Bearbeiten

Adventskonzert mit Überraschungschor

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Konzert mit der Knabenmusik Meersburg

© Christoph Maaß

Mit einem Adventskonzert wird die Knabenmusik Meersburg die Zuhörer musikalisch auf Weihnachten einstimmen. Mit dabei ist auch ein Überraschungschor, der während des Konzerts und zwischen den Stücken immer wieder mit Advents- und Weihnachtsliedern das Konzert bereichern wird. Eröffnen wird die Knabenmusik ihr Konzert mit „The Call of Christmas“ von Wim Stalman, einer weihnachtlichen Ouvertüre über den Choral „Herbei oh ihr Gläubigen“.

Ebenfalls auf dem Programm steht mit „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ ein Welthit, der während der Vorweihnachtszeit nicht mehr aus dem Radioprogramm wegzudenken ist. Abschließen wird die Knabenmusik Meersburg das Adventskonzert mit „Adventum“ von James Barnes, einem Stück über die Erwartung und Ankunft der ersten Weihnacht, dass die Weihnachtslieder „Oh komm, oh komm Emmanuel“ und einen ukrainischen Glockenchoral verarbeitet.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei, Spenden erbeten

Galerie im Augustinum
so gesehen

Dienstag, 8. Januar 2019

Vernissage zum Kunstpreis 2018 des Landespsychiatrietages

Selbstbildnis, © Sandra Dullenkopf

Eröffnung durch die Kunstjournalisten Alexander Peter-Posch und Adrienne Braun

Der Kunstwettbewerb „so gesehen“ geht auf den Vorschlag einer psychiatrieerfahrenen Künstlerin zurück und wurde nach der positiven Resonanz der letzten Jahre 2018 zum vierten Mal ausgeschrieben. Aus insgesamt 300 eingesandten Werken von Kunstschaffenden mit Psychiatrie-Erfahrung aus Baden-Württemberg wurden 50 Preisträger ausgewählt und 13 Werke mit Sach- und Geldpreisen prämiert. Thema, Inhalt und Technik der Werke waren von den Künstlern frei wählbar.

Der Titel des Kunstpreises ist abgeleitet von der Überzeugung, dass wir alle die Welt aus verschiedenen Perspektiven wahrnehmen. Er kann als die vielstimmige Antwort verstanden werden auf die Frage: „wie gesehen?“. „so gesehen“ lenkt die Aufmerksamkeit auf den Nachvollzug einer ganz persönlichen Sichtweise, die ihren Ausdruck in künstlerischem Schaffen findet. Eine Auswahl der preisgekrönten Werke wird nun im Galerieflur des Augustinum Meersburg zu sehen sein.

Die Ausstellung wird im Galerieflur des Augustinum Meersburg bis zum 01.03.2019 zu sehen sein und ist öffentlich und kostenfrei zugänglich.

Mit freundlicher Unterstützung der AOK Gesundheitskasse

 

Ort: Galerieflur
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei

Neujahrsklänge

Donnerstag, 10. Januar 2019

Konzert mit dem Zeppelin-Ensemble

Foto: Privat

Das Zeppelin-Ensemble ist aus einem Klarinettenquartett entstanden, das Peter Bergmüller um 1970 in Ailingen begründete. Die Besetzung erweiterte sich Anfang der neunziger Jahre auf sieben Musiker und nannte sich ab 1995 Zeppelin-Ensemble. Die Musiker aus Oberschwaben interpretieren Original- und Widmungskompositionen vom Barock bis zur Moderne. Das Repertoire umfasst Sonaten, Walzer, Polkas, Jazz, Oldies und vieles mehr. Für das erste Konzert in 2019 im Augustinum Meersburg erwarten Sie u.a. Interpretationen von Mozart, Tschaikowski und Piazolla.

Es musizieren für Sie:

Christine Zimmermann, Sigrun Meschenmoser, Rudi Merk und Harry Bodmer auf der B-Klarinette, Tobias Männle auf der Altklarinette, Werner Schmitt auf der Bassklarinette und Manfred Sauer an der Gitarre.

Freuen Sie sich auf Musik in der unerhörten Art des natürlichen Klangs der Klarinetten.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert

Unterwegs durch Europa
Südtirol - Dolomiten

Dienstag, 15. Januar 2019

Eine live präsentierte Multivision von Hartmut Krinitz

Foto: Hartmut Krinitz

Das Rezept ist so einfach wie genial: man mische alpenländische und mediterrane Lebensart, stelle die Dolomiten als „schönste Architektur der Welt“ (Le Corbusier) neben palmengesäumte Promenaden, das einsame Leben der Bergbauern neben pulsierende Metropolen wie Bozen oder Meran und die Fülle von Vinschgau und Kalterer See neben Steinskulpturen wie Rosengarten, Sella und Drei Zinnen, drapiere dazu Almen und Burgen, Kunst und Küche, drei Sprachen und einen eigenständigen Menschenschlag und nenne das Ganze statt Paradies bescheiden Südtirol.

Eli und Hartmut Krinitz haben sich auf Spurensuche begeben. Zahlreiche mehrmonatige Reisen zu verschiedenen Jahreszeiten führten sie zu Winzern, Apfelzüchtern und Heiligen, in düstere Rüstkammern und heitere Restaurants. Sie lebten auf einer Alm, zogen mit 2000 Schafen über Pässe und Gletscher nach Österreich und querten auf einer mehrwöchigen Wanderung die Dolomiten. Auf diesen Wegen hinter die Kulissen erschloß sich ein „Land im Land“, das trotz seiner wechselvollen Geschichte viel Eigenständigkeit bewahrt hat.

Hartmut Krinitz wurde für die Live-Multivision „Südtirol - Dolomiten“ mit dem Prädikat LEICAVISION ausgezeichnet, das für herausragende Fotografie und Rhetorik vergeben wird.

Er ist berufenes Mitglied der DGPh (Deutsche Gesellschaft für Photographie).

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Cinema Augustinum made in Britain
Swimming with men

Donnerstag, 17. Januar 2019

Komödie, Großbritannien 2018, Dauer: 98 Minuten

© Die Filmagentinnen

Regie: Oliver Parker

Darsteller: Rob Brydon, Rupert Graves, Thomas Turgoose

Eric steckt mitten in der Midlife-Crisis: Seine Frau steigt in der Lokalpolitik auf, der Teenager-Sohn entfremdet sich täglich mehr von ihm und sein Job als Buchhalter langweilt ihn unsäglich. Als er abends seine gewohnten Bahnen im Schwimmbad zieht, bemerkt er plötzlich etwas Merkwürdiges: Eine bunt zusammengemischte Gruppe an Männern gleitet rhythmisch neben ihm durchs Becken. Den Synchronschwimmern fehlt jedoch noch ein Mann, um tatsächlich kunstvollere Schwebefiguren ins Wasser zu zaubern. Unversehens wird Eric in der herzlichen Amateurtruppe aufgenommen. Und während das Ballett in Badehosen tatsächlich immer besser wird, findet auch Eric neuen Mut, sein Leben nochmal auf den Kopf zu stellen und seiner Frau zu beweisen, dass weitaus mehr in ihm steckt, als sie für möglich hielt.

GANZ ODER GAR NICHT in Badehosen – britischer Humor von seiner besten Seite mit einem hochkarätigen Ensemble um Comedy-Star Rob Brydon.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Die Sprache der Tiere

Dienstag, 22. Januar 2019

Lesung mit Autor Karsten Brensing

© Milena Schlösser

Im neuen Buch von Bestseller-Autor Karsten Brensing ("Das Mysterium der Tiere") wird der Frage nachgegangen, ob mit Tieren gesprochen werden kann. Ist es wirklich möglich, die uralte Menschheitssehnsucht, dass Mensch und Tier einander verstehen, zu verwirklichen? Karsten Brensing kennt die Antwort, und seit wir wissen, dass Meisen in Sätzen reden, Delfine eine komplizierte Grammatik sicher anwenden können und manche Tierarten 300 und mehr Vokabeln beherrschen, erscheint fast alles möglich. Anhand unzähliger Beispiele erleben wir wir tierisches als auch menschliches Verhalten und Kommunizieren. Dabei wird die Vermenschlichung von Tieren zu einem wichtigen Werkzeug. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie Tiere besser verstehen, und wenn Sie richtig kommunizieren, werden Sie auch besser verstanden. Die Zeiten der brutalen Ausbeutung unserer tierischen Mitbewohner dieses Erdballs müssen vorbei sein, die Zeiten eines fairen Miteinanders müssen beginnen. Warum? Weil wir es heute besser wissen!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 6 Euro ermäßigt

„All that Swing, Blues and Boogie Stuff”

Donnerstag, 24. Januar 2019

Konzert mit Torsten Zwingenberger, Dave Ruosch und Kalli Gerhards

© Torsten Zwingenberger

Dave Ruosch, Klavier

Kalli Gerhards, Bass

Torsten Zwingenberger, Schlagzeug

Swingjazz, Blues and Boogie, Funk und Latin verbindet diese Band mit dem musikalisch facettenreichen Jazzpianisten Dave Ruosch, dem Bassisten Kalli Gerhards und dem Schlagzeuger Torsten Zwingenberger zu einer spannenden Mixtur.

TEASY/Torsten Zwingenberger ist einer der bekanntesten deutschen Allround-Jazzdrummer. Er entwickelte eine hochkomplexe Trommeltechnik, die er „Drumming 5 Point“ nennt und die klassische beidhändig offene Schlagzeugspielweise mit Handpercussions und bis zu 5 gleichzeitig gespielten Fusspedalen hochvirtuos verzahnt.

Dave Ruosch ist freischaffender Pianist, Komponist, Songwriter und Musikpädagoge und hat sich auf die traditionelle Blues- und Jazzpiano-Musik spezialisiert. Schon während seiner Studienzeit am Konservatorium Zürich (1984 – 1988), wird Ruosch von der Rock ‘n Roll Band “Terry & The Hot Sox” als Pianist und Arrangeur oder von “Eric Lee” als Schlagzeuger angeheuert.

Bassist Kalli Gerhards gehört zu den gefragtesten Jazzbassisten der Schweiz. Er studierte an der "Hochschule für Musik und darstellende Kunst" in Hamburg und arbeitete u.a. beim "Cats" Ensemble Hamburg, an der Hamburger Staatsoper und beim Norddeutschen Rundfunk.

Freuen Sie sich auf einen Abend der Extraklasse!

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro

Unterwegs durch Europa
Michelangelos Fresken in der Sixtinischen Kapelle in Rom

Dienstag, 29. Januar 2019

Dia-Vortrag von Marie-Theres Scheffczyk

Foto: Creative Commons

In der Zeit von 1508 bis 1512 schafft Michelangelo praktisch im Alleingang an der Decke der Sixtinischen Kapelle die grandiosen Gestalten und Szenen aus dem Alten Testament. Knapp dreißig Jahre später entsteht im Verlauf von fünf Jahren an der Westwand der Kapelle mit dem Jüngsten Gericht die zweite monumentale Wandmalerei. Seit der Restaurierung dieser Bilder entfalten sie eine atemberaubende Farbintensität. Es mag als Ironie des Schicksals angesehen werden, dass diese Fresken Michelangelos, der sich stets als Bildhauer verstanden hat, den größten Ruhm eingetragen haben.

Kunsthistoikerin Marie-Theres Scheffczyk widmet sich in ihrem Dia-Vortrag im Detail den faszinierenden Fresken der Sixtinischen Kapelle in Rom.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Cinema Augustinum made in France
Augenblicke: Gesichter einer Reise

Donnerstag, 21. Februar 2019

Dokumentarfilm, Frankreich 2017, 90 Minuten

©weltkino

Regie: Agnès Varda, JR

Mit Agnès Varda, JR, Jeaninne Carpentier

Die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem einzigartigen Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen – sei es dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Landschaften verwandeln sich in Bühnen, Gesichter erzählen von vergessenen Geschichten und aus Blicken werden Begegnungen von Herzlichkeit und Humor.

Nouvelle-Vague-Legende Agnès Varda und Fotograf JR verbindet nicht nur ihre Leidenschaft für Bilder, sondern auch ein feines Gespür für Menschen und die Poesie des Moments. "Augenblicke: Gesichter einer Reise" ist ein filmischer Glücksfall, der mit einer besonderen Leichtigkeit die berührenden Begegnungen einer Reise festhält – genau wie die unwahrscheinliche und zarte Freundschaft, die zwischen den beiden Künstlern entsteht. Der Film hat 2018 eine Oscar®-Nominierung in der Kategorie Bester Dokumentarfilm erhalten.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, 4 Euro ermäßigt

Augustinum Meersburg

Google-Maps Profil

Kurallee 18
88709 Meersburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Annette Felder
Interessentenberatung
Telefon: 075 32 / 4426 - 1810

weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 075 32 / 4426 - 0
Fax: 075 32 / 4426 - 1809