Bearbeiten

Maler zwischen Staffelsee und Kochelsee

Dienstag, 21. Mai 2019

Auf der Suche nach der Ursprünglichkeit

Auf der Suche nach ursprünglichen Landschaften und naturnahen Lebensverhältnissen zog es viele Maler zu Beginn des 20. Jahrhunderts in die Provinz. Abgestoßen vom hektischen Leben in den Metropolen der Gründerzeit und der Industrialisierung lockten entlegene Orte mit ihrer vermeintlichen Idylle. Alexej von Jawlensky, Marianne Werefkin, Gabriele Münter und Wassily Kandinsky entschieden sich für die Landschaft um Murnau am Staffelsee als Arbeitsort. Sie bannten die faszinierenden Lichtverhältnisse der oberbayerischen Seenregion auf ihre Leinwände. Im Zuge ihrer Rückbesinnung auf Ursprünglichkeit entdeckten sie auch die traditionelle Volkskunst der Hinterglasmalerei für sich. Franz Marc wählte die Region um den Kochelsee als Ort der Inspiration. Dort entwickelte er seine charakteristische Tiermalerei. Diese namhaften Protagonisten machten den Landstrich zu Geburtsstätten einflussreicher Kunstströmungen.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildern
Vortragender: Kunsthistorikerin Dr. Annette Scherer

Aus Liebe zur Musik

Sonntag, 26. Mai 2019

Zusammenspiel

Rumänien, Japan und Südkorea sind die jeweiligen Heimatländer der drei Musikerinnen, die sich zusammengefundenen haben, um ihrem professionellen Wirken in Orchestern, Hochschulen und bei zahlreichen Lehraufträgen, eine weitere Herausforderung hinzuzufügen. Dass daraus in kürzester Zeit eine wunderbare musikalische Einheit wurde, spiegelt ihre persönliche Freundschaft, eine außergewöhnliche Begabung und die gemeinsame Liebe zur Musik in perfekter Weise wider. Mit einer gewissen Leichtigkeit spannen die drei Musikerinnen den Bogen zwischen der anspruchsvollen Musik der Klassik und Romantik bis hin zu den beliebten Opernparaphrasen der Salonmusik Epoche.

Auf dem Programm stehen unter anderem Devienne, Gaubert und Donizetti.

Heejung Kim ist Dozentin an der Musikhochschule Nürnberg, Cristina Bojin ist als Solistin und Dozentin an der Berufsfachschule für Musik in Nürnberg tätig und Makiko Kunow-Hirata ist Solofagottistin der Nürnberger Symphoniker.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Trio Vento dell´est

Augustinum Roth

Google-Maps Profil
Am Stadtpark 1
91154 Roth

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Marion Bachinger
Tel. 091 71 / 805 - 1810

Kontakt

Empfang 091 71 / 805 - 0
Beratung 091 71 / 805 - 1810
Kultur 091 71 / 805 - 1815