Kulturveranstaltungen

Kultur von Vernissage bis Kammerkonzert

Gleichgesinnte treffen und sich über Theaterstücke, Kunst und klassische Musik unterhalten – im Theaterfoyer des Augustinum Essen finden Bewohner wie Gäste eine Plattform für interessanten intellektuellen Austausch.

Kontakt zum Kulturreferat

Angelika Berenbrink
Tel.: 0201 / 431 – 88 06

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Essen

Nah am Menschen

Dienstag, 21. Mai 2019 - Sonntag, 21. Juli 2019

Bilder von Gabriele Günnewig

©Gabriele Günnewig

Es ist der Mensch, der im Mittelpunkt steht. Herausgenommen aus der jeweiligen Situation steht er wie unter dem beobachtenden Auge der Kamera – oder des Betrachters, erstarrt in der Bewegung, fast wie ertappt. Gabriele Günnewig befasst sich in ihren meist großformatigen Bildern überwiegend mit der Darstellung des Alltäglichen, fast Banalen. Wie herausgerissene Zeitungsfotos, zufällige Fundstücke des Alltags, Momentaufnahmen im Tagesablauf der heutigen Zeit – so sind die Bilder Zitate einer genauen und gründlichen Beobachtung, die den Menschen zwar als Individuum, aber in seinen Emotionen dennoch als einen von vielen betrachtet. Kleine Brüche in der Darstellung bringen Spannung, werfen Fragen auf und beziehen den Betrachter ins Geschehen ein...

 

Die Ausstellung ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr zu besichtigen bis einschließlich Sonntag, 21. Juli 2019.

 

Ort: Galerie und Vitrine
Uhrzeit: 17:19 bis 17:19
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung
Vortragender: Gabriele Günnewig

Cinema Augustinum
RGB - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Montag, 27. Mai 2019

Dokumentarfilm über die Supreme Court Richterin Ruth Bader Ginsburg

USA 2018, 98 Minuten
Regie: Betsy West, Julie Cohen

©Die Filmagentinnen

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind, dafür zu kämpfen. 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen und hält dort eisern die Stellung. Inzwischen berühmt und berüchtigt entschied sich die Demokratin nach der Wahl Donald Trumps gegen Rückzug und Ruhestand. Bis heute sorgt sie mit ihrer engagierten Agenda für Schlagzeilen und macht dem umstrittenen Präsidenten mitunter das Leben schwer. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Nachschlag!

Mittwoch, 29. Mai 2019

Glanz und Gloooria mit Volldampf in die letzte Runde

Regie: Sigi Domke

©Glanz und Gloooria

Hilde Feld und Barbara Habig sind Glanz & Gloooria und manchmal können sie sich ganz schöne Scharmützel liefern. In ihrem neuen Programm "Nachschlag!" dreht sich alles um das Erreichen der letzten großen Lebensphase und den damit verbundenen Hoffnungen und Ängsten. Mit Witz, spitzer Zunge und einer angemessenen Portion Nachdenklichkeit singen und spielen sie sich durch die Werke bekannter und nicht so bekannter Kolleginnen und Kollegen. Und manches wurde selbst verfasst für einen virtuosen Abend, mit dem Glanz & Gloooria ganz locker in ihre letzte, oder vorletzte? möglicherweise auch vor- vor-letzte Runde gehen! Wer weiß das schon...?

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musikkabarett
Vortragender: Hilde Feld und Barbara Habig

Geschichte Europas
Europa und die Aufklärung

Dienstag, 4. Juni 2019

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper

©Hans-Joachim Pieper

Die Ideen, die die europäische Identität maßgeblich prägen, sind im Denken der Aufklärung entwickelt worden. Dazu gehören die Verständigung auf wissenschaftliche Rationalität, die Entwicklung eines demokratischen Staatsverständnisses, die Trennung von Staat und Kirche bei gleichzeitiger christlicher Prägung, das Grundkonzept der Menschenrechte. Aber auch Entwicklungen, die sich heute als problematisch erweisen, sind hier zu nennen: Technologisierung, Ökonomisierung, Verabsolutierung von Wachstum und Fortschritt.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper

Jazz im Augustinum
Fine Jazz

Donnerstag, 6. Juni 2019

…mit einer warmen Sommerbrise

Karin Zimny, Gesang | Winni Slütters, Klavier | Stefan Werni, Kontrabass

©Karin Zimny

Sie kann mit ihrer Stimme fast alles – Karin Zimny ist eine der vielseitigsten Sängerinnen, die das Ruhrgebiet hervorgebracht hat. Die „Hildegard Knef Recklinghausens“, wie sie auch genannt wird, ist im Chanson genauso zu Hause wie im Tango oder im musikalischen Kabarett. Aber eine ihrer größten Leidenschaften ist der Jazz! Gemeinsam mit dem Pianisten Winni Slütters und Stefan Werni am Kontrabass präsentiert sie ein fein abgestimmtes Programm von West Coast Jazz der 50er Jahre bis hin zum Bossa Nova der 60er Jahre. Erleben Sie die rauchige und zugleich kraftvoll funkelnde Stimme von Karin Zimny kombiniert mit dem kongenialen Instrumentalspiel von Winni Slütters und Stefan Werni. Zurücklehnen, Entspannen und Genießen heißt es dann auch wenn die Luft swingt, wie ein warmer Sommerwind.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Karin Zimny & Band

Geschichte Europas
Spanien in Europa, Europa in Spanien

Dienstag, 11. Juni 2019

Vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Bebilderter Vortrag von Prof. Dr. Helmut C. Jacobs

©wikimedia.org

War Spanien „das Afrika Europas“, wie die französischen Aufklärer im 18. Jahrhundert hämisch behaupteten und damit heftige Kontroversen provozierten, oder ist es nicht vielmehr durch die Jahrhunderte ein unverzichtbarer integraler Teil Europas, der gerade durch seine Randlage einen charakteristischen, prägenden Beitrag zur Identität Europas geleistet hat? Ein Blick auf wichtige Ereignisse und Entwicklungslinien eröffnet überraschende Einblicke. Der Romanist Helmut C. Jacobs unternimmt einen Streifzug durch die Geschichte der Iberischen Halbinsel vom Mittelalter mit einer Kultur, in der Christen, Juden und Muslime zueinander fanden und ein Zentrum der Gelehrsamkeit entstand, über das „Goldene Zeitalter“, in dem Spanien zur Weltmacht aufstieg und die Meere beherrschte, bis hin zur Gegenwart.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Bebildeter Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Helmut C. Jacobs

Frédéric Chopin virtuos

Mittwoch, 12. Juni 2019

Klavierabend mit Vladimir Mogilevsky

©Vladimir Mogilevsky

Dieser Klavierabend ist dem Werk von Frédéric Chopin (1810-1849) gewidmet. Der russische Ausnahmevirtuose Vladimir Mogilevsky spielt drei Polonaisen, vier Nocturnes und sieben Walzer des Komponisten. In den Nocturnes gelingt es Chopin die Ausdrucksmöglichkeiten des Kunstgesanges naturgetreu auf das Klavier zu übertragen. Mit der Gattung des Walzers beschäftigte sich Chopin immer wieder und schuf ein breites Spektrum an Formen, von virtuosen Paradestücken – dem Grandes Valses Brillantes – bis zu tief melancholischen Stimmungsbildern. Auch eines der bekanntesten und bedeutendsten Klavierwerke des Komponisten, die Polonaise As-Dur, Opus 53, die so genannte Heroische, wird an diesem Abend erklingen

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Klavierabend
Vortragender: Vladimir Mogilevsky

Musik und Gespräch
Operette sich, wer kann!

Dienstag, 18. Juni 2019

Zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach

©Ulrike Schwanse

Nach all den Dramen nun ein bisschen frische Luft auf den Flügeln der Operette! Die Operette ist eine in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstandene kleine heitere Oper mit Gesang, Tanz und gesprochenen Dialogen. Der Vater dieser Gattung heißt Jacques Offenbach, seine bedeutendste Operette ist „Orpheus in der Unterwelt“. Die Musikwissenschaftlerin Dr. Ulrike Schwanse stellt in einem Überblick über die gesamte Entwicklung dieser Kunstgattung die einzelnen Generationen der Operette und deren Bedeutung heraus. Zu hören sind insbesondere die jeweils modernen Tänze ihrer Zeit.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 16:49
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Dr. Ulrike Schwanse

Cinema made in Europa
Astrid

Montag, 24. Juni 2019

Dänemark, Schweden, Deutschland 2018

Regie: Pernille Fischer Christensen
Darsteller: Alba August, Maria Bonnevie, Trine Dyrholm u.a.

©DCM Filmverleih

Schweden, Anfang des 20. Jahrhunderts. Astrid Lindgren wächst mit ihren jüngeren Geschwistern auf dem Bauernhof ihrer Eltern auf, die ihre Kinder mit Wärme zu frei denkenden und selbstbewussten Menschen erziehen. Und so darf Astrid, als sie 18 ist, in der lokalen Zeitung ein Volontariat beginnen. Als Astrid von dem verheirateten Chefredakteur schwanger wird, beschließen ihre Eltern sie nach Stockholm zuschicken, wo sie eine Ausbildung als Sekretärin absolvieren und ihr Kind bekommen soll. Als ihr Sohn Lasse geboren wird, muss Astrid ihn bei einer Pflegemutter lassen. Doch die Sehnsucht nach ihrem Kind und der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben lassen die junge Frau um beides entschlossen kämpfen.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino

Melodien Europas
Europäische Fantasien

Mittwoch, 26. Juni 2019

Kammerkonzert mit dem Klaviertrio Uhde

Katharina Uhde, Violine | Sanja Uhde, Violoncello | Michael Uhde, Klavier

©Uhde

Es ist bei der Fülle ihrer Konzertverpflichtungen nicht ganz einfach, gleich drei Mitglieder der Musikerfamilie Uhde zusammenzubringen. Sanja Uhde, Schülerin von Mstislav Rostropowitsch, sowie ihr Mann Michael Uhde, Professor für Klavier und Kammermusik an der Musikhochschule Karlsruhe, konzertieren seit vielen Jahren miteinander. Diesmal werden sie begleitet von ihrer Tochter Katharina, die längst schon zu den „Risings Stars“ der Klassikszene zählt. In ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Viktor Ullmann Streichquartett errang sie zahlreiche nationale und internationale Preise. Auf dem Programm stehen die Fantasiestücke op. 88 von Robert Schumann, die Ungarische Fantasie von August Nölck, die Irische Fantasie von Joseph Joachim und das Scherzo von Claude Debussy.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Klaviertrio Uhde

Jazz im Augustinum
Don & Ray rockin´in rhythm

Donnerstag, 11. Juli 2019

Keep ist simple, keep it cool

Rainer Lipski, Piano | Norbert Hotz, Kontrabass

©Juergen Bindrim

Das Duo Don & Ray – zwei musikalische Schwergewichte (ca. 200kg), die im Verlauf ihrer gemeinsamen Konzerttätigkeit sämtlichen musikalischen Ballast abgeworfen haben. Ihr Mosaik musikalischer Höhepunkte baut eine Brücke von den Anfängen des 20ten Jahrhunderts bis heute. Das Spektrum reicht von der Entstehung populärer Musik in New Orleans über Duke Ellington, Ray Charles, die Beatles, Stevie Wonder bis zu Michael Jackson. Perfekt aufeinander abgestimmt und mit Gespür für den Rhythmus des anderen ist ihr Blick stets auf das musikalisch Wesentliche gerichtet. Freuen Sie sich auf ein Programm, das immer wieder leise funkelt und manchmal das Haus zum Einsturz zu bringen droht.

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Don & Ray

Jazz im Augustinum
Boogie Woogie Piano

Mittwoch, 4. September 2019

Mit Jörg Hegemann

©Jörg Hegemann

Er gilt als einer der raren Meister des Boogie Woogies: Jörg Hegemann. Er beherrscht diesen Piano-Stil perfekt und schafft es, den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig zu erhalten. Auf rund 2000 Auftritte in über 30 Bühnenjahren kann er zurückblicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter des Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen und verschiedener ähnlicher Veranstaltungen. Jörg Hegemann nimmt sein Publikum mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt Ihnen die musikalische Welt der Boogie-Woogie-Kings Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Lassen Sie sich mitreißen von einem Musiker, der den Boogie Woogie liebt und lebt!

 

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Jörg Hegemann

Jazz im Augustinum
New Orleans Shakers

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Crossover Jazz

Thomas l’Etienne, Klarinette | Saxophon & Vocals | Jan Hendrik Ehlers, Piano | Oliver Karstens, Kontrabass | Torsten Zwingenberger, Drums / Percussion

©Christa Brockmann

Torsten Zwingenberger beweist mit den "New Orleans Shakers" wieder einmal, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Bereits 1977 gegründet, führte ein Zufall die Band im Jahr 2009 wieder zusammen. Dabei ist tritt das Quartett für eine New-Orleans-Band in einer unüblichen Besetzung auf – statt drei Bläsern gibt es nur einen. Das ist eine besondere Herausforderung an die Virtuosität der Bandmitglieder und Ausdruck ihrer Experimentierfreudigkeit. Ihre Neugierde führt sie zu modernen, zeitgemäßen Interpretationen alter Jazztradition. So wie auch jedes Jahr der Mardi Gras in New Orleans neu erlebt und gelebt wird, so spürt man bei den Konzerten der vier Musiker ihre mitreißende Lust am Leben und an der Veränderung, die die Zuschauer immer wieder aufs Neue begeistern. Dabei darf ein bisschen Verruchtheit nicht fehlen, wenn die Band in einem gekonnten Crossover Elemente des alten New Orleans Jazz und verschiedene Stile aus der Karibik mischt.

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: New Orleans Shakers

Jazz im Augustinum
Christmas Swing

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Mit Woodhouse

Hinderik Leeuwe, Trompete / Flügelhorn | Waldemar Kowalski, Klarinette / Saxophon | Horst Janßen, Posaune | Georg Derks, Piano | Michael Schöneich, Bass | Rolf Drese – Schlagzeug | Gaby Goldberg, Gesang

©Woodhouse Band

Vor über 65 Jahren in Mülheim an der Ruhr gegründet, ist Woodhouse schon seit Jahrzehnten weit über die Stadtgrenzen bekannt, sogar bis China eilte ihr exzellenter Ruf. Die sechs hervorragenden Musiker prästenieren an diesem Abend internationale Weihnachtsmelodien und Swing-Musik großer Komponisten. Unterstützt werden Sie von Gaby Goldberg, ehemals Sängerin des Orchesters Paul Kuhn. Sie verzaubert ihr Publikum mit ihrer wunderbaren Stimme und ihrer sympathischen Ausstrahlung. Es werden unter anderem Melodien wie As time goes by, Winter Wonderland, Let ist snow oder White Christmas erklingen. Ein Abend zum Genießen, Träumen und Swingen!

Ort: Stiftstheater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Woodhouse

Augustinum Essen

Google-Maps Profil
Renteilichtung 8 - 10
45134 Essen

Wegbeschreibung abrufen

Ihr Ansprechpartner

Interessentenberatung
Stephanie Howe
Tel.: 02 01 / 431 - 88 02

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 01 / 431 - 1
Beratung 02 01 / 431 - 88 02
Kultur 02 01 / 431 - 88 06