Kulturveranstaltungen

Kultur von Vernissage bis Kammerkonzert

Gleichgesinnte treffen und sich über Theaterstücke, Kunst und klassische Musik unterhalten – im Theaterfoyer des Augustinum Essen finden Bewohner wie Gäste eine Plattform für interessanten intellektuellen Austausch.

Kontakt zum Kulturreferat

Angelika Berenbrink
Tel.: 0201 / 431 – 88 06

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Essen

Nah am Menschen

Dienstag, 21. Mai 2019 - Sonntag, 21. Juli 2019

Bilder von Gabriele Günnewig

©Gabriele Günnewig

Es ist der Mensch, der im Mittelpunkt steht. Herausgenommen aus der jeweiligen Situation steht er wie unter dem beobachtenden Auge der Kamera – oder des Betrachters, erstarrt in der Bewegung, fast wie ertappt. Gabriele Günnewig befasst sich in ihren meist großformatigen Bildern überwiegend mit der Darstellung des Alltäglichen, fast Banalen. Wie herausgerissene Zeitungsfotos, zufällige Fundstücke des Alltags, Momentaufnahmen im Tagesablauf der heutigen Zeit – so sind die Bilder Zitate einer genauen und gründlichen Beobachtung, die den Menschen zwar als Individuum, aber in seinen Emotionen dennoch als einen von vielen betrachtet. Kleine Brüche in der Darstellung bringen Spannung, werfen Fragen auf und beziehen den Betrachter ins Geschehen ein...

 

Die Ausstellung ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr zu besichtigen bis einschließlich Sonntag, 21. Juli 2019.

 

Ort: Galerie und Vitrine
Uhrzeit: 17:19 bis 17:19
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender: Gabriele Günnewig

Gesichter Europas
Bonjour Paris!

Dienstag, 16. Juli 2019

Eine Begegnung mit der Moderne

Volker Ranisch in einem literarisch musikalischen Kammerspiel nach den
„Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ von Rainer Maria Rilke

©Volker Ranisch

Mit den "Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge", da ist sich die Literaturwissenschaft sicher, hat Rainer Maria Rilke Neuland betreten, denn es handelt sich hierbei um nicht weniger, als den ersten Roman der Moderne. Rilke lässt darin sein Alter Ego Malte durch die Kulisse der Großstadt streifen als gnadenloser Beobachter, der schwadroniert, analysiert und philosophiert. Der Schauspieler Volker Ranisch wird Rilkes Erlebnisse während seiner „Pariser Jahre“ zu Beginn des 20. Jahrhunderts am heutigen Abend lebendig werden lassen.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Theater solo
Vortragender: Volker Ranisch

Melodien Europas
Eine kleine Reise durch Europa

Donnerstag, 25. Juli 2019

Mit dem Essener Gitarrenduo

©Essener Gitarrenduo

Bernd Steinmann und Stefan Loos, seit über 25 Jahren als Essener Gitarrenduo gemeinsam auf der Bühne, haben ein Programm mit berühmtem Komponisten aus verschiedenen Ländern und Stilrichtungen zusammengestellt. Es beginnt mit einem kleinen Juwel der englischen Renaissance, La Rossignol von John Dowland, führt weiter in das Zeitalter des Hochbarock, zum Konzert G-Dur des italienischen Großmeisters Antonio Vivaldi, und zu den schönsten Melodien aus „Carmen“ des französischen Komponisten Georges Bizet. Werke des großen deutschen Komponisten der Romantik Robert Schumann dürfen nicht fehlen, ebenso Werke aus dem spanischen Repertoire des Duos.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Essener Gitarrenduo

Cinema made in Europa
Ein königlicher Tausch

Montag, 29. Juli 2019

Frankreich, Belgien 2018

Regie: Marc Dugain
Darsteller: Olivier Gorumet, Igor van Dessel, Juliane Lepoureau u.a.

©Die Filmagentinnen GmbH

Das Jahr 1721: Um Frieden mit Spanien zu schließen, hat der französische Regent Herzog Philipp von Orléans eine ganz besondere Idee: Der elfjährige Thronfolger Ludwig XV soll mit der gerade einmal vier Jahre alten Tochter des spanischen Königs  verheiratet werden. Um den angestrebten Frieden zu gewährleisten, bietet der König außerdem an, seine 12-jährige Tochter, Mademoiselle de Montpensier mit dem Prinzen von Asturien vermählen zu lassen. An einem Fluss, der Spanien und Frankreich voneinander trennt, soll der Austausch der beiden Mädchen stattfinden – doch was die königlichen Strategen nicht bedacht haben, ist, dass die Vermählten in spe ihren eigenen Willen durchsetzen wollen.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Zeit für Blumen

Mittwoch, 31. Juli 2019

Ausstellung im Galeriebereich

Blumengedichte von Frederike Frei, in typografische Bilder gebracht von Prof. Betina Müller

Die Schriftstellerin Frederike Frei und die Typographin Betina Müller verbindet seit Jahren eine Leidenschaft, die ohne Loki Schmidt nicht zustande gekommen wäre. Loki Schmidt startete 1980 die Aktion „Blume des Jahres“, um auf besonders gefährdete Pflanzen aufmerksam zu machen. Bis heute kürt die Loki-Schmidt-Stiftung pro Jahr eine Blume. Sobald die Wahl bekannt gegeben ist, kommt die Stunde von Frederike Frei, denn sie fasst die Schönheit der jeweiligen Blume in ein Gedicht. Betina Müller bringt das Gedicht anschließend zurück in die Form der Blume. Klingt kompliziert, erschließt sich aber umgehend beim Betrachten der schwarz-weißen Blumenporträts.

Zur Ausstellungseröffnung liest die Schauspielerin Eva-Maria Coenen Lyrik und Prosa zu Flora und Fauna.

 

 

Ort: Simeonskapelle
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Eva Maria Coenen

Geschichte Europas
Hundert Jahre Bauhaus

Dienstag, 6. August 2019

Kunst und Design für die Welt der Moderne

Bebildert Vortrag von Dr. Nicole Birnfeld

©Wikipedia.org

Als der Berliner Architekt Walter Gropius 1919 die Lehranstalt ins Leben rief, schlossen sich Künstler, Architekten und Gestalter aus ganz Europa zusammen, um aus der Verbindung von Handwerk, Kunst und Technik eine zukunftsweisende Lebenswelt zu gestalten. Trotz seines nur 14-jährigen Bestehens schuf das Bauhaus wirkmächtige Ideen und hinterließ mit seinen kühnen Entwürfen Spuren in aller Welt. Die Kunsthistorikerin Dr. Nicole Birnfeld zeigt auf, wie aktuell die Konzepte der Bauhaus-Künstler auch nach hundert Jahren noch sind.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Nicole Birnfeld

Romantische Celloklänge

Freitag, 9. August 2019

Wassily & Nicolai Gerassimez, Violoncello & Klavier

©Anne Hornemann

Lassen Sie sich auf eine Reise mitnehmen durch die schönsten Melodien, die für das Cello komponiert wurden. Wir beginnen bei den Kämpfen und Abenteuern Don Quixote, vertont von Richard Strauss (1864-1949). Das Cellokonzert in D-Dur op. 101 von Joseph Haydn (1732-1809) bildet die wohlklingende Mitte. Zum Finale steht das Cellokonzert in h-Moll op. 104 von Antonin Dvořák (1841-1904) auf dem Programm mit dem erlösenden himmlischen Ende des Schlusssatzes. Der junge Cellist Wassily Gerassimez wird begleitet von seinem Bruder und erfolgreichen Pianisten Nicolai Gerassimez.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Wassily & Nicolai Gerassimez

Mi tango querido – mi tango loco

Donnerstag, 15. August 2019

Mein geliebter Tango – mein verrückter Tango

Bettina Born, Akkordeon, Gesang | Wolfram Born, Piano

©Born

Wie interessant der argentinische Tango auch als Konzert sein kann, zeigen auf höchst charmante Art und Weise Bettina Born und Wolfram Born: leidenschaftlich und abwechslungsreich mit kraftvoll farbenprächtigen und sinnlich leisen Tönen und Stimmungen, Vals, Milonga und Tango in kammermusikalischer Form für Herz und Ohr, mit kleinen Anekdoten gewürzt. Hingebungsvoll präsentieren sie nicht nur bekannte Kompositionen von berühmten Tangokomponisten wie z.B. Angel Villoldo, Geraldo M. Rodriguez, Osvaldo Pugliese und Astor Piazzolla, sondern auch ein paar Eigenkompositionen und spannende unbekanntere Titel, die ihnen ans Herz gewachsen sind.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Bettina & Wolfram Born

Cinema Augustinum
Die Frau des Nobelpreisträgers

Montag, 26. August 2019

USA / Schweden 2017

Regie: Björn Runge
Darsteller: Glenn Close, Jonathan Pryce, Christian Slater u. a.

©capelight pictures

Joe Castleman gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt die Aufmerksamkeit in vollen Zügen, während seine Frau Joan ihn seit mehr als vierzig Jahren mit Fürsorglichkeit, Charme und diplomatischem Geschick unterstützt. Als Joe mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrungen und Damenprogramm werden die Risse hinter Joans stoischer Fassade sichtbar… Was wie ein sich leise zuspitzendes Ehe- und Familiendrama beginnt, entfaltet sich zu einem spannungsgeladenen Kammerspiel über das gesellschaftliche Missverhältnis zwischen Frau und Mann. Großes Schauspielerkino!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Melodien Europas
Musikalische Bilder

Donnerstag, 29. August 2019

Werke von Albéniz und Mussorgski

Klavierabend mit Mariusz Drzewicki

©Mariusz Drezewicki

Immer im August ist Mariusz Drzewicki als brillanter Klaviervirtuose und großer Interpret ein hochgeschätzter Sommergast auf unserer Bühne. Am heutigen Abend spielt er zum einen die Suite Española op. 47 des spanischen Komponisten Isaac Albéniz (1860–1909). Sie stellt eine Hommage an bekannte Regionen und Städte seines Heimatlandes dar. Im zweiten Teil erklingen „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski (1839-1881), ein Musterbeispiel für Programmmusik. Die einzelnen Sätze beschreiben Gemälde und Zeichnungen seines Freundes Viktor Hartmann. Der Reichtum der Klangfarben regte schon früh andere Komponisten an, das Werk auch für Orchester und andere Instrumentalbesetzungen zu bearbeiten.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Mariusz Drezewicki

Jazz im Augustinum
Boogie Woogie Piano

Mittwoch, 4. September 2019

Mit Jörg Hegemann

©Jörg Hegemann

Er gilt als einer der raren Meister des Boogie Woogies: Jörg Hegemann. Er beherrscht diesen Piano-Stil perfekt und schafft es, den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig zu erhalten. Auf rund 2000 Auftritte in über 30 Bühnenjahren kann er zurückblicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter des Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen und verschiedener ähnlicher Veranstaltungen. Jörg Hegemann nimmt sein Publikum mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt Ihnen die musikalische Welt der Boogie-Woogie-Kings Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Lassen Sie sich mitreißen von einem Musiker, der den Boogie Woogie liebt und lebt!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Jörg Hegemann

Jazz im Augustinum
New Orleans Shakers

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Crossover Jazz

Thomas l’Etienne, Klarinette | Saxophon & Vocals | Jan Hendrik Ehlers, Piano | Oliver Karstens, Kontrabass | Torsten Zwingenberger, Drums / Percussion

©Christa Brockmann

Torsten Zwingenberger beweist mit den "New Orleans Shakers" wieder einmal, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Bereits 1977 gegründet, führte ein Zufall die Band im Jahr 2009 wieder zusammen. Dabei ist tritt das Quartett für eine New-Orleans-Band in einer unüblichen Besetzung auf – statt drei Bläsern gibt es nur einen. Das ist eine besondere Herausforderung an die Virtuosität der Bandmitglieder und Ausdruck ihrer Experimentierfreudigkeit. Ihre Neugierde führt sie zu modernen, zeitgemäßen Interpretationen alter Jazztradition. So wie auch jedes Jahr der Mardi Gras in New Orleans neu erlebt und gelebt wird, so spürt man bei den Konzerten der vier Musiker ihre mitreißende Lust am Leben und an der Veränderung, die die Zuschauer immer wieder aufs Neue begeistern. Dabei darf ein bisschen Verruchtheit nicht fehlen, wenn die Band in einem gekonnten Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz und verschiedene Stile aus der Karibik mischt.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: New Orleans Shakers

Jazz im Augustinum
Christmas Swing

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Mit Woodhouse

Hinderik Leeuwe, Trompete / Flügelhorn | Waldemar Kowalski, Klarinette / Saxophon | Horst Janßen, Posaune | Georg Derks, Piano | Michael Schöneich, Bass | Rolf Drese – Schlagzeug | Gaby Goldberg, Gesang

©Woodhouse Band

Vor über 65 Jahren in Mülheim an der Ruhr gegründet, ist Woodhouse schon seit Jahrzehnten weit über die Stadtgrenzen bekannt, sogar bis China eilte ihr exzellenter Ruf. Die sechs hervorragenden Musiker prästenieren an diesem Abend internationale Weihnachtsmelodien und Swing-Musik großer Komponisten. Unterstützt werden Sie von Gaby Goldberg, ehemals Sängerin des Orchesters Paul Kuhn. Sie verzaubert ihr Publikum mit ihrer wunderbaren Stimme und ihrer sympathischen Ausstrahlung. Es werden unter anderem Melodien wie As time goes by, Winter Wonderland, Let ist snow oder White Christmas erklingen. Ein Abend zum Genießen, Träumen und Swingen!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Woodhouse

Augustinum Essen

Google-Maps Profil
Renteilichtung 8 - 10
45134 Essen

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Stephanie Howe
Tel.: 02 01 / 431 - 88 02

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 01 / 431 - 1
Beratung 02 01 / 431 - 88 02
Kultur 02 01 / 431 - 88 06