Kulturveranstaltungen

Musik- und Theaterabende
für höchste Ansprüche

Das Kulturprogramm des Augustinum Seniorenheim Roth lässt keine Wünsche offen, und wenn doch, hat unsere Kulturreferentin ein offenes Ohr für Ihre Anregungen.

Kontakt zum Kulturreferat

Martina Niesel
Tel.: 091 71 / 805 – 18 15

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Roth

Kiew

Mittwoch, 26. Juni 2019

Stadt der goldenen Kuppeln

Kiew ist die Hauptstadt der Ukraine und dessen Stadtoberhaupt ist Bürgermeister Vitali Klitschko. Zu beiden Seiten des Dnepr gelegen und für ihre religiöse Architektur, ihre weltlichen Denkmäler und ihre Geschichtsmuseen bekannt, zieht sie die Besucher in ihren Bann. Nach Erlangung der Selbständigkeit wurde insbesondere in der Hauptstadt der Ukraine viel investiert. Elegante Jugendstilhäuser säumen die Straßen. Das St. Michaelskloster, das einst die Kommunisten sprengen ließen, wurde in den 1990er Jahren wiederaufgebaut und ist heute Sitz der Orthodoxen Kirche der Ukraine. Stefan Voigt hat die Eindrücke einer viertägigen Reise in seinem Film zusammengefasst und kann einen Besuch nur empfehlen.

Filmdauer 45 Minuten. Eine Veranstaltung des Deutsch-Chinesischen Fördervereins.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Filmvortrag
Vortragender: Stefan Voigt

Romantische Fantasien

Samstag, 29. Juni 2019

Experten am Pult

In unterschiedlichen Besetzungen war das Familienensemble Uhde schon mehrmals im Augustinum Roth zu Gast. Am heutigen Abend musizieren Tochter Katharina Uhde, die solistisch seit vielen Jahren mit zahlreichen Orchestern auftritt. Seit September 2014 ist sie Professorin für Violine und Musikwissenschaft an der Valparaiso-University (Chicago). Mutter Sanja-Bozena Uhde besuchte die Spezialmusikschule für begabte Kinder in Belgrad. Mit Hilfe eines staatlichen Stipendiums setzte sie ihre Studien an der Musikhochschule in Wien bei dem international bekannten Cellisten André Navarra fort und ist seit 2002 als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe tätig. Michael Uhde ist Professor für Klavier und Kammermusik an der Musikhochschule Karlsruhe. Seit 2000 ist er auch Prorektor an dieser Institution.

Am heutigen Abend stehen unter anderem Romanzen op. 22 von Clara Schumann und Fantasiestücke op. 88 von Robert Schumann auf dem Programm.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Prof. Katharina Uhde (Violine), Sanja-Bozena Uhde (Cello), Prof. Michael Uhde (Klavier)

Sonaten und Etüden

Mittwoch, 10. Juli 2019

Vor der Abschlussprüfung

Die Musikhochschule Nürnberg ist eine anerkannte Institution Europas mit Studierenden aus der ganzen Welt. Die Konzerte mit den Klassen der Hochschule bereichern das Kulturangebot des Augustinum Roth und haben mittlerweile einen festen Platz in unserem Programm. Hören Sie heute unter anderem Werke von Skrijabin, Mozart, Schumann und Chopin vorgetragen von Sarah Kuboth, die ihren Bacherlor-Abschluss im Zusatzfach Klavier und in EMP (Elementare Musikpädagogik) macht. Der Taiwanese Wen Wei Cheng bereitet sich mit dem heutigen Konzert auf seinen Bachelor-Abschluss im Künstlerischen Studiengang Klavier vor.

Leitung: Ingeborg Schmidt-Noll

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei - Spenden für Künstler erbeten
Veranstaltungsart: Klavierkonzert
Vortragender: Sarah Kuboth und Wen Wei Cheng, Studenten der Musikhochschule Nürnberg

Diner en blanc

Freitag, 12. Juli 2019

Picknick in weiß

Kein Geheimnis, aber ein Geheimtipp ist das Diner en blanc auf dem Parkgelände des Augustinum Roth, das wir in diesem Jahr bereits zum siebten Mal feiern. Anknüpfend an die französische Idee des öffentlichen Picknicks im Freien wird sich der Park des Augustinum auch in diesem Jahr in einer Atmosphäre heiterer Eleganz und fröhlicher Geselligkeit präsentieren. Eine Gartenparty ganz in weiß mit Musik von Corinna Schreiter und Stefan Grasse, die uns ins Land des „Dolce Vita“ entführen.

Zum Picknick bringen die Gäste Essen, Getränke und Sommerlaune mit, das Augustinum stellt Tische, Stühle und auf Wunsch auch einen Picknickkorb (ab 13 Euro) bereit. Freuen Sie sich auf ein paar vergnügliche Stunden in angenehmer Gesellschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon 09171-805-0. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 7. Juli 2019 unter o.g. Telefonnummer. Bei Regen wird die Veranstaltung auf Freitag, 19. Juli verschoben. Die musikalische Umrahmung übernimmt dann das Claus Raumberger Ensemble.

Ort: Garten des Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 17 Euro, 20 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Sommerliches Picknick
Vortragender: Corinna Schreiter (Sopran) und Stefan Grasse (Gitarre)

"Hamburg entdecken"

Montag, 15. Juli 2019

Weltstadt mit Gegensätzen

Deutschlands Tor zur Welt präsentiert sich als Stadt der Gegensätze: Weiße Villen an der Alster und hanseatische Kaufmannstraditionen koexistieren mit dem Rotlichtbereich der Reeperbahn und graffitiübersäten Häusern im Schanzenviertel und der Hafenstraße. Dr. Frank Stefan Becker zeigt Ihnen auf einem Spaziergang die Stadt, in der er über fünf Jahre gelebt hat - von weißen Alstervillen über das Weltkulturerbe Speicherstadt bis zum idyllischen Elbvorort Blankenese.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Bildvortrag
Vortragender: Dr. Frank Stefan Becker

"Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter"

Dienstag, 16. Juli 2019

Skizzenbücher

Sie kennen Franz Marc: Zusammen mit Wassily Kandinsky bildete er das Künstlerduo „Der Blaue Reiter“. Die Tierbilder des Malers, dem nur ein kurzes Leben beschieden war, sind farbenprächtig und einzigartig. Franz Marc hat die Ideen für seine Gemälde in vielen Skizzenbüchern gesammelt: Porträts, Natur- und Tierstudien, Reiseskizzen, Gemäldeentwürfe. Das Germanische Nationalmuseum besitzt 26 seiner Skizzenbücher. Aufgrund der Restaurierung der kleinen Büchlein sind diese aufgebunden, und die einzelnen Seiten sind ausgestellt. Nutzen Sie die einmalige Chance, mit mir einen Blick auf die 300 Zeichnungen zu werfen und die Vielfalt von Franz Marcs Schaffen näher kennenzulernen.

Ort: Treffpunkt Foyer
Uhrzeit: 13:45
Eintritt: Kostenbeirtrag 20 Euro, 23 Euro (Gäste) incl. Fahrt und Führung
Veranstaltungsart: Exkursion
Vortragender: Dr. Annette Scherer

Der Humanismus

Donnerstag, 25. Juli 2019

Seine Bedeutung für unser Menschenbild

Der Frühhumanist Petrarca verkündete stolz die „aetas moderna“, das „moderne Zeitalter“, das aus dem untergegangenen Geist der Antike neu entwickelt werden sollte. Das neue und „moderne“ Menschenbild stellte das überkommene kirchliche in Frage, aber aus ihm resultierten neue anthropologische Ansätze. Auch die Geschichte der Menschheit wurde neu bewertet. Aus der Klage über den „Niedergang“ der römischen Kultur im Zeitalter der Völkerwanderung und im „finsteren Mittelalter“ entstand eine neue Kulturtheorie. Das humanistische Geschichtsmodell suchte politische und ethische Vorbilder. Dieser Vortrag wird die zentralen Aspekte und Entwicklungen des Humanismus vorstellen und im geistesgeschichtlichen Kontext analysieren. Zudem thematisiert er die Folgen dieser so eminent wichtigen Bewegung für die Moderne. Im Vortrag werden auch die Porträts der berühmten Denker sowie zur Thematik aussagekräftige berühmte Kunstwerke von der Renaissance bis heute gezeigt.

Ort: Augustinussaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro, 7 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildern
Vortragender: Dr. Stefan Schmitt

"Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois"

Dienstag, 30. Juli 2019

Sonderausstellung

Die Kunsthalle Würth ist ein 2001 von dem Unternehmer Reinhold Würth gegründetes privates Kunstmuseum in Schwäbisch Hall. Aktuell ist das Musée d'Art moderne de la Ville de Paris zu Gast mit der Sonderausstellung „Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois“: Als Weltmetropole der Kunst zieht Paris um die Jahrhundertwende die internationale Kunstszene in ihren Bann. Und so setzt die Ausstellung, die von der frühen Moderne bis zur Gegenwart reicht, bereits um 1900 mit den Künstlern des legendären Künstlerviertels Montmartre ein. Mit damals noch unbekannten Bohemiens wie Pablo Picasso, Kees van Dongen, Georges Rouault oder Marie Laurencin…. Die mit 200 Leihgaben bislang umfänglichste Präsentation der Pariser Sammlung entfaltet einen aufschlussreichen Gang durch die Kunstgeschichte der Moderne aus Pariser Sicht.

Die einzigartige historische Altstadt Schwäbisch Halls lädt alternativ zum Museumsbesuch mit einem der schönsten Marktplätze Deutschlands zum Bummeln und Verweilen ein. Im Anschluss ist eine Einkehr im Sudhaus an der Kunsthalle Würth geplant.

Anmeldungen bis 28.07.2019 erbeten unter Tel. 09171-805-0.

Ort: Treffpunkt Foyer
Uhrzeit: 13:30
Eintritt: Fahrtkostenbeitrag 22 Euro, 26 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Exkursion
Kultur-Augustinum-Seniorenresidenz-Roth

Augustinum Roth

Google-Maps Profil
Am Stadtpark 1
91154 Roth

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Marion Bachinger
Tel. 091 71 / 805 - 1810

Kontakt

Empfang 091 71 / 805 - 0
Beratung 091 71 / 805 - 1810
Kultur 091 71 / 805 - 1815