Kulturveranstaltungen

Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Als Seniorenheim in München hat sich das Augustinum München-Neufriedenheim mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Kontakt zum Kulturreferat

Ina Welling
Tel.: 089 / 7096 - 1873

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz München-Neufriedenheim

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 24. April 2017

Swingalong spielt zum Tanz auf

Heute laden wir Sie wieder zum fröhlichen Tanztee in unser Restaurant ein. Eine großzügige Tanzfläche, Kaffee, Kuchen, beste Musik und nette Gesellschaft versprechen ein vergnügliches Nachmittagserlebnis!

Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong

Fantastische Flötenmusik

Dienstag, 25. April 2017

Ein Streifzug durch die Jahrhunderte

Angelika Man, Querflöte & Altflöte
Katharina Schweiger, Querflöte
Stephanie Knauer, Klavier

Lassen Sie sich von drei virtuosen Musikerinnen auf einen lustvollen Streifzug durch die Jahrhunderte mitnehmen und begegnen Sie dabei unter anderem großen Komponisten wie Vivaldi, Mozart, Debussy und Fauré mit spritzigen Barockwerken und sanften Klängen aus dem Impressionismus. Und eines steht jetzt schon fest: Vor allem in der wunderbaren Akustik unserer Simeonskirche sorgt dieses Flötentrio für ein musikalisches Highlight im Jahresverlauf!

Ort: Simeonskirche
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Angelika Man, Katharina Schweiger, Stephanie Knauer

Cinema Augustinum
Willkommen bei den Sch’tis

Donnerstag, 27. April 2017

Komödie, Frankreich 2008

Regie: Dany Boon
mit: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix u. a.
Dauer: 105 Minuten

Schlimmer hätte es für den armen Philippe nicht kommen können: Der südfranzösische Postbeamte wird unfreiwillig in den rauen Norden des Landes versetzt – zu den Sch’tis, wie die „Ureinwohner“ wegen ihres Dialekts genannt werden. Dort, so erzählt man sich mit Grausen, erwarten ihn Dauerregen, frostige Temperaturen und rückständige Barbaren. Doch bei seiner Ankunft macht der Beamte ganz andere Erfahrungen: Er versteht seine im Sch’ti-Dialekt nuschelnden Kollegen zwar nicht immer, doch deren herzliches Gemüt, das unerwartet leckere Essen, das Städtchen und die Nordsee lassen ihn die Heimat beinahe vergessen. Ein Südfranzose im französischen Norden? – Zuerst unvorstellbar und dann einfach unglaublich komisch! Freuen Sie sich auf einen der größten französischen Erfolgsfilme aller Zeiten. Unbeschwertheit und Lachanfälle sind garantiert – perfekt für die Launen des Aprils!

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

Flausen im Kopf
Mit dem Fahrrad von München nach Singapur

Dienstag, 2. Mai 2017

Erlebnisbericht von Reisefotograf Maximilian Semsch

Alleine von München nach Singapur: Zehn Länder, 13.500 km, 50 kg Gepäck. Und das alles mit dem Fahrrad! 2008 bricht der Münchner Maximilian Semsch, ein mehrfach preisgekrönter Reisefotograf und Filmemacher, auf zu der Reise seines Lebens. Sein Ziel: aus eigener Kraft das Ende der Welt erreichen. Und so strampelt er los, insgesamt sieben Monate lang. Er rast an den schönsten Landschaften vorbei, lernt Land und Leute kennen, muss aber auch quälende Einsamkeit und natürlich die eine oder andere Panne verkraften …

In einem kurzweiligen und reich bebilderten Vortrag erzählt Maximilian Semsch, wie er Thailands Trauminseln, Dauerregen, 42 Grad in der Wüste Kasachstans und trinkfreudige Russen erlebt hat.

Kommen Sie mit auf ein verrücktes Reiseabenteuer inklusive Fernwehgarantie!

Im Eintrittspreis ist ein Glas Maibowle (mit und ohne Alkohol) enthalten, die wir nach dem Reisebericht im Theaterfoyer ausschenken und gemeinsam genießen können.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste) (inkl. Maibowle)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Maximilian Semsch

Flausen im Kopf
Von „Flausen im Kopf“ bis „Bauklötze staunen“

Mittwoch, 3. Mai 2017

Eine Sprichwortsprechstunde mit Dr. Rolf-Bernhard Essig

Heute verrät uns der Historiker Dr. Rolf-Bernhard Essig, deutschlandweit bekannt durch seine Redensarten-Kolumnen für den Rundfunk (Deutschlandradio, WDR, SWR), was hinter vielen rätselhaften Redewendungen steckt, die wir täglich gebrauchen.

Aber auch Sie sind gefragt: Welches Sprichwort brennt Ihnen schon lange auf den Nägeln? Löchern Sie Dr. Essig nach Herzenslust mit Ihren Fragen – egal, ob es um „Flausen im Kopf“ geht, um den „springenden Punkt“ oder um den „Faden, den keine Maus abbeißt“.

Sie können sich sicher sein, dass der „Indiana Jones der Sprachschätze“ keine fadenscheinigen Argumente liefert. Der muntere Auftritt des Experten für das Sprichwörtliche lässt Sie mit Sicherheit Bauklötze staunen, bis Sie ganz aus dem Häuschen sind!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Rolf-Bernhard Essig

Die Entstehung Münchens

Dienstag, 9. Mai 2017

Vortrag der Kunsthistorikerin Martina Sepp

Bis heute wirft die Gründung Münchens im 12. Jahrhundert viele Fragen auf. Sicher ist jedoch, dass ein Streit um Marktrechte und „das weiße Gold“ Salz eine große Rolle spielten. Sehr bald schon wuchs die kleine Stadt. Mauern, Tore und Türme wurden errichtet, um die Bürger und den Markt zu schützen. Die Häuser und der Marktplatz zeugten von lebhaftem Handel und florierendem Handwerk. Und eine kleine Burg deutete die Zukunft Münchens als Residenzstadt der Wittelsbacher an.

Mehr Details über die Ursprünge unserer schönen Stadt verrät Ihnen die Kunsthistorikerin Martina Sepp in ihrem bebilderten Vortrag.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kunstvortrag
Vortragender: Martina Sepp

Polizei mal anders

Freitag, 19. Mai 2017

Interaktiver Vortrag vom Team des Jugend- und Kontaktbereichs der Polizeiinspektion 41 (Laim)

Kennen Sie noch „Der Große Preis“ mit Wim Thoelke oder schauen Sie gerne „Wer wird Millionär“? Haben Sie Spaß am Mitraten? – Dann sind Sie hier genau richtig!

Um die Menschen für Probleme und Gefahren zu sensibilisieren, versucht die Polizei München in ihren Vorträgen immer mehr, die Zuhörer spielerisch zum Mitdenken zu animieren – zum Beispiel mithilfe eines Quiz, das Fragen aus unterschiedlichen Themen-gebieten der Polizeiarbeit umfasst. Und genau dieses interaktive Format probieren wir heute aus: Testen Sie Ihr Wissen rund um die „Nothilfeeinrichtungen“ im öffentlichen Nahverkehr. Erfahren Sie mehr über aktuelle Themen wie „Mobbing“, die Tricks von „falschen Polizeibeamten“ oder den großen Bereich der Kriminalprävention. Lassen Sie sich von spannenden Detektivgeschichten fesseln und lernen Sie dabei, aufmerksam zu beobachten. Wie das Mitspielen funktioniert? Jeder Besucher bekommt ein Gerät, mit dem er anonym abstimmen kann. Das Abstimmungsergebnis und die richtigen Lösungen werden direkt im Anschluss bekanntgegeben. So kann jeder Einzelne sein Wissen überprüfen und die Polizei wichtige Erkenntnisse aus Ihrem Meinungsbild ziehen.
Übrigens: Mit etwas Glück können Sie sogar etwas gewinnen – noch ein Grund mehr, die „Polizei mal anders“ zu erleben!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 10:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Interaktiver Vortrag
Vortragender: Polizeiinspektion 41 (Laim)

„Lügen, so wahr mir Gott helfe“

Sonntag, 28. Mai 2017

Bühne frei für das Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“!

mit: Franziska Schneider, Lydia Roscher &
Hans-Jürgen Silbermann
Musik: Dietmar Biebl & Peter Jakubik
Regie: Rolf Voigt

Still und scheinbar unbemerkt leben kleine und große Lügen unter uns. Vor allem die Notlüge kennt wohl jeder. Man begegnet ihr im Kreis der Familie, der Verwandten und Bekannten oder unter Kollegen. Ganz zu schweigen von den Lügen der Chefs, der Abgeordneten oder gar der Minister und all ihren unzähligen Wahlverspreche(r)n. Hat die Geschworenen-gemeinde sich vielleicht einfach nur sehr oft versprochen bei dem Versprechen „Ich schwöre, so wahr mir Gott helfe“?

Erleben Sie heute auf unserer Bühne zahlreiche wahre, unglaubliche und heitere Lügengeschichten rund um aktuelle Themen wie Mindestlohn, Pflegenotstand, die soziale Schere zwischen Arm und Reich, NSA, Einwanderung & Co. – präsentiert von einem Urgestein des deutschen Kabaretts: der „Leipziger Pfeffermühle“! Die fünfköpfige Truppe streut nun schon seit 60 Jahren ihren scharfen Pfeffer in das politische Zeitgeschehen und setzt dabei auf eine Mischung aus zeitgemäßer Unterhaltung und künstlerischer Tradition: Neben bissigen Pointen und deftigem politischen Witz gibt es geschliffene Dialoge, komödiantische Spielszenen und Gesangsnummern, die unter die Haut gehen.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro, 14 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kabarett
Vortragender: Leipziger Pfeffermühle

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 29. Mai 2017

Swingalong spielt zum Tanz auf

Heute laden wir Sie wieder zum fröhlichen Tanztee in unser Restaurant ein. Eine großzügige Tanzfläche, Kaffee, Kuchen, beste Musik und nette Gesellschaft versprechen ein vergnügliches Nachmittagserlebnis!

Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong

Liebesgrüße aus Wien

Dienstag, 30. Mai 2017

Eine musikalische Reise an die Donau

Alexandra Ulrich, Sopran
Toni Hollich, Klarinette
Anne Schätz, Klavier & Moderation

Heute nehmen uns die Münchner Operettensängerin Alexandra Ulrich, der Klarinettist Toni Hollich vom SWR-Symphonieorchester und die Pianistin Anne Schätz mit nach Wien, in die „Welthauptstadt der Musik“. Die drei Künstler bieten einen bunten Reigen aus beliebten Wiener Operettenmelodien und beschwingten Walzern, feurigen Csárdásklängen und den schönsten Wienerliedern.

Freuen Sie sich unter anderem auf Ohrwürmer von Johann Strauß, Franz Lehár, Emmerich Kálmán und Robert Stolz!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Alexandra Ulrich, Toni Hollich, Anne Schätz

Flausen im Kopf
Starke Stücke

Dienstag, 13. Juni 2017

Konzert mit Studierenden der Musikhochschule München

Ravel, Bach, Dvorˇák; © wikimedia

Ohne den Mut und die Experimentierfreude von Musikgenies, die beim Komponieren mit Traditionen gebrochen und dafür zunächst nicht nur Lob geerntet haben, wäre unsere Musik heute um viele Meisterwerke ärmer! Das trifft auf Johann Sebastian Bach und seine unvergleichliche a-moll-Partita für Traversflöte ebenso zu wie auf Maurice Ravel und seine Walzer-Apotheose in „La Valse“ oder auf Antonín Dvorˇák und sein magisches „Dumky-Trio“ für Violine, Violoncello und Klavier. Diese drei besonderen Werke stehen heute auf dem Programm: Freuen Sie sich auf ein Stück für eine Flöte, die es zu Lebzeiten des Komponisten so noch nicht gab, auf ein Ballett, auf das man nicht tanzen konnte und das deshalb zum Orchesterwerk umgeschrieben wurde (bei uns in der Klavierfassung zu hören), und auf ein Klaviertrio, das als keines geplant war – präsentiert von fünf großen Talenten der Musikhochschule München.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert

Flausen im Kopf
Feuer & Flamme

Samstag, 24. Juni 2017

Feuershow mit Stefan Bialek & Team

© Volker Schlott

„Wahnsinn!“, „Die sind doch verrückt!“ oder „So etwas würde ich mich nie trauen!“ – Diese und ähnliche Ausrufe bekommen Feuerkünstler recht häufig zu hören. Denn das Spiel mit dem heißen Element ist außergewöhnlich und spektakulär!

Erleben Sie heute alles, was zu einer richtigen Feuershow dazugehört: von Feuerspucken über einen Tanz im brennenden Hula Hoop Reifen bis hin zum „Körperfeuer“. In rund 20 Minuten bringen uns drei Profis vom Team „Faszination Feuershow“ aus Olching einen fesselnden Flammenzirkus direkt vor die Haustür.

Lassen Sie den Funken auch auf sich überspringen!

Ort: Park vor dem Haupteingang
Uhrzeit: 22:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Feuershow
Vortragender: Stefan Bialek & Team

Flausen im Kopf
Ludwig II. – Der Mythos um den Märchenkönig

Dienstag, 4. Juli 2017

Kulturhistorischer Vortrag von Martina Sepp

Schloss Neuschwanstein (pixabay)

Bis heute bewegt das Leben und tragische Sterben des Märchenkönigs Ludwig II. die Herzen der Menschen aus aller Welt – ist es doch voller Mythen und Geheimnisse. Der schöne junge König berührte viele Zeitgenossen, doch seine wahnhaften und weltfremden Ideen, tragischen Lieben und nicht zuletzt seine unglaubliche Verschwendungssucht führten zu einer zunehmenden Entfremdung von der Wirklichkeit. Trotzdem – nicht zuletzt auch wegen seiner märchenhaften Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee – wurde Ludwig II. zum Lieblingskönig der Bayern und bis heute hat der „Kini“ zahlreiche Anhänger und Verehrer.

Mehr über Ludwig II. und sein Leben zwischen Genie und Wahnsinn erzählt uns die Kunsthistorikerin Martina Sepp in ihrem bebilderten Vortrag.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Martina Sepp

Flausen im Kopf
Klingt glasklar!

Montag, 10. Juli 2017

Zauberhafte Musik auf verrückten Instrumenten aus Glas

© Stiftung Stadtmuseum Berlin / Foto: Michael Setzpfandt

Martin Hilmer, Glasinstrumente
Maxim Shagaev, Bajan

„Auf den ersten Blick ist sie vielleicht merkwürdig, aber dann unheimlich faszinierend: Glasmusik“, sagt Martin Hilmer, der Gott sei Dank genug „Flausen im Kopf“ hatte, Gläser als Musikinstrumente zu betrachten und darauf mit vollem Ernst Höhepunkte der Klassik zu interpretieren. Genau darin liegt der Reiz für den Profi!

Lassen Sie sich von Martin Hilmers Virtuosität an der Glasharmonika, am Verrophon und am Gläserspiel verzaubern. Zusammen mit Maxim Shagaev am Knopf-Akkordeon Bajan präsentiert er ein buntes Programm von Klassik bis Schlager. Darunter unter anderem Saint-Saëns „Der Schwan“ aus dem „Karneval der Tiere“, Glucks „Reigen seliger Geister“
aus „Orpheus und Eurydike“ und Evergreens wie „El Condor Pasa“ oder „Café de la Paix in Paris” und die Filmmusik von „Dr. Schiwago“. So haben Sie diese Melodien garantiert noch nie gehört!

Ort: Simeonskirche
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 12 Euro, 14 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Martin Hilmer, Maxim Shagaev

Flausen im Kopf
Geheimnisse der Natur enträtselt: Galilei,
Fraunhofer & Röntgen

Dienstag, 18. Juli 2017

Vortrag des Physikers Prof. Jürgen Teichmann

Fraunhofer, Galilei, Röntgen; © wikimedia

Können aus irgendwelchen Ideen im Kopf große Entdeckungen entstehen? Das geht in der Tat. Meist ist es jedoch umgekehrt: So manch große Erkenntnis bringt alle existierenden Vorstellungen in den Köpfen der Menschen durcheinander ... Vor 400 Jahren beispielsweise verwirrten Galileo Galileis Entdeckungen auf der Erde und am Himmel seine Zeitgenossen und brachten ihm beinahe den Tod auf dem Scheiterhaufen ein. 200 Jahre später kam Joseph Fraunhofer in München glimpflicher davon, aber niemand interessierte sich für seine seltsamen schwarzen Linien im Regenbogenspektrum der Sonne. Heute wüssten wir ohne sie nichts über das ganze Weltall. Wilhelm Conrad Röntgen dagegen wurde in Würzburg, noch einmal fast 100 Jahre später, auf einen Schlag zur Weltsensation:Mit seinen Strahlen konnte man plötzlich durch Wände, Gewehrkolben, ja selbst durch Menschen hindurchschauen.

Heute stellt uns Prof. Jürgen Teichmann, Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und ehemaliger Direktor des Deutschen Museums, die drei genialen Weltveränderer und ihre revolutionären Meilensteine der Naturwissenschaft genauer vor.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Jürgen Teichmann

Cinema Augustinum
Florence Foster Jenkins

Donnerstag, 10. August 2017

Großbritannien / Frankreich 2016

mit Meryl Streep, Hugh Grant u. a.
Regie: Stephen Frears, Dauer: 110 Minuten

New York in den 20er Jahren – die High-Society-Lady und Mäzenin Florence Foster Jenkins liebt Musik über alles. Ihr größter Wunsch: Sängerin werden. Gutgemeinte Ratschläge, sie besäße kein Talent, lassen sie kalt. Als die Möchtegernsängerin zum ersten Mal eine öffentliche Kostprobe gibt, kreischt sie, trifft kaum einen Ton und kommt aus dem Rhythmus. Der tosende Applaus für die katastrophale, aber mutige Darbietung lässt sie in dem Glauben, eine großartige Künstlerin zu sein. Sie macht weiter, die Fangemeinde ihrer skurrilen Shows wird immer größer und dann schafft es die „Diva der Dissonanz“ sogar bis in die Carnegie Hall.
Aus der wahren Geschichte wurde ein amüsanter und zugleich tief bewegender Kinofilm über die untalentierteste Sängerin aller Zeiten – mit einer hervorragenden Meryl Streep in der Hauptrolle.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

Flausen im Kopf
Schatzkiste Natur – Ideen für die Technik

Donnerstag, 7. September 2017

Vortrag der Bionikerin Dr. Eva Gebauer

© Bayerisches Landesamt für Umwelt

Von der Natur für die Technik lernen – das ist „Bionik“ (zusammengesetzt aus den Worten Biologie und Technik). In dieser Zukunftswissenschaft greifen Forscher auf den großen Reichtum an Prozessen in der Pflanzen- und Tierwelt zurück, die im Laufe der Evolution über Milliarden Jahre erprobt wurden, und schauen, was sie davon für die Entwicklung oder Optimierung technischer Innovationen übernehmen können. Das hört sich kompliziert an, aber Dr. Eva Gebauer vom Bayerischen Landesamt für Umwelt bringt uns heute zahlreiche spannende Beispiele mit. Die Leiterin des Bionicums in Nürnberg erzählt uns in ihrem bebilderten Vortrag unter anderem, was wir vom „Sandfisch“ übernommen haben, warum Spinnen nicht nur dafür nützlich sind, Insekten loszuwerden, oder wie wir dank dem Vorbild von Bambus stabil bauen können.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Eva Gebauer
Kultur-Betreutes-Wohnen-Muenchen

Kooperations-Partner

Augustinum München-Neufriedenheim

Google-Maps Profil
Stiftsbogen 74
81375 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 089 / 7096 - 0
Kultur: 089 / 7096 - 1873