Kulturveranstaltungen

Kunst und Konzerte für höchste Ansprüche

Ein Ort der kulturellen Begegnung und der gesellschaftlichen Höhepunkte ist unser beeindruckendes Stiftstheater. Die Konzerte und Schauspiele dort werden von den Möllner Kulturinteressierten regelmäßig besucht und haben sich zum Mittelpunkt des hiesigen Kulturlebens entwickelt.

Kontakt zum Kulturreferat

Margit Bansbach
Tel.: 04542 / 81 - 802

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Mölln

Till Eulenspiegel und andere Narren im Exlibris

Dienstag, 10. Juli 2018 - Montag, 6. August 2018

Exlibris-Ausstellung aus der Sammlung von Paul G. Becker

Exlibris zeigen, wem ein Buch gehört. Die Sitte, seine Bücher mit dieser speziellen Form der künstlerischen Grafik zu kennzeichnen, hat eine lange Tradition. Seit Albrecht Dürer im 16. Jahrhundert, bis Picasso und darüber hinaus, pflegen Grafiker diese Kunstform.

Die Motive des Exlibris haben in der Regel einen Bezug zu den Interessen des Besitzers. Die Geschichten um Till Eulenspiegel und ähnlichen Narren sind weltweit zahlreich illustriert und veröffentlicht worden. Für die Freunde und Sammler dieser Ausgaben sind dem Thema entsprechende Exlibris entstanden. Die Eulenspiegel-Sammlung von Paul G. Becker umfasst über 250 Grafiken von über 100 Künstlern aus 20 Ländern.

Ort: Eingangshalle
Uhrzeit: 09:00 bis 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Ausstellung

Mölln für Einheimische und Zugezogene
Kunst im öffentlichen Raum in Mölln

Montag, 16. Juli 2018

Vortrag von Hans W. Kuhlmann, Leiter des Fotoarchivs Mölln

Copyright: Bildarchiv Mölln

Möllns bekannteste Künstler, Karlheinz Goedtke und Max Ahrens, haben den überwiegenden Teil ihrer Arbeiten in den 1960er Jahren geschaffen. Der Leiter des Möllner Fotoarchivs, Hans W. Kuhlmann, wird heute aber einen unterhaltsamen Vortrag halten, der sich auch mit vielen in unserer Stadt verteilten Schätzen kaum bekannter Künstler befassen wird. Dabei geht es in zahlreichen Beispielfotos darum, dem Publikum deutlich zu machen, wo überall in Mölln Dinge zu entdecken sind, die nicht alle unbedingt der großen Kunst zuzurechnen sind, sondern die ganz einfach nur schön sind. Erwarten Sie keine seriöse Kunstbetrachtung, freuen Sie sich ganz einfach auf gute Unterhaltung! Und seien Sie stolz, wenn Sie erkennen, wo die Fotos entstanden sind! Vielleicht können Sie auch den einen oder anderen Ort enträtseln.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Bildvortrag

Sizilien

Montag, 23. Juli 2018

Multivision von Fotojournalist Ralf Adler

„Das Land, wo die Zitronen blühn“- so hat schon Goethe von dieser Insel geschwärmt... Auf seiner berühmten „Italienischen Reise“ wird sie für ihn Sehnsuchtsland, Inbegriff Italiens und Quelle der Inspiration. Dem Reiz dieses Eilands und seinen im Meeresblau treibenden Äolischen und Aegadischen Trabanteninseln kann man sich auch als heutiger Besucher nicht entziehen: Mit über 25.000 Quadratkilometern Fläche und 1.200 km Küstenlinie ist Sizilien die größte Insel im Mittelmeer. Vom Meeresspiegel bis auf 3.340 m Höhe bis zum Gipfel des berühmten Vulkans Ätna ist sie ein Kleinod, das Reisende in all seinen Facetten verblüfft: Einzigartig erhaltene antike Tempelanlagen in ländlich-mediterraner Landschaftsidylle, quirliges Stadtleben und Lifestyle neben traditionellen Festen und Feiern, herrliche Barockarchitektur neben normannischen Festungsbauten, malerische Sandstrände und felsige Buchten, sieben unter Naturschutz stehende Wanderparadiese und natürlich die sizilianische Küche. Fotojournalist Ralf Adler nimmt Sie mit auf seine ganz persönliche "Sizilianische Reise".

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, 5 Euro erm.
Veranstaltungsart: Multivision

Swinging Sixties
Mit Pink Floyd zur dunklen Seite des Mondes

Mittwoch, 25. Juli 2018

Bebilderter Vortrag mit Musikeinspielungen von Dr. Lothar Jahn

Copyright Lothar Jahn

Am 27. Juli gibt es das Naturereignis einer Mondfinsternis zu erleben. Zu diesem Anlass lädt das Augustinum zu einer Klangreise zur dunklen Seite des Mondes ein: Ausgangspunkt ist eines der bestverkauften Alben der Rockgeschichte - Pink Floyds "Dark Side Of the Moon". Tickende Uhren und himmlische Chöre, Synthesizer-Bässe zu hysterischem Gelächter: Willkommen in der Maschine! Die Tür schließt sich jetzt, Augen auf und ab ins innere All. Der Musikwissenschaftler Dr. Lothar Jahn erzählt auf persönliche Weise zu viel Originalmusik und Bildmaterial die Geschichte vom abgedrehten Syd Barrett, vom größenwahnsinnigen Roger Waters und vom nimmermüden Gitarristen David Gilmour, vergisst auch nicht den Keyboard-Zauberer Rick Wright und den treuen Trommler Nick Mason: Die Zuschauer und -hörer erleben staunend Pink Floyd vom “Insterstellar Overdrive” bis zum “Endless River”, von den bunten Nächten der Swinging Sixties über das Monumentalwerk "The Wall" bis zum Ende der legendären Psychedelic-Band im Jahre 2014. Und immer wieder steht der Mond im Dunkel. Wish you were here!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, 5 Euro erm.
Veranstaltungsart: Musikvortrag

Podium junger Musiker
Tastenzauber

Montag, 6. August 2018

Klavierkonzert mit Seul Ki Cheon

Copyright Jonggab Lee

Als eine Musikerin mit „Reife und einfühlsamer Gestaltungskraft” lobt die Presse die Pianistin Seul Ki Cheon. Ihre Ausbildung begann die Kosmopolitin Cheon in Korea. In frühester Jugend zog sie nach Neuseeland, wechselte später erneut den Kontinent und studierte an der Musikhochschule Lübeck, wo Sie mit Künstlerpersönlichkeiten, wie Konstanze Eickhorst regelmäßig arbeitete. Seit 2016 lebt sie nun wieder in Ihrer Heimat Seoul. Sie unterrichtet an der Dong-a University und der Seoul National Universität. Seul Ki Cheon konzertiert international von Europa über Korea bis New York mit Orchestern, wie dem Manhattan Chamber Orchestra, Auckland Youth Orchestra, dem Auckland University Orchestra, Roma Nova Amadeus Chamber Orchestra sowie mit dem Sinfonie Orchestra der Stadt Kiew. Im Augustinum ist sie bereits vor einigen Jahren als Studentin aufgetreten und hat ihr Publikum verzaubert. Nun kommt sie für eine Konzerttournee nach Schleswig-Holstein und besucht das Augustinum als gereifte Musikerin. Seul Ki Cheon spielt für Sie Werke von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms sowie Clara und Robert Schumann.

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro erm.
Veranstaltungsart: Konzert

Unerhört!? Hörschädigung, (k)eine Frage des Alters

Dienstag, 7. August 2018

Danielle Chlupka über den Umgang mit Schwerhörigkeit und Möglichkeiten der Hörtechnik

Copyright: Christian Topp

400.000 Töne kann ein gesundes menschliches Ohr unterscheiden, von unserer kaum hörbaren Hörschwelle bei 0 Dezibel bis zum Krach eines Presslufthammers bei 120 Dezibel. Aber fast jeder fünfte Deutsche über 14 Jahre hört schlecht. Ab dem 65. Lebensjahr sind ca. 50% der Männer und 33% der Frauen von Schwerhörigkeit betroffen. Die meisten merken es zu spät, denn der späte Hörverlust verläuft meist schleichend. Oft merken es die Partner, Eltern und Kinder, Freunde und Kollegen eher als die Betroffenen, dass bei ihnen nicht mehr alles ankommt. Irgendwann wird das Verstehen zur Schwerstarbeit.

Das muss nicht sein, weiß Danielle Chlupka aus eigener Erfahrung. Die Hörgeschädigten-Pädagogin aus dem SchulCentrum Augustinum ist selber seit ihrem 3. Lebensjahr zu 50% hörgeschädigt. Sie referiert über Ursachen und Auswirkungen von Hörschädigungen, Möglichkeiten der Hörtechnik sowie über gelungene Hör- und Kommunikationsstrategien für ein aktives und autarkes soziales Leben.

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag

Die Seenotretter

Montag, 13. August 2018

Ausstellungsvernissage der Fotografien von Peter Neumann

Copyright Peter Neumann

Peter Neumann, einer der Pioniere der Yachtfotografie, zeigt, in der für das Augustinum konzipierten Wanderausstellung, die beeindruckendsten Werke seiner 40jährigen Arbeit. Sie demonstrieren den hohen technischen Standard der Schiffe, die für die Arbeit der Rettungsmannschaften Voraussetzung ist, und geben einen Eindruck über die Arbeitsbedingungen der Seenotretter auf Nord- und Ostsee. Kapitän Ralf Krogmann führt in die Ausstellung ein und berichtet über die Ziele und Aufgaben der Seenotretter.

Die Ausstellung ist vom 14. August bis 6. September täglich von 9:00 bis 19:30 Uhr zu besichtigen.

Ort: Eingangshalle
Uhrzeit: 15:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Ausstellungseröffnung

Die Arbeit der Seenotretter

Montag, 13. August 2018

Vortrag von Kapitän Ralf Krogmann

Copyright Peter Neumann

Zur inhaltlichen Vertiefung der im Augustinum präsentierten Ausstellung berichtet Kapitän Ralf Krogmann, im Anschluss an die Vernissage, über die Ziele und Aufgaben der Seenotretter. Die freiwillig, unabhängig und spendenfinanziert arbeiten. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt – lernen Sie sie kennen!

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:15
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag

Kunst im öffentlichen Raum

Dienstag, 14. August 2018

Stadtspaziergang durch Mölln mit Stadtarchivar Christian Lopau

Wir starten am Nachmittag am Marktplatz. Natürlich werden einige Kunstwerke der weit über die Stadt bekannten Künstler Karlheinz-Goedtke und Max Ahrens betrachtet. Aber auch weniger bekannte Kunstobjekte kreuzen unseren Weg und werden von Christian Lopau fachkundig und unterhaltsam erläutert. Es geht durch den „schönsten Kurpark Norddeutschlands“, wie der Hamburger Gartenarchitekt Gustav Lüttge den 1968 eröffneten, innerstädtischen Möllner Kurpark vorstellte. Am Mühlenteich endet der Stadtspaziergang.

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung, ab 6. August unter 04542 811.

Ort: Marktplatz
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Stadtspaziergang
Vortragender: Christian Lopau

Das besondere Konzert

Dienstag, 21. August 2018

Klaviermusik vierhändig gespielt
von Marianne Schobert-Aue & Giesela Arp

©Augustinum Aumühle

Die Bewohnerinnen des Augustinum Aumühle spielen für Sie vierhändig:

 

-          Reger- Bearbeitung des 3. Brandenburgischen Konzerts von Johann Sebastian Bach

-          Sonate KV 497 von Wolfgang Amadeus Mozart

-          Lieder ohne Worte von Felix Mendelssohn Bartholdy von ihm selbst 4-händig gesetzt

-          Ungarische Tänze von Johannes Brahms

 

Marianne Schobert-Aue erhielt ihre pianistische Ausbildung an der Hamburger Musikhochschule. Als langjährige Fachbeirätin für Musik in der GEDOK Schleswig-Holstein war sie Mitgestalterin und Mitwirkende von spartenübergreifenden Projekten. Giesela Arp, geb. Baumann, gab Ihr Debüt mit 19 Jahren in der Hamburger Musikhalle unter Alfred Hering. Bei uns im Augustinum Mölln stellen Sie bereits Ihr drittes Programm vor.

Dies ist der Nachholtermin für das am 18. Juni ausgefallene Konzert.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Konzert

Mölln für Einheimische und Zugezogene
Die MUNA und ihre Entwicklung bis in die 1960er Jahre

Montag, 27. August 2018

Vortrag von Hans W. Kuhlmann, Leiter des Bildarchivs Mölln

Copyright Fotoarchiv Mölln

Über die Möllner MUNA ist schon viel geschrieben und vorgetragen worden. Der Leiter des Fotoarchivs der Stadt ist sich aber sicher, dass es ihm gelingt, mit Fotomaterial, das noch nicht jeder kennt, einen interessanten Vortrag auch für Nicht-Möllner zu gestalten, der die MUNA in verschiedenen Phasen bis in die 1960er Jahre zeigt, als dort ein neuer Stadtteil entstanden war. Ganz sicher wird das Publikum Herrn Kuhlmann auch wieder mit persönlichen Erinnerungen unterstützen können!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Bildvortrag
Vortragender: Hans W. Kuhlmann

Wien, Du Stadt meiner Träume – Best of Operette

Freitag, 21. September 2018

Galarevue mit dem "Wiener Operettenensemble" und dem „Wienerwald Salonorchester“

Copyright: Simon Kupferschmied

Die Sänger/innen des „Wiener Operettenensemble“ präsentieren gemeinsam mit dem "Wienerwald Salonorchester" die bekanntesten und schönsten Evergreens aus der Operette. Auf dem Programm stehen Werke von Komponisten-Stars wie Johann Strauss, Franz Lehár, Emmerich Kálmán und Ralph Benatzky. Eindrucksvoll wechseln sich Tanz, Gesang und Schauspiel ab und bieten so dem Publikum ein unvergessliches Erlebnis. Gefühlvolle Arien und flotte Tanznummern umrahmen raffiniert kurze Sketches, die zum Teil aus Operetten und zum Teil aus der Feder des Regisseurs Max Buchleitner stammen. Freuen Sie sich auf „Dein ist mein ganzes Herz“…, „Mein Herr Marquis“, „Es muss was Wunderbares sein“ „Wien, Wien, nur Du allein, „Im Feuerstrom der Reben“, „Sei gepriesen Du lauschige Nacht; „Meine Lippen sie küssen so heiß“, „Wiener Blut“ und vieles mehr.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 34 - 37,50 Euro
Veranstaltungsart: Operettenrevue

Swinging Sixties
Frank Sinatra, Elvis Presley, The Beatles, Udo Jürgens – Das Beste aus den 60ern

Freitag, 19. Oktober 2018

Konzert mit den Kaljushnys

Copyright: Kaljushny

Slawa Kaljushnyy – Gesang

Marina Kaljushny – Klavier

Michael Kaljushny – Klarinette und Moderation

 

Songs wie „Strangers in the Night“, „Blue Suede Shoes“ oder „Hey Jude“ bescherten Frank Sinatra, Elvis Presley und den Beatles Weltruhm. Die Stars sind bis heute unvergessen. In den 60er Jahren eroberten sie die Stadt des Glücksspiels. Sie gaben Las Vegas Klasse und Stil. Zur gleichen Zeit feierte Udo Jürgens mit „Merci Cherie“ einen Welthit. Der Startschuss einer großen internationalen Karriere.

Slawa, Marina und Michael Kaljushny sind gerne gesehene Gäste im Augustinum. Die musische Familie steht für erstklassiges Spiel gepaart mit erfrischender Moderation. Für Sie lassen die drei die Melodien einer wunderbaren Zeit wieder auferstehen. Genießen Sie ein Mix aus Swinging Sixties und Nostalgie.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 11 Euro, 9 Euro erm.
Veranstaltungsart: Konzert

Agenda 007

Freitag, 2. November 2018

Kabarett-Gastspiel der Leipziger Pfeffermühle

Copyright Markus Scholz

Agenda 007! Der Traum der Stasi ist gesamtdeutsche Wirklichkeit: kein öffentliches WC ohne Kamera, kein privater PC ohne Staatstrojaner. Das Handy hört mit, das Auto sendet die Position und der Fernseher schaut uns ins Schlafzimmer. Das greift bis ins Privatleben: Wir lesen heimlich die E-Mails des Partners, orten die Handys unserer Kinder und checken per WhatsApp, ob sie unter der Bettdecke noch online sind. Die geheimen Dienste sind allmächtig, doch sie agieren im Verborgenen.

Franziska Schneider, Matthias Avemarg und Michael Rousavy bringen mit beißendem Spott, ansteckender Musikalität und einer Prise Investigativität endlich Licht ins geheimdienstliche Dunkel. Freuen Sie sich auf einen nachhaltigen Lachmuskelkater bei gleichzeitigem Erkenntnisgewinn.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 - 19,50 Euro
Veranstaltungsart: Kabarett

Swinging Sixties
Die Sechziger-Jahre-Revue

Sonntag, 18. November 2018

mit dem Trio Viviparie

Copyright: Jan Bruschke

Valerie Koning, Gesang

Marian Henze, Gesang

Nikolai Juretzka, Klavier

Es waren die Jahre, in denen Liebeskummer sich nicht lohnte, rote Lippen geküsst werden sollten, Frauen einen Cowboy als Mann und keine Schokolade wollten, die Mimi ohne Krimi nie ins Bett ging – und an allem schuld nur der Bossa Nova war. Die Erinnerung an diese längst in den Kult-Status erhobenen Schlager lässt das Trio Viviparie mit seiner Sechziger-Jahre-Revue wieder lebendig werden.

Mit ihren Shows gehen die drei jungen Künstler neue Wege und zeigen auf der Bühne ihr ganzes musikalisches Können. Seit vielen Jahren sind sie auf dem berühmten ZDF-Traumschiff „MS Deutschland“ unterwegs. Beste Unterhaltung ist garantiert!

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 12 Euro, 10 Euro erm.
Veranstaltungsart: Revue

Augustinum Mölln

Google-Maps Profil
Sterleyer Straße 44
23879 Mölln

Wegbeschreibung abrufen

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Birgit Oellrich
Telefon: 04542 81 - 2105

Kontakt

Empfang 045 42 / 81 - 1
Kultur 045 42 / 81 - 802