Bearbeiten

Sinfonische Klänge
Große Gefühle

Samstag, 24. November 2018

Herbstkonzert des Bonner Orchestervereins

Casper Hesprich, Violine
Leitung: Robert Wittbrodt

Der Bonner Orchesterverein wurde 1950 als Instrumentalkreis der Bundesministerien gegründet und entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem vollständigen Symphonieorchester. Auf dem Programm seines diesjährigen Herbstkonzertes stehen Sinfonie g-moll op. 6 Nr. 6 von Johann Christian Bach, das virtuose Violinkonzert Nr. 2 d-moll op. 22 des polnischen Komponisten Henryk Wieniawski und die farbenreiche Sinfonie Nr. 2 g-moll op. 34 des schwedischen Spätromantikers Wilhelm Stenhammar. Die Leitung hat Robert Wittbrodt, der seit vielen Jahren in Bonn als Kammermusiker und Orchesterleiter tätig ist.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Orchesterkonzert

Klassiker der sechziger Jahre
„Noch’n Gedicht!“

Dienstag, 27. November 2018

Heinz Erhardt – Erinnerung an einen großen Komödianten

mit Burkhard Wolk, Rezitation und Gitarre

Heinz Erhardt war der Publikumsliebling der sechziger Jahre, ein Pionier der Fernsehunterhaltung. Mit vermeintlich harmlosen Kalauern und hintersinnigem Sprachwitz hielt er das Wirtschaftswunderland bei Laune. Der klassische Kanon der deutschen Literatur war dabei einer seiner verlässlichsten Pointenlieferanten. Burkhard Wolk, Gitarrist und Rezitator, hat ein herzerwärmendes Programm mit Gedichten und Liedern Heinz Erhardts zusammengestellt und erzählt von der bewegten Biografie des großen Komödianten.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Musikalische Lesung

Zeitdeuter
Der Literaturnobelpreis

Donnerstag, 29. November 2018

Seine Skandale und seine Sternstunden

Fotomontage: Smetek

Umstritten war der Nobelpreis für Literatur in den 117 Jahren seines Bestehens immer wieder, zugleich aber war er auch der angesehenste Literaturpreis der Welt. Nun wird er von mehreren Skandalen rund um die Schwedische Akademie erschüttert. Eine Konsequenz daraus: Der Preis wird in diesem Jahr nicht verliehen. Wie kann es weitergehen? Der Vortrag bietet eine Übersicht über eine nicht geringe Zahl von Fehlentscheidungen, erinnert aber auch an die Sternstunden der Preisvergabe. Michael Serrer, Herausgeber von mehr als 50 Büchern, leitet seit 20 Jahren das Literaturbüro NRW in Düsseldorf.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Michael Serrer

Adventsmarkt

Freitag, 30. November 2018

Selbstgemachtes, Feinkost und weihnachtlicher Schmuck

Jedes Jahr verwandeln wir unser Foyer in eine adventlich geschmückte Markthalle. Hier finden Sie eine große Auswahl an Adventskränzen, Kerzen und Gestecken. Zudem entdecken Sie vielleicht ein passendes Weihnachtsgeschenk: hochwertige Jacken, Schals, Taschen und Accessoires aus Baumwollstoff, Wolle und Filz, Schmuck, Lederwaren, UNICEF-Weihnachtskarten, handgenähte Stofftiere, frische Aachener Printen und vieles mehr. Waffeln, Stollen und Kuchen sorgen für Ihr leibliches Wohl, aber auch herzhafte Speisen. Am Nachmittag spielt Andrea Thiele an der Harfe.

Der Adventsmarkt ist geöffnet von 11.00 bis 18:00 Uhr.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Verkaufsausstellung

Adventsmarkt

Samstag, 1. Dezember 2018

Selbstgemachtes, Feinkost und weihnachtlicher Schmuck

Jedes Jahr verwandeln wir unser Foyer in eine adventlich geschmückte Markthalle. Hier finden Sie eine große Auswahl an Adventskränzen, Kerzen und Gestecken. Zudem entdecken Sie vielleicht ein passendes Weihnachtsgeschenk: hochwertige Jacken, Schals, Taschen und Accessoires aus Baumwollstoff, Wolle und Filz, Schmuck, Lederwaren, UNICEF-Weihnachtskarten, handgenähte Stofftiere, frische Aachener Printen und vieles mehr. Waffeln, Stollen und Kuchen, aber auch herzhafte Speisen sorgen für Ihr leibliches Wohl. Am Samstagnachmittag spielt Manfred Fuhr an der Zither.

Der Adventsmarkt ist geöffnet von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 11:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Verkaufsveranstaltung

Cinema Augustinum
Wunder

Donnerstag, 6. Dezember 2018

Familienfilm, USA 2017
Regie: Stephen Chbosky
mit Julia Roberts, Jacob Tremblay, Owen Wilson und Izabela Vidovic

© Studiocanal

Auggie Pullman ist zehn Jahre alt – und ein Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat ihn entstellt. Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen. Nach anfänglicher Skepsis nimmt Auggie all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern zu stellen, die das Leben für einen so außergewöhnlichen Jungen wie ihn bereithält… Ein Film voller Tiefe, Kraft und Originalität, dem das Prädikat „besonders wertvoll“ verliehen wurde.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Kino
Vortragender: Blu-ray auf Großbildleinwand

Zeitdeuter
Zwei Jahre Präsident Donald Trump

Freitag, 7. Dezember 2018

Wie geht es weiter mit den transatlantischen Beziehungen?
Podiumsgespräch mit Dr. Jared Sonnicksen und Jochen Leyhe

© Kostas Koufogiorgos

Mit den „Midterm-Wahlen“ ist für Donald Trump die erste wirkliche Bewährungsprobe nach zwei Jahren als US-Präsident nun überstanden. Ist alles so schlimm wie vor zwei Jahren befürchtet oder waren die meisten Sorgen übertrieben? Hat dieser Präsident, entgegen aller Erwartungen, trotz martialischer Rhetorik auch etwas Gutes geleistet? Was folgt nun aus diesen Wahlen? Gibt es auf allen Seiten nur Sieger? Wie geht es weiter im Verhältnis USA und Europa? Der amerikanische Politikwissenschaftler Dr. Jared Sonnicksen steht Ihnen Rede und Antwort. Die Fragerunde wird wieder moderiert von Jochen Leyhe.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Podiumsgespräch

Robert Schumann
Sein Leben – Seine Lieder – Seine Musik

Samstag, 8. Dezember 2018

Lutz Görner, Sprecher
Edward Leach, Tenor
Nadia Singer, Klavier

Nach Liszt, Beethoven, Schubert, Meyerbeer, Wagner und Chopin ist Robert Schumann der nächste Komponist, dessen Leben Lutz Görner auf seine unnachahmliche Weise erzählt. Es war ein recht kurzes und labiles Leben. Der doppelt begabte Musikschriftsteller und Komponist war verheiratet mit der Komponistin und umjubelten Pianistin Clara Schumann. Erst nach seinem Tod wurde auch er selbst als Komponist geachtet und gefeiert.

Nadia Singer spielt wunderbar zwischen den Erzählungen: Musik aus den Fantasiestücken, der Kreisleriana, dem Carnaval, den Waldszenen, aus der Klaviersonate Nr. 1 fis-Moll op. 11 und vielen anderen Werken Robert Schumanns. Der junge Tenor Edward Leach singt zudem einige von Schumanns berühmten Heine-Liedern und Eichendorffs „Mondnacht“.

Wir empfehlen unseren Gästen, Karten ohne Vorverkaufsgebühr zum Preis von 28 Euro online zu reservieren: www.lutzgoerner.de

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 32 Euro (Abendkasse)
Veranstaltungsart: Musikalische Lesung

Meisterkonzert im Augustinum
Im alten Stil

Freitag, 14. Dezember 2018

Sonaten für Violine und Cembalo

Alexander Yakoniuk, Violine
Barbara Klinkhammer, Cembalo

Barbara Klinkhammer studierte Musik an der Kölner Universität und Cembalo an der Musikhochschule Aachen. Derzeit beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit dem Klavierwerk bachs. Alexander Yakoniuk (Foto) erhielt beim Violinwettbewerb in Weißrussland den 1. Preis sowie die Silbermedaille beim internationalen Wettbewerb der Streichquartette in Cremona. Als Solist und Kammermusiker gastierte er in ganz Europa und den USA. Auf dem Programm stehen Sonaten von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Giuseppe Tartini und Wolfgang Amadeus Mozart sowie eine Suite im alten Stil von Alfred Schnittke.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert

Gesprächskreis Musik
Bachs Goldberg-Variationen

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Eine unermessliche musikalische Fundgrube

Es ist das bedeutendste Variationswerk der Musikgeschichte: Dreißig Veränderungen über eine verzierte barocke Aria voller Kunstfertigkeiten. Die virtuosen Herausforderungen der „Goldberg-Variationen“ sind gefürchtet, ziehen die Interpreten dennoch regelrecht in ihren Bann. 1741, mit 56 Jahren, lässt Johann Sebastian Bach sie erstmals drucken. Den heute so bekannten Werktitel bringt erst nach Bachs Tod sein erster Biograph ins Spiel. Den Erinnerungen der Bach-Söhne zufolge soll der Cembalo-Schüler Johann Gottlieb Goldberg diese Variationen einem russischen Gesandten am Dresdner Hof in dessen schlaflosen Nächten vorgespielt haben.

Ort: Vortragssaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musikbeispielen
Vortragender: Dr. Ulrike Schwanse

Meisterkonzert im Augustinum
Zwischen den Jahren

Freitag, 28. Dezember 2018

Klavierabend mit Vadim Chaimovich

Das letzte Konzert im Jahr ist nach gutem Brauch zugleich auch einer der Höhepunkte unserer Konzertsaison: Es spielt ein junger Pianist, der in der Presse zu Recht als Ausnahmetalent gefeiert wird. Vadim Chaimovich ist ein Tastenvirtuose der ganz subtilen Art. Er gab bereits stürmisch gefeierte Konzerte in berühmten Häusern, in der Salle Cortot Paris, dem Moskauer Konservatorium, der Carnegie Hall New York oder im Wiener Musikverein. Bei bedeutenden internationalen Wettbewerben wurde er mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Seine Einspielung des berühmten „Nocturne Es-Dur“ von Chopin gehört zu den meistgeklickten klassischen Musikstücken auf YouTube – in diesem Jahr hat sich die Zahl der Aufrufe verdoppelt auf mehr als 90 Millionen. Auf dem Programm des Klavierabends stehen Werke von Joseph Haydn, Frédéric Chopin und Edvard Grieg.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 12 Euro
Veranstaltungsart: Konzert

Augustinum Bonn

Google-Maps Profil
Römerstraße 118
53117 Bonn

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Claudia Decker
Tel. 02 28 / 556 - 410

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 28 / 556 - 1
Beratung 02 28 / 556 - 410
Kultur 02 28 / 556 - 414