Bearbeiten

Kabarett
„Gesellschaft mit beschränkter Haltung“

Freitag, 25. Januar 2019

Ein politischer Abend mit musikalischer Note

Foto: GmbH-Plakatmotiv

Regie: Rolf Claussen

Mit Matthias Brodowy

 

Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Wozu denken, wenn ein Algorithmus viel besser für mich entscheiden kann? Wozu Freiheit, wenn mir im virtuellen Dasein viel mehr Fenster offenstehen? Zu allem hat der vercloudete Mensch eine schnelle Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein. Mit einem „Gefällt mir“ auf der Maus und der Verbal-Keule im Gepäck formt er locker flockig aus dem kategorischen Imperativ einen obligatorischen Konjunktiv. Alles geht, nichts muss. Daumen hoch, Daumen runter. Und schnell noch ein Selfie im Circus Maximus der kurzen Launen.

Willkommen in der Gesellschaft mit beschränkter Haltung!

 

Matthias Brodowy wurde von Hanns Dieter Hüsch mit dem Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, später dann mit dem „Prix Pantheon“ und dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Mit seinem neunten Programm bietet er politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens.

 

Die Abendkasse öffnet um 18:30 Uhr.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 16 Euro, 19 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kabarett
Vortragender: Matthias Brodowy

Gesundheit und Wohlbefinden
Erkrankungen am Auge

Montag, 28. Januar 2019

Vortrag mit Prof. Dr. med. Thomas Reinhard, Direktor der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg

Foto: privat

Altersabhängig können Augenerkrankungen wie Grauer Star, Grüner Star, trockene Augen, Makuladegeneration oder eine Hornhautinnenschichtschwäche auftreten. Unbehandelt können diese Erkrankungen im Extremfall zur Erblindung führen. Deshalb ist Früherkennung wichtig, um Schäden abzuwenden. Im Vortrag werden die Ursachen, Risikofaktoren und Symptome von Augenerkrankungen erklärt.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. med. Thomas Reinhard

After Work Bigband Jazz
„Kings of Swing“

Mittwoch, 30. Januar 2019

Ein Abend mit der Kilian Heitzler Big Band

Foto: privat

Einer der erfolgreichsten „Themenabende“ der KHBB findet auch im Neuen Jahr 2019 wieder seine Fortsetzung: Die „Kings of Swing“ werden das Jahr 2019 einläuten. Benny Goodman, Tommy Dorsey, Gene Krupa, Harry James, Duke Ellington und natürlich Glenn Miller. Der Zauber dieser Musik packt nicht nur den Zuhörer, auch die Musiker der Big Band genießen es, musikalisch in diese Blütezeit der Big Bands einzutauchen, in der „alles begann“. Hören sie die Originalarrangements aus dieser Zeit, schließen sie die Augen und lassen sie sich zurückversetzen in die Zeit der großen Ballsäle, der glitzernden Kronleuchter, den feinen Roben und einem Swing, der jedem in die Beine geht.

 

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: Freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Kilian Heitzler Big Band

Galerie Augustinum – Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung
„Ein Portrait entsteht“

Freitag, 1. Februar 2019

Ein Workshop zum Kennenlernen mit Ellen Baumbusch, Bildhauerin

Leonie, Foto: privat

Einen Einblick in den Entstehungsprozess eines Portraits in Ton bekommen Sie während der Vorführung von Ellen Baumbusch. Sie bringt ein in Arbeit befindliches Portrait mit und erklärt Ihnen anschaulich die Vorgehensweise. Wenn Sie möchten, legen Sie selbst Hand an und probieren es aus. Bei einer Teilnahme am Workshop „Selbstportrait“ ab dem 13.02.2019 wird der Kostenbeitrag verrechnet.

 

Anmeldungen bitte schriftlich am Emmpfang oder per Mail an frb.empfang@augustinum.de bis Mittwoch, 30.01.2019.

Ort: Kreativraum
Uhrzeit: 10:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Workshop
Vortragender: Ellen Baumbusch

Die WG – 2018-1986-1968

Freitag, 1. Februar 2019

Das MONDO Musiktheater zu Gast im Augustinum Freiburg

Regie: Stephanie Heine

 

Ein Küchentisch in einer Wohngemeinschaft (WG), an dem man nicht nur essen und trinken kann, sondern feiern und lernen, diskutieren und rumalbern, sich streiten und sich versöhnen, sich lieben und sich hassen – auf dem man tanzen und unter dem man schlafen kann. Ein Tisch, an dem schon 1968 für Frauenrechte gekämpft, 1986 die Haare voll Spray waren und man noch sehr lange studieren konnte. Und heute? Worum geht es 2019 in der WG-Küche?

MONDO, die Musiktheatergruppe des Studierendenwerkes Freiburg, bringt 50 Jahre WG-Geschichte auf die Bühne. Genau recherchiert und beobachtet, zeigt das studentische Ensemble anhand von drei Frauengenerationen Szenen der sich wandelnden Rolle der WG – von der Keimzelle gesellschaftlicher Umstürze bis hin zum heute immer noch unersetzbaren sozialen Gefüge.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 9 Euro, 16 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Musiktheater
Vortragender: MONDO

Das alte und neue Europa
Europa zwischen Mythos und Geschichte

Dienstag, 5. Februar 2019

Ein Vortrag mit Professor Dr. em. Hans-Joachim Gehrke, Althistoriker

Foto: privat

Der Freiburger Staatsrechtler Ernst-Wolfgang Böckenförde hat immer wieder auf die Bedeutung eines gemeinsamen Geschichtsbewusstseins für die Herausbildung einer europäischen Identität hingewiesen. Dabei liegt die Versuchung nahe, die verbindenden Elemente in der Ab-, ja Ausgrenzung vom Anderen als dem schlechthin Fremden zu suchen, vergleichbar dem Verfahren des Nationalismus. Auf diese Weise haben sich schon Mythen von Europa herausgebildet, etwa die Vorstellung von einem prinzipiellen West-Ost-Gegensatz. Dem wird in dem Vortrag ein differenziertes Bild europäischer Geschichte gegenübergestellt. Wie schon in der Vielfalt der Sprachen zum Ausdruck kommt, ist für diese Geschichte der Reichtum an Facetten charakteristisch. Das ist aber kein Manko, sondern geradezu die Basis für eine Vorstellung von Geschichte, die den Europäern gemeinsam ist, für ein europäisches Geschichtsbewusstsein: Differenz, Austausch, Gespräch, Verständigung bilden in diesem Sinne nicht nur eine Aufgabe für die Zukunft, sondern – bei allen Konflikten – eine historische Tatsache.

Professor Dr. em. Hans-Joachim Gehrke ist ehemaliger Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin und amtierender Direktor für Außenbeziehungen des neuen University College Freiburg.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Professor Dr. em. Hans-Joachim Gehrke

Stadt, Land, Fluss
Kreta

Freitag, 8. Februar 2019

Eine Multivisionsshow mit Ralf Adler, Fotojournalist

Foto: Ralf Adler

Tauchen Sie für einen Moment ein in die mystische Sagenwelt Kretas, sehen Sie die Wunder der minoischen Hochkultur, genießen Sie den Anblick erhabener Landschaften und blicken Sie in die Gesichter der stolzen Bewohner dieser über die Jahrhunderte hinweg leidgeprüften Insel; betrachten Sie stille Klöster und mächtige Festungen, nehmen Sie teil an den verzweifelten Heldentaten der Kreter im heiß umkämpften Kloster Arkadi, wagen Sie einen Blick in die Dörfer und besuchen Sie kretische Feste. Begleiten Sie den Kretakenner Ralf Adler bei einer Volta, dem abendlichen Bummel durch die Städte, deren Antlitz durch das Kommen und Gehen der vielen Eroberer geprägt wurde.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Multivision
Vortragender: Ralf Adler

Europäische Persönlichkeiten
„Aber diesmal wird es eine Freude sein“

Mittwoch, 13. Februar 2019

Ein sympathisches Portrait des Menschen, Briefeschreibers, Balladendichters und Romanschriftstellers Theodor Fontane

Vorgestellt von Volker Ranisch

 

In seinem fast achtzigjährigen Leben hat Theodor Fontane (1819-1898) so manches erlebt. Daran knüpfen sich die unterschiedlichsten Erinnerungen. Der Bogen spannt sich von Briefen an seine Frau Emilie, über Reiseberichte, den berühmten Wanderungen durch die Mark Brandenburg bis hin zu den Balladen und

zu „Effi Briest“. In diesem Künstlerportrait wird es also sowohl um Fontanes Werke gehen als auch um den Menschen, der sich hinter diesem großartigen Dichter verbirgt.

Dass Fontane mit einer kräftigen Portion Mutterwitz und dem dazugehörigen Humor

ausgestattet war, ist hinlänglich bekannt. Daher verspricht es eine recht amüsante und vergnügliche Angelegenheit zu werden, Fontane als Mensch näher unter die Lupe zu nehmen. Der bekannte Theater- und Fernsehschauspieler Volker Ranisch wird seinem Publikum die Gelegenheit bieten, ganz andere Seiten des „Sonntagsdichters“ zu entdecken.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Volker Ranisch

Cinema Augustinum - Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung
Mr Turner - Meister des Lichts

Freitag, 15. Februar 2019

Spielfilm, GB 2014, 150 Minuten

Mit Timothy Spall, Paul Jesson, Dorothy Atkinson, Marion Bailey u.v.a.

Regie: Mike Leigh

 

Der Maler William Turner (1775-1851) war als Künstler zielstrebig und kompromisslos, revolutionär in seinem Ansatz, vollendet in seinem Handwerk und vorausschauend in seiner Vision. Der opulente Film erzählt von den Stärken und der Zerbrechlichkeit eines visionären Genies, das als Mensch exzentrisch, unberechenbar und bisweilen ungehobelt sein konnte. Ein einzigartiges Gesellschaftsportrait einer turbulenten Epoche, die durch die dramatischen Veränderungen der industriellen Revolution geprägt war.

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

Die Großen von Morgen

Sonntag, 17. Februar 2019

Konzert der Studierenden der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung

Die Freiburger Akademie zur Begabtenförderung an der Hochschule für Musik Freiburg bietet unter der Leitung von Professor Christoph Sischka musikalisch hochbegabten Jugendlichen ab 12 Jahren die Möglichkeit eines erstklassigen Vorstudiums. Die Akademieschüler können dabei – wie alle Studenten der Hochschule – von der künstlerischen und musikpädagogischen Exzellenz unserer Professoren und Dozenten profitieren. Das Besondere am Konzept: Durch einen breit angelegten Kanon an ergänzenden Grundlagenfächern wird eine umfassende musikalische

Bildung vermittelt, die die Voraussetzung für eine künstlerisch, selbstständige Persönlichkeit ist.

Renommierte Künstlerpersönlichkeiten und erfahrene Pädagogen, die als hauptamtliche Professoren oder Dozenten tätig sind, stehen für die hervorragende Ausbildung bei der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung zur Verfügung.

Ort: Theater
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: Eintritt frei, freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Hochbegabte Schülerinnen und Schüler

Galerie Augustinum – Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung
Begegnungen

Montag, 18. Februar 2019

Begegnungen

"Justine", Ellen Baumbusch

An diesem Nachmittag führen die beiden Maler Marlis Zimmermann und Jörg Hilfinger durch die Ausstellung.

Anmeldungen bitte schriftlich am Empfang oder per Mail an frb.empfang@augustinum.de bis Donnerstag, 14.02.2019.

Ort: Treffpunkt: Foyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Führung
Vortragender: Marlis Zimmermann und Jörg Hilfinger

Stadt, Land, Fluss – in der Ferne
Sibirien

Dienstag, 19. Februar 2019

Lichtbildvortrag mit Anita Walter, Fotografin

Foto: Anita Walter

„Wenn Du aus dem Fenster schaust und die Leute schlendern, dann sind es nur so minus 10°C. Wenn aber die Leute eilen, dann solltest Du Dich warm anziehen“, wurde Anita Walter belehrt, als sie im Winter 2018 nach Sibirien reiste. Es waren dann bis minus 50°C, als sie in Irkutsk, Abakan und Kemerovo zu Gast war bei den Steyler Missionarinnen, um fotografisch ihre Tätigkeit zu dokumentieren. Diese Schwestern und Priester arbeiten an sozialen Brennpunkten, und so kam sie auch in viele Dörfer, bis zum Baikalsee und nach Burjatien.

Der Vortrag beinhaltet ganz persönliche Erlebnisse und Erfahrungen dieser Reise, die ohne die Ordensleute in dieser Intensität und mit all den persönlichen Begegnungen in ein paar Wochen nicht möglich gewesen wären. Zur komplizierten Gegenwart kommt unübersehbar die unsägliche Geschichte dieses Landes. „An Vergangenem rühren - ein Auge verlieren Vergangenes vergessen - beide Augen verlieren“ sagte Alexander Solschenizyn.

 

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 10 Euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Lichtbildvortrag
Vortragender: Anita Walter

Entdeckungsreise - Die verschiedenen Gesichter des europäischen Liedes

Sonntag, 24. Februar 2019

Mit Werken von Brahms, Schumann, Wolf, Rimski-Korsakow, Tschaikowsky, Glinka und anderen

Konstantin Krimmel, Bariton

Doriana Tchakarova, Klavier

„Kaum ein junger Sänger hat in einem einzigen Jahr so eindrucksvoll auf sich aufmerksam machen können wie 2018 der erst 25-jährige Bariton Konstantin Krimmel: In einem Jahr wurde er bei sieben internationalen Gesangswettbewerben mit insgesamt 12 Preisen ausgezeichnet, allein 4x mit dem ersten und mehrere Male mit dem Publikumspreis, darunter beim Bundeswettbewerb Gesang oder dem „Rising Stars Grand Prix“ Berlin. Am 24. Februar 2019 präsentiert er mit seiner Duopartnerin Doriana Tchakarova, die ihn bei den meisten seiner Erfolge am Klavier begleitet hat, unter dem Titel „Entdeckungsreise“ eine Auswahl seiner Wettbewerbsbeiträge. Ein künftiger Star, der wahrscheinlich schon bald nur noch auf den großen internationalen Bühnen zuhause sein wird.

Eine Veranstaltung des Vereins klangwerk LIED e. V.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 15 Euro, 19 Euro (Gäste) und 13 Euro (Mitglieder)
Veranstaltungsart: Liederabend
Vortragender: Konstantin Krimmel und Doriana Tchakarova,

Galerie Augustinum – Begleitprogramm zur aktuellen Ausstellung
Begegnungen

Dienstag, 26. Februar 2019

Ausstellungsrundgang mit Mitgliedern der Sulzburger Künstlergruppe „Kunst auf Zeit“

"Justine", Ellen Baumbusch

An diesem Nachmittag führen die Bildhauerin Ellen Baumbusch und die Malerin Helga Posselt durch die Ausstellung.

 

Anmeldungen bitte schriftlich am Empfang oder per Mail an frb.empfang@augustinum.de bis Donnerstag, 21.02.2019.

Ort: Treffpunkt: Foyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: Eintritt frei
Veranstaltungsart: Führung
Vortragender: Ellen Baumbusch und Helga Posselt

After Work Bigband Jazz
„Swingin’ Big in a Small Band“#5

Mittwoch, 27. Februar 2019

Ein Abend mit der Kilian-Heitzler-Big-Band

privat

An diesem Abend wird die Big Band in verschiedenen kleineren Besetzungen auftreten. Auf Wunsch der Musiker der KHBB, einmal ein Konzert in kleinerer Besetzung zu spielen, um mehr Spielraum für die Solisten zu bieten, wurde das Programm „Swingin’ Big in a Small Band“ in’s Leben gerufen. Erleben Sie die Solistinnen und Solisten sozusagen hautnah und ohne „Netz und doppelten Boden“. Vom Quartett bis zum Oktett werden sie zu hören sein. Als besonderes „Schmankerl“ wird der „Chef der Big Band“ Kilian Heitzler am Schlagzeug sitzen. Es werden musikalische „Favoriten“ der Musiker/innen ausgewählt. Die Vorgabe dabei ist natürlich: „Swingen soll es“- und das wird es.

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: Eintritt frei, freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Bigbandkonzert
Vortragender: Kilian Heitzler Big Band

Augustinum Freiburg

Google-Maps Profil
Weierweg 10
79111 Freiburg
Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Elke Müser
Telefon: 0761 / 4785-802

Kontakt

Empfang 07 61 / 4785-0
Beratung 07 61 / 4785-802
Kultur 07 61 / 4785-809