Kulturveranstaltungen

Kultur von Vernissage bis Kammerkonzert

Gleichgesinnte treffen und sich über Theaterstücke, Kunst und klassische Musik unterhalten – im Theaterfoyer des Augustinum Essen finden Bewohner wie Gäste eine Plattform für interessanten intellektuellen Austausch.

Kontakt zum Kulturreferat

Angelika Berenbrink
Tel.: 0201 / 431 – 88 06

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Essen

ZEITLOS

Donnerstag, 14. März 2019 - Sonntag, 12. Mai 2019

Malerei von Inge Steh

Inge Steh

Die Malerei von Inge Steh ist vielfältig und bunt – ganz nach ihrem Motto „Farbe ist Leben und Erleben“. Sie liebt die Natur und fotografiert viel, vor allem im Urlaub. Die Umsetzung dieser Motive auf unterschiedliche Art und Weise fasziniert sie immer wieder. Es ist für sie aber auch spannend, bei Farbkompositionen der Fantasie freien Lauf zu lassen. Ihre unterschiedlichen Inspirationen spiegeln sich auch in den verschiedenen Techniken und Malgründen wieder. Malerei ist für Inge Steh ein Wechselspiel zwischen Wahrnehmung und Umsetzung mit Fantasie.

Die Ausstellung ist vom 14. März bis 12. Mai täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr zu besichtigen.

Ort: Galerie & Vitrine
Uhrzeit: 10:00 bis 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender: Inge Steh

Geschichten Europas
Europa ohne Ende

Dienstag, 23. April 2019

Eine Reise durch 30 Länder in Bildern mit Oliver Lück

©Oliver Lück

Seit mehr als zwei Jahrzehnten reist Oliver Lück in seinem VW-Bus durch Europa. Er ist Journalist, Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf – eine gute Mischung. In seinem aktuellen Bildervortrag nimmt er die Zuhörer mit auf eine abwechslungsreiche, zuweilen abenteuerliche Reise und erzählt Geschichten über die Menschen, die ihm begegnet sind. Die besten und kuriosesten Geschichten lauern häufig um die Ecke, und genau die findet Lück immer wieder mit erstaunlicher Sicherheit. Der Zufall verleiht seinen Erzählungen Magie und Spannung. Sie zeigen unseren Kontinent von einer Seite, die heute – in sogenannten Krisenzeiten – oft vergessen wird: von der bunten.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Oliver Lück

Cinema Augustinum
Grüner wird´s nicht,sagte der Gärtner und flog davon

Montag, 29. April 2019

Tragikomödie, Deutschland 2018, 117 Minuten

Regie: Florian Gallenberger
Darsteller: Elmar Wepper, Emma Bading, Dagmar Menzel, Monika Baumgartner u.a.

©Majestic Filmverleih

Gärtner Schorsch ist seines Jobs schon sehr überdrüssig und die Ehe mit seiner Frau Monika ist wenig liebevoll. Viel lieber widmet er sich der Fliegerei in seinem klapprigen Doppeldecker. Als dann auch noch ein Golfplatzbesitzer mit der Farbe des von Schorsch angelegten Rasens nicht zufrieden ist und die Rechnung nicht bezahlt, steht er vor der Pleite. Schorsch setzt sich kurzerhand in sein Flugzeug und fliegt vor den Problemen davon. Auf seiner ungewöhnlichen Reise landet er an allerlei skurrilen Orten, erlebt zahlreiche Abenteuer und findet ganz langsam, das ist das Wichtigste, wieder zurück zum Glück…

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Melodien Europas
Merci, Ein bisschen Frieden und Satelliten

Donnerstag, 2. Mai 2019

Der ESC als musikalische Geschichte

Vortrag mit vielen Musikbeispielen von Prof. Dr. Marin Lücke

©Martin Lücke

Seit mehr als 60 Jahren begeistert der Eurovision Song Contest, kurz ESC, an einem Samstagabend im Mai millionenfach das europäische Publikum; doch inzwischen nicht nur das, denn auch in fernen Ländern wie Australien, Neuseeland und China besitzt der ESC eine treue Anhängerschaft. Die Geschichte des ESC ist bis heute voller Glücksmomente und Enttäuschungen, persönlicher Erinnerungen, skurriler Auftritte, aber auch der Geburt von späteren Weltstars wie ABBA. Prof. Dr. Martin Lücke begleitet Sie in seinem mit zahlreichen Musikbeispielen angereicherten Vortrag zur Geschichte des ESC durch sechs Jahrzehnte wundervoller Musikgeschichte.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Prof. Dr. Martin Lücke

Geisterraunen, Elfenrauschen

Dienstag, 7. Mai 2019

Chormusik der dunklen Romantik

©Jens Bingert

Der Geisterchor aus Richard Wagners "Fliegendem Holländer", der Chor der Hexen aus Giuseppe Verdis "Macbeth" oder der Mondchor aus Otto Nicolais "Die lustigen Weiber von Windsor": Mitglieder des Opernchores des Aalto Theaters präsentieren Werke über Fantasiewesen und Traumwelten, die zu einem Blick hinter die Wirklichkeit inspirieren. Josef Gabriel Rheinbergers "Wasserfee" gehört ebenso dazu wie Robert Schumanns "Wassermann", Max Regers "Jäger und Nixe", Friedrich Silchers "Loreley" und Carl Maria von Webers Elfenchor aus der Oper "Oberon". Werke von Robert Fuchs, Z. Randall Stroope, Eric Whitcare und Johannes Brahms komplettieren das Programm. Begleitet wird der Chor vom Aalto-Pianisten Christopher Bruckman. Die Leitung hat Chordirektor Jens Bingert.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Mitglieder des Aalto Opernchores

Top Dogs

Freitag, 10. Mai 2019

Ein modernes Drama von Urs Widmer

Inszenierung und Aufführung Essener Volksbühne e. V

©Essener Volksbühne e. V.

Was passiert, wenn die Entlasser plötzlich zu Entlassenen werden? Urs Widmer zeichnet in seiner mehrfach ausgezeichneten Sozialsatire acht Geschichten von jenen Wirtschaftskönigen, die vor kurzem noch an den Hebeln der Macht saßen und sich jetzt in einem Seminar für arbeitslose Manager wiederfinden. Sie haben das Spiel der Macht überreizt und sind schließlich Opfer ihrer gnadenlos auf Erfolg, Macht und Besitz orientierten Politik geworden. Ohne Job bleibt von ihnen nichts weiter als eine leere Hülse. Mit Witz, ein klein wenig Schadenfreude, aber auch mit überraschenden Einsichten nimmt das Ensemble der Essener Volksbühne sein Publikum mit auf eine groteske Reise in die Welt der Wirtschaft.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Essener Volksbühne e. V.

Geschchten und Meoldien Europas
Charles Burney

Dienstag, 14. Mai 2019

Tagebuch einer musikalischen Reise

In Wort und Klang gesetzt von Martina Mann, Rezitation | Renate Schusky, Klavier | Almuth Wiesemann, Violine | Heike Zehe, Querflöte

©Inge Zehe

In den Jahren 1770 und 1772 unternahm der Engländer Charles Burney (1726-1814) eine ausgedehnte Reise durch Europa und verfasste darüber sein „Tagebuch einer musikalischen Reise“. Burney, selber Musikhistoriker, Komponist und Organist, war mit zahlreichen herausragenden Künstlern und Literaten seiner Zeit bekannt. Gemeinsam begleiten wir Burney ein Stück auf seiner Reise durch Europa und hören Musik von Komponisten, denen er begegnet ist oder die er sehr bewundert hat. Viele Sehnsuchtsorte wie Paris, Wien und Venedig, aber auch „musikalisches Hinterland“ wie Bremen oder Genf, begegnen uns auf der Reise. In seiner sehr eigenen Sprache nimmt er uns mit ins 18. Jahrhundert.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musikalische Lesung
Vortragender: Martina Mann, Renate Schusky, Almuth Wiesemann, Heike Zehe

Gesichter Europas
Das Geheimnis der Höhle

Mittwoch, 15. Mai 2019

Leonardo da Vinci, weltberühmt und unbekannt

Kunstgeschichten von Dr. Thomas Carstensen

©Dr. Thomas Carstensen

Leonardo da Vinci (1452–1519) ist als Maler der Mona Lisa einer der berühmtesten Künstler aller Zeiten, obwohl nur wenige Ölgemälde erhalten sind. Seine Schriften und Zeichnungen zur Naturforschung kannten zu seinen Lebzeiten nur wenige. Leonardo war zwar davon besessen, die Geheimnisse der Natur aufzudecken, doch seine eigene Person hat er immer mit einem geheimnisvollen Schleier umgeben. Und an seinem Lebensende kamen ihm auch immer mehr Zweifel, ob es wirklich wünschenswert sei, die Natur vollkommen zu ergründen und sie damit zu entzaubern. In dem Vortrag werden das Leben und Denken dieses genialen Menschen wieder rekonstruiert und anschaulich vor Augen geführt.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Thomas Carstensen

Nah am Menschen

Dienstag, 21. Mai 2019

Bilder von Gabriele Günnewig

©Gabriele Günnewig

Es ist der Mensch, der im Mittelpunkt steht. Herausgenommen aus der jeweiligen Situation steht er wie unter dem beobachtenden Auge der Kamera – oder des Betrachters, erstarrt in der Bewegung, fast wie ertappt. Gabriele Günnewig befasst sich in ihren meist großformatigen Bildern überwiegend mit der Darstellung des Alltäglichen, fast Banalen. Wie herausgerissene Zeitungsfotos, zufällige Fundstücke des Alltags, Momentaufnahmen im Tagesablauf der heutigen Zeit – so sind die Bilder Zitate einer genauen und gründlichen Beobachtung, die den Menschen zwar als Individuum, aber in seinen Emotionen dennoch als einen von vielen betrachtet. Kleine Brüche in der Darstellung bringen Spannung, werfen Fragen auf und beziehen den Betrachter ins Geschehen ein...

Ort: Foyer
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage

Melodien Europas
Europa nach Noten

Samstag, 25. Mai 2019

Tänze durch die Epochen der klassischen Musik

Isabel Steinbach, Violine | Pervez Mody, Klavier

©Duo Apassionata

Tänze, ob nun höfische Tänze oder Volkstänze, inspirierten die Komponisten vieler Epochen. Das Duo Appassionata hat ein spannendes Programm zusammengestellt, in dem Tänze vom Barock bis zur Romantik von europäischen Komponisten erklingen. So aus Italien eine „Chaconne“ von Tomaso Vitali, „Rumänische Volkstänze“ von Bela Bartok und eine Polonaise von dem polnischen Komponisten Henryk Wieniawsky. Daneben Werke von Johannes Brahms, Camille Saint Saens aus Frankreich und weiteren Meistern. Freuen Sie sich auf einen packenden Konzertabend mit großen Gefühlen, nuancenreichem, ausdruckstarken und virtuosen Spiel.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Isabel Steinbach & Pervez Mody

Cinema Augustinum
RGB - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Montag, 27. Mai 2019

Dokumentarfilm über die Supreme Court Richterin Ruth Bader Ginsburg

USA 2018, 98 Minuten
Regie: Betsy West, Julie Cohen

©Die Filmagentinnen

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind, dafür zu kämpfen. 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen und hält dort eisern die Stellung. Inzwischen berühmt und berüchtigt entschied sich die Demokratin nach der Wahl Donald Trumps gegen Rückzug und Ruhestand. Bis heute sorgt sie mit ihrer engagierten Agenda für Schlagzeilen und macht dem umstrittenen Präsidenten mitunter das Leben schwer. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Nachschlag!

Mittwoch, 29. Mai 2019

Glanz und Gloooria mit Volldampf in die letzte Runde

Regie: Sigi Domke

©Glanz und Gloooria

Hilde Feld und Barbara Habig sind Glanz & Gloooria und manchmal können sie sich ganz schöne Scharmützel liefern. In ihrem neuen Programm "Nachschlag!" dreht sich alles um das Erreichen der letzten großen Lebensphase und den damit verbundenen Hoffnungen und Ängsten. Mit Witz, spitzer Zunge und einer angemessenen Portion Nachdenklichkeit singen und spielen sie sich durch die Werke bekannter und nicht so bekannter Kolleginnen und Kollegen. Und manches wurde selbst verfasst für einen virtuosen Abend, mit dem Glanz & Gloooria ganz locker in ihre letzte, oder vorletzte? möglicherweise auch vor- vor-letzte Runde gehen! Wer weiß das schon...?

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musikkabarett
Vortragender: Hilde Feld und Barbara Habig

Jazz im Augustinum
Fine Jazz

Donnerstag, 6. Juni 2019

…mit einer warmen Sommerbrise

Karin Zimny, Gesang | Winni Slütters, Klavier | Stefan Werni, Kontrabass

©Karin Zimny

Sie kann mit ihrer Stimme fast alles – Karin Zimny ist eine der vielseitigsten Sängerinnen, die das Ruhrgebiet hervorgebracht hat. Die „Hildegard Knef Recklinghausens“, wie sie auch genannt wird, ist im Chanson genauso zu Hause wie im Tango oder im musikalischen Kabarett. Aber eine ihrer größten Leidenschaften ist der Jazz! Gemeinsam mit dem Pianisten Winni Slütters und Stefan Werni am Kontrabass präsentiert sie ein fein abgestimmtes Programm von West Coast Jazz der 50er Jahre bis hin zum Bossa Nova der 60er Jahre. Erleben Sie die rauchige und zugleich kraftvoll funkelnde Stimme von Karin Zimny kombiniert mit dem kongenialen Instrumentalspiel von Winni Slütters und Stefan Werni. Zurücklehnen, Entspannen und Genießen heißt es dann auch wenn die Luft swingt, wie ein warmer Sommerwind.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Karin Zimny & Band

Jazz im Augustinum
Don & Ray rockin´in rhythm

Donnerstag, 11. Juli 2019

Keep ist simple, keep it cool

Rainer Lipski, Piano | Norbert Hotz, Kontrabass

©Juergen Bindrim

Das Duo Don & Ray – zwei musikalische Schwergewichte (ca. 200kg), die im Verlauf ihrer gemeinsamen Konzerttätigkeit sämtlichen musikalischen Ballast abgeworfen haben. Ihr Mosaik musikalischer Höhepunkte baut eine Brücke von den Anfängen des 20ten Jahrhunderts bis heute. Das Spektrum reicht von der Entstehung populärer Musik in New Orleans über Duke Ellington, Ray Charles, die Beatles, Stevie Wonder bis zu Michael Jackson. Perfekt aufeinander abgestimmt und mit Gespür für den Rhythmus des anderen ist ihr Blick stets auf das musikalisch Wesentliche gerichtet. Freuen Sie sich auf ein Programm, das immer wieder leise funkelt und manchmal das Haus zum Einsturz zu bringen droht.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Don & Ray

Jazz im Augustinum
Boogie Woogie Piano

Mittwoch, 4. September 2019

Mit Jörg Hegemann

©Jörg Hegemann

Er gilt als einer der raren Meister des Boogie Woogies: Jörg Hegemann. Er beherrscht diesen Piano-Stil perfekt und schafft es, den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig zu erhalten. Auf rund 2000 Auftritte in über 30 Bühnenjahren kann er zurückblicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter des Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen und verschiedener ähnlicher Veranstaltungen. Jörg Hegemann nimmt sein Publikum mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt Ihnen die musikalische Welt der Boogie-Woogie-Kings Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Lassen Sie sich mitreißen von einem Musiker, der den Boogie Woogie liebt und lebt!

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Jörg Hegemann

Jazz im Augustinum
New Orleans Shakers

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Crossover Jazz

Thomas l’Etienne, Klarinette | Saxophon & Vocals | Jan Hendrik Ehlers, Piano | Oliver Karstens, Kontrabass | Torsten Zwingenberger, Drums / Percussion

©Christa Brockmann

Torsten Zwingenberger beweist mit den "New Orleans Shakers" wieder einmal, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Bereits 1977 gegründet, führte ein Zufall die Band im Jahr 2009 wieder zusammen. Dabei ist tritt das Quartett für eine New-Orleans-Band in einer unüblichen Besetzung auf – statt drei Bläsern gibt es nur einen. Das ist eine besondere Herausforderung an die Virtuosität der Bandmitglieder und Ausdruck ihrer Experimentierfreudigkeit. Ihre Neugierde führt sie zu modernen, zeitgemäßen Interpretationen alter Jazztradition. So wie auch jedes Jahr der Mardi Gras in New Orleans neu erlebt und gelebt wird, so spürt man bei den Konzerten der vier Musiker ihre mitreißende Lust am Leben und an der Veränderung, die die Zuschauer immer wieder aufs Neue begeistern. Dabei darf ein bisschen Verruchtheit nicht fehlen, wenn die Band in einem gekonnten Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz und verschiedene Stile aus der Karibik mischt.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: New Orleans Shakers

Jazz im Augustinum
Christmas Swing

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Mit Woodhouse

Hinderik Leeuwe, Trompete / Flügelhorn | Waldemar Kowalski, Klarinette / Saxophon | Horst Janßen, Posaune | Georg Derks, Piano | Michael Schöneich, Bass | Rolf Drese – Schlagzeug | Gaby Goldberg, Gesang

©Woodhouse Band

Vor über 65 Jahren in Mülheim an der Ruhr gegründet, ist Woodhouse schon seit Jahrzehnten weit über die Stadtgrenzen bekannt, sogar bis China eilte ihr exzellenter Ruf. Die sechs hervorragenden Musiker prästenieren an diesem Abend internationale Weihnachtsmelodien und Swing-Musik großer Komponisten. Unterstützt werden Sie von Gaby Goldberg, ehemals Sängerin des Orchesters Paul Kuhn. Sie verzaubert ihr Publikum mit ihrer wunderbaren Stimme und ihrer sympathischen Ausstrahlung. Es werden unter anderem Melodien wie As time goes by, Winter Wonderland, Let ist snow oder White Christmas erklingen. Ein Abend zum Genießen, Träumen und Swingen!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Woodhouse

Augustinum Essen

Google-Maps Profil
Renteilichtung 8 - 10
45134 Essen

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Stephanie Howe
Tel.: 02 01 / 431 - 88 02

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 01 / 431 - 1
Beratung 02 01 / 431 - 88 02
Kultur 02 01 / 431 - 88 06