhaber-Bigband bietet eine bunte Mischung aus Swing-Klassikern, Soul-Arrangements und Jazz-Rock-Stücken.

Freunde der gepflegten Jazzmusik können sich außerdem auf Duke Ellington & The Blues Brothers, Neal Hefti & Jobim, Wilson Pickett & Joe Zawinul freuen. Ebenfalls unverbindlich zugesagt haben die Herren Frank Sinatra, Glenn Miller und Jim Morrison. Moderiert wird der Abend von Alexander Kelter.

Eine Veranstaltung der Uferlichter e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei, Spenden willkommen
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Gordons BigBand

cinema augustinum
Heidi

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Spielfilm, Deutschland 2015, 111 Minuten

 

Regie: Alain Gsponer

mit Bruno Ganz, Anuk Steffen, Hannelore Hoger

Der Schweizer Regisseur Alain Gsponer legt mit Heidi eine sehr gelungene Neuverfilmung des Kinderbuch-Klassikers von Johanna Spyri vor. Die Verfilmung hält sich nah an das Buch und wirkt dadurch besonders authentisch. Die zeitlose Geschichte aus dem Jahr 1880 bewegt und fesselt auch heute noch ihr Publikum: Das kleine Mädchen mit dem großen Herzen zeigt uns auf charmante Weise, was Freiheit und Glück wirklich bedeuten. Wundervolle Naturaufnahmen, die gefühlvolle Filmmusik von Niki Reiser und die großartige Besetzung garantieren ein eindrucksvolles Filmerlebnis.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 4 Euro (erm.)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: DVD auf Großleinwand

 
Saxesse

Mittwoch, 4. Januar 2017

Neujahrskonzert mit dem Quartett Sistergold

 

„Sistergold“ – das ist weitaus mehr als die Summe von vier Saxophonen. Wir machen Sie mit vier Damen bekannt, die in der Musikszene schon längst kein Geheimtipp mehr sind. In raffinierten eigenen Bearbeitungen frischen sie bekannte Musikstücke auf und kleiden sie in ein neues Gewand. Brillanter Sound, glänzende Improvisationen und ausgetüftelte Eigenkompositionen verleihen ihren Konzerten die besondere Note.

 „I feel good“- dies ist der erste Musiktitel und zugleich das heimliche Motto des Abends. Auch „Tiger Rag“ und „Tuxedo Junction“ dürfen nicht fehlen, genauso wie „A night in Tunesia“ und die Chick Corea-Komposition „Spain“. Es gibt Filmmusik aus den „Glorreichen Sieben“ und „Harry Potter“, ein Quartett von Friedrich Kuhlau, einen romantischen Tango von Astor Piazzolla. Und natürlich eigene Kompositionen, die die Verschiedenheit der Musikerpersönlichkeiten zum Klingen bringen.

In der Pause möchten wir Sie zu einem Glas Sekt einladen, um noch einmal gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Sistergold

 
Naturparadiese der Welt

Mittwoch, 11. Januar 2017

Diaschau von und mit Dieter Gandras

 

Der Vortrag führt durch die schönsten und bekanntesten Naturreservate und Nationalparks aller Erdteile. Entsprechend vielfältig ist das gezeigte Spektrum der Fauna mit Säugetieren, Vögeln, Echsen, Lurchen und Insekten.

Die kommentierte Bilderreise von Dieter Gandras beginnt in Deutschland und geht über Grönland, Sibirien, die Mongolei, Indien, Ost- und Südafrika, Madagaskar, Alaska, Kanada, die USA, Galapagos, Peru, Brasilien und Australien bis in die Antarktis. Vielfältige Landschaften mit bunten Blumenmatten, seltenen botanischen Kostbarkeiten, Gebirge, Tundra, Taiga und Wüsten runden den Vortrag ab.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 5 Euro (erm.)
Veranstaltungsart: Diaschau
Vortragender: Dieter Gandras

cinema augustinum
Die Entdeckung der Currywurst

Montag, 16. Januar 2017

Drama, Deutschland 2008, 106 Minuten

 

Werkgetreue Adaption von Uwe Timms gleichnamiger Novelle

Regie: Ulla Wagner

mit Barbara Sukowa, Alexander Khuon

Frühjahr 1945: die Alliierten stehen vor Frankfurt. Vor einem Kino lernt Lena Brücker den zum „Endkampf an der Heimatfront“ abkommandierten Marinesoldaten Herman Bremer kennen. Nach einer Liebesnacht bietet Lena dem jungen Mann an, ihn in ihrer Wohnung für die letzten Kriegstage zu verstecken. Damit beginnt für die beiden ein lebensgefährliches Abenteuer, welches sie vor dem Rest der Welt geheim halten müssen. Während Lena in den nächsten Tagen aufblüht, leidet Herman unter dem versteckt sein und der ständigen Angst entdeckt zu werden. Trotzdem wird Lena ihrem Liebhaber nicht verraten, dass der Krieg aus ist, um noch so viele Tage wie möglich mit ihm zu verbringen, während sich draußen alles verändert...

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 4 Euro (erm.)
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: DVD auf Großleinwand

 
Die Klatschmohnfrau

Mittwoch, 25. Januar 2017

Bühnenfassung des Bestsellers von Noëlle Châtelet

 

Angela W. Röders I Schauspiel

Erzählt wird die Geschichte einer späten Liebe. In einem Pariser Café trifft Marthe auf den Mann ihrer Träume. Die 70jährige verliebt sich zaghaft wie ein junges Mädchen in den Kunstmaler Félix. Die innere und äußere Wandlung von Marthe vollzieht sich zögernd, aber stetig und unaufhaltsam. Sie nimmt ihr Glück als schicksalhaft an und gewinnt den Mut, ihre Liebe öffentlich entgegen aller Konventionen zu leben.

Sie erkennt, dass sich Liebe weder erzwingen noch zurückweisen lässt. Und sie erlebt die Opern- und Theaterbesuche, die Nachmittage in ihrem Café wie einen nie gekannten Frühling.

Noëlle Châtelet erzählt diese Liebesgeschichte behutsam, fast schon zärtlich. Leichtfüßig und romantisch, ohne kitschig zu werden, begleitet sie das Paar auf ihrem Weg zueinander. Ein starker Monolog für die Liebe, die keine Altersgrenzen kennt, gesprochen und verkörpert von einer Schauspielerin, der es gelingt, die ganze Bandbreite der angesprochenen Gefühle beeindruckend und brillant darzustellen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro, 8 Euro (erm.)
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Angela W. Röders

 
Der unbekannte Schubert

Montag, 30. Januar 2017

Franz Schuberts Werke für die Opernbühne

 

Vortrag mit zahlreichen Musikbeispielen von Madeleine Häusler

Mit dem Namen Franz Schubert verbindet der Musikhörer zunächst einmal eine immense Liedersammlung, das Forellenquintett und neben einigen Klaviersonaten die wunderbaren „Moments musicaux“ – sämtliche kammermusikalischen Werke. Kaum einer weiß dagegen, dass Schubert an achtzehn Bühnenwerken gearbeitet hat, von denen immerhin zehn vollendet wurden. Zu seinen Lebzeiten gelangten nur drei davon zur Aufführung: 1819 die Zauberposse „Die Zwillingsbrüder“, 1820 das Melodram „Die Zauberharfe“ und 1823 die Schauspielmusik zu „Rosamunde“. Doch ist Schuberts mangelnder Erfolg als Opernkomponist nicht nur auf die ungeschickte Auswahl seiner Librettisten oder auf eine fehlende Begabung als Komponist großer dramatischer Formen zurückzuführen. Der Vortrag gewährt einen Einblick in die Situation der deutschen romantischen Oper um 1820 und beleuchtet die Hintergründe von Schuberts Scheitern an dieser ihm so am Herzen liegenden Gattung.

In Kooperation mit der KVHS

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Musikhistorischer Vortrag
Vortragender: Madeleine Häusler

 
Karneval einmal klassisch: "OPUS 15 - à la Quatsch"

Freitag, 10. Februar 2017

Burkhard Sondermeier und seine Camarata Carnaval

 

Erneut bringen Burkard Sondermeier und seine fünfköpfige Camarata Carnaval Närrisches und Klassisches unter einen Hut, diesmal in der äußerst vielfältigen Besetzung Akkordeon, Englisch-Horn, Flöte, große Trommel, Klavier, Metropol-Orgel mit den Registern I. u. II. und Tremulo, Oboe, Lokpfeiffe, Piccolo, Stand-Päuckchen, Theremin, Trittangel, Xylophon und Violine.

Als Sprecher, Sänger, Liedermacher, Komponist, Arrangeur, Autor, und Regisseur, kümmert sich Burkard Sondermeier um die kölschen Tön, ohne dabei Literarisches der Hochsprache zu vernachlässigen.

Die einzigartige Mischung aus Poesie, Philosophie, Verzällcher und klassischer Musik tritt erneut den Beweis an, dass Karneval auch völlig anders, leise und feinsinnig gefeiert werden kann. Ein Hochgenuss karnevalistischer Kultur, der auch für kulturinteressierte „Nichtkarnevalisten“ besonders geeignet ist

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro, 12 Euro (erm.)
Veranstaltungsart: Klassisches Karnevalskonzert
Vortragender: Burkhard Sondermeier
Kultur-Seniorenresidenz-Augustinum-Bad-Neuenahr

Augustinum Bad Neuenahr

Google-Maps Profil
Am Schwanenteich 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Ursula Broicher
Tel. 02 641 / 81-200

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 641 / 81-1
Beratung 02 641 / 81-200
Kultur 02 641 / 81-899