Kulturveranstaltungen

Kultur und Geselligkeit

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt bei unseren Bewohnern einen hohen Stellenwert. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein.

Kontakt zum Kulturreferat

Kirsten Franke
Tel.: 07532 / 44 26 - 18 50

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Meersburg

„Macht hoch die Tür!“

Sonntag, 15. Dezember 2019

Adventskonzert mit dem Vokalensemble Camerata Serena

Foto: Helmut Voith

Für wahrlich adventliche Atmosphäre sorgt wie in jedem Jahr das Vokalensemble Camerata Serena mit festlicher und besinnlicher Musik am dritten Adventssonntag.

Die Adventskonzerte der Camerata Serena haben sich seit fünf Jahren als fester Termin im Kalender des Augustinums Meersburg mit großer Beliebtheit bewährt.

Unter der Leitung von Nikolaus Henseler erklingen in diesem Jahr bekannte Gesänge von Michael Praetorius („Nun komm‘ der Heiden Heiland"; „In dulci jubilo" etc.), reizvoll kombiniert mit deutschen Chorsätzen zur Adventszeit von Max Reger.

Um Spenden zur Unterstützung der Chorarbeit des Vokalensembles Camerata Serena wird gebeten.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei

Adventskonzert mit Überraschungs-Chor

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Konzert der Knabenmusik Meersburg

Foto: Privat

Auch in diesem Jahr wird die Knabenmusik Meersburg die Zuhörer im Augustinum musikalisch auf Weihnachten einstimmen. Mit dabei ist wieder der Überraschungs-Chor, der zwischen den Orchester-Stücken immer wieder das Konzert mit Advents- und Weihnachtsliedern bereichern wird.

Auf dem Programm stehen u.a. Ouvertüre „Alpine Inspirations“ des jungen Tiroler Komponisten Martin Scharnagl. Mit diesem programmatischen Werk nehmen die Musiker*innen die Zuhörer mit auf eine Wanderung in die Alpen. Die anschließenden „Toccata for Band“ des amerikanischen Komponisten Frank Erickson ist eine der bekanntesten und beliebtesten Blasorchesterkompositionen.

Danach erweckt die Knabenmusik mit einem Medley zum Disney-Film „König der Löwen“ mitten im Meersburger Winter die bunte Tierwelt und die Schönheit der Serengeti zum Leben.

Den Abschluss bildet der Choral, „Jesu bleibet meine Freude“ von Johann Sebastian Bach. Der Schlusschor aus der Kantate „Herz und Mund und Tat und Leben“ BWV 147 ist eines der bekanntesten Werke Bachs. Ungewöhnlich kunstvoll ausgearbeitet komponierte Bach zu dem freudigen Choral im Dreiertakt eine beschwingte Melodie und schuf so ein Werk, das in seiner Schlichtheit und Vollkommenheit zu einem wahren Ohrwurm wurde.

Um Spenden wird gebeten.Ihre Spende fließt vollständig in die Förderung und Unterstützung der Knabenmusiker*innen. Hierum kümmert sich der gemeinnützige „Freundeskreis der Knabenmusik Meersburg e.V.“, der uns bei unseren Konzertreisen und anderen Aktivitäten finanziell maßgeblich unterstützt.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei

Neujahrs-Klänge

Sonntag, 5. Januar 2020

Mit feinster Klassik ins neue Jahrzehnt

Foto: Privat

Roxana Shini Mehrabzadeh, Klavier

Amelie von Württemberg, Violine

Die erfahrene Pianistin Roxana Shini Mehrabzadeh und Amelie von Württemberg, versierte Violinistin aus Friedrichshafen, präsentieren ein abwechslungsreiches Programm zum musikalischen Start ins neue Jahr. Die begeisterten Musikerinnen treten bereits seit vier Jahren gemeinsam als Duo auf und konzertieren regelmäßig in England. Besonders freuen sie sich jetzt auf ihre erste Konzertreihe im deutschsprachigen Raum. Ihr Programm setzt sich aus anspruchsvollen Werken zusammen, die von den beiden Künstlerinnen sorgfältig ausgewählt wurden und die zu ihren bevorzugten Musikstücken zählen.

Der Spendenerlös des Konzertes geht an die Stiftung Präventive Jugendhilfe, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzt und stark macht, die im Schatten unserer Gesellschaft heranwachsen.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei

Museumsreif
Altersbildnisse - Spiegel gelebten Lebens

Dienstag, 7. Januar 2020

Dia-Vortrag mit Kunsthistorikerin Marie-Theres Scheffczyk

Dürers Mutter © Albrecht Dürer

Bein Thema Alter stellt sich alsbald die Frage: Wann eigentlich beginnt Alter? Und da wird sehr rasch klar, dass das Wort „Alter“ zunächst nur ein wenig aussagekräftiger Begriff ist. Es gleicht einem leeren Gefäß, das es gilt, mit Inhalt zu füllen. Anders ausgedrückt: Das Phänomen Alter wird für uns erst fassbar, wenn zum abstrakten Wort die aus dem Leben geschöpfte Anschaulichkeit dazukommt. Ein vorzügliches Medium, diese Anschaulichkeit zu erreichen, sind Bilder, von Künstlern geschaffene Gemälde.

Viele Maler haben sich aufgrund des wichtigen Stellenwerts, den das Thema Alter im menschlichen Leben hat, schöpferisch mit ihm auseinandergesetzt, darunter so bedeutende  Künstler wie Tizian, Dürer, Goya, Klimt, Dix, Klee, Chagall. Zu denen, die am häufigsten das Alter als Bildthema gewählt haben, gehören Rembrandt und Picasso.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Cinema Augustinum
Dancing Queens

Donnerstag, 9. Januar 2020

Komödie,USA 2019,91 Minuten

Foto: Universal

Regie: Zara Hayes

Mit: Diane Keaton, Jacki Weaver, Pam Grier u.a.

Gibt das Leben Dir Zitronen, mach Limonade draus! Genauso quietschgelb wie vergnügt wird Martha nach ihrem Einzug von den lebenslustigen Damen Olive, Alice und Sheryl in der Altersresidenz Sun Springs begrüßt. Martha erwartet nichts mehr vom Leben,
wird aber schnell eines Besseren belehrt, als ihr die neugewonnen Freundinnen und jede Menge Lebenslust in die Quere kommen.

Was dann passiert, muss man gesehen haben, um es zu glauben: Die vielleicht ungewöhnlichste, und auch unwiderstehlichste Cheerleader-Gruppe wird geboren, und sie haben es immer noch drauf…

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Galerie im Augustinum
Das Zentrum in dir - Wort und Bild

Dienstag, 14. Januar 2020

Ausstellung der Mandala-Künstlerin Grit Müller

Foto:Privat

Einführung durch Michaele Scherenberg, Filmemacherin, TV-Moderatorin, Fernseh-Redakteurin und passionierte Märchenerzählerin

Seit Jahren zieht Grit Müller das geometrische Mysterium des Mandalas in seinen Bann. „Mandala“ bedeutet „heiliges Rad“ - ein Kreis, um dessen Zentrum sich alles dreht. Mandalas haben eine zentrierende Wirkung und erzeugen in uns das Gefühl von innerer Harmonie. Grit Müller malte Mandalas 5 Jahre lang als Auftragswerke in Acryl auf Leinwand. Seit 2 Jahren gestaltet sie ihre Mandalas mit einem digitalen Pinsel als Kaleidoskop-Malerei, was es möglich macht, dass die Bilder auf nahezu alle glatten Oberflächen aufbringbar sind. Sie gibt jedem ihrer Mandalas auch eine verbale Sprache, so dass ein Gesamtwerk in „Wort und Bild“ entsteht, das ein tiefes Eintauchen in unsere inneren Welten möglich macht.

Grit Müller wurde 1971 in Sachsen geboren und wuchs dort auf. Ihr beruflicher Weg führte sie zunächst 15 Jahre in die Bankenlandschaft - immer stand jedoch der Mensch als spirituelles Wesen im Zentrum ihres Interesses. Ganz besonders beschäftigte sie sich über Jahre mit der inneren und äußeren Wirkung von Form und Farbe auf das menschliche System.

Die Ausstellung wird im Galerieflur des Augustinum Meersburg bis zum 11.02.2020 zu sehen sein und ist öffentlich und kostenfrei zugänglich.

 

 

Ort: Galerieflur
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei

Lieder und Balladen - Ludwig van Beethoven und Carl Loewe

Donnerstag, 16. Januar 2020

Moderiertes Konzert mit Pianistin Maharani Chakrabarti und Bariton Thomas Gropper

Foto: Privat

Im neuen Jahr 2020 steht ein Beethoven - Jubiläum an, denn der Geburtstag des großen Komponisten jährt sich zum 250. Mal. Ein guter Anlass, das von Symphonik, Klavier- und Kammermusik oft vernachlässigte Liedschaffen anzusehen: neben dem einzigartigen Liederkreis „An die ferne Geliebte“ stehen die geistlichen Gellert-Lieder und feine Goethe-Vertonungen im Mittelpunkt. Balladen von Carl Loewe, darunter Klassiker wie „Die Uhr“, „Erlkönig“ und „Tom der Reimer“ runden das Programm ab.

Thomas Gropper arbeitet als Professor für Gesang, Stimmkunde und Gesangsdidaktik an der Hochschule für Musik und Theater München und ist seit 2014 als künstlerischer Leiter der Birnauer Kantorei tätig.

Maharani Chakrabarti erhielt im Alter von acht Jahren ersten Klavierunterricht. Am musischen Gymnasium folgten erste kammermusikalische Erfahrungen, anschließend studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater München und tritt seitdem regelmäßig auf, unter anderem in Schloss Elmau, Schloss Nymphenburg und bei den Bad Hersfelder Festspielen.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro

Die Geschichte der Nächstenliebe

Dienstag, 21. Januar 2020

Vortrag mit Theologe Jörg Seyfried

Foto: Privat

Der römische Philosoph Seneca vertrat die Meinung, dass es besser sei einem Bettler nicht einmal eine  Brotkruste zu geben: Man würde dann   seinLeiden nur hinauszögern und ihn am Sterben hindern, ihm seine    Freiheit zum Sterben nehmen. Ganz anders die Christen im römischen

Reich, die den Satz Jesu „ Was ihr einem meiner geringsten Brüder tut, das habt ihr mir getan“ sehr ernst nahmen und sich gerade um die Armen, Schwachen und Kranken kümmerten. Jörg Seyfried geht in seinem Vortrag der Frage nach, worin der Ursprung des Gedankens der Nächstenliebe kam.

In Kooperation mit der VHS Bodenseekreis

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Klassik - Musical - Crossover

Donnerstag, 23. Januar 2020

Konzert mit dem Duo Voice Passion

Foto: Privat

Lauren Francis, Sopran

Franz Garlik, Tenor

Lassen Sie sich im neuen Jahr entführen in die wunderschöne Welt des Gesangs mit dem Duo Voice Passion. Dramatische Lieder und Arien wechseln sich in ihrem vielfältigen Programm mit lustigen Geschichten ab. Kaum zu glauben, wie diese Ausnahmestimmen so eine lockere Atmosphäre schaffen.

Voice Passion konzentriert sich voll und ganz auf die Stimme. Ob Oper, Operette, Musical oder Crossover, sie präsentieren die großen Momente des Musiktheaters stilecht und mit großem Charme. Die temperamentvolle, walisische Sopranistin Lauren Francis ergänzt sich vorzüglich mit dem deutschen Vollbluttenor Franz Garlik; beide spornen sich gegenseitig zu Höchstleistungen an.

Lauren Francis sang in vielen Theatern Europas, u.a. die „Königin der Nacht“ und ist in Deutschland im Sommer als La Traviata auf den großen Freilichtbühnen zu erleben.

Franz Garlik sang viele Rollen am Münchener Staatstheater am Gärtnerplatz und am Landestheater Innsbruck. Er spielt mehrere Instrumente. 2017 übernahm er die musikalische Leitung bei den Clingenburg Festspielen.

Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt das Duo Voice Passion 2015 den Preis für die „Stimme des Jahres“ in der Ostschweiz.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Bühnenreif
Das musikalische Sofa präsentiert "Die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi"

Donnerstag, 30. Januar 2020

Eine interaktive Entdeckungsreise mit Sigrid Haas

Foto: Privat

"Die Vier Jahreszeiten – quattro stagioni“? Bei diesem Begriff kommt manchen die Lieblingspizza, ein Luxushotel in München oder eine Musik im Aufzug vom Kaufhof in den Sinn. Nun haben Sie die Gelegenheit zu entdecken, was hinter den „Vier Jahreszeiten“ wirklich steckt: eine Überraschung! Sie haben es mit einer „Kinomusik“ zu tun, die auf geniale Weise ein Gedicht zu den Jahreszeiten vertont. Genial deswegen, weil Antonio Vivaldi, der rothaarige und durchaus weltzugewandte Priester dafür revolutionäre Klänge mit so frech und neuartig gespielten Streichereinsätzen geschaffen hat, dass dem damaligen Publikum das Hören und Sehen verging. Auch heutzutage können wir von Vivaldi lernen, wie man vorhandene Ressourcen optimal einsetzt und mit dem kleinsten Aufwand die größte Wirkung gewinnt. Freuen Sie sich auf eine interaktive Entdeckungsreise durch alle Jahreszeiten!

Sigrid Haas arbeitet seit 2006 freiberuflich als Stimmtrainerin und Initiatorin von kulturellen Projekten. Mit ihrem musikalischen Sofa ermöglicht sie ihrem Publikum mit Hilfe von Hörbeispielen, passenden Texten und interessanten Hintergrundinformationen einen tieferen Zugang zur Musik und ihrer Botschaft.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Augustinum Meersburg

Google-Maps Profil

Kurallee 18
88709 Meersburg

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Annette Felder
Interessentenberatung
Telefon: 075 32 / 4426 - 1810

weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 075 32 / 4426 - 0
Fax: 075 32 / 4426 - 1809