Kunstgeschichte(n)
Die Kunst der 1960er Jahre: Pop, Filz und Traditionen

Mittwoch, 14. November 2018

Bebilderter Vortrag von Prof. Nils Büttner, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Andy Warhol © Jack E. Kightlinger

Von Künstlern und Kritikern gleichermaßen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg die Abstraktion als neue und einzig zeitgemäße malerische Weltsprache der Kunst deklariert. In ihr schien sich eine Jahrtausende währende Geschichte der Kunst zu vollenden. Dabei wird oft übersehen, dass zugleich auch eine gegenständliche Tradition ungebrochen fortlebte und sich sogar neue figurative Tendenzen entwickelten. Gerade der vermeintliche ästhetische Konsens provozierte zahlreiche Gegenbewegungen, zu denen neben einer „Post-Painterly Abstraction“ auch die sogenannte Pop Art gehörte. Ihre herausragenden Vertreter wie Andy Warhol oder David Hockney, aber auch der deutsche Künstler Joseph Beuys waren damals mit dem Anspruch angetreten, die Kunst zu revolutionieren. Damit standen sie aber zugleich fest in den Traditionen künstlerischen Gestaltens und bedienten sich einer künstlerischen Sprache, die verständlicher ist, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Ihre Arbeiten lohnen einen zweiten Blick, den dieser Vortrag leisten will, der als eine kritische Perspektive auf diese Epoche der Kunstgeschichte angelegt ist.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Nils Büttner

Brahms und Dvořák

Montag, 19. November 2018

Konzert des Duos Tanja Becker-Bender und Péter Nagy

 

Tanja Becker-Bender und Péter Nagy etablierten seit ihrem ersten gemeinsamen Duo-Abend im Jahr 2009 eine intensive und fruchtbare musikalische Zusammenarbeit. Regelmäßig konzertieren sie im Rahmen von internationalen Festivals und treten in renommierten Konzertsälen auf. In den letzten Jahren haben sie große Werke der Duo-Literatur aufgenommen wie auch Entdeckungen, die einem breiteren Publikum noch nicht bekannt sind. Ihre CDs für Hyperion Records und für SWRmusic erhielten großes Lob von der internationalen Fachpresse – darunter Meilensteine der Literatur wie Bartóks komplettes Oeuvre für Violine und Klavier, Hindemiths Vier Sonaten, komponiert in der Zeit des Ersten und des Zweiten Weltkriegs, sowie Respighis zwei Sonaten und seine kostbaren Zyklen von Genrestücken.

Auf ihrer neuen CD, in deren Rahmen dieses Konzert stattfindet, beschäftigen sich Tanja Becker-Bender, deren Familie böhmische Wurzeln hat, und der Ungar Péter Nagy mit Johannes Brahms und „Drei Ungarischen Tänzen“, Antonín Dvořák und „Drei Slawischen Tänzen“ sowie Sonaten von Brahms und Ferruccio Busoni. 

Die an dem Abend gesammelten Spenden gehen an die Stuttgarter „Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V.“.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Tanja Becker-Bender, Péter Nagy

Swingklänge und Latin Rhythmen zum Herbst

Donnerstag, 22. November 2018

Jazz & Latin Night mit Claudia Carbo

© Claudia Carbo

Claudia Carbo kommt erstmals ins Augustinum, um mit bekannten Swing-Titeln des American Song Book und nostalgischen Latin Songs zu begeistern. Die Latin-Jazz-Diva mit peruanischen Wurzeln singt das komplette Spektrum dieser Spielart des modernen Jazz. Ihre Improvisationskunst, ihre wandlungsfähige Stimme und ihre Authentizität machen sie seit Jahren zur gefragten Künstlerin. Mit beeindruckender Leichtigkeit wechselt sie von einem Genre zum nächsten, vom Bolero zur Dramatik des Tango bis zur schwingenden Leichtigkeit des Bossa Nova oder zum unverkennbaren Swing der 1940er-Jahre. Claudia Carbo erzählt in ihren Liedern alltägliche Geschichten. Dabei wandelt sie ihre Stimme, passt sie den Titeln an und verleiht so jedem Song einen jeweils speziellen Charakter. Begleitet wird sie vom versierten Jazzer und Gitarristen Felix Heydemann. Er studierte in Amsterdam, Köln und New York bei Jazz-Koryphäen wie Pat Martino, Randy Johnston und John Abercrombie. Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Jazz- und Latin-Abend!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Claudia Carbo und Felix Heydemann

Der Literaturnobelpreis – seine Skandale und seine Sternstunden

Dienstag, 27. November 2018

Vortrag von Literaturwissenschaftler Michael Serrer

Selma Lagerlöf, erste weibliche Preisträgerin 1909

Umstritten war der Nobelpreis für Literatur in den 117 Jahren seines Bestehens immer wieder, zugleich aber gilt er auch als der angesehenste Literaturpreis der Welt. Nun wird er von mehreren Skandalen rund um die Schwedische Akademie erschüttert. Eine Konsequenz daraus: Der Preis wird 2018 nicht verliehen. Wie kann es weitergehen?

Der Vortrag bietet eine Übersicht über eine nicht geringe Zahl von Fehlentscheidungen, erinnert aber auch an die Sternstunden des Preises. Der Referent Michael Serrer, Herausgeber von mehr als 50 Büchern, leitet seit 20 Jahren das Literaturbüro NRW in Düsseldorf und beschäftigt sich seither intensiv mit den Literaturnobelpreisträgern.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Michael Serrer

Die schönste Zeit im Jahr!

Montag, 3. Dezember 2018

Offenes Adventssingen zum Zuhören und Mitsingen von chor & band st. georg

chor & band st. georg

Klavier: Michael Kuhn

Leitung: Matthias Nassauer

 

chor & band st. georg ist seit über 40 Jahren fester Bestandteil im Gemeindeleben von St. Georg Stuttgart und musiziert überwiegend Neues Geistliches Liedgut des 20. und 21. Jahrhunderts sowie Spirituals, Gospels und Jazzchoräle. Seit 2009 leitet Matthias Nassauer den Chor. Die Mitglieder von chor & band st. georg lieben es, gemeinsam zu singen und zu musizieren und anderen Menschen damit eine Freude zu machen! Bei diesem Adventssingen präsentieren sie einen Querschnitt aus ihrem Programm und laden zum Zuhören und Mitsingen bekannter und weniger bekannter Advents- und Weihnachtslieder herzlich ein.

Der Chor wird dabei begleitet von dem Pianisten Michael Kuhn, der auch einige Solostücke präsentieren wird. Michael Kuhn schloss sein Studium an den Musikhochschulen in Berlin und Karlsruhe mit Auszeichnung ab und gewann mehrfach Wettbewerbe und Preise. 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Michael Kuhn, chor & band st. georg

Podium junge Musiker
Heilige Nacht

Samstag, 8. Dezember 2018

Adventskonzert der Musikschule Stuttgart

 

Wie in jedem Jahr tritt auch in diesem Dezember wieder das Weihnachtsensemble der Musikschule bei uns auf, mit bekannten und vertrauten Liedern im Gepäck. Die Musiktheaterklasse wird uns eine kleine Darbietung geben, außerdem beteiligt sind die Schülerinnen und Schüler des Jungen Blechensembles und des Fachbereichs Gesang.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Musikschule der Stadt Stuttgart

Maria Callas

Dienstag, 11. Dezember 2018

Vortrag von Thomas Bogatz, Richard-Wagner-Verband Stuttgart

Zum 95. Geburtstag der großen Diva: Die als Tochter griechischer Einwohner in New York geborene Maria Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou wurde als Maria Callas zu einer der bedeutendsten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Tosca, Norma und Lucia setzten Maßstäbe, an denen heute noch gemessen wird. Weniger bekannt sind dagegen ihre Interpretationen der Wagner-Heroinen. Die Kunst und Persönlichkeit der Callas als Wagner-Interpretin wird Ihnen dieser Vortrag näherbringen. Musikbeispiele dokumentieren die Einzigartigkeit dieser großen Künstlerin auch im Wagner-Fach!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Thomas Bogatz

Zur Rolle der Frau in Wirtschaft und Gesellschaft

Montag, 17. Dezember 2018

Vortrag von Dr. Constanze Ulmer-Eilfort, Baker & McKenzie

Frauenquote oder Feminismus sind Schlagworte, die schon länger kursieren, in Zeiten des Internets hört man öfter von #MeToo oder Diversity. Aber was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Welchen Beitrag können Wirtschaft und Gesellschaft zur Gleichberechtigung von Frauen leisten? Diesen Fragen wird die Referentin Dr. Constanze Ulmer-Eilfort, Partnerin der internationalen Anwaltssozietät Baker & McKenzie, nachgehen, für die als Mutter von drei Kindern das Thema Vereinbarkeit von Karriere und Familie auch ganz persönlich eine große Rolle spielt.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Constanze Ulmer-Eilfort

Cinema Augustinum
Jim Knopf

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Spielfilm, Deutschland 2018 (Dauer ca. 106 Minuten)

© Warner Brothers

 

Regie: Dennis Gansel

Mit Henning Baum, Solomon Gordon, Annette Frier, Uwe Ochsenknecht u.a.

Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und die Dampflok Emma ziehen von der kleinen Insel Lummerland hinaus in die Welt. Ihre Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach seiner entführten Tochter Li Si. Gemeinsam wagen sich die drei in die Stadt der Drachen, um die Prinzessin zu befreien und das geheimnisvolle Rätsel um Jims Herkunft zu lösen. Diese Neuverfilmung des Klassikers von Michael Ende aus dem Jahr 1962 entführt Sie wieder in Ihre Kindheit – lassen Sie sich verzaubern!

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Film