Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Charlotte Löffler
Telefon 07 11 / 585 31 - 940

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

Cinema Augustinum
Lebe deine Träume

Donnerstag, 19. Juli 2018

Spielfilm, Indien 2015 (Dauer ca. 96 Minuten)

© Tiberius Film

Die 14-jährige Appu hat keine Lust, in die Schule zu gehen. Lernen findet sie überflüssig, denn eines ist sowieso schon klar: Sie wird Dienstmädchen wie ihre Mutter. Ihre Mutter Chanda hat kein leichtes Leben und arbeitet hart, um das Schulgeld zu bezahlen. Als die Prüfungen kurz bevor stehen, steht die Entscheidung an, ob Appu auf das College geht. Denn Chanda hat große Träume für ihre Tochter. Um sie zu motivieren, sich endlich richtig anzustrengen, hat Chanda einen verrückten Plan: Sie schreibt sich selbst als Schülerin in Appus Klasse ein. Wie peinlich! Die eigene Mutter als Klassenkameradin? Chandas Plan geht auf und beide schließen eine Wette ab. Sollte Appu bei ihrem nächsten Mathe-Test besser abschneiden als ihre Mutter, wird Chanda sofort die Schule wieder verlassen. „Lebe deine Träume“ ist eine herzerwärmende Geschichte, die dem Zuschauer den Blick in die realen Lebensumstände im bevölkerungsreichen Subkontinent Indien ermöglicht.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: DVD auf Großbildleinwand

Kultur auf der Höhe: Sommerfest am Killesberg

Sonntag, 22. Juli 2018 - Sonntag, 22. Juli 2018

Ein Stadtteil feiert seine kulturelle Vielfalt

11 Uhr

Eröffnung des Sommerfestes mit Eliszi & Nino von Eliszi’s Jahrmarkttheater”. Gemeinsam bringen sie ein turbulentes Ereignis mit Clownerie, Tanz, Komik und Breakdance auf die Bühne!
Grußworte von Ministerialdirektor Ulrich Steinbach, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Sabine Mezger, Bezirksvorsteherin Stuttgart-Nord und Prof. Dr. Klaus Jan Philipp, Vorstand der architekturgalerie am weißenhof

 12 und 15 Uhr

 „Das Augustinum kennenlernen“: Öffentliche Hausführung

 12 bis 17 Uhr              

Dokumentarfilm über die Internationale Gartenbauausstellung (IGA) 1993 im Killesbergpark von Werner Rüdt in Dauerschleife (Dauer: 24 Minuten)

 13 bis 16 Uhr  

„Schreibbude“: AutorInnen der Lesebühne „get shorties“ schreiben live, spontan und auf Wunsch Kurzgeschichten und Gedichte mit mechanischen Schreibmaschinen für Sie: Vorbeikommen – wünschen – abholen!

 12 bis 17 Uhr

Maultaschen, Eis und Getränke

 

Weitere Infos unter www.sommerfestamkillesberg.de

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne das ausführliche Sommerfest-Programm zu.

Ort: Theater & Lobby
Uhrzeit: 11:00 bis 18:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Sommerfest
Vortragender: Diverse

Eine runde Sache

Freitag, 27. Juli 2018

Ein besonderer Konzertabend zur Feier der Mondfinsternis 2018 in Kooperation mit Live Music Now Stuttgart e.V.

© Clover Quartett

In diesem Jahr stellt der Mond die Sonne so richtig in den Schatten, und das aus mehreren Gründen: Nicht nur, weil sich der Start des ersten bemannten Flugs zum Mond zum 50. Mal jährt und vor 49 Jahren die erste Mondlandung gelang, sondern auch wegen der totalen Mondfinsternis, bei der unser Nachbar im All am 27. Juli für eine Stunde und 43 Minuten vollständig in den Kernschatten der Erde tritt. Wir wollen dieses astronomische Ereignis feiern und laden Sie zu einem Konzert des Clover Quartett in unseren Theatersaal ein. Die vier jungen Streicherinnen aus Südkorea studieren an der Musikhochschule Stuttgart, unter anderem bei Prof. Peter Buck, dem Cellisten des Melos Quartetts in Stuttgart und Karlsruhe, und sind Stipendiatinnen von Live Music Now. Sie haben für diesen Abend das „Kaiserquartett“ von Haydn und das „Dissonanzenquartett“ von Mozart einstudiert. Im Anschluss an das Konzert laden wir Sie bei guter Witterung ein, die totale Mondfinsternis bei einem Glas Sekt auf unserer Dachterrasse zu beobachten. Unser Bewohner Dr. Stefan Rösslein wird dort sein Teleskop für uns aufbauen und gibt gerne Auskunft über das Spektakel am Nachthimmel.

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Veranstaltungsart: Konzertabend mit Mondbeobachtung und Umtrunk
Vortragender: Clover Quartett

African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali

Mittwoch, 1. August 2018

Tanzshow zugunsten der Mali Kinderhilfe

Erleben Sie Afrika pur. Auch dieses Jahr ist die westafrikanische Tanz- & Showgruppe „African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali“ mit einem wunderbaren Programm auf Tour, es begeistert mit Energie, Kraft und Lebensfreude. Durch die Auftritte werden Spenden für humanitäre Projektein Mali gesammelt, in diesem Jahr vor allem für ein Straßenkinderprojekt. Initiator dieses Projektes ist Choreograph Djiby Kouyate. Als Jugendlicher ging er bereits mit dem malischen Nationalballett auf Welttournee, über 15 Jahre lang leitete er es als Chefchoreograph. Nun gibt Djiby Kouyate mit viel Liebe sein Wissen und seine reiche Erfahrung ehrenamtlich den Strassenkindern weiter. Im Jahre 2011 hat er als Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins Mali-Kinderhilfe eine Tanzschule in Bamako eröffnet, der ein Internat angeschlossen ist. Mit seinem Neffen Basy Kouyate leitet er die Projekte der Mali-Kinderhilfe vor Ort. Die beiden charismatischen Vollblutmusiker begeistern unter anderem auch als „Duo The Best“ seit über 15 Jahren die Zuschauer. Freuen Sie sich auf „African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali“, bestehend aus Strassenkindern bzw. -jugendlichen der Tanzschule und Djiby & Basy Kouyate. Das Programm ist ein Augenschmaus und zeigt die Lebensfreude der malischen Kultur. Lassen Sie sich verzaubern!

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Veranstaltungsart: Tanzshow
Vortragender: African Royal Ballet Djiby Kouyate Mali

Stuttgarter Geschichten

Donnerstag, 2. August 2018

Bebilderter Vortrag von Bernhard Leibelt

Bild: Bernhard Leibelt

Die Stuttgarter Geschichten führen uns zunächst zum Teehaus auf den Bopser, dem beliebten Ausflugslokal in Aussichtslage. Erbauer war Ernst von Sieglin, ein wohlhabender Waschmittelfabrikant mit interessanter Lebensgeschichte. Weiter geht es in den Stuttgarter Süden und Westen, Viertel mit besonderem Flair, vor allem auch deshalb, weil viele Gebäude aus der Gründerzeit in diesen Vierteln erhalten geblieben sind. Auch die Kunstepoche des Jugendstils hat dort ihre Spuren hinterlassen und es lohnt sich diesen Spuren nachzugehen. Zum Schluss beschäftigt uns der „Schicksalsbrunnen“ vor der Oper in Verbindung mit dem Mord an der königlichen Kammersängerin Anna Sutter im Jahr 1910. Stimmt es, dass es einen Zusammenhang zwischen der schrecklichen Tat und dem Brunnen gibt? Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend rund um Stuttgarts Geschichte!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Bernhard Leibelt

Cinema Augustinum
Neuseeland - Der Film

Mittwoch, 8. August 2018

Dokumentarfilm, Österreich 2015 (Dauer ca. 111 Minuten)

© Zwerger-Schoner

Wenn Filmemacher eine wunderschöne Landschaft als Schauplatz für ihre Geschichte suchen, ist Neuseeland meist einer der großen Favoriten - das bekannteste Beispiel ist sicherlich Peter Jacksons Verfilmung des Romans „Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien. Die österreichischen Reisejournalisten Petra und Gerhard Zwerger-Schoner waren ein halbes Jahr in Neuseeland unterwegs. Mit Reisecamper oder Geländewagen, mit Helikopter oder Flugzeug, mit dem Kanu oder zu Fuß, machten sie sich auf, die beeindruckende Vielfalt der Nord- und Südinsel zu entdecken. Neben der bizarren Schönheit eines atemberaubenden Landes erzählt „Neuseeland - Der Film“ auch von seinen liebenswerten Menschen und ihrer legeren Lebensart, von den Abenteuern und Freuden auf einer langen Reise.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: DVD auf Großbildleinwand
Vortragender: Regie und Produktion: Petra und Gerhard Zwerger-Schoner

„Mein Leben so gut wie mein Denken vollzieht sich in extremen Positionen…“:

Montag, 13. August 2018

Eine Hommage an Walter Benjamin von Regina Wernicke

Der 1892 in Berlin geborene Walter Benjamin schuf eines der bedeutendsten philosophischen und literarischen Werke deutscher Sprache, wagte „Gedanken, die als unvereinbar gelten nebeneinander zu bewegen.“ Sein originäres Denken sorgte schon 1925 an der Frankfurter Goethe-Universität für Unverständnis. Von den konservativen Philistern wurde ihm die Habilitation verwehrt. Das hinderte Theodor Adorno nicht daran, sieben Jahre später Seminare zu Walter Benjamins abgelehnter Habilitationsschrift „Ursprung des deutschen Trauerspiels“ an der Goethe-Universität abzuhalten. Benjamin wendet sich gegen die Geschichtsdeutung des Historismus, definiert den Begriff Geschichte neu. Doch wie kam es, dass er von seinen sprachphilosophischen Studien zur Geschichtsphilosophie gelangte? Der bebilderte Vortrag lädt zu einer Entdeckungsreise durch das Werk des großen Erneuerers der Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts ein und zeigt, wie eng das Leben des Philosophen, Kritikers und Schriftstellers Walter Benjamin mit seinem originären Werk verwoben ist. Bis heute vermittelt sein Werk Forschern weltweit wichtige theoretische Impulse.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Regina Wernicke

Galerie Augustinum
Sommerfarben

Donnerstag, 30. August 2018

Eröffnung der Ausstellung von Heike Renz

© Heike Renz

Die Aquarelltechnik, die eine schnelle und spontane Wiedergabe ermöglicht, liegt Heike Renz besonders am Herzen. In ihrer Ausstellung zeigt sie Impressionen aus der Natur: die Blumenfülle im Farbenrausch, die variierenden Grüntöne einer Sumpflandschaft, die matt-grauen-ocker Töne der Nordseelandschaft sowie filigrane Variationen über Gräser. Außerdem werden drei großformatige Acrylbilder aus der Serie „urban lights“ zu sehen sein. Sie zeigen die eigenständige Farbigkeit von Nachtlichtern in Städten am Beispiel von Stuttgart. Heike Renz studierte Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und  Textildesign an der FH Reutlingen. Ihre Tätigkeit als Designerin führte sie um die ganze Welt. Vor ein paar Jahren dann wandte sie sich wieder vermehrt der freien Malerei zu und eröffnete eine Kunstschule in Herrenberg, das „Atelier im Gäu“. Sie lebt und arbeitet heute in Herrenberg als Designerin, Dozentin und freischaffende Künstlerin.

Zur Eröffnung der Ausstellung mit einer Einführung von Elena Hocke, Kulturreferentin der Stadt Herrenberg, und Sektempfang sind Sie herzlich eingeladen!

 

Ort: Theater & Galerie
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Ausstellungseröffnung
Vortragender: Elena Hocke