Kulturveranstaltungen

Von Kino bis Kammerkonzert

Für Kulturinteressierte aus der ganzen Umgebung gehört der Theatersaal des Augustinum Überlingen seit Jahren zu den ersten Adressen. Zum Kulturgenuss gesellt sich hier eine schöne Atmosphäre, und vor und nach den Vorstellungen kommt man im Foyer mit interessanten Menschen ins Gespräch.

Kontakt zum Kulturreferat

Olivia Schnepf

Tel.: 07 551 / 940 - 460

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Überlingen

Blick-Fang

Montag, 10. Dezember 2018 - Freitag, 22. Februar 2019

Ausstellung von Bernhard Malin

Nichts ist, wie es scheint! Ein Kreis aus Pyritgranulat befindet sich genau in der Mitte zweier Dreiecke aus schwarzem Schörl und weißem Alabaster. Eine signalrote Linie aus Muranoglas verläuft bei entsprechender Position des Betrachters quer durch das Bild und trennt es.

Die Bilder von Bernhard Malin faszinieren-denn erst auf dem zweiten oder dritten Blick erkennt der Betrachter, dass er keine Malerei vor sich hat. IM Künstlergespräch erklärt Malin seine einzigartige Arbeitsweise mit Naturmaterialien.

Ort: Galerieflur und Foyer
Uhrzeit: 17:00 bis 10:00
Eintritt:

Jazz im Augustinum
Santa Claus is coming' to town

Samstag, 29. Dezember 2018

Christmasjazz between the years

„White Christmas“, „Jingle Bells“ aber auch „Oh Tannenbaum“ und viele weitere Klassiker werden im Rahmen des Jazzkonzertes der Dirty River Jazzband neu interpretiert und gespielt. Freuen Sie sich auf einen musikalischen Hochgenuss zum Jahresausklang.

Am Ende des Abends laden wir zu einem Umtrunk ein.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 9 Euro, Gäste: 12 Euro
Vortragender: Dirty River Jazzband

Neujahrsempfang

Dienstag, 15. Januar 2019

Auf den Spuren des Stiers

Traditionell lädt das Augustinum Überlingen im Januar seine Bewohner, Freunde, Kooperationspartner, Vorvertragspartner und die Honoratioren der Stadt und der Kirche zu einem festlichen Neujahrsempfang ein.
Neben den Grußworten der Dekanin des Evangelischen Kirchenbezirks Überlingen-Stockach und des Münsterpfarrers, ergreifen Direktion, Oberbürgermeister und der Chef der Diakonie das Wort.

Musikalisch umrahmt wird der Neujahrsempfang durch das Duo Piancello mit Hristo Kouzmanov, Cello und Nadja Belneeva am Flügel.

 

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Nur auf Einladung

Operette unterm Hakenkreuz

Montag, 21. Januar 2019

Ein Vortrag von Dr. Kevin Clarke

Wie konnte aus der kosmopolitischen kommerziellen Großstadtunterhaltung die subventionierte „arische Schlagertante“ werden, als die wir Operette heute meist erleben? Oder: Was passierte mit der Weimarer-Jazzoperette und ihren Vertreter/innen nach 1933 – und nach 1945? Versuch einer Kartierung deutscher Kultur- und Sexualitätsgeschichte rund ums Genre Operette, mit vielen Klangbeispielen und Bildern.
Dr. Kevin Clarke ist Leiter des Operetta Research Center Amsterdam. Er hat vielfach zum Thema Operette publiziert, mit Schwerpunkt auf der synkopierten Operette der 1920er Jahre und der Frage, was aus deren Protagonist/innen nach 1933 wurde. Er lebt und arbeitet in Berlin und den Niederlanden.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V., Jüdische Gemeinde Konstanz e.V., vhs Landkreis Konstanz e.V. und Augustinum Überlingen

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 9 Euro
Vortragender: Dr. Kevin Clarke

Gemischtes Doppel

Montag, 4. Februar 2019

Stefan Hilser, Südkurier, trifft Dekanin regine Klusmann und den neuen Münsterpfarrer Bernd Walter

Gleich beim ersten "Gemischten Doppel" des Jahres 2019 trifft der Chef der Lokalredaktion Überlingen des SÜDKURIERS; Stefan Hilser zwei besondere Überlinger Persönlichkeiten. den neuen Münsterpfarrer bernd Walter und die Dekanind es Ev. Kirchenbezirks, Regine Klusmann.

 

Aufgrund des beschränkten Platzangebots gibt es eine Möglichkeit die Eintrittskarten vorher abzuholen. Nur mit Karten können wir einen Zugang in den Saal gewährleisten.

Der "Vorverkauf" beginnt am 21. Januar am empfang des Augustinum Überlingen und in der BUCHLANDUNG am Landungsplatz. telefonische reservierung ist nur für 2 Tage möglich.
Alle Karten müssen bis 30. Januar abgeholt werden.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Der Eintritt ist frei, wir danken für einen angemessenen Obolus für einen karitativen Zweck
Veranstaltungsart: Talk im Augustinum

Länder - Landschaften - Kulturen
Island - Insel aus Feuer & Eis

Donnerstag, 7. Februar 2019

2. Teil eines Multisionsvortrags von Andreas Huber

Nach einem kurzen Rückblick auf den ersten Teil aus dem Jahr 2018 besuchen wir in der Region des Myvatn-See noch ein mächtiges Hochtemperaturfeld und den mächtigsten Wasserfall Europas, den Dettifoss.
Nach dem wir eine Kolonie der putzigen Papageitaucher besucht haben, geht die Reise weiter zum Gletschersee Jökulsárlón, der u.a. auch schon als Filmkulisse für einen James Bond Film gedient hat.
Im Süden von Island erfahren Sie viel über einen Vulkanausbruch auf den Westmännerinseln und wie die Isländer mit der jederzeit möglichen Gefahr eines Vulkanausbruchs leben können. Nach der Fahrt auf einen der mächtigen Gletscher geht die Tour noch einmal in das archaische Hochland von Island, die leuchtend bunten Berge von Landmannalaugar warten auf uns.
Andreas Huber präsentiert die faszinierende Island-Reportage in gewohnt perfekter digitaler Projektion mit brillanten Standbildern, High-Definition-Filmsequenzen und sorgsam ausgesuchter Musikunterlegung. In seinem informativen und interessanten Livekommentar erhalten Sie viele wertvolle Tipps und Informationen für eine eigene Erkundung der Vulkaninsel aus Feuer und Eis. Und wer selbst tolle Fotos aus Island haben möchte, der kann mit Andreas Huber auch auf Fotoreise gehen, der Fotograf leitet im Spätsommer 2019 spezielle Fotoreisen auf der Insel aus Feuer und Eis.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 18:30
Eintritt: 8 Euro, Gäste: 9 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildern (Multivision)
Vortragender: Andreas Huber

Und nun?!?!

Freitag, 26. April 2019

Vortrag von Christoph Schwennicke, Chefredakteur des Magazins CICERO

N. N.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:35
Eintritt: 9 Euro
Vortragender: Christoph Schwennicke

Europas Köpfe
Liebste Clara

Sonntag, 19. Mai 2019

Eine Huldigung zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

Mit Babette Hierholzer, Klavier & Christine Reber, Sopran
Kompositionen von Clara Schumann, Robert Schumann, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartoldy, Pauline Viardot, Ludwig van Beethoven

Auszüge aus Tagebüchern, Briefen sowie Erinnerungen
Lyrik von Grillparzer, Rückert, Turgenijew u. a.
Sie war gefeierte Virtuosin, Dirigentin, Komponistin, Mutter, Freundin, Managerin, Geliebte, Pädagogin: Clara Schumann, geborene Wieck. Anläßlich des 200. Geburtstages von Clata Schumann verbeugen sich die Pianistin Babette Hierholzer, die sich seit Jahrzehnten mit Clara Schumann beschäftigt und einige ihrer Kompositionen vherausgebracht hat, und die Sopranistin Christine in einem literarisch-musikalischem Abend.

Im Anschluss an das 90 Minütige Konzert laden wir zu einem Empfang ein.

 

Clara Wieck und Beethoven von Franz Grillparzer
Ein Wundermann, der Welt, des Lebens satt,

Schloß seine Zauber grollend ein

In festverwahrten, demantharten Schrein,

Und warf den Schlüssel in das Meer und starb.

Die Menschlein mühen sich geschäftig ab,

Umsonst! kein Sperrzeug löst das harte Schloß,

Und seine Zauber schlafen wie ihr Meister.

Ein Schäferkind, am Strand des Meeres spielend,

Sieht zu der hastig unberufnen Jagd.

Sinnvoll gedankenlos, wie Mädchen sind,

Senkt sie die weißen Finger in die Flut

Und faßt, und hebt, und hats. – Es ist der Schlüssel!

Auf springt sie, auf, mit höhern Herzensschlägen,

Der Schrein blinkt wie aus Augen ihr entgegen,

Der Schlüssel paßt. Der Deckel fliegt. Die Geister,

Sie steigen auf und senken dienend sich

Der anmutreichen, unschuldsvollen Herrin,

Die sie mit weißen Fingern, spielend, lenkt.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro, Gäste: 12 Euro
Vortragender: Christine Reber, Sopran & Babette Hierholzer, Klavier

Soirée Musicale
Ein Sommernachtstraum

Freitag, 21. Juni 2019

Das Duo Lontano spielt Kompositionen u. a. von Czerny, Dvorak,Schumann & Gardel

Das Duo Lontano, Babette Hierholzer und Jürgen Appell gastierten mehrfach im Augustinum Überlingen. Das Duo begeistert durch Spielfreude, Musikalität und spannende Konzertprogramme. Neben Kompositionen von Antonin Dvorak, Carl Czerny, Robert Schumann hören wir Tangos von Carlos Gardel und einen Walzer von Theresa Carreño.

Im Anschluss an das Konzert laden wir zu einer Bowle ein.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro; Gäste: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzertabend
Vortragender: Babette Hierholzer & Jürgen Appell

Europa!
Europas Köpfe

Montag, 24. Juni 2019

Ein Abend für Queen Victoria
Mit Karina Urbach

Als Victoria 1837 im Alter von 18 Jahren den Thron bestieg, hätte niemand ihr zugetraut, eine erfolgreiche Königin zu werden – geschweige denn, ein ganzes Zeitalter zu prägen. Die Historikerin Karina Urbach erzählt in dieser wunderbar geschriebenen Biografie, wie Victoria in ihrer 63-jährigen Regierungszeit allen politischen Stürmen und persönlichen Widrigkeiten standhielt und zur mächtigsten Frau des 19. Jahrhunderts wurde. Ohne Queen Victoria (1819 – 1901) hätte die britische Monarchie kaum überlebt. Sie wurde zu einem moralischen Kompass für die aufsteigende Mittelschicht und später zum Symbol des britischen Empires, das in ihrer Epoche den Gipfel seiner Macht erreichte. Bis zuletzt blieb ihr Herrschaftswissen für die politischen Eliten unersetzlich. Karina Urbach schildert Victoria als Monarchin und Mutter, als Strippenzieherin dynastischer Diplomatie wie als Zentralgestirn einer viktorianischen Fortschrittswelt. Sie zeigt sie in ihrem Egoismus und ihrer Großzügigkeit, ihren Wutausbrüchen, ihrem Mitgefühl – vor allem aber in ihrem enormen Charme. Diese Biografie zeichnet ein frisches, lebendiges Bild der großen Königin, die als «Großmutter Europas» auch die Geschicke des ganzen Kontinents prägte.

 

 

 

Urbach ist die Tochter des 1976 gestorbenen CIA-Agenten Otto Urbach und der Schauspielerin Wera Frydtberg. Sie studierte bis 1992 Geschichte, Politikwissenschaften und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und in Cambridge. Dort promovierte sie im Jahr 1996. Die Habilitation erfolgte im Jahr 2009. Seit diesem Jahr ist sie Senior Research Fellow am Institute for Historical Research der Universität London und seit 2015 Longterm Visitor am Institute for Advanced Study der Princeton University.

Aufsehen erregte 2015 ihr Buch Go-Betweens for Hitler, in dem sie die geheimen Kontakte zwischen deutschem und britischem Adel in der Zeit des Nationalsozialismus aufdeckte.[1] Im gleichen Jahr beriet sie die Boulevardzeitung The Sun, als diese Filmaufnahmen von 1933 oder 1934 veröffentlichte, in der die spätere Königin Elisabeth II. und weitere Mitglieder der Königsfamilie den Hitler-Gruß zeigen.[2][3] Seitdem engagiert sie sich für eine Öffnung der Archive der britischen Königsfamilie. Sie wird immer wieder von den Medien als Expertin für den britischen Adel interviewt , etwa zur Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry.

 

Unter dem Pseudonym Hannah Coler veröffentlichte sie 2017 den Roman Cambridge 5, in dem sie die Geschehnisse um den gleichnamigen Spionagering literarisch verarbeitete. Mit dem Buch war Urbach in der Kategorie "Debüt Kriminalroman" für den Friedrich-Glauser-Preis 2018 nominiert.

 

Urbach ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Otto-von-Bismarck-Stiftung.  Sie ist mit einem britischen Historiker verheiratet und Mutter eines Sohnes.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt: 8 Euro
Vortragender: Prof. Dr. Karina Urbach

Kultur(t)raum Europa
Liebe Olive

Freitag, 28. Juni 2019

Eine kleine Kulturgeschichte
Mit Ralph Dutli

Kein anderer Baum ist so eng verbunden mit der Entwicklung der mediterranen und europäischen Kultur, der Religion und der Demokratie, der Medizin, des internationalen Tauschhandels, des Sportes, der Kunst, der Literatur. Der Olivenbaum ist ein vielverzweigter Urbaum, an dessen luftigen Ästen, wenn nicht alles, so doch vieles von dem hängt, was die menschliche Kultur der letzten Jahrtausende hervorgebracht hat.
Der Olivenbaum ist ein archaischer Zauberer, die zarte Olive eine trickreiche Zauberin.

Ralph Dutli wurde 1954 in Schaffhausen geboren, studierte Romanistik und Russistik:
er lebt als freier Autor und Übersetzer in Heidelberg.

Für seinen Mandelstam-Übersetzungen erhielt ebenso ausgezeichnete Kritiken wie für seine Romane und Erzählungen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 14:17
Eintritt: 7 Euro, Gäste: 9 Euro
Veranstaltungsart: Lesung und Vortrag
Vortragender: Ralph Dutli

Soirée Musicale
Schumann: Kontraste

Samstag, 31. August 2019

Ein Konzertabend mit Babette Hierholzer und dem Jolando-Quartett

Abschlusskonzert eines Kammermusikkurses
Babette Hierholzer, Klavier
Jolando Quartett
(Jorinde Cirkel, Violine I; Nicola Offermanns, Violine II; Burkhard Deuse, Viola; Markus Lanzrein, Cello).

Jolando Quartett: Die Mitglieder des seit 17 Jahren bestehenden Streichquartetts aus Berlin, München und Bad Nauheim treffen sich in ihrer Freizeit regelmäßig zu Probenphasen, z. T. unter professioneller Anleitung. So haben sie zum Beispiel Meisterkurse beim Mandelring Quartett, Faur Quartett und Signum Quartett besucht.

Die Pianistin Babette Hierholzer is Künstlerische Leiterin des GERMAN FORUM NY, in dessen Programm jungen Künstlern ein USA-Debüt ermöglicht wird. Daneben konzertierte Hierholzer mit den berühmtesten Orchestern, sie nahm zahlreiche CDS auf, und konzertiert als DUO LONTANO mit ihrem Duopartner Jügen Appell in Europa, Amerika und Asien.
Im Augustinum Überlingen trat sie zuletzt mit dem Duo Lontano im Juni 2019 und beim "Clara Schumann-Projekt" im Mai des gleichen Jahres mit Christine Reber und Ute Fuchs auf, beide Künstlerinnen begleitete Hierholzer auch beim Neujahrsempfang 2018.

Dieses Konzertprogramm ist das Werkstatt-Ergebnis eines Kammermusikkurses unter Leitung von Rainer Johannes Kimstedt in Allensbach. 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Der Eintritt ist frei, wir danken für einen angemessenen Obolus
Vortragender: Jolando Quartett (Jorinde Cirkel, Violine I; Nicola Offermanns, Violine II; Burkhard Deuse, Viola; Markus Lanzrein, Cello), Babetten Hierholzer, Klavier

Europa!
Ach Europa? Ach Europa!

Sonntag, 13. Oktober 2019

Podiumsdiskussion mit Opernstar hasmik Papian, SKH Prinz Asfa Wossen Asserate & Prof. Dr. Hermann Parzinger; Europa Nostra und Präsident der Stiftung Preussischer Kulturbesitz

Was ist Europa!? Dieser Frage geht das Augustinum im Jahr 2019 nach. Benannt ist unser aller Kontinent nach einer phönizischen Prinzessin, welche von Zeus, bei einer seiner Eskapaden entführt, nach Kreta gebracht wurde.
Wo aber beginnt Europa? Was macht uns aus. Wo endet Europa. Ist es eine Idee, eine Lebensweise, eine Hoffnung, oder ist es ein Kultur(t)raum? Was verbindet uns? Was trennt uns? Was einigt uns?
Zu diesem Thema haben wir uns einige hochkarätige Gäste eingeladen.

Dr. Asfa Wossen Asserate ist Publizist, Autor und Wirtschaftsberater. Der Großneffe des letzten Kaisers von Äthiopien ging in Adis Abeba auf die Deutsche Schule. Seine Büche,r darunter über Afrika und seinen Großonkel Haile Selassie wurden Bestseller. Mit "Manieren" und "Draussen nur Kännchen" beschäftigte er sich mit der Deutschen und Europäischen Kulturgeschichte.

Hasmik Papian ist Armenierin, sie hat die deutsche Staatsbürgerschaft und lebt in Wien. Die Sopranistin singt auf allen Bühnen der Welt. Ihre "Norma" galt als die beste Interpretation der 1990er und 2000er Jahre. Ihre Karriere führte sie an die MET, die Staatsopern von Wien, Berlin, Hamburg, Warschau, an die Opéra und um die Welt. Als Angehörige der ältesten christlichen Nation, aus einem uralten Kulturraum im Kaukassus stammend, wuchs Sie in der damaligen Sowjetunion auf.
Prof. Dr. Hermann Parzinger, ist einer der weltweit führenden Prähistoriker, Präsident der Stiftung Preussischer Kulturbesitz und Präsident der Denkmal-Stiftung "Europa Nostra". Parzinger beschäftigte sich mit den Skythen und ist Preisträger des "Pour le Merit."

Die Pianistin Babette Hierholzer wird den Abend musikalisch umrahmen und nimmt ebenfalls auf dem Podium Platz.

 

Der Vorverkauf beginnt am 09. September. Karten müssen im Vorfeld abgeholt werden.

Es findet eine Übertragung ins Café statt, die Karten kosten dafür 5 Euro.
Im Anschluss laden wir zu einem Empfang ein.

Die Firma BUCHLANDUNG wird Bücher von Prof. Parzinger und Dr. Asfa Wossen Asserate sowie CDs von Frau Papian und Frau Hierholzer anbieten.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 15 Euro; Gäste: 18 Euro;
Veranstaltungsart: Podiumsdiskussion
Kultur-Seniorenresidenz-Ueberlingen

Kooperationspartner

Augustinum Überlingen

Google-Maps Profil
Mühlbachstraße 2
88662 Überlingen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Stefanie Winter
Tel. 075 51 / 940-450

Kontakt

Empfang 075 51 / 940 - 0
Beratung 075 51 / 940 - 450
Kultur 075 51 / 940 - 460