Kulturveranstaltungen

Konzerte, Vorträge und Ausstellungen

Mit seinem hochkarätigen Kulturprogramm unterscheidet sich das Augustinum von jedem anderen Seniorenheim. Das Augustinum Stuttgart-Killesberg liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Akademie der Bildenden Künste und zur Weissenhofsiedlung und ist auch hinsichtlich seiner Architektur an den Stil des Bauhaus angelehnt. Die Veranstaltungen im Augustinum verstehen sich als Angebot nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern sind auch für alle Interessierten des Stadtteils und der Region offen. Gerne erhalten Interessenten das monatliche Veranstaltungsprogramm kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Kontakt zum Kulturreferat

Dorothea Böhme
Telefon 07 11 / 58 531 - 940

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Stuttgart-Killesberg

Get Shorties

Mittwoch, 24. April 2019

Kurzgeschichten-Lesebühne mit Musik

©Ingo Klopfer

 

Keiner anderen Bühne gelingt so mühelos die Verknüpfung von Literatur und Kabarett wie der ältesten Lesebühne Süddeutschlands. In wechselnder Besetzung schreiben die Autorinnen und Autoren ihre Kurzgeschichten, die sich mit den Absurditäten des alltäglichen Lebens beschäftigen. Mit viel Witz und Ironie werden zwischenmenschliche Beziehungen und alltägliche Missgeschicke thematisiert. Es darf gelacht, gegrübelt, erinnert und mitgedacht werden.

Musikalisch umrahmt werden die Geschichten von Monica von Silberschatten und ihrer keltischen Harfe. Lassen Sie sich von der Magie und der bis in mystische Zeiten reichenden Faszination dieses Instruments verführen!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)

Galerie Augustinum
Stein-Reich

Dienstag, 30. April 2019

Eröffnung der Ausstellung von Bernhard Malin

©Bernhard Malin

 

Edle Steine aus aller Welt sind das Material, das Bernhard Malin zur Gestaltung seiner Wandobjekte nutzt. Er lebt und arbeitet in Umkirch/Freiburg. Es scheint auf den ersten Blick destruktiv, was für den Künstler am Anfang seiner künstlerischen Arbeit steht: Kostbare farbige Edelsteine im Mörser zerstampfen, dann das Granulat in die Form des geplanten Wandobjektes einbringen, um es zu einem optisch und haptisch außergewöhnlichen Kunstformat zu gestalten. Dergestalt aus dem steinigen Naturmaterial ein naturnahes Kunstwerk zu schaffen, ist eine nur Bernhard Malin eigene und von ihm entwickelte Technik moderner Kunstgestaltung. So benutzt er z.B. wertvolle Edelsteinbrocken aus Lapislazuli und Azurit für blau, Amazonit und Aventurin für grün, Rubin und Rhodochrosit für rot und viele andere edle Steine aus aller Welt.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung mit einem Künstlergespräch und Sektempfang sind Sie herzlich eingeladen!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vernissage

Europa-Exkursion
Tiger, Musen und Jasmin

Donnerstag, 2. Mai 2019

Eine Revue über neun Heldinnen der Weimarer Republik

Micaela Leon by © Geneviève Chassé

 

Mit viel Witz, Charme und Esprit lassen Micaela Leon und ihre Pianistin Jekaterina Iwanowa-Wörle in Tiger, Musen & Jasmin neun weibliche Ikonen und berühmt-berüchtigte Trendsetterinnen der „Goldenen Zwanziger“ wie u.a. die Tänzerin Anita Berber, Volkssängerin Claire Waldoff, Politikerin Rosa Luxemburg, die Kabarettistin Dora Gerson und viele mehr wieder auferstehen.

 Die Frauen, die in der Zeit politischen und gesellschaftlichen Umbruchs zwischen den zwei Weltkriegen Berlin ihren Stempel aufgesetzt haben, trugen erheblich zum pulsierenden Flair der Metropole bei. Diese in New York, London und Edinburgh aufgeführte Show wartet mit Liedern von u.a. Friedrich Hollaender, Mischa Spoliansky, Hanns Eisler, Kurt Weill, Ernst Brüning auf.

 „Leidenschaftlich und stark. Fierce and powerful.“ – Broadway World

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Micaela Leon, Jekaterina Iwanowa-Wörle

Implantat oder Brücke? - Die Gretchenfrage

Mittwoch, 8. Mai 2019

Vortrag von Dr. Marcel Zöllner

 

Trotz der gewaltigen Fortschritte in der Zahnerhaltung bleibt es auch heute nicht aus, dass ein oder mehrere Zähne verloren gehen. Um die entstandene Lücke wieder zu schließen, gibt es heute die unterschiedlichsten Möglichkeiten und Therapien mit einer Brücke oder einem Implantat. In seinem Vortrag wird der Zahnarzt Dr. Marcel Zöllner dieses Thema detailliert betrachten und aufzeigen, wann ein Implantat oder wann eine Brücke besser für die jeweilige Situation als Lösung dienen kann. Auch die Fragen danach, wie viele Implantate nötig sind, wie viel Knochen und wie viel Zahnfleisch dafür notwendig sind, und ob ein Implantat immer gesetzt werden kann, sollen beantwortet werden. Auf der anderen Seite wird aufgezeigt, dass man auch mit Brücken tolle Ergebnisse erreichen kann, und dass diese auch in Sachen Haltbarkeit den Implantaten in nichts nachstehen. Was für Brücken gibt es heute überhaupt und welche Materialien werden aktuell verwendet? Auch diesen Fragen und mehr wird Dr. Marcel Zöllner in seinem Vortrag nachgehen.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Marcel Zöllner

Musikalisch-Literarisches zum Muttertag

Sonntag, 12. Mai 2019

Konzert in Kooperation mit LiveMusicNow

Arseniy Strokowskiy

 

Mit Gedichten, Liedern und Märchen wollen wir Sie am Muttertag verzaubern. Die Sprechkünstlerin Julia Reuter hat gemeinsam mit dem Akkordeonspieler Arseniy Strokowskiy ein Programm erarbeitet, das zu diesem besonderen Sonntag passt und nicht nur Müttern gefallen wird. Freuen Sie sich auf Gedichte von Joseph von Eichendorff bis Heinz Erhardt, auf Musik von Johann Sebastian Bach bis zur Moderne.

 

Die beiden jungen Künstler sind Stipendiaten von Live Music Now. Julia Reuter arbeitete schon in verschiedenen Bühnenprogrammen sowie Produktionen des SWR mit, Arseniy Strokowskiy ist Preisträger diverser internationaler Wettbewerbe von Deutschland bis Neuseeland.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Julia Reuter, Arseniy Strokowskiy

Franziska, Reichsgräfin von Hohenheim (1748-1811): Pietistin, Mätresse Landesmutter

Dienstag, 14. Mai 2019

Vortrag von Prof. Dr. Christel Köhle-Hezinger

Prof. Christel Köhle-Hezinger

 

Geboren als Franziska von Bernerdin im Schloss von Adelmannsfelden, verheiratet als Baronin Leutrum im Palais in Pforzheim, war Franziska von Hohenheims Leben alles andere als gewöhnlich. Nach einem ersten ‚zufälligen‘ Treffen mit dem Herzog in Wildbad die Flucht aufs Schloss Solitude, fortan als Geliebte von Carl Eugen in Stuttgart und vor allem Hohenheim lebend, dem Lieblingsort, wo das Paar die ländliche Idylle und Einfachheit liebt. Darüber berichtet das „Tagebuch der Gräfin Franziska von Hohenheim späteren Herzogin von Württemberg“, über die Freuden und Sorgen, die Geschäfte und die kleinen Reisen, während die großen Reisen des Fürstenpaares vom Herzog in seinem Reisetagebuch notiert werden. Aus diesen und anderen zeitgenössischen Quellen lassen sich die Zeit, das Leben und der fürstliche ‚Alltag‘ rekonstruieren – als  eine Geschichte, die kontrastreicher kaum sein könnte, die sich aber auch beschreiben lässt als die Geschichte einer großen Liebe.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Christel Köhle-Hezinger

Cinema Augustinum: Schauplatz Europa
Mackie Messer – Der Dreigroschenfilm

Mittwoch, 22. Mai 2019

Spielfilm, Deutschland 2018 (130 Minuten)

© wild bunch

 

Regie: Joachim A. Lang 

Mit: Tobias Moretti, Hannah Herzsprung, Robert Stadlober, Lars Eidinger, Joachim Król

 

Nach dem überragenden Welterfolg der „Dreigroschenoper“, soll ein „Dreigroschenfilm“ auch die große Leinwand erobern. Dafür werden sogar Bertold Brecht und Kurt Weill verpflichtet. Doch das Vorhaben, die Geschichte rund um den Ganoven Mackie Messer, der mit Polly, der Tochter von Bettlerkönig Peachum, durchgebrannt ist, zu verfilmen, droht schon bald zum Fiasko zu werden: Während Brecht nicht weniger als den außergewöhnlichsten Film aller Zeiten drehen will, verfolgen die Produzenten rein wirtschaftliche Interessen. Ein erbitterter Kampf um die Autorenschaft des Films beginnt.

 Regisseur Joachim A. Lang lässt Realität und Fiktion verschmelzen und wechselt fließend zwischen Brechts Kampf gegen die Filmindustrie der 1920er Jahre, seiner Vision eines „Dreigroschenfilms“ bis hin zu unserer Gegenwart, die Brechts Gesellschaftsbild aktueller denn je erscheinen lässt.

 „Ein großartiger und hochintelligenter Film.“ - Berliner Morgenpost

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Film

Hochzeit – Musik und Literatur

Freitag, 24. Mai 2019

Konzert des Philharmonia-Chors Stuttgart

© Philharmonia Chor

 

Leitung: Johannes Knecht

Rezitation: Hans-Peter Bögel

Im Wonnemonat Mai darf natürlich auch die Romantik nicht fehlen: Der Philharmonia Chor Stuttgart präsentiert Richard Wagners bekannten Hochzeitsmarsch „Treulich geführt“ sowie Braut- und Hochzeitslieder von Robert Schumann, Béla Bartók und Günter Bialas.

Zusammen mit Gedichten und Erzählungen entsteht ein buntes Kaleidoskop zum Thema „Hochzeit und Heiraten“ – gefühlvoll und ironisch, tiefsinnig und komisch.

Der Philharmonia-Chor freut sich über Spenden.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden für den Chor wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert

Podium junge Musiker
Preisträgerkonzert Jugend musiziert

Mittwoch, 29. Mai 2019

Konzert in Kooperation mit der Musikschule Stuttgart

 Seit seinem Gründungsjahr 1964 treten jedes Jahr wieder Jugendliche aus ganz Deutschland beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf, um einen der begehrten Preise zu erhalten. Der 56. Bundeswettbewerb findet in diesem Jahr im Juni in Halle an der Saale statt. Als Vorbereitung darauf werden an diesem Abend die Landespreisträger der Stuttgarter Musikschule spielen, die in Halle antreten werden. Freuen Sie sich auf die jungen Talente, deren erstes Vorbereitungskonzert wir im Januar in unserem Haus erleben durften und die im Wettbewerb schon so weit gekommen sind!

Der Förderverein der Musikschule freut sich über Spenden.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Veranstaltungsart: Konzert