Bearbeiten

Schaufenster Augustinum
Sappho in Deutschland - Deutsche Frauen der Feder

Donnerstag, 2. Mai 2019 - Samstag, 1. Juni 2019

Ausstellung mit Originalschriften von Therese Huber bis Annette von Droste-Hülshoff

Idee und Einführung: Georg Drescher

Von Januar bis Mai 2019 werden in einer dreiteiligen Ausstellungsreihe im Schaufenster Augustinum rund 20 Autorinnen, die vom Barock bis zum Vormärz wirkten, mit Originalausgaben aus der Sammlung Deutsche Literatur der Bibliothek Otto Schäfer vorgestellt. Der letzte Ausstellungsteil widmet sich den Autorinnen der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts und beginnt mit der „Universitätsmamsell“ Therese Huber (1764-1829). In einem Brief von 1821 an ihre Freundin Helmina von Chezy (1783-1856) schlug sie scherzhaft vor: „Kommen Sie, wir wollen mal Hausmutterles spielen“. In Restauration und Vormärz müssen sich die Schriftstellerinnen aber nicht nur mit ihrer Rolle als Frau auseinandersetzen, sondern werden mit neuen gesellschaftlichen Problemen konfrontiert: Dem aufkommenden modernen Antisemitismus und der Sozialen Frage. Nach Salonnière Rahel Varnhagen von Ense (1771-1833) und Bettina von Arnim (1785-1859) kommen wir schließlich zu der ihren Zeitgenossen weitgehend unbekannte Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848). Sie ist sicher die modernste und innovativste Schriftstellerin ihrer Zeit. Die mikroskopisch genau beobachteten Bilder ihrer Naturlyrik und Balladen vermitteln die Gespaltenheit des modernen Menschen.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 3. Mai bis 1. Juni 2019, täglich 9-18 Uhr.

Ort: Eingangshalle
Uhrzeit: 09:00 bis 18:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Ausstellung

So klingt Europa
Aus Böhmens Hain und Flur

Donnerstag, 23. Mai 2019

Das Trio Bel Air spielt Werke von Bedrich Smetana, Antonín Dvor̆ák und Josef Suk

Bild: Sohni-Wengoborski

Diese Musik begeistert durch tief empfundene, romantische Melodien aus Böhmen, gepaart mit Virtuosität und schwungvollen slawischen Tanz-Elementen!

Das berühmte Dumky-Trio von Dvořák wird erklingen und mit Smetanas Werk "Aus der Heimat" fühlen wir uns ganz zuhause angekommen. Tief in die liebliche Landschaft Böhmens entführt die "Waldesruhe" aus dem Zyklus „Aus dem Böhmerwald“. Josef Suks musikalische Errungenschaft schließlich ist es, die von Smetana und Dvořák geprägte tschechische Nationalromantik im Laufe der Zeit weiterentwickelt zu haben.

Die beiden Streicher (Eva Sohni und Klaus Greiner), viele Jahre als Mitglieder der weltweit bekannten Bamberger Symphoniker geschult an deren romantisch - böhmischer Klangtradition, sind bei diesem Programm ganz in ihrem Element und vereinen sich mit dem erfahrenen Kammermusiker Rudolf Ramming, Träger des Kulturförderpreises und Dozent für Klavier an der Musikhochschule Würzburg zu einem Trio in Sachen Klangideal und Musizierfreude.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Trio Bel Air mit Eva Sohni-Wengoborski (Violine), Klaus Greiner (Violoncello) und Rudolf Ramming (Klavier)

Podium junger Talente

Dienstag, 28. Mai 2019

Konzert der Musikschule Schweinfurt

Die beliebte Reihe mit Konzerten der Musikschule Schweinfurt gehört längst zum festen Bestandhteil unseres Kulturprogramms. Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Talente. Ein abwechslungsreiches Konzert mit anspruchsvollen Werken.

In Kooperation mit der Musikschule Schweinfurt Stadt und Land.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei, Spenden für die jungen Musiker willkommen
Veranstaltungsart: Konzert

„Wär‘ ich ein Mann doch wenigstens nur“

Samstag, 1. Juni 2019

Konzertlesung zur Finissage der Ausstellungsreihe „Sappho in Deutschland -
Deutsche Frauen der Feder“

Rezitation: Hans Driesel
Klavier: Jutta Müller-Vornehm
Gesang: Erna Rauscher

 Zum Abschluss der dreiteiligen Sonderausstellung unter dem Titel „Sappho in Deutschland - Deutsche Frauen der Feder“ wird in Wort und Lied nochmals an ausgewählte Dichterinnen erinnert. So an Sophie von La Roche, Annette von Droste-Hülshoff, Bettina von Arnim, Johanna Schopenhauer und Sybille Schwarz. Bekannte und weniger bekannte Namen von Frauen, die sich mutig gegen Traditionen und Konventionen stellten. Hans Driesel rezitiert aus Werken der zum Teil streitbaren Dichterinnen, kommentiert und erzählt Geschichten und Anekdoten.

Erna Rauscher und Jutta Müller-Vornehm stellen Vertonungen von Ludwig van Beethoven, Carl Maria von Weber, Franz Schubert und Wolfgang Rihm nach Gedichten von Sophie Mereau, Marianne von Willemer, Helmine von Chezy, Karoline Pichler und Karoline von Günderrode vor.

 

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzertlesung
Vortragender: Erna Rauscher (Gesang), Jutta Müller-Vornehm (Klavier), Hans Driesel (Rezitation)

Augustinum Schweinfurt

Google-Maps Profil
Ludwigstraße 16
97421 Schweinfurt

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Katja Bauer
Tel. 097 21 / 724 - 202

Kontakt

Empfang 097 21 / 724 - 0
Beratung 097 21 / 724 - 202
Kultur 097 21 / 724 - 213