Kulturveranstaltungen

Bekannt für außergewöhnliche Kulturveranstaltungen

Als Seniorenheim in München hat sich das Augustinum München-Neufriedenheim mit seinem herausragenden Kulturprogramm einen Namen gemacht und ist eine kulturelle Institution im Stadtteil. Kooperationen mit externen Veranstaltern bereichern das Kulturprogramm.

Kontakt zum Kulturreferat

Ina Drautz-Welling
Tel.: 089 / 7096 - 1873

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz München-Neufriedenheim

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 16. Dezember 2019

Swingalong spielt zum Tanz auf

Ein letztes Mal im Jahr 2019 laden wir Sie zum fröhlichen Tanztee in unser Restaurant ein. Eine großzügige Tanzfläche, Kaffee, Kuchen, beste Musik und nette Gesellschaft versprechen ein vergnügliches Nachmittagserlebnis!

Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong

Jazz oder nie!

Sonntag, 12. Januar 2020

Großes Neujahrskonzert mit dem Rufus Temple Orchestra

(c) Linda Rosa Saal

Johannes Böhmer – Trompete
Bastian Duncker – Klarinette/Saxophon
Katharina von Fintel – Banjo/Gesang
Fidelis Hentze – Waschbrett
Johannes Lauer – Posaune
Nikolai Scharnofske – Sousaphon

2020: Was liegt bei dieser Jahreszahl näher als ein Neujahrskonzert mit Musik aus den Goldenen Zwanzigern, einer Zeit der Sorglosigkeit und des ausgelassenen Vergnügens?! Das Rufus Temple Orchestra aus Berlin lässt das legendäre Lebensgefühl musikalisch wieder-aufleben und verbreitet dabei eine „fast schon unverschämt gute Laune“ (Berliner Zeitung). Die stilvolle Band spielt Dixieland, Swing, Hot und Traditional Jazz so, wie diese Musik zwischen Berlin und New Orleans damals „in“ war: authentisch, tanzbar und mit Liebe zum Detail. Freuen Sie sich unter anderem auf Klassiker wie „Die Moritat von Mackie Messer“ oder „Bei mir bist du schön“ – originell arrangiert und mit jeder Menge mondänem Charme präsentiert!

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Kartenvorverkauf: Brillen Berner / Stiftsbogen 43, 81375 München

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 15 Euro, 17 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Rufus Temple Orchestra

Märkte & Dulten in München

Donnerstag, 16. Januar 2020

Kulturgeschichtlicher Vortrag von Martina Sepp

Die Auer Dult und der Viktualienmarkt sind aus München nicht mehr wegzudenken – und sie erinnern uns noch heute an die ehemals so reiche Marktkultur unserer schönen Stadt. Schon 1240 wurde der erste Marktplatz Münchens auf dem heutigen Marienplatz erwähnt. Den Eier- und Kräutelmarkt und auch den Salz- und Weinmarkt fand man damals auf dem Schrannen-platz. Und dann gab es noch den Gänsemarkt, den Holzmarkt, die Jakobidult, die Nikolausdult und viele andere Märkte. Mehr über das bunte Münchner Markttreiben vom Mittelalter bis in die heutige Zeit erzählt uns die Kunsthistorikerin Martina Sepp.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Martina Sepp

Von der „Pharaonin“ zum „Heimchen am Herd“

Dienstag, 21. Januar 2020

Vortrag der Buchautorin Helma Sick

(c) Quirin Leppert

Historische Frauenbilder zeugen von der Macht und Ohnmacht der Frauen – und von ihrem Zugang zum Geld. Helma Sick, Finanzexpertin, Buchautorin, Kolumnistin für „Brigitte“ & „Brigitte Woman“ und seit März 2018 Bewohnerin bei uns im Augustinum, unternimmt mit uns einen ebenso rasanten wie humorvollen Ritt durch die Geschichte und gibt überraschende und unglaubliche Anekdoten über Frauen aus verschiedenen Jahrhunderten zum Besten. In der Gegenwart angekommen fragt sie nach: Welchen Einfluss haben manche Frauenbilder noch heute in der Gesellschaft und in unseren Köpfen?

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Helma Sick

Das Spätwerk von Pablo Picasso

Donnerstag, 23. Januar 2020

Vortrag des Kunsthistorikers Wolfgang Urbanczik

(c) Prometheus-Bildarchiv

Pablo Picasso gilt als großer Erneuerer der Kunst im 20. Jahrhundert. Weniger bekannt dagegen ist sein Schaffen aus den letzten Jahren seines Lebens, das nicht nur wegen der extremen Vielzahl an Bildern irritierte. Grund genug, um – getreu unserem neuen Jahresmotto „ReifeZeiten“ – einmal näher hinzuschauen! Überzeugen Sie sich im Vortrag davon, dass Pablo Picassos künstlerisches Spätwerk höchst vital ist und der beste Beweis für seinen eigenen berühmten Ausspruch: „Man braucht sehr lange, um jung zu werden“.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Wolfgang Urbanczik

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Montag, 27. Januar 2020

Swingalong spielt zum Tanz auf

Auch 2020 laden wir Sie zum fröhlichen Tanztee in unser Restaurant ein. Eine großzügige Tanzfläche, Kaffee, Kuchen, beste Musik und nette Gesellschaft versprechen ein vergnügliches Nachmittagserlebnis!

Ort: Restaurant
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Tanztee
Vortragender: Swingalong

Cinema Augustinum
Astrid

Donnerstag, 30. Januar 2020

Biografie, Schweden/Dänemark 2018

(c) Erik Molberg-Hansen

Regie: Pernille Fischer Christensen
mit Alba August, Maria Bonnevie, Trine Dyrholm u.a.
Dauer: 120 Minuten

„Pippi Langstrumpf“, „Ronja Räubertochter“ und „Michel aus Lönneberga“ – wer kennt sie nicht, die kleinen Helden von Astrid Lindgren? Weniger weiß man hin-gegen über die jungen Jahre der erfolgreichen Kinderbuchautorin selbst. Als Astrid Ericsson wächst sie in den 1920er Jahren auf einem Bauernhof in der schwedischen Provinz auf. Die streng religiösen Eltern vermitteln ihren Kindern Geborgenheit, aber auch Sinn für Freiheit. Astrid darf eine höhere Schule besuchen und ein Volontariat bei der Ortszeitung antreten. Als sie sich in den Chefredakteur verliebt und schwanger wird, fasst sie den Entschluss, auf die Heirat zu verzichten und für sich und ihr Kind selbst zu sorgen. Obwohl sie mit Anfeindungen ihres Umfelds konfrontiert wird, findet Astrid den Mut, ein freies, selbstbestimmtes Leben als moderne Frau zu führen – und wird eine der inspirierendsten Frauen unserer Zeit.
„Astrid“ erzählt die Geschichte einer Frau, die mit allen gesellschaftlichen Konventionen brach und beschloss, ihrem Herzen zu folgen. Laut der Süddeutschen Zeitung der „schönste Film des Jahres“ 2018!

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

Handke, Tokarczuk & der Literaturnobelpreis

Donnerstag, 13. Februar 2020

Vortrag des Literaturwissenschaftlers Michael Serrer

2018 wurde die Verleihung des Literaturnobelpreises aufgrund mehrerer Skandale ausgesetzt, im Oktober 2019 wurde der Preis dann gleich doppelt vergeben: Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk erhielt den Preis rückwirkend für 2018. Sie wurde, so die Schwe-dische Akademie, geehrt „für ihre erzählerische Vorstellungskraft, die mit einer enzyklopädischen
Leidenschaft das Grenzüberschreiten als Lebensform repräsentiert“. Der Nobelpreis 2019 ging an den Österreicher Peter Handke für sein Werk, das „mit sprachlichem Einfallsreichtum die Randbereiche und die Besonderheit der menschlichen Erfahrung erforscht“. Diese Entscheidung wurde vor allem wegen Handkes Äußerungen zum Massaker in Srebrenica stark kritisiert.
Der Literaturwissenschaftler und Journalist Michael Serrer, der unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die ZEIT schreibt, stellt Ihnen den angesehensten Literaturpreis der Welt und seine beiden aktuellen Preisträger näher vor.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Michael Serrer
Kultur-Betreutes-Wohnen-Muenchen

Kooperations-Partner

Augustinum München-Neufriedenheim

Google-Maps Profil
Stiftsbogen 74
81375 München

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 089 / 7096 - 0
Kultur: 089 / 7096 - 1873