Kulturveranstaltungen

Kunst und Konzerte für höchste Ansprüche

Ein Ort der kulturellen Begegnung und der gesellschaftlichen Höhepunkte ist unser beeindruckendes Stiftstheater. Die Konzerte und Schauspiele dort werden von den Möllner Kulturinteressierten regelmäßig besucht und haben sich zum Mittelpunkt des hiesigen Kulturlebens entwickelt.

Kontakt zum Kulturreferat

Margit Bansbach
Tel.: 04542 / 81 - 802

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Mölln

Stöbern und Entdecken

Samstag, 29. Juni 2019 - Samstag, 29. Juni 2019

Großer Sommerbasar im Augustinum Mölln

Der beliebte Sommerflohmarkt im Augustinum bietet Ihnen kleine und große Kostbarkeiten und die Gelegenheit auf viele gute Schnäppchen. Alles, was das Herz begehrt, wird angeboten: Von Haushaltsartikeln über technische Geräte, Möbel, Accessoires, hochwertige Kleidung, Schmuck und natürlich Bücher aus der Bücherbörse. Alles, was über die Flohmarkttische geht, ist vorab aufgearbeitet und wenn nötig, restauriert worden. Und wieviel Sie auch kaufen, Sie tun dabei noch etwas Gutes. Die Einnahmen aus dem Sommerbasar spendet das ehrenamtliche Flohmarktteam, das sich komplett aus Bewohner/innen des Wohnstifts zusammensetzt, an gemeinnützige Institutionen in und um Mölln. Natürlich ist für das leibliche Wohl auch gesorgt.

Ort: Erdgeschoss & 3. Etage
Uhrzeit: 10:00 bis 14:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Sommerbasar

Mölln für Einheimische und Zugezogene
Goedtkes Reisen anhand seiner Skizzen

Montag, 8. Juli 2019

Bildervortrag von Hans W. Kuhlmann, Leiter des Fotoarchivs Mölln

Copyright: Karlheinz Goedtke-Freundeskreis

 Möllns wohl bekanntester Künstler, Karlheinz Goedtke, ist jedem Möllner durch den Till auf unserem Marktplatz bekannt; man weiß auch, dass er viele Skulpturen geschaffen hat, die zum Teil exotische Tiere zeigen. Wenig bekannt ist, dass Goedtke sich die Anregungen dazu auf zahllosen Reisen geholt hat, die oft nach Afrika führten. Über 1200 Skizzen von diesen Reisen zeugen aber auch von seinem Interesse für Europa, hier sogar mit farbenprächtigen Bildern. Der Leiter des Möllner Fotoarchivs führt das Publikum heute auf eine unterhaltsame Reise auf den Spuren Goedtkes durch Europa und Afrika und verbindet das mit aktuellen Eindrücken. Sie werden staunen, wie viel kleine Kunstwerke man entdecken kann!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem „Karlheinz Goedtke-Freundeskreis e.V.“, mit Sitz im Stadthauptmannshof der Stiftung Herzogtum Lauenburg, statt.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Bildervortrag

Mölln für Einheimische und Zugezogene
Geschichte der Verkehrswege im Herzogtum Lauenburg

Mittwoch, 10. Juli 2019

Vortrag von Stadtarchivar Christian Lopau

Copyright: Fotoarchiv Mölln

Ob für den Transport von Waren, für Pilgerreisen oder auf der Suche nach Arbeit: Die Menschen sind seit jeher auf Verkehrswege angewiesen, die Orte und Länder miteinander verbinden. Gerade für unsere Region ist der Transitverkehr immer von großer Bedeutung gewesen. Von den frühgeschichtlichen Wegen, über die Stecknitzfahrt bis zur Ostseeautobahn spannt sich der Bogen.

 

Wie sich das Netz aus Straßen, Schienenwegen und Kanälen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat, erläutert Stadtarchivar Christian Lopau in seinem Vortrag.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag

Natur in Bewegung

Freitag, 12. Juli 2019

Sinfoniekonzert mit dem Universitätsorchesters Lübeck

Copyright: Uniorchester Lübeck

Dirigent: Fausto Fungaroli

Das Orchester der Universität zu Lübeck wurde 1991 von einer kleinen Gruppe musikbegeisterter Medizinstudenten gegründet. Seither ist es zu einer stattlichen Größe von knapp 70 Mitgliedern herangewachsen und setzt sich größtenteils aus Studenten der Universität zu Lübeck zusammen; es steht jedoch auch anderen Interessierten offen. Das Orchester stellt sein einstudiertes Programm jeweils am Semesterende in einem Konzert der Öffentlichkeit vor. Im Augustinum Mölln ist das Orchester ein gern gesehener Gast und hat sich eine große Fangemeinde erspielt. Zum Ende des Sommersemesters spielt das Orchester Musik mit Naturbezug für Sie :

Akademische Festouvertüre & 4. Sinfonie von Johannes Brahms (1789 – 1865)

Trompetenkonzert E-Moll  von Johann Nepomuk Hummel (1778 – 1837)

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, Gäste 10 Euro
Veranstaltungsart: Sinfoniekonzert

Kreta

Mittwoch, 17. Juli 2019

Multivision von Ralf Adler

Copyright: Ralf Adler

Lassen Sie sich von Kreta verführen. Tauchen Sie für einen Moment ein in die mystische Sagenwelt Kretas, sehen Sie die Wunder der minoischen Hochkultur, genießen Sie den Anblick erhabener Landschaften und blicken Sie in die Gesichter der stolzen Bewohner, dieser über die Jahrhunderte hinweg leidgeprüften Insel; betrachten Sie stille Klöster und mächtige Festungen, nehmen Sie teil an den verzweifelten Heldentaten der Kreter im heiß umkämpften Kloster Arkadi, wagen Sie einen Blick in die Dörfer und besuchen Sie kretische Feste. Lassen Sie sich inspirieren wie einst der große US-amerikanische Literat Henry Miller, der Kreta als den Ort bezeichnete, der es vermag, „den Geist zum Schweigen zu bringen, den Aufruhr der Gedanken zu stillen“.

Der Fotojournalist und Kreta-Kenner Ralf Adler präsentiert Ihnen seine griechische Trauminsel.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: Multivision

Eine kleine Reise durch Europa

Dienstag, 23. Juli 2019

Das Essener Gitarrenduo zu Gast im Augustinum

Copyright: Essener Gitarrenduo

Zu unserem Jahresmotto „Europa!“ hat das Essener Gitarrenduo ein Programm mit berühmtem Komponisten aus verschiedenen Ländern und Stilrichtungen zusammengestellt. Es beginnt mit einem kleinen Juwel der englischen Renaissance, La Rossignol von John Dowland, weiter geht es in das Zeitalter des Hochbarock, zum Konzert G-Dur des italienischen Großmeisters Antonio Vivaldi; dann zum einstigen Wunderknaben am Klavier und französischen Komponisten Georges Bizet. Hier hat das Essener Gitarrenduo in sechs Sätzen eine Bearbeitung der schönsten Melodien aus Carmen für zwei Konzertgitarren vorgenommen. Als großer Deutscher Komponist der Romantik darf Robert Schumann, der eine starke Affinität zur Gitarre hatte, nicht fehlen. Sie hören von ihm: Melodie, Von fremden Ländern und Menschen und die Träumerei. Bernd Steinmann & Stefan Loos halten einige musikalische Überraschungen für Sie bereit und Ihre Vorliebe für die spanische Gitarre wird sich in ihrem Programm natürlich auch widerspiegeln.

 

 

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, Gäste 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert

Europas Gartenpracht
Blütenzauber

Mittwoch, 24. Juli 2019

Die Gartenschau des Arboretum in Ellerhoop

Foto:Bansbach

Das Arboretum im Kreis Pinneberg begeistert alle Gartenliebhaber mit seiner Fülle an Traumgärten der Gartenkultur und Gartenkunst. Zahlreiche Themen-Pfade gilt es zu entdecken und zahllose Themengärten laden zum Verweilen ein. Nach Ihrem ausgiebigen Gartenrundgang. finden Sie im 350 Jahre alten Münsterhof das gemütliche Dielen-Café mit Konditor-Kuchen & Torten sowie herzhafte Snacks.

Um ca 17:00 Uhr sind wir wieder im Augustinum. Im Preis inbegriffen ist die Busfahrt und der Eintritt. Mindestteilnehmerzahl 18 Personen. Rollatoren, Rollstühle oder E-Scooter können, solange vorhanden, im Arboretum ausgeliehen werden. Hund sind willkommen, wenn sie an der kurzen Leine bleiben.Verbindliche Anmeldung unter 04542/81-1.

Ort: Eingangshalle
Uhrzeit: 10:00
Eintritt: 42 Euro, 46 Euro Gäste
Veranstaltungsart: Ausflug

Der junge Michelangelo

Donnerstag, 1. August 2019

Vortrag von Prof. Norberto Gramaccini

Foto: Gramaccini

 

Prof. Gramaccini behandelt in seinem Vortrag die Jahre der Ausbildung und ersten Erfolge von ca. 1490 bis 1505, bevor Michelangelo weltberühmt geworden war. Welches sind die Erkennungsmerkmale des Genius und welches waren Michelangelos Strategien im Florenz der Renaissance? Norberto Gramaccini ist Professor für Kunstgeschichte und Spezialist für Skulptur und Graphik der Renaissance. Er lehrte an den Universitäten Freiburg im Breisgau und Bern. Er ist emeritiert, seit 2016. Seit 2015 lehrt er als Honorarprofessor in China an den Universitäten Shanghai und Peking.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: Multivision

Europas Gartenpracht
Gartenkunst, Sandstein, Gold und Papiermaché

Dienstag, 6. August 2019

Ausflug zum Schloss und Park Ludwigslust

 

Mit dem Bus geht es durch Mecklenburg zum Schloss Ludwigslust. Wir erkunden bei einer exklusiven Führung den Schlossgarten, mit seinen 120 ha Fläche der größte Park Mecklenburg-Vorpommerns. Neben barocken Ensembles, entdecken Sie auch „natürliche“ Parkteile, die zum ausgehenden 18. Jahrhundert im englischen Landschaftsstil geschaffen wurden. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Teile des Parks von dem bekannten Gartenbaumeister Peter Joseph Lenné umgestaltet. Nach der Führung haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Besichtigen Sie das Schloss, dessen Ostflügel seit Ende 2016, nach seiner eingehenden Restaurierung, im neuen Glanz erstrahlt. Dort können Sie eine Besonderheit entdecken - den Ludwigsluster Carton. Auch das Schlosscafé im Erdgeschoss des Schlosses lädt mit seinem wunderbaren Blick auf den Park zum Verweilen ein. Zurück im Augustinum sind wir um ca. 19.00 Uhr. Im Preis inbegriffen ist die Busfahrt, die exklusive Führung und das Eintrittsgeld. Bei schlechtem Wetter findet anstelle der Parkführung, eine Schlossführung statt.

 

Ort: Eingangshalle
Uhrzeit: 13:30
Eintritt: 38 Euro, Gäste 43 Euro
Veranstaltungsart: Ausflug

Podium junger Musiker
Sehnsuchtsland Italien

Donnerstag, 8. August 2019

Klavierkonzert mit Yaya Zhao

Foto: Yaya Zhao

 

Yaya Zhao hat bereits erfolgreich ihre Karriere gestartet. Ihr Studium in Berlin hat sie bravorös abgeschlossen und ist nun als Kontaktstudentin an der Musikhochschule Lübeck. Extra für das Monatsmotto „Italien“ im Augustinum stellt sie für uns ein Programm zusammen. Sie hören Werke von Bach, Fanny und Felix Mendelssohn sowie Liszt.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, Gäste 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert

Die Römer – Baumeister Europas

Donnerstag, 15. August 2019

Vortrag von Dr. Frank Stefan Becker

Foto: F. S. Becker

Nationalismus, Brexit, usw. sind Herausforderungen, die eine gemeinsame Lösung brauchen und doch ganz unterschiedlich bewertet werden – es sind schwierige Zeiten für Europa. Zeiten, in denen es sich lohnt, sich auf die verbindenden Wurzeln dieses Vielvölkerkontinents zu besinnen, das Einigende, und nicht das Trennende zu suchen. Genau darum geht es Autor und Reisefotograf Dr. Frank Stefan Becker in seinem Vortrag „Die Römer – Baumeister Europas“. Becker beleuchtet Aufstieg und Niedergang des römischen Reiches, genauso wie seine architektonische, kulturelle und sprachliche Hinterlassenschaft. Er macht deutlich, dass es neben griechischem Denken und christlicher Ethik vor allem die römische Struktur war, die Europa nicht nur geprägt, sondern als geistige Einheit überhaupt erst ermöglicht hat. Er zeigt das politische Nachleben – bis hin zur Rolle der nach dem Vorbild des Römischen Reiches strukturierten katholischen Kirche und der letzten „Cäsaren“, die als Kaiser und Zar erst vor gerade einhundert Jahren abdanken mussten. Dr. Frank Stefan Becker reist seit mehr als drei Jahrzehnten auf den Spuren der Antike durch Europa und hat neben Fachartikeln bereits mehrere historische Romane zur Römerzeit verfasst.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: bebilderter Vortrag

Caravaggio, Meister von Licht und Schatten und des Dramas in der Kunst

Dienstag, 27. August 2019

Vortrag von Dr. Maren Kraemer-Dreyer

Foto: M. Kraemer-Dreyer

 

Michelangelo Merisi da Caravaggio gilt als einer der bahnbrechensten Maler der Kunstgeschichte mit starkem Einfluss auf Generationen nachfolgender Künstler in Italien und den Niederlanden. Der hohe Realismus seiner Bilder löste vor 400 Jahren Erstaunen, Bewunderung und Schock aus, denn seine Kompositionen und seine Technik waren revolutionär. Seine Kunst und sein Leben waren gleichermaßen dramatisch und eng miteinander verknüpft. Der Vortrag von Dr. Maren Kraemer-Dreyer stellt Caravaggios Werk in den historischen Kontext und vollzieht den Werdegang des Künstlers anhand seiner bekanntesten Bilder nach. Dabei geht die Referentin auch den Fragen nach, was für ein Mensch Caravaggio war, welche Mäzene und Rivalen er hatte und welche neuen Techniken er genutzt hat, um so herausragende Bilder zu malen, die den Betrachter bis heute faszinieren.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag

Klezmer Bridges

Donnerstag, 29. August 2019

Weltstar Giora Feidman & das Rastrelli Cello Quartett

Foto: Christian Debus

 

Giora Feidman – Klarinetten

Kira Kraftzoff – Cello

Sergio Drabkin – Cello 

Kirill Timofeev- Cello 

Misha Degtjareff - Cello

Aktuell präsentieren Weltstar Giora Feidman und das Rastrelli Cello Quartett ihr Programm „Cello meets Klezmer“ mit Werken von Sam Liberman, Carl Orff, Manuell de Falla, Paul Desmond, den Beatles u.v.a.m. Kira Kraftzoff, musikalischer Leiter der Rastrellis, hat in anderen Formationen – als Duo, im Quartett und als Orchesterleiter – schon über 200 Konzerte mit Weltstar Giora Feidman gespielt. Man kennt sich also und schätzt sich. 

Seit Jahren inspiriert Feidmans leidenschaftliche Musik, höchste Professionalität und Virtuosität wie auch seine beeindruckende Persönlichkeit Kira Kraftzoff ebenso wie seinen Quartett-Kollegen Sergio Drabkin. Drabkin ist es auch, dessen geniale Bearbeitungen den vier Rastrellis ein facettenreiches Repertoire von der Klassik über das Musical bis hin zum Klezmer und zum Jazz erschließen. Das „Rastrelli Quartett“ besteht aus vier Violoncelli und doch meint man, den besonderen Klang eines klassischen Streichquartetts zu hören. Ihr Spiel verwandelt das Cello in ein Streichinstrument, das keine musikalischen Grenzen zu kennen scheint. 

Im Konzert treten die vier Musiker des Quartetts hingebungsvoll, technisch perfekt, mitreißend und in tausend Klangfarben in den Dialog mit Feidmans faszinierender Klezmer-Klarinette. Ein exklusives Klangerlebnis auf Weltniveau.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 35 Euro, Gäste 39,85 Euro
Veranstaltungsart: Konzert

Orthodoxe Gesänge und Volkslieder

Montag, 2. September 2019

Der Moskauer Männerchor des Heiligen Wladimir zu Gast im Augustinum

Die acht Sänger sind altbekannte und gern gesehene Gäste im Augustinum. Sie erfreuen mit ihrem gewaltigen Stimmvolumen jährlich tausende Zuhörer in Kirchen, sozialen Einrichtungen und Theatern. Dabei sehen sie sich als kulturelle Botschafter zwischen Russland und Westeuropa. Die Sänger haben an Moskauer Hochschulen Gesang studiert und singen seit vielen Jahren in Kirchenchören der russischen Hauptstadt. Begeben Sie sich mit dem Moskauer Männerchor auf eine musikalische Reise in das orthodoxe Russland.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 15:30
Eintritt: Eintritt frei, Spenden sind willkommen
Veranstaltungsart: Konzert

Kännchen & Ständchen
Einladung ins Wiener Kaffeehaus

Mittwoch, 4. September 2019

Vortrag von Renatus Deckert

Foto: R. Deckert

Der Ruf des Wiener Kaffeehauses ist legendär. Seine Blütezeit erlebte es um die Jahrhundertwende; damals gab es in der österreichischen Hauptstadt rund 600 Kaffeehäuser. Sie waren Treffpunkt und Büro zugleich für Literaten, Künstler und Intellektuelle. Hier wurden Nachrichten aus aller Welt diskutiert, Revolutionen geplant, Memoiren, Romane und Symphonien geschrieben. Der Schriftsteller Stefan Zweig nannte das Kaffeehaus "die beste Bildungsstätte" seiner Jugend, der Literaturkritiker Alfred Polgar gar "eine Weltanschauung". Der Literaturwissenschaftler Dr. Renatus Deckert ist als Schriftsteller und Herausgeber tätig. Er trägt Anekdoten und augenzwinkernde Geschichten von passionierten Kaffeehausgängern wie Peter Altenberg, Karl Kraus, Joseph Roth und Arthur Schnitzler vor.

 

 

Ort: Café, 3 Stock
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: Lesung

Österreich-ungarische Melodien

Montag, 23. September 2019

Konzert für Violine und Klavier

 

Zoltán Udvarnoki, Violine

 

Ádám Hegyes, Klavier

 

 

 

Er ist ein Meister der Violine. Zoltán Udvarnoki konzertierte 20 Jahre als Orchestermusiker in Gelsenkirchen. Am Operettentheater in Budapest fungierte er obendrein als Konzertmeister. Mit seinem ungarischen Temperament und seiner charmanten wie humorvoll-kurzweiligen Moderation zieht er das Publikum sofort in seien Bann. Seit 20 Jahren gibt Zoltán Udvarnoki Konzerte in Deutschland und Österreich und blickt auf unzählige, begeisternde Auftritte zurück. Auch im Möllner Augustinum hat er sich bereits mehrfach in die Herzen seines Publikums musiziert. Sein hinreißendes Spiel gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Ádám Hegyes am Flügel garantieren ein Konzert auf höchstem Niveau, mit beliebten Melodien aus der Zeit der k & k Monarchie.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro, Gäste 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert

Europas Gartenpracht
Späte Blütenpracht

Mittwoch, 25. September 2019

Der Dahliengarten im Hamburger Volkspark

Mehr als 600 verschiedene Dahliensorten und über 11000 Einzelblumen erwarten Sie im bekannten Dahliengarten. Anschließend werden wir im Augustinum in Ovelgönne erwartet. Wo wir in dem Restaurant "Elbwarte" direkt unter der Dachkuppel, mit einem phantastischen Blick auf die Stadt und den Hamburger Hafen, Kaffee und Kuchen genießen werden. Zwischen 18.30 und 19:00 Uhr sind wir wieder im Augustinum Mölln. Im Preis inbegriffen ist die Busfahrt, Reiseleitung durch Margit Bansach und Kaffee und Kuchen im Restaurant "Elbwarte " im Augustinum Ovelgönne.

Im Preis inbegriffen ist die Busfahrt, Reiseleitung durch Margit Bansbach und Kaffee und Kuchen im Restaurant "Elbwarte" im Augustinum Ovelgönne. Mindestteilnehmerzahl 18. Personen. Verbindliche Anmeldung unter 04542 811.

 

Ort: Eingangshalle
Uhrzeit: 13:00
Eintritt: 41 Euro, 46 Euro Gäste
Veranstaltungsart: Ausflug

Augustinum Mölln

Google-Maps Profil
Sterleyer Straße 44
23879 Mölln

Wegbeschreibung abrufen

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Birgit Oellrich
Telefon: 04542 81 - 2105

Kontakt

Empfang 045 42 / 81 - 1
Kultur 045 42 / 81 - 802