Sanatorien - stationäre Pflegeeinrichtungen

Die Augustinum Sanatorien - Freiräume für Menschen mit Demenz

Wenn die alltäglichen Dinge des Lebens in Vergessenheit geraten und die Persönlichkeit eines Menschen sich verändert, ist das schwer zu akzeptieren – für den Betroffenen selbst, aber auch für seine Angehörigen. Bei fortschreitender Demenz gelangen betreuende Angehörige schnell an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Das Augustinum bietet in seinen behütenden Häusern, dem Sanatorium Schwindegg (bei München) und dem Itzel-Sanatorium (in Bonn-Oberkassel), einen sehr hohen Standard in der Pflege und Betreuung von mobilen und immobilen Menschen mit einer Demenz.

Das Pflegekonzept der Augustinum Sanatorien basiert auf der Wahrung der Individualität der Bewohnerinnen und Bewohner, auf ihrer Teilhabe am sozialen Leben und auf unserem professionellen Handeln. Rund um die Uhr engagieren sich Mitarbeiter mit geronto-psychiatrischer Kompetenz und langjähriger Erfahrung für die Bewohnerinnen und Bewohner und eröffnen ihnen dadurch trotz gesundheitlicher Einschränkungen neue Freiräume.

Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genießen die warme, fürsorgliche Atmosphäre in unseren Häusern. Sie ist geprägt von Zuwendung, Unterstützung, Herzlichkeit und einer respektierenden Betreuung, die die individuelle lebensgeschichtliche Erfahrung der Bewohnerinnen und Bewohner akzeptiert und gelten lässt.

Das Itzel-Sanatorium

Eine alte Landhausvilla und weitere Wohngebäude, hoch über dem Rhein gelegen, mit großen Terrassen zum ausgedehnten Park mit altem Baumbestand, stilvolle Räume, ein Ambiente mit Charakter - so präsentiert sich das Itzel-Sanatorium in Bonn-Oberkassel.

Die Lage

Das Itzel-Sanatorium liegt nahe dem Ortskern von Oberkassel – einem gepflegten Vorort von Bonn. Es ist eine überschaubare Welt mit guter Infrastruktur, Geschäften, Cafés und vielem mehr. Die Rheinpromenade mit Blick auf Bonn ist in wenigen Minuten vom Sanatorium aus erreichbar.

Das Sanatorium profitiert von der hervorragenden Verkehrsanbindung der alten Bundeshauptstadt. Ob mit der Bahn, dem Flugzeug oder dem Auto – von ganz Deutschland ist Bonn unkompliziert erreichbar.

Das Konzept

Die Wohnbereiche strahlen die Geborgenheit und Atmosphäre eines gepflegten Privathauses aus – und sind doch so offen und großzügig konzipiert, dass kein Gefühl der Enge oder Begrenzung entsteht. Sie bieten 64 Bewohnerinnen und Bewohnern Appartements, die zum Teil mit eigenen Kleinmöbeln und individuellen Details eingerichtet werden können.

Gemeinschaftsbereiche mit hellen Gängen und zahlreichen gemütlichen Ecken laden zum Verweilen und Plaudern ein. Esszimmer, Wohnzimmer, Gemeinschaftsküche, Wintergarten und die große Parkanlage bieten Gelegenheit für Bewegung, Stunden in Gemeinschaft, aber auch zur Ruhe und zum Rückzug.

Hier können Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen bei ihren Besuchen an ein vertrautes, gemeinsames Leben anknüpfen – beim Spaziergang, zurückgezogen im Gespräch oder bei einer unterhaltsamen Aktivität.

Die Leistungen

Das Itzel-Sanatorium ist ein behütendes Haus für Menschen mit fortgeschrittenen demenziellen Veränderungen. Die räumlichen und strukturellen Begebenheiten unseres Hauses ermöglichen es uns, im Sinne einer personenzentrierten Haltung die unterschiedlichsten Ausprägungen von Symptomen einer solch facettenreichen Erkrankung individuell zu begleiten.

Um hier dauerhaft zu wohnen und zu leben, sind bestimmte rechtliche Regelungen zu berücksichtigen. Diese erläutern wir – über unser Informationsmaterial hinaus – gerne individuell im persönlichen Gespräch.

Wir sind eine nach dem Wohn- und Teilhabegesetz NRW anerkannte stationäre Pflegeeinrichtung mit einem Versorgungsvertrag nach dem Pflegeversicherungsgesetz. Je nach den Pflegegraden 2 bis 5 erhalten die Bewohner deshalb die gesetzlich definierten Leistungen.

Unsere Leistungen erstrecken sich auf:

    • aktivierende Pflege
    • medizinisch-pflegerische Versorgung
    • Kooperation mit Ärzten und Therapeuten
    • zahlreiche soziale Betreuungsangebote
    • kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen
    • Kontakte zur Seelsorge
    • Begleitung in der palliativen Versorgung
    • abwechslungsreiche Speiseangebote (auch Diäten)
    • Waschen der Bettwäsche und Privatkleidung
    • Reinigung der Appartements und der Gemeinschaftsräume
    • haustechnische Leistungen
    • weitere Angebote oder deren Vermittlung über unsere Verwaltung

    Kontakt

    Itzel-Sanatorium
    Julius-Vorster-Straße 10
    53227 Bonn-Oberkassel

    Ihr Ansprechpartner:

    Uwe Wolfs
    Tel.: 02 28 / 97 05 – 0
    E-Mail: uwe.wolfs(at)augustinum.de

    Das Sanatorium Schwindegg

    Das Sanatorium Schwindegg ist ein behütendes Pflegeheim 60 Kilometer östlich von München im Landkreis Mühldorf am Inn. In der modern und großzügig konzipierten Anlage finden hier Menschen mit Demenz neuen Lebensraum, menschliche Zuwendung und fachliche Hilfe auf höchstem Niveau.

    Die Lage

    Schwindegg ist ein kleiner Ort mit rund 3.600 Einwohnern. Das Sanatorium ist nicht nur architektonisch hervorragend in die Landschaft eingebunden, auch seine Bewohner und Mitarbeiter sind in die oberbayerische Landgemeinde sehr gut integriert.

    Die Lage des Sanatoriums bietet den Mitarbeitern wunderbare Möglichkeiten zu kleinen Spaziergängen mit den Bewohnern – ob Waldspaziergang oder ein Besuch des 300 Meter entfernten Ortskerns. Ebenso ist Schwindegg ein wunderbarer Ausgangspunkt für Ausflüge in das bayerische Voralpenland.

    Für eine gute Anbindung an die Landeshauptstadt sorgt die beinahe stündlich verkehrende Zugverbindung München-Mühldorf mit Halt in Schwindegg. Durch die im Bau befindliche A94 ist Schwindegg von München aus gut erreichbar.

    Das Konzept

    Für Menschen mit demenziellen Erkrankungen ist es entscheidend, dass sie nicht ständig an Grenzen stoßen. Räume und Gebäude müssen so konzipiert sein, dass sie ein Gefühl von Weite, Bewegungsspielraum und Offenheit ausstrahlen und gleichzeitig die nötige Sicherheit bieten.

    Das Sanatorium Schwindegg erreicht beides: Optische Durchlässigkeit und Orientierung. Weite entsteht durch die helle Architektur, die überall Ausblicke in die Natur erlaubt. Durchdachte Flurgestaltung und ein offenes Raumkonzept ermöglicht viel Bewegungsspielraum. Zusätzlich zu den individuellen Wohnungen stehen an den Eckpunkten der Gänge Gemeinschaftsräume offen, die für viele Bewohner wichtige Anlaufpunkte werden.

    Die Wohnungen

    Selbstverständlich ist für uns, dass auch Menschen mit Demenz eine individuelle Privatsphäre brauchen. Die 58 Wohnungen im Sanatorium Schwindegg sollten mit eigenen Möbeln eingerichtet werden und so ein Stück Heimat für die Bewohnerinnen und Bewohner bieten. Damit sind die eigenen vier Wände ein wichtiger Rückzugsort. Alle Wohnungen verfügen über ein Duschbad sowie Fernseh- und Telefonanschlüsse.

    Neben der modernen Architektur ist vor allem die weitläufige und phantasievoll angelegte Gartenanlage ein besonderes Plus des Sanatoriums Schwindegg: Hier können die Bewohner mit der Natur in einem geschütztem Raum in Berührung kommen, das Spiel der Jahreszeiten mit allen Sinnen erleben.

    Leistungen

    Das Sanatorium Schwindegg ist ein behütendes Haus für Menschen mit Demenz. Damit sind bestimmte gesetzliche Vorgaben zu berücksichtigen, die im Betreuungsrecht geregelt sind. Fragen dazu beantworten wir gerne individuell.

    Wir sind eine nach dem Pflegeversicherungsgesetz anerkannte stationäre Pflegeeinrichtung. Je nach Pflegegrad erhalten die Bewohner deshalb Leistungen aus der Pflegeversicherung.

    Unsere Regelleistungen:

    • Allgemeine sowie aktivierende Pflege
    • Psychosoziale und ärztliche Betreuung
    • Kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen
    • Seelsorgerliche Begleitung
    • Vollverpflegung (auch mit Diäten)
    • Service im Speisesaal oder in der Wohnung
    • Regelmäßige Reinigung der Wohnung
    • Waschen der hauseigenen Bettwäsche und der maschinenwaschbaren Privatkleidung
    • Nebenkosten (Heizung, Wasser, Müll, Strom)

    Kontakt

    Sanatorium Schwindegg
    Rimbachstraße 20
    84419 Schwindegg

    Ansprechpartnerin:
    Sandra Dietz (Leiterin)
    Tel.: 0 80 82 / 939 - 0
    E-Mail: sandra.dietz(at)augustinum.de

    Leben im Alter - Die Augustinum Sanatorien