Bearbeiten

After Work Bigband Jazz
„Die Big Band Rhythmusgruppe“

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ein Abend der Kilian Heitzler Big Band

Foto: KHBB

Die klassische Big Band besteht aus 5 Saxophonen, 4 Posaunen, 4 Trompeten und einer 4-köpfigen Rhythmusgruppe. An diesem Abend soll der Fokus auf der Rhythmusgruppe der KHBB liegen. Mit Gwenael Lechable am Klavier, Florian Enderle an der Gitarre, Andres Buchholz am (Kontra-)Bass und Frank Schweier am Schlagzeug ist die Big Band hochkarätig besetzt. Die Anforderungen an diese Musiker haben sich in der Entwicklung der Big Band Musik stetig geändert. Von Swing, Latin, Modern Jazz und ungeraden Taktarten sollte alles beherrscht werden. Freuen sie sich auf Big Band Musik in ihrer ganzen Bandbreite und einer Rhythmusgruppe, die sich dieser Herausforderung stellen wird.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: Freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Bigbandkonzert
Vortragender: Kilian Heitzler Big Band

Cinema Augustinum
Vor der Morgenröte

Mittwoch, 31. Juli 2019

Spielfilm, Deutschland, Frankreich und Österreich 2016, 100 Minuten

Regie: Barbara Schrader

Mit Josef Hader, Barbara Sukowa, Aenne Schwarz und Matthias Brandt

 

Auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms wird der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig in die Emigration getrieben. Rio de Janeiro, Buenos Aires, New York, Petrópolis sind vier Stationen seines Exils, die ihn trotz sicherer Zuflucht, gastfreundschaftlicher Aufnahme und überwältigender tropischer Natur keinen Frieden finden lassen. Ein bildgewaltiger Film über einen großen Künstler in einer Zeit, in der Europa auf der Flucht war. „Vor der Morgenröte“ ist brillant besetzt: Josef Hader glänzt in der Hauptrolle des Schriftstellers und Pazifisten Stefan Zweig. An seiner Seite überzeugt Barbara Sukowa als seine erste Frau Friderike. Aenne Schwarz als seine Sekretärin und zweite Frau Lotte sowie Matthias Brand und Charly Hübner unter der Regie von Barbara Schrader.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung

J.S. Bach und der weiße Hai im Alpensee

Dienstag, 13. August 2019

Barockes und Jazziges mit dem Ensemble percussion posaune leipzig

Foto: privat

Joachim Gelsdorf, Bassposaune / Wolfram Dix, Percussion und Drums/                         Marton Palko, Alt- und Tenorposaune / Stefan Wagner, Alt- und Tenorposaune

 Die klassischen Anfangsklänge lassen es noch nicht erahnen – aber bereits nach wenigen Takten zum Aufwärmen weiß der Zuschauer: „This could be the start of something big!“ Diese bekannte jazzige Melodie aus den 50er Jahren in individuellem Gewand, gespielt von drei Posaunisten und einem Schlagzeuger, eröffnet das abwechslungsreiche Programm der markant besetzten Truppe aus Leipzig. Von Takt zu Takt servieren die vier Vollblutmusiker nicht nur Neues, sondern kommentieren Altbekanntes mit musikalischen Verwandlungen und unerwarteten musikalischen Ideen.

Johann Sebastian Bach, Duke Ellington und Klänge aus Bizets „Carmen“ unterziehen sich einer Frischzellenkur, die Barockes und Jazziges verbindet, immer wieder überrascht und garantiert für Gesprächsstoff sorgt. Und spätestens bei der Komposition „Der weiße Hai im Alpensee“ des Österreichers Christoph Wundrak ist klar, dass Konventionen nur dazu dienen, lustvoll von Percussionsklängen und Posaunentönen gesprengt zu werden.

Seit mehr als 27 Jahren spielen die vier Profimusiker in der aktuellen Besetzung zusammen.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: percussion posaune leipzig

Die Insel Reichenau (wieder-)entdecken

Mittwoch, 28. August 2019

Ganztagesfahrt mit Bernward Lindinger, Reiseleiter und Busunternehmer

Die Insel Reichenau ist die größte Insel im Bodensee. Im Jahr 2000 wurde die Insel auf die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen.

Am Vormittag geht es zur ältesten Kirche der Insel. Das heutige Münster St. Maria und Markus war ursprünglich eine Klosterkirche (724) und beherbergt eine beeindruckende Schatzkammer. Nach einer Mittagspause steht eine Fahrt über die Insel auf dem Programm mit Einblicken in die Geschichte, den Gemüsebau, Fischfang und dem Besuch der Kirche St. Georg mit seinen eindrucksvollen ottonischen Wandmalereien.

Im Reisepreis enthalten sind die Reiseleitung, die Führungen, der Bustransfer, Fahrt über die Insel sowie die Begleitung durch eine examinierte Pflegekraft.

Ort: Treffpunkt: Schranke
Uhrzeit: 16:33
Eintritt: Kostenbeitrag: 72 Euro, 77 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Ganztagesfahrt
Vortragender: Bernward Lindinger u. a.

Hommage an den Europäischen Film
Achteinhalb

Samstag, 31. August 2019

Spielfilm, Italien/Frankreich 1963, 138 Minuten

© Cineriz

Regie: Federico Fellini

mit Marcello Mastroianni, Claudia Cardinale, Anouk Aimée u.a.

 

Regisseur Guido Anselmi steckt sowohl privat als auch künstlerisch in der Krise. Dieser wird von allen Seiten bedrängt und nach seinem nächsten Projekt ausgefragt. Genervt von Produzenten, Ehefrau und Geliebter sucht er verzweifelt nach Inspiration für seinen neuen Film, dessen Drehbeginn er immer wieder verschiebt. Als er seine Kindheit, seine Beziehungen zu Frauen und sein Verhältnis zur Kunst und die Missstände in der Filmbranche reflektiert, kommen seine Ängste und verdrängten Komplexe aus dem Unterbewusstsein ans Licht. Traum und Wirklichkeit beginnen zur verschwimmen. Bald stürzt er sich in die aufwendigen Vorbereitungen für ein Projekt: Rollen werden vergeben, eine kolossale Abschussrampe wird als Kulisse gebaut und Pressekonferenzen werden veranstaltet.

 

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Theater statt.

Ort: Seeterrasse
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 9 Euro, 7 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung

Hommage an den Europäischen Film
Auf der anderen Seite

Sonntag, 1. September 2019

Spielfilm, Deutschland / Türkei 2007,
115 Minuten

© Twentieth Century Fox

Regie: Fatih Akin
mit Baki Davrak, Nursel Köse, Hanna Schygulla u.a.


Fatih Akins Ensemblefilm erzählt von einer Reihe von Menschen aus Deutschland und der Türkei, die sich nicht kennen, deren Lebenswege sich jedoch schicksalhaft kreuzen. Da wäre zum Beispiel Charlotte, Ende 20, die sich in die gleichaltrige Ayten Öztürk verliebt, eine politische Aktivistin, die sich illegal in Deutschland aufhält. Oder Nejat Aksu: Er ist Anfang
40 und Deutschlands erster und einziger türkischstämmiger Germanistik-Professor. Seine Weltpremiere hatte der Film 2007 auf dem 60. Filmfestival von Cannes, wo er als deutscher Beitrag im Wettbewerb um die Goldene Palme vertreten war und den Preis für das
beste Drehbuch sowie den Sonderpreis „Prix du Jury oecuménique“ gewann.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Hommage an den Europäischen Film
Die Ferien des Monsieur Hulot

Montag, 2. September 2019

Komödie, Frankreich 1953,95 Minuten

© Discina Film

Regie: Jacques Tati
mit Jacques Tati, Nathalie Pascaud, Michele Rolla u.a.


Monsieur Hulot, ein biederer Kleinbürger, fährt in seinem uralten Auto in die Bretagne, um dort seinen wohlverdienten Urlaub zu genießen. In einer kleinen Pension findet er ein Zimmer unter dem Dach und bemüht sich fortan intensiv, die übrigen Gäste zu unterhalten und ihr Interesse zu wecken. Vor allem die junge Martine hat es ihm angetan, die er schüchtern umwirbt. Doch all seine weiteren Bemühungen, unter den Gästen Gesellschaft zu finden, rufen Missverständnisse und Katastrophen hervor. „Es ist keine heitere Komödie, sondern eine Komödie der Erinnerung, der Nostalgie, der Liebe und der guten Laune. (Sie) gibt uns etwas Seltenes, eine amüsierende Zuneigung für die menschliche Natur, eigenartig, wertvoll und besonders“, schrieb die Sunday Times.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Hommage an den Europäischen Film
Ganz oder gar nicht

Dienstag, 3. September 2019

Komödie, Großbritannien 1997, 90 Minuten

© Twentieth Century Fox

Regie: Peter Cattaneo
mit Robert Carlyle, Tom Wilkinson, Mark Addy u.a.


Keine Jobs, kein Geld, und eine endlose Schlange vor dem Arbeitsamt! Doch sechs arbeitslose
Stahlarbeiter aus Sheffield lassen sich nicht unterkriegen. Inspiriert von einem Auftritt der Männerstripper „The Chippendales“ wittert Gaz die einmalige Chance, das große, schnelle Geld zu machen. Gemeinsam mit einem handverlesenen Team an Leidensgenossen gründet er eine eigene Strippertruppe und kündigt eine gewagte Show an. Es spricht sich wie ein Lauffeuer
unter den Frauen Sheffields herum – diese Männer lassen die Hosen runter – und nach dem Motto „Ganz oder gar nicht” auch die allerletzte Hülle fallen. Doch kurz vor dem wahrlich bloßstellenden Job schleicht sich Panik ein.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Hommage an den Europäischen Film
Fahrraddiebe

Mittwoch, 4. September 2019

Drama, Italien 1948, 90 Minuten

Regie: Vittorio De Sica
mit Lamberto Maggiorani, Enzo Staiola, Lianella Carell u.a.


Um seine Familie zu ernähren, arbeitet Antonio Ricci als Tagelöhner in Rom. Von einem Arbeitsvermittler erhält er endlich eine langersehnte Arbeit als Plakatkleber. Zur Ausübung ist er allerdings auf den Besitz eines Fahrrades angewiesen, das er aber erst kürzlich verpfändet hat. Vittorio De Sica zeigt die Menschen des Nachkriegsitaliens ungekünstelt und
ohne Schnörkel. Er zeigt das Umfeld, wie er es selbst vermutlich erfahren hat. Ein Ambiente von Armut und Kleinkriminalität, das nie den Anschein erweckt, als gehe es tatsächlich um gemeinen Diebstahl. Der Film wird zu den Meisterwerken des Neorealismus gezählt
und gewann bei der Oscarverleihung 1950 einen Ehrenpreis als „Bester fremdsprachiger Film“.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Hommage an den Europäischen Film
Einer trage des anderen Last

Donnerstag, 5. September 2019

Spielfilm, DDR 1987,113 Minuten

© Einer trage des anderen Last /DEFA-Stiftung / Norbert Kuhröber

Regie: Lothar Warneke
mit Jörg Pose, Manfred Möck, Karin Gredorek, Heinz-Dieter Knaup u.a.


Ein privates Lungensanatorium Anfang der 50er Jahre in der DDR. Zwei an Tuberkulose erkrankte junge Männer müssen ein Zimmer teilen: Josef Heiliger, Offizier der Volkspolizei, und Hubertus Koschenz, evangelischer Vikar. Dem Marxisten und dem Christen fällt es nicht leicht, miteinander auszukommen. Der eine liest Marx und Lenin, der andere die Bibel. Heiliger verlangt vom Chefarzt, in ein anderes Zimmer verlegt zu werden, doch der lehnt ab mit
der Begründung, sie müssten lernen, miteinander auszukommen … Der Film wurde 1988 u. a. beim Nationalen Spielfilmwettbewerb der DDR sowie bei den 38. Filmfestspielen in Berlin mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Hommage an den Europäischen Film
La Grande Bellezza

Freitag, 6. September 2019

Drama / Komödie, Italien /Frankreich 2013,
141 Minuten

© Pathé Films AG

Regie: Paolo Sorrentini
mit Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Verilli u.a.


Es ist Sommer. Rom erstrahlt in voller Pracht: schön und verführerisch. Wie Jep Gambardellas Leben – rauschende Feste, Gourmet-Restaurants und schöne Frauen. Doch hinter dem Verführer verbirgt sich ein desillusionierter Mensch, den die Oberflächlichkeit der opulenten Gesellschaft langweilt. Oft denkt er an seine literarische Arbeit, die ihm in seiner Jugend den
großen Erfolg eingebracht hat. Außerdem erinnert er sich an seine erste große Liebe. Die Leere, die ihm bleibt, überspielt er mit Zynismus und Gin Tonic. An seinem 65. Geburtstag wird ihm klar: Alles ist vergänglich, auch in der ewigen Stadt. Der Film gewann unter anderem 2014 den Oscar und den Golden Globe in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ sowie 2013
vier Auszeichnungen beim Europäischen Filmpreis.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Hommage an den Europäischen Film
Leergut

Samstag, 7. September 2019

Komödie, Tschechien 2007,103 Minuten
Regie: Jan Sveˇrák

© Phoenix Film

Regie: Jan Sveˇrák
mit Zdenˇek Svˇerák, Daniela Koláˇrová, Tatiana Vilhelmová u.a.


Der 65-jährige Literaturlehrer Josef, genannt Beppo, hängt seinen Job zum Missfallen seiner Frau, mit der er seit 40 Jahren verheiratet ist, an den Nagel. Beppo hat aber nicht vor, sich zur Ruhe zu setzen. Er will noch einmal Abenteuer erleben. Nachdem dies als Fahrradkurier mehr schlecht als recht funktionieren will, findet er eine Anstellung in der Leergutannahme
eines Supermarkts. Durch die kleine Durchreiche nimmt er Kontakt zu den Kunden auf und steht ihnen zunehmend mit Rat und Tat zur Seite. Daraus ergeben sich regelrechte Abenteuer. In seiner Heimat, der Tschechischen Republik, brach Leergut („Vratné lahve“) sämtliche Besucherrekorde, gewann mehrere Publikumspreise und wurde der erfolgreichste
tschechische Film seit Ende des Kalten Krieges.

Ort: Seeterrasse bei schlechtem Wetter im Theatersaal
Uhrzeit: 20:15
Eintritt: 7 Euro, 9 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: Sven Bradly

Uhren und ihre Geschichten

Donnerstag, 19. September 2019

Besuch des Deutschen Uhrenmuseums in Furtwangen

Mit Reiseleiter Gerd-Peter Sohn geht es mit dem Bus gemütlich über St. Peter, die Panoramastraße, St. Märgen, die Schwarzwaldhochstraße bis Furtwangen. Im Uhrenmuseum, dessen Sammlung seit über 160 Jahren besteht, erwartet Sie eine Führung durch eine geschichtlich, technisch und kunsthistorisch interessante Ausstellung. Der Rückweg führt über Simonswald. Im Gasthaus Engel, bekannt für seine gute Küche, ist ein Abendessen geplant.

Im Preis enthalten ist der Bustransfer, Reiseleitung, Eintritt und Führung ins Uhrenmuseum sowie die Begleitung einer examinierten Pflegekraft.

Anmeldungen ab sofort schriftlich am Empfang oder per Mail an frb.empfang@augustinum.de bis Sonntag, 25.08.2019.

Ort: Treffpunkt: Schranke
Uhrzeit: 13:30
Eintritt: Kostenbeitrag 58 Euro, 63 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Halbtagesfahrt
Vortragender: Gerd-Peter Sohn

Augustinum Freiburg

Google-Maps Profil
Weierweg 10
79111 Freiburg
Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Elke Müser
Telefon: 0761 / 4785-802

Kontakt

Empfang 07 61 / 4785-0
Beratung 07 61 / 4785-802
Kultur 07 61 / 4785-809