Kulturveranstaltungen

Unser Theater - kultureller Treffpunkt für Bewohner und Gäste

Als Bewohner des Augustinum Freiburg haben Sie ein eigenes Theater mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm im Haus, welches zugleich kultureller Anziehungspunkt für viele Gäste aus der Umgebung ist.

Kontakt zum Kulturreferat

Ulrike Strube
Tel.: 07 61 / 47 85 - 809

Unser aktueller Veranstaltungskalender in der Seniorenresidenz Freiburg

Vierter Augustinum Golf Cup

Mittwoch, 18. September 2019

Einladung zum großen Golfvergnügen

Ort: Freiburger Golfclub e.V., Krüttweg 1, 79199 Kirchzarten
Uhrzeit: 10:00
Eintritt: Eintritt: 25,00 Euro (Mitglieder des Europa-Park Golfclub Breisgau e. V.), 75 Euro (Gäste) Für Bewohner, Vorvertrags- und Reservierungspartner übernimmt das Augustinum Freiburg die Startgebühr.
Veranstaltungsart: Vierter Augustinum Golf Cup

Uhren und ihre Geschichten

Donnerstag, 19. September 2019

Besuch des Deutschen Uhrenmuseums in Furtwangen

Mit Reiseleiter Gerd-Peter Sohn geht es mit dem Bus gemütlich über St. Peter, die Panoramastraße, St. Märgen, die Schwarzwaldhochstraße bis Furtwangen. Im Uhrenmuseum, dessen Sammlung seit über 160 Jahren besteht, erwartet Sie eine Führung durch eine geschichtlich, technisch und kunsthistorisch interessante Ausstellung. Der Rückweg führt über Simonswald. Im Gasthaus Engel, bekannt für seine gute Küche, ist ein Abendessen geplant.

Im Preis enthalten ist der Bustransfer, Reiseleitung, Eintritt und Führung ins Uhrenmuseum sowie die Begleitung einer examinierten Pflegekraft.

Anmeldungen ab sofort schriftlich am Empfang oder per Mail an frb.empfang@augustinum.de bis Sonntag, 08.09.2019.

Ort: Treffpunkt: Schranke
Uhrzeit: 13:30
Eintritt: Kostenbeitrag 58 Euro, 63 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Halbtagesfahrt
Vortragender: Gerd-Peter Sohn

Cinema Augustinum
Das Familienfoto

Freitag, 20. September 2019

Tragikomödie, Frankreich 2018, 99 Minuten

Quelle: Allmonde.Film

Regisseurin Cécilia Rouaud

Mit Vanessa Paradis, Camille Cottin, Pierre Deladonchamps Chantal Lauby u.a.

 

Die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao könnten unterschiedlicher kaum sein: Gabrielle arbeitet als „lebende Statue“ in Paris und ist ihrem Sohn viel zu unkonventionell. Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Und der Spieleentwickler Mao ist trotz beruflichen Erfolgs noch gar nicht richtig im Leben angekommen. Da haben ihre getrenntlebenden Eltern ganze Arbeit geleistet. Der Vater war nie da, die Mutter, eine Psychotherapeutin, mischte sich dagegen in alles ein. Und bis heute hat sich daran nichts geändert. Die normalste ist da noch die demente Großmutter. Als der Großvater stirbt, ist die in alle Winde verstreute Familie gezwungen, sich zusammen zu raufen. Allein kann die alte Dame nicht bleiben, wie aber sollen die Kinder und Enkel eine Lösung für sie finden, wenn schon in ihrem eigenen Leben das pure Chaos herrscht?
Wir zeigen diesen realistischen und warmherzigen Film mit seinem feinsinnigen Humor anlässlich des morgigen Welt-Alzheimertages.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Filmvorführung

Weltklassik am Klavier
„Nicht nur für Elise“

Samstag, 21. September 2019

Mikhail Mordvinov spielt Beethoven, Schubert, Schumann, Tschaikowsky und Rachmaninow

Obwohl jedes Stück im Programm eine Widmung hat, trägt nur die prominente Bagatelle „Für Elise“ diese gleich im Titel. Das schöne Andante Favori diente ursprünglich als Mittelsatz der berühmten Waldstein-Sonate, wurde aber von Beethoven ersetzt und separat herausgegeben. Die sogenannte „Wut über den verlorenen Groschen“ ist im Original überschrieben mit „alla ingharese“, also „auf ungarische Art“. Das nachfolgende Stück von Schubert - mit seinem ungarischen Tanz als Hauptmotiv - geht in eine ähnliche Richtung. Schumanns facettenreicher Zyklus „Faschingsschwank aus Wien“ rundet den Wiener Teil ab. Die zweite, russische Konzerthälfte bilden bekannte Miniaturen von Tschaikowsky - teilweise mit salonmusikalischem Charakter - sowie die virtuose Klaviertranskription eines Romanzen-Zyklus von Rachmaninow - einem Werk, das in Deutschland bisher weniger bekannt ist.

Mikhail Mordvinov wurde u. a. bekannt durch seine Siege beim Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997. Das Publikum schätzt seine Innigkeit und Vitalität seines Spiels sowie sein virtuoses Können.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro, 20 Euro (Gäste); Jugendliche bis 18 Jahre frei
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Mikhail Mordvinov

Das alte und neue Europa
Modell Europa - unter dem Druck der Weltwirtschaft

Montag, 23. September 2019

Ein Vortrag mit Dr. Wolfgang Kessler, Journalist

Foto: privat

Zugegeben, die Europäische Union ist umstritten und zerstritten. Und doch ist sie ein Modell: Sie ist die einzige Gemeinschaft von Nationalstaaten, in der Demokratie, Wirtschaft, Gerechtigkeit und Umweltschutz zusammen gedacht werden. Doch dieses Modell ist bedroht: durch die Wirtschaftsmacht Chinas, durch autoritäre Herrscher wie Putin oder Erdogan oder durch die USA, die ein starkes Europa als Konkurrenz betrachtet. Welche Zukunft hat das Modell Europa. Dazu spricht Dr. Wolfgang Kessler, Buchautor und Wirtschaftspublizist, unter anderem für die Badische Zeitung und das christliche Publik-Forum.

 

Eine Kooperation mit der „Leserinitiative Publik-Forum e. V.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Wolfgang Kessler

After Work Bigband Jazz
"History of Big Band Jazz" Folge 1

Mittwoch, 25. September 2019

Ein Abend der Kilian Heitzler Big Band

Foto: KHBB

Die Entwicklung der Big Band Musik spielgelte immer auch den musikalischen Zeitgeist des Jazz.

War die Swing-Ära in erster Linie Unterhaltungs- und Tanz Musik so legte sie doch den Grundstein für die Entwicklung der Big Band Musik der folgenden Jahre, in der sich der Jazz immer stärker zu einer Kunstform entwickelte.

Die heutige Standardbesetzung einer Big Band hat in der Swing-Zeit ihre Wurzeln:

5 Saxofone, 4 Trompeten, 4 Posaunen, Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug.

Welche Möglichkeiten dieser Klangkörper bietet zeigt sich bis heute. Die KHBB spielt an diesem Abend Stücke aus verschiedenen Epochen und zeigt, wie flexibel so eine große Band und wie spannend so eine musikalische „Geschichtsreise“ sein kann.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: Freiwilliger Beitrag erbeten
Veranstaltungsart: Bigbandkonzert
Vortragender: KHBB
Theater-Seniorenresidenz-Freiburg

Augustinum Freiburg

Google-Maps Profil
Weierweg 10
79111 Freiburg
Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Elke Müser
Telefon: 0761 / 4785-802

Kontakt

Empfang 07 61 / 4785-0
Beratung 07 61 / 4785-802
Kultur 07 61 / 4785-809