Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Dorothea Böhme
Telefon 07 11 / 58 531 - 940

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Augustinum Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

Podium junge Musiker
Jugend musiziert – Vorbereitung auf den Regionalwettbewerb

Sonntag, 26. Januar 2020

Konzert in Kooperation mit der Musikschule Stuttgart

Auch in diesem Jahr unterstützen wir wieder die jungen Talente der Musikschule Stuttgart auf ihrem Weg beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Jedes Jahr wird der Wettbewerb in unterschiedlichen Kategorien ausgeschrieben, in diesem Jahr gibt es Solowertungen für Klavier, Harfe und Gesang sowie Ensemblewertungen für Streicher- und Bläserensembles, aber auch Akkordeonkammermusik. Das Konzert in unserem Haus soll die jeweiligen Schülerinnen und Schüler auf die erste Wettbewerbsstufe vorbereiten, im Mai kommen dann die Preisträgerinnen und Preisträger der nächsten Stufe zu uns, und wir hoffen, dann den ein oder anderen wiederzutreffen. Fürs erste drücken wir allen Teilnehmenden fest die Daumen! 

Der Förderverein der Musikschule Stuttgart e.V. freut sich über Spenden!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Musikschule Stuttgart

Klassische Saitensprünge

Mittwoch, 29. Januar 2020

Konzert mit dem Duo Gorbatschow & Freund

 

Andreij Gorbatschow, Balalaika

 

Lothar Freund, Klavier

 

Der herausragende Balalaika-Interpret unserer Zeit ist der in Moskau lebende Star-Virtuose Andreij Gorbatschow. Er hat wie kein anderer Spieler vor ihm das konzertante Spiel revolutioniert und die Balalaika in den großen Konzertsälen Russlands als klassisches Konzertinstrument etabliert. Von internationalen Musikkritikern wird er als „Löwe auf dem Podium“ beschrieben. Zusammen mit seinem deutschen Klavierpartner Lothar Freund spielt er seit vielen Jahren auf allen großen Bühnen dieser Welt. Gorbatschow & Freund präsentieren ein atemberaubendes Klangfest mit einer unvorstellbaren Virtuosität und Spielfreude und spielen dabei Originalkompositionen für Balalaika und Klavier sowie Werke aus der Geigenliteratur.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Andreij Gorbatschow, Lothar Freund

Cinema Augustinum
Sternenjäger – Abenteuer Nachthimmel

Montag, 3. Februar 2020

Dokumentationsfilm

© 24 Bilder

 

Deutschland 2018

 

Regie: Christian Schidlowski u.a.

 

Sprecher: Rufus Beck

 

Spieldauer: 90 Minuten

 

 

 

Der Film lädt ein zu einer einzigartigen Reise in die, um uns den Nachthimmel und das Firmament in seiner ganzen Schönheit nahezubringen. Fünf Astrofotografen zieht es an Orte, an denen das Licht unserer Zivilisation die Sterne nicht verblassen lässt: Sie gehen auf die Jagd nach Meteoritenschauern in den australischen Outbacks, sie reisen auf der Iceroad zu den Polarlichtern Nordkanadas, in die Atacama Wüste und auf die Hochebenen bis über 5000 Meter nach Chile. Auf ihren Reisen treffen sie auf die Ureinwohner der Regionen und erfahren viel über die Bedeutung des Sternenhimmels in deren Kultur, müssen aber auch immer wieder mit vielen Hindernissen und Widrigkeiten kämpfen. Belohnt werden die Sternenjäger mit unglaublich schönen Landschaften und den atemberaubenden Himmelsbildern, die sie mit ihren Kameras einfangen.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

High Times, Hard Times – Höhen und Tiefen der Jazzsängerin Anita O’Day

Mittwoch, 5. Februar 2020

Jazzkonzert mit dem Shaunette Hildabrand Trio

© David Roman

Rolf Marx: Gitarre

Henning Gailing: Kontrabass

Shaunette Hildabrand: Gesang

Ihre Karriere startete sie bereits als Teenager. Zunächst als Tänzerin konnte Anita O‘Day 1938 dann auch erste Erfolge als Sängerin feiern. Trotz unzähliger Höhen und Tiefen - privat und beruflich - wurde sie zu einer der besten Jazzsängerinnen der Welt. Die US-amerikanische Sängerin Shaunette Hildabrand und ihre Mitmusiker präsentiert ein Programm zu Ehren dieser außerordentlichen Sängerin. Shaunette Hildabrand hat im Laufe ihrer musikalischen Karriere in unterschiedlichen Formationen gespielt. Nun hat sie zwei Begleiter gefunden, mit denen das Zusammenspiel von Beginn an wie selbstverständlich harmonierte.  Jeder einzelne Musiker trägt seine individuellen Stärken und Fertigkeiten zum stimmigen Ganzen bei und das Ergebnis ist ein Hörgenuss auf höchstem stilistischem Niveau, melodiös, mitreißend, mal sanft, immer genussvoll.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 13:56
Eintritt: 9 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Shaunette Hildabrand Trio

Als die Zeit dafür reif war …

Montag, 10. Februar 2020

Vortrag von Dr. Frank Stefan Becker

 

Die Menschheit hat in ihrer Geschichte eine Reihe von Entdeckungen und Erfindungen gemacht, die unser Leben grundlegend umgestaltet, ja die moderne Zivilisation überhaupt erst ermöglicht haben. Der promovierte Physiker Frank Stefan Becker hat sieben davon ausgewählt, die ihm besonders wichtig erscheinen: Neben den Fundamentalerfindungen Rad und Schrift werden das Münzgeld, der Buchdruck, die Dampfmaschine, die Elektrizität sowie die Digitaltechnik in ihrer Vorgeschichte und ihren Auswirkungen dargestellt. Ein amüsanter Streifzug durch das Feld der gescheiterten, weil nicht zur rechten Zeit gekommenen, Erfindungen beschließt den Vortrag.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Frank Stefan Becker

Arthrose an Schulter und Ellenbogen, Hüfte und Knie

Dienstag, 18. Februar 2020

Vortrag von Dr. Jürgen Gröber und Dr. Joachim Herre

 

Die Ursachen von Schmerzen an der Schulter oder dem Ellenbogen sind vielfältig, sehr häufig ist Arthrose die Ursache. Auch wenn die Schmerzen erträglich sind, können die Folgen gravierend sein. Denn die Schmerzen führen dazu, dass die Schulter weniger bewegt wird, dadurch bildet sich die Muskulatur zurück und das Gelenk versteift zunehmend. Der Orthopäde und Unfallchirurg Dr. Jürgen Gröber vom Diakonieklinikum Stuttgart stellt in seinem Vortrag die Ursachen vor und zeigt konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten bei Schulterschmerzen.

 

Dr. Joachim Herre vom Endoprothetikzentrum I der Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe berichtet über bewährte Verfahren und neue Entwicklungen beim künstlichen Knie- und Hüftersatz. Hier werden Fragen beantwortet zu den Ursachen des Gelenkverschleißes, wann eine Operation notwendig ist und wann ein künstliches Gelenk eingesetzt werden muss. Die Zuhörer erhalten einen Überblick über die verschiedenen Implantat-Systeme, die heute zum Einsatz kommen, und wann ein Teilgelenk und wann eine Vollprothese erforderlich ist.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Jürgen Gröber und Dr. Joachim Herre

Musik ohne Grenzen - Mit 20 Fingern unterwegs in Europa

Donnerstag, 20. Februar 2020

Vierhändiges Klavierkonzert mit Michaela und Enrico Trummer

 

Einzigartig und unvergleichlich vielfältig ist die Musikkultur unseres alten Kontinents schon immer gewesen. Bei seiner musikalischen Reise durch die Musikmetropolen Europas kennt das Klavierduo Michaela & Enrico Trummer aber keinerlei Berührungsängste: Mit 20 Fingern erwecken sie Musik vom Jubiläums-Komponisten Beethoven aus Bonn ebenso zum Leben wie sie die Ballerinen aus Petersburg zu Tschaikowskis „Nussknacker-Ballett“ tanzen lassen. Der „Wiener Strauß-Walzer“ und die „Berliner Luft“ von Lincke dürfen dabei ebenso wenig fehlen wie „Glanz und Gloria“ – pardon: „Pomp and Circumstance“ - aus London. Eine Prise ungarisches Temperament steuert auch die „Czardas-Fürstin“ bei und musikalische Grüße vom Melodien-Genie Dvořák aus Prag lassen jedes Herz höherschlagen. Eine vergnügliche Reise mit dem Musik-Express erwartet Sie!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Michaela und Enrico Trummer

Verliebt, verlobt, verschwunden

Freitag, 28. Februar 2020

Ein kabarettistisch-komödiantischer Theaterabend mit Kirsten Annika Lange

Kirsten Annika Lange

 

Sie wurde sitzengelassen und das am Tage ihrer Hochzeit. Ihr Auserwählter legt nur einen Schmierzettel mit den drei Worten „Ich kann nicht“ auf die Schlafzimmerkommode. Verletzt und traurig sucht die Braut im traumhaften Hochzeitskleid Zuflucht in dem „Baumhaus ihrer Kindheit“, um sich dort in einem witzig-satirischen Selbstgespräch über Männer, Frauen und Beziehungen auszutoben. Zum großen Vergnügen der Zuschauer. Verliebt, verlobt verschwunden ist ein unterhaltsamer kabarettistischer Theaterabend mit unerwartetem Ausgang. Lassen Sie sich überraschen! Die in Köln wohnende und in Essen aufgewachsene Schauspielerin Kirsten Annika Lange spielt das Stück aus der Feder des österreichischen Theaterautors und Kabarettisten Stefan Vögel in neuer Inszenierung.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro, 10 Euro
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Kirsten Annika Lange