Bearbeiten

Serenity - Gelassenheit

Donnerstag, 17. Januar 2019

Naturfotografien von Hermann Hirsch und Jan Lessmann

 

Musikalische Gestaltung der Vernissage: Benedikt Köster-Wachs, Klavier

Gelassenheit, das ist es in der Tat, was die jungen Fotografen Hermann Hirsch und Jan Lessmann brauchen, um Naturfotografien auf einem derartig hohen Niveau zu erzeugen. Denn Spitzenbilder aus der Natur sind kein Zufall, sondern das Ergebnis gründlicher Recherche, großer Geduld und Verbundenheit mit der Natur. Die beiden jungen Künstler nähern sich der Natur und ihren Bewohnern auf Augenhöhe und erzeugen so Bilder, die staunen lassen. Gemeinsam verwandeln sie ihre Fotografien in ein größeres Bild, das den Betrachter über die Ruhe und Schönheit der Natur nachdenken lässt. Sie reduzieren die Natur auf das Wesentliche und schaffen so Bilder jenseits der reinen Illustration.

Die Ausstellung ist bis zum 8. März 2019 im Augustinum zu sehen.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage
Vortragender: Hermann Hirsch und Jan Lessmann

Junge Talente
Orchesterzentrum im Augustinum

Dienstag, 22. Januar 2019

Konzert mit Studierenden des Orchesterzentrum NRW

 

Das Orchesterzentrum | NRW in Dortmund ist eine gemeinsame Einrichtung der vier staatlichen Musikhochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen Detmold, Düsseldorf, Essen und Köln und europaweit die erste hochschulübergreifende Ausbildungsstätte für künftige Orchestermusiker. Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen das Training orchesterspezifischer Fertigkeiten. Daneben sammeln die Studierenden wertvolle Auftrittserfahrungen, sowohl durch die Sinfoniekonzerte, die einmal im Semester im Konzerthaus stattfinden, als auch durch die Kammerkonzerte im Augustinum, die im Semester monatlich stattfinden. Freuen Sie sich auf ein Konzert von hohem musikalischen Niveau. Das Programm stand bei Drucklegung noch nicht fest.

 

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Orchesterzentrum NRW

 

 

 

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei, Spende erbeten
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Studierende des Orchesterzentrum NRW

Junge Talente
Vorhang auf!

Montag, 28. Januar 2019

Konzert der Stipendiaten des Richard-Wagner-Verbandes Dortmund

Antonia Busse, Sopran
Xianhu Alexander Liu, Tenor
Mandla Mndebele, Bariton
Judith Sophie Grytzka, Vortrag

Wie in jedem Jahr ermittelte der Richard-Wagner-Verband Dortmund auch im November 2018 wieder vier Stipendiaten, die im August zu den Bayreuther Festspielen fahren werden. 14 Kandidatinnen und Kandidaten hatten sich einer Jury gestellt. Die vier ausgewählten Preisträger erleben wir mit Einzelbeiträgen in einem besonderen Konzert im Augustinum.

Es sind die Sopranistin Antonia Busse von der Folkwang-Uni Essen, der Tenor Xianhu Alexander Liu von der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, der Bariton Mandla Mndebele, Ensemblemitglied am Dortmunder Opernhaus (Amonasro in „Aida“), und die Theaterwissenschaftlerin Judith Sophie Grytzka von der Goethe-Universität Frankfurt.

Eine Veranstaltung des Richard-Wagner-Verbandes Dortmund

 

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Frei, Spende erbeten
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Stipendiaten des Richard-Wagner-Verbandes Dortmund

Unterwegs durch Europa
Wien,
das Burgenland und der Neusiedler See

Donnerstag, 31. Januar 2019

Bildvortrag mit Dieter Ackermann

 

Mehr als drei Jahrzehnte lang war Wien kaiserliche Hauptstadt und selbstbewusste Metropole eines Reiches, das große Teile Europas umfasste. Das spiegelt sich auch heute noch in Architektur, Kunst und Kultur dieser außergewöhnlichen Stadt. Draußen auf dem Marchfeld künden vor allem die Jagdschlösser des Prinzen Eugen von der reichen siegreichen Vergangenheit. Im Burgenland lebte einst der Komponist Joseph Haydn und sein Arbeitgeber Fürst Esterhazy. Haydn wurde zum „Vater“ der klassischen Sinfonie und des Streichquartetts und prägte so die europäische Musikgeschichte nachdrücklich. Die Kalkberge am Westufer des Neusiedler Sees dienten schon den Römern als Rohstofflieferant für ihre Bauvorhaben an der Donau. Heute freuen sich die Botaniker über den außerordentlichen Blumenreichtum der ehemaligen Steinbrüche. 

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit der VHS Dortmund.

 

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Bildvortrag
Vortragender: Dieter Ackermann

Der Eurovision Song Contest als musikalische Geschichte

Dienstag, 5. Februar 2019

Vortrag mit Musikbeispielen von Prof. Dr. Martin Lücke

 

Der Eurovision Song Contest (ESC) ist der älteste im Fernsehen ausgestrahlte internationale Musikwettbewerb der Welt. Seit 1956 wird er von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die in der europäischen Rundfunkunion zusammengeschlossen sind ausgerichtet und begeistert ein Millionenpublikum. Prof. Dr. Martin Lücke begleitet sie in seinem, mit zahlreichen Musikbeispielen angereicherten Vortrag durch sechs Jahrzehnte wundervoller Musikgeschichte. Angefangen beim ersten Grand Prix im schweizerischen Lugano, über die dritte und schließlich siegreiche Teilnahme Udo Jürgens 1966 in Luxemburg, bis zu denkwürdigen Auftritten wie der Heavy Metal Band Lordi. Die Geschichte des ESC ist voller Glücksmomente und Enttäuschungen, persönlicher Erinnerungen und skurriler Momente. Hören Sie eine noch lange nicht zu Ende geschriebene Geschichte.

 

 

 

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Prof .Dr. Martin Lücke

Akademischer Kreis
Geschichten aus der Geschichte

Mittwoch, 6. Februar 2019

Vortragsreihe mit Christa Pehmöller

Persönlichkeiten, die die europäische Geschichte auf ihre Art geprägt haben oder prägen stehen in diesem Monat auf der Agenda des akademischen Kreises. Am 6. Februar geht es um den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und seine Vorstellungen von Europa. Wilhelm Furtwängler, der umstrittene und eigenwillige Dirigent, der auch Machtmittel des nationalsozialistischen Staates in Anspruch nahm, wenn sie seiner Karriere dienen konnten, wird am 13. Februar behandelt. Am 20. Februar geht es dann um Moritz von Sachsen, der die Höfe Europas und ihre Intrigen so gut kannte wie seine Schlachtfelder. Zum ungewöhnlichen Leben der Elisabeth Marie, der roten Erzherzogin referiert Christa Pehmöller dann am 27. Februar.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortragsreihe
Vortragender: Christa Pehmöller

Große Europäer
Konrad Adennauer - Rheinländer, Deutscher Europäer

Donnerstag, 7. Februar 2019

Ausflug zur Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf

© Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus

Mit Markus Gierschmann und Christiane Havemann 

Als Konrad Adenauer am 19. April 1967 in seinem Wohnhaus verstorben und auf dem nahegelegenen Friedhof beigesetzt worden war, strömten zahlreiche Menschen nach Rhöndorf, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Das Interesse ist seitdem ungebrochen. Anlässlich des 50. Todestages Konrad Adenauers 2017 wurde das Ausstellungsgebäude unterhalb des Wohnhauses neu eröffnet. Hier wird die Dauerausstellung zu Konrad Adenauer präsentiert, die einen Bogen über fünf Epochen deutscher Geschichte vom Kaiserreich über die Weimarer Republik, den Nationalsozialismus, die Nachkriegszeit und die Ära der jungen Bundesrepublik Deutschland spannt.

Bei einer Führung werden wir den Politiker und Staatsmann Konrad Adenauer kennen lernen, aber auch dem privaten Adenauer näherkommen.

Nach dem Besuch der Ausstellung werden wir im Restaurant „Domkapitelhof“ zu Mittag essen. 

Bei dem Ausflug lassen sich Fußwege und Treppen leider nicht vermeiden. Bitte melden Sie sich bis zum 31. Januar verbindlich unter 0231/ 73 81 0 an oder tragen Sie sich in die am Empfang ausliegende Liste ein.

Ort: Treffpunkt Foyer
Uhrzeit: 08:15
Eintritt: Kosten: 48 Euro (Transfer, Eintritt, Führung, Mittagessen mit Getränk)
Veranstaltungsart: Ausflug

Junge Talente
Orchesterzentrum im Augustinum

Dienstag, 12. Februar 2019

Konzert mit Studierenden des Orchesterzentrum NRW

 

Die Studierenden des Orchesterzentrums NRW stellen bei ihren Konzerten ihre ganz persönlichen Lieblingsstücke in ganz unterschiedlichen Besetzungen vor. So werden die Konzerte zu einem Ausflug in die europäische Musikgeschichte.

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Orchesterzentrum Dortmund

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Frei, Spende erbeten
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: Studierende des Orchesterzentrum NRW

Tief im Westen

Donnerstag, 14. Februar 2019

Schauspiel mit Hajo Mans

 

Ein Mann kommt nach 30 Jahren in die dörfliche Gemeinschaft der westlichsten Gemeinde der Republik dem „Selfkant“ zurück, weil er das Haus seiner Mutter geerbt hat. Hier bereitet er ein Wiedersehensessen für seine Jugendliebe Conny zu und reflektiert über sein Leben. Die Enge und Spießigkeit, die ihn als Jugendlicher dazu gebracht haben seine Heimat zu verlassen, erscheinen ihm im Rückblick nicht mehr als so bedrückend. Unter der einfühlsamen und abwechslungsreichen, spannenden Regie von Rena Zieger entwickelt sich eine ebenso witzige wie tiefgründige Geschichte mit messerscharfem Blick auf die besonderen Eigenheiten der dörflichen Gemeinschaft, fesselnd und berührend. Hajo Mans, Autor und Darsteller, nimmt den Zuschauer mit auf 75 Minuten beste Theaterunterhaltung.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, Gäste: 10 Euro
Veranstaltungsart: Schauspiel
Vortragender: Hajo Mans

Junge Talente
Die Musik der Romantik

Montag, 18. Februar 2019

Klavierkonzert mit Anna Lisha Jung und Jannik Truong

Anna Lisha Jung

 

Beim Westfälischen van Bremen Klavierwettbewerb verleiht die Jury unter den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern alljährlich einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines romantischen Werkes. Diesen „Preis des Richard-Wagner-Verbandes Dortmund“ teilten sich 2018 die 15jährige Anna Lisha Jung aus Königswinter und der 20jährige Jannik Truong aus Düsseldorf. Mit dem heutigen Konzert bedanken sie sich beim Dortmunder Publikum für ihre Auszeichnung.

 

Eine Veranstaltung des Richard-Wagner-Verbandes, Dortmund

 

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei, Spende erbeten
Veranstaltungsart: Klavierkonzert
Vortragender: Anna Lisha Jung und Jannik Truong

Bring mir vom Wasser des Lebens...

Samstag, 23. Februar 2019

Europäische Märchen von Heilung und Erlösung

 

Märchen sind Kostbarkeiten aus einem großen Schatz, von dem die Menschen seit Urzeiten schöpfen. Ihre Bilder und Gestalten voller Weisheit und Humor laden zu einer inneren Reise durch nicht alltägliche Ebenen der Wirklichkeit. Zudem vermitteln sie das überlieferte Wissen und die Verbundenheit der Kulturen in all ihrer Vielfalt. Das gilt speziell auch für die europäischen Märchen, in denen wir immer wieder ähnlichen Motiven und Handlungsabläufen begegnen. So beginnen viele Märchen mit einer lebensbedrohlichen Krise. Krankheit, Not oder Verzauberung veranlassen die Heldinnen und Helden, sich auf den Weg zu machen, um nach Heilung und Erlösung, nach dem Wasser des Lebens zu suchen. Und die Rettung wird oft da gefunden, wo sie am wenigsten vermutet wurde…. 

 

Gidon Horowitz, Schriftsteller und Psychotherapeut, ist einer der bekanntesten Märchenerzähler im deutschen Sprachraum.


Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro, Gäste: 7 Euro
Veranstaltungsart: Märchenerzählungen
Vortragender: Gidon Horowitz, Schriftsteller und Psychotherapeut

Die Europäische Zentralbank - Aufbau, Aufgaben, Ziele

Dienstag, 26. Februar 2019

Vortrag mit Bernd Martin, Deutsche Bundesbank, Filiale Köln

 

Was ist eigentlich „ultraexpansive Geldpolitik“, der „harmonisierte Verbraucherindex“, die „Zweisäulenstrategie“ oder der “Transmissionsmechanismus“? Begrifflichkeiten rund um die Geldpolitik erscheinen häufig sehr abstrakt und sind auf Anhieb nur schwer verständlich. Das die Aufgabe der Europäischen Zentralbank die Regelung der Geldpolitik für alle Eurostaaten ist, erschließt sich noch, aber welche Instrumente stehen ihr dafür zur Verfügung und wie ist die Bank aufgebaut und organisiert? Bernd Martin von der Deutschen Bundesbank wird Aufbau, Aufgaben, Ziele und Instrumente der Organisation anschaulich darstellen und einen engen praktischen Bezug herstellen. Lassen Sie sich einweihen in die Mechanismen der europäischen Geldpolitik.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Bernd Martin, Deutsche Bundesbank

Augustinum Dortmund

Google-Maps Profil
Kirchhörder Straße 101
44229 Dortmund

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Annette Sievers
Tel. 02 31 / 73 81-802

Kontakt

Empfang 02 31 / 73 81-0
Beratung 02 31 / 73 81-802
Kultur 02 31 / 73 81-827