Kulturveranstaltungen

Musik- und Theaterabende
für höchste Ansprüche

Das Kulturprogramm des Augustinum Seniorenheim Roth lässt keine Wünsche offen, und wenn doch, hat unsere Kulturreferentin ein offenes Ohr für Ihre Anregungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Martina Niesel
Tel.: 091 71 / 805 – 18 15

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Roth

Barock bis Moderne

Donnerstag, 23. August 2018

Zeitlose Musik

Am heutigen Abend hören Sie drei aus Russland stammende Künstler mit einem Programm von Bach, über Tschaikowsky, Mozart und Beethoven bis hin zu den französischen Komponisten Milhaud und Poulenc. Der Pianist Nikolai Gangnus ist in Moskau geboren und erhielt dort ersten Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren bei Ida Leschschtinskaja. Seit 2013 ist Nikolai Gangnus Mitglied des Ensembles „Zeitlose Musik“, mit dem er einen Spezialpreis der Jury beim Internationalen Brahms-Wettbewerb in Pörtschach gemeinsam mit Yulia Drukh gewann. Ihre Zwillingsschwester Elina Drukh, die überwiegend in Russland musiziert, ergänzt das Ensemble.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt auf Spendenbasis
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Elina (Geige) und Yulia (Klarinette) Drukh, Nikolai Gangnus (Klavier)

Friedrich Schiller

Dienstag, 28. August 2018

Sein Lebensweg und seine Werke

Die Freiheitsbewegung der Achtundsechziger steht in der langen Reihe von Auflehnungen gegen Macht und Gewalt. Den dramatischen Auseinandersetzungen seiner Zeit hat der wortgewaltige Friedrich Schiller mutigen Ausdruck verliehen. Der Vortrag folgt seinen Spuren. Die Heimat Friedrich Schillers ist Schwaben. Seine Schul- und Studienjahre verbrachte er im Raum Stuttgart. Die Wanderjahre führten ihn über Mannheim nach Sachsen und Thüringen. Seine Meisterwerke schuf er in Jena und Weimar.

Mit Bildern, die diesem Lebensweg folgen, zeigt der Vortrag Schillers Werden und Wachsen und das Entstehen seiner berühmten Werke im Kreise bedeutender Zeitgenossen.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Diavortrag
Vortragender: Dr. Renate Kiesow

Syrien

Freitag, 31. August 2018

Weltkulturstätten vor und nach den Kriegszerstörungen

In dem nun schon seit sieben Jahren anhaltenden Bürgerkrieg in Syrien sind nicht nur über 500.000 Zivilisten getötet worden, sondern auch über eine Million Syrer geflüchtet oder vertrieben worden. Aber es wurden auch zahlreiche Stätten des Weltkulturerbes (z. B. in Damascus, Ain Dara, Simeonskloster, Aleppo, Palmyra) erheblich beschädigt oder gar zerstört. Dr. Ruff hatte diese noch 2008 auf einer Studienreise in erhaltenem Zustand besuchen und filmen können. Diese Aufnahmen vergleicht er in seinem Filmvortrag mit Bildern der Kriegszerstörungen an jenen kulturellen Stätten. Darüber hinaus zeigt er die Hauptsehenswürdigkeiten von Jordaniens Hauptstadt Amman und die Tempelanlagen von Baalbek im Libanon.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt auf Spendenbasis
Veranstaltungsart: Bildvortrag
Vortragender: Dr. Wilfried Ruff

„Aber unterkriegen lassen? Niemals!“

Dienstag, 4. September 2018

Erich Kästner

Der Lebensmittelpunkt Erich Kästners war von 1928 bis 1945 Berlin; hier erlebte er seine großen Erfolge und sah auch ohnmächtig der Bücherverbrennung 1933 auf dem Opernplatz zu. Die Texte sind ein Zeitdokument und spiegeln Kästners Zerrissenheit, seine Leiden an Zeit und Umständen, aber auch die unbändige Kraft, die ihn das alles überstehen ließ. Chansons, Schlager und anderes Zeitgenössisches dieser Jahre findet sich auch in der begleitenden und umrahmenden Musik.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Lesung mit Musik
Vortragender: Antje und Martin Schneider - Klavier Angela Stoll

"Rausfahren, wenn andere reinkommen“

Mittwoch, 12. September 2018

Die Seenotretter in Aktion

YPSCollection Peter Neumann

Peter Neumann, einer der Pioniere der Yachtfotografie, zeigt in der für das Augustinum konzipierten Wanderausstellung die beeindruckendsten Werke seiner 40jährigen Arbeit. Sie demonstrieren den hohen technischen Standard der Schiffe, die für die Arbeit der Rettungsmannschaften Voraussetzung ist, und gibt einen Eindruck über die Arbeitsbedingungen der Seenotretter auf Nord- und Ostsee. Zur inhaltlichen Vertiefung des Ausstellungsthemas, berichtet Kapitän Ralf Krogmann über die Ziele und Aufgaben der Seenotretter – die ihre Arbeit freiwillig, unabhängig und spendenfinanziert leisten. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt und koordiniert unter anderem auch Rettungseinsätze weltweit. Wenn Sie Kreuzfahrten lieben, sichern überall auf der Welt die Seenotretter im Hintergrund Ihre Reise ab.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt auf Spendenbasis
Veranstaltungsart: Vortrag mit anschließender Vernissage
Vortragender: Kapitän Ralf Krogmann

Toni Burghart

Donnerstag, 13. September 2018

Nürnberger Maler mti Biss

Farbstark und bissig, so kennen Sie die Arbeiten von Toni Burghart. In seinen kontrastreichen Ansichten des alten Ludwigskanals und seinen phantasiereichen Felsformationen der Fränkischen Schweiz hat er dieser Region Denkmale gesetzt. Daneben kommentierte er mit spitzem Stift historische und gesellschaftliche Gegebenheiten seiner Geburtsstadt. Burgharts treffende Umsetzung fränkischer Redewendungen und eigener Sprachschöpfungen in Schrift und Zeichnung haben einen unverwechselbaren Bild- und Wortwitz. Sie belegen seine tiefe Verbundenheit mit seinem Lebensmittelpunkt Nürnberg und seinem Heimatdialekt. Der Besuch der Studioausstellung in der Kunstvilla lädt dazu ein, durch Burgharts Schaffen zu wandeln und auch zu diskutieren, ob seine Albrecht-Dürer-Plakate aus dem Jahr 1971 auch heute noch einen Skandal auslösen würden. Die Nürnberger Kunstvilla ehrt mit der Schau den Lokalmatador, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte.

Ort: Treffpunkt Augustinum
Uhrzeit: 13:45
Eintritt: 20 Euro, Gäste 23 Euro
Veranstaltungsart: Besuch der Sonderausstellung in der Kunstvilla Nürnberg
Vortragender: Kunsthistorikerin Dr. Annette Scherer

Mi tango querido – che Tango che

Freitag, 14. September 2018

Eine Liebeserklärung an den Tango

Wie ungeheuer spannend der argentinische Tango auch als Konzert sein kann, zeigen auf höchst charmante Art und Weise Bettina Born und Wolfram Born. In einem leidenschaftlichen Zwiegespräch von Akkordeon und Piano spannen sie den Bogen vom traditionellen argentinischen Tango, zum Beispiel von Osvaldo Pugliese, Anibal Troilo, G. M. Rodriguez bis zur großen Dramatik der unvergesslichen Kompositionen des genialen Astor Piazzolla. Das Publikum wird mitgerissen im Strudel der Seelenlandschaften des Tango. Und zusätzlich lassen die beiden Musiker ihre eigenen Kompositionen zu perfekten Übergängen dieser Gefühlslandschaften werden. Sympathisch moderiert von Bettina Born und durch einen von ihr interpretierten Tangochanson abgerundet, ist ihr Konzert ein spannendes Hörerlebnis.

Bettina Born und Wolfram Born leben freischaffend in Thüringen. Ihre Konzerte führen sie durch Deutschland und ins europäische Ausland.

Sie veröffentlichten bisher zahlreiche CD´s und Notenbücher, komponierten Bühnenmusik und arbeiteten mit verschiedenen Theatern zusammen.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Bettina (Akkordeon) und Wolfram Born (Klavier)

Hormone

Montag, 17. September 2018

Kleine Stoffe - große Wirkung

Wohl kaum ein Thema hat in den letzten Jahren in der Frauenheilkunde für so viel Zündstoff gesorgt wie das der Hormontherapie. Lassen Sie sich am heutigen Abend ein auf eine spannende und faszinierende Reise in die Welt der Hormone, die als Botenstoffe im Körper unser ganzes Leben bestimmen. Erst wenn ein Ungleichgewicht im Körper entsteht, bemerkt man wie wichtig die Balance - das Zusammenspiel der Hormone ist. Dr. Sabine Räker-Oese arbeitet in Roth als Gynäkologin mit Schwerpunkt natürliche Hormontherapie und Naturheilverfahren. Am heutigen Abend stellt sie das komplexe Thema auch für Laien verständlich vor und steht für Fragen und Austausch im Anschluss gerne zur Verfügung, so dass Vorurteile und Ängste genommen werden (ihren Schrecken verlieren).

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. med Sabine Räker-Oese

Asien

Freitag, 21. September 2018

Monsunzauber

Die Bewohner von Kampong Chhnang in Kambodscha preisen die Götter, ihre Gebete um Regen wurden erhört. Setzen jetzt endlich die langersehnten, kontinuierlichen Niederschläge ein, oder wird der Monsun zum Fluch und überschwemmt nicht nur ihre Felder, sondern auch ihre Häuser wie im Jahre 2011? Sie nehmen die Regenzeit als Herausforderung an. Seit Jahrtausenden! Steffen Hoppe dokumentiert die Schönheit der Regenzeit und den asiatischen Lebensrhythmus mit dem Südwest-Monsun. Er setzt sich einem Wetterphänomen aus, welches das Leben von Milliarden Menschen regelt. In der extremen Luftfeuchtigkeit beschlagen die Objektive, durchnässt läuft er stundenlang durch lebensfrohe Städte und farbenprächtige Landschaften. Dann reißt der Himmel auf, über einen stahlblauen Himmel ziehen weiße Wolken. Pures Glück.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Steffen Hoppe

Eulenspiegels Enkel

Donnerstag, 27. September 2018

Ein Narrenspiel

Erasmus hat ein seltsames Leiden: Nachdem er in seiner Kindheit jahrelang mit Gedichten gefüttert wurde, kann er nur noch und ausschließlich in Versen sprechen. Da alle Welt glaubt, er verulke sie mit seiner lyrischen Sprache, macht er aus der Not eine Tugend: Er zieht als moderner Eulenspiegel umher und spielt Streiche. Genau wie der berühmte Narr, hält er der Gesellschaft einen Spiegel vor und macht vor nichts Halt und nutzt alles, was die heutige Zeit ihm bietet, Einkaufszentren, Fast-Food-Restaurants, Bundeswehr, Internet und Fernsehen. Er führt die Menschen an der Nase herum, aber auch zu manch erkenntnisreicher Einsicht.
„Ich garantiere euch: Ich bin wirklich nur der größte Fan der menschlichen Natur.“

Vor über 700 Jahren spielte Till Eulenspiegel der Obrigkeit und dem einfachen Volk manchen Streich. Ein Narr, der seinen Mitmenschen an Geisteskraft, Durchblick und Witz überlegen war. Welche Streiche würden seine Enkel wohl heute am Beginn des 21. Jahrhunderts ihren Zeitgenossen spielen?

 

 

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 10:02
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Schauspiel
Vortragender: Markus Veith
Kultur-Augustinum-Seniorenresidenz-Roth

Augustinum Roth

Google-Maps Profil
Am Stadtpark 1
91154 Roth

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Marion Bachinger
Tel. 091 71 / 805 - 1810

Kontakt

Empfang 091 71 / 805 - 0
Beratung 091 71 / 805 - 1810
Kultur 091 71 / 805 - 1815