Kulturveranstaltungen

Kultur und Geselligkeit

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt bei unseren Bewohnern einen hohen Stellenwert. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein. Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie sich unseren monatlichen Veranstaltungsflyer per Post kostenlos zuschicken lassen. Kontaktieren Sie uns.

Kontakt zum Kulturreferat

Sandra Zechiel
Tel.: 061 96 / 201 - 803

Das aktuelle Kulturprogramm der Seniorenresidenz Bad Soden

Arnulf – Kampf um Bayern

Dienstag, 20. August 2019

Lesung mit Robert Focken

Der Krieger Arnulf ist ein höchst erfolgreicher Truppenführer des Frankenkönigs Karl. Der König hat einen verwegenen Plan gegen seinen letzten Rivalen, den Bayernherzog Tassilo, geschmiedet. Ein für alle Mal will er ihn mit Arnulfs Hilfe in die Knie zwingen. Doch Tassilo spielt einen letzten Trumpf aus: einen totgeglaubten Neffen Karls, der ihn von seinem Thron stürzen könnte…

Angelehnt an die tatsächlichen Ereignisse des Jahres 787/788 liest der Historiker Robert Focken aus seinem Roman, der die Anfänge der bayerisch-deutschen Geschichte lebendig werden lässt, die bis heute nachwirken.

Ort: Vortragsraum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Lesung
Vortragender: Robert Focken

Die Wissenschaft zu Gast
Martin Luther und die Reformation – der Schritt vom Mittelalter in die „europäische“ Neuzeit

Donnerstag, 22. August 2019

Vortrag von Dr. Fritz Huth

www.wikipedia.de

Martin Luther – und mit ihm Huldreych Zwingli und Johannes Calvin – haben der Hierarchie der mittelalterlichen Ständegesellschaft die Autorität des eigenen Gewissens entgegengestellt. Ihre Überzeugungen führten zum Konflikt mit Kirche und Staat, der die Reformation einleitete. Aber trotz heftigen Widerstands der Obrigkeiten setzten sich ihre Ideen in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Holland und Schweden durch. Der Vortrag geht Motiven dieser geistesgeschichtlichen Entwicklung des späteren Europas nach und stellt interessante Perspektiven vor, die bis heute von Bedeutung sind.

Dr. Fritz Huth, Dozent der U3L, war schon mehrfach mit Vorträgen bei uns. Er beleuchtet dieses Mal ein theologisches Thema zu unserem Jahresmotto „Europa!“.

Ort: Simeonskapelle
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Fritz Huth

Cinema Augustinum Spezial: Open Air!
Der Junge muss an die frische Luft

Dienstag, 27. August 2019

Biographische Tragikomödie

Bild: Warner Bros

Deutschland 2018

Regie: Oscarpreisträgerin Caroline Link

Mit: Sönke Möhring, Luise Heyer, Julius Weckauf, Joachim Król u.a.

Dauer: 100 Minuten

Der meist gesehene deutsche Film 2018 nach dem Bestseller von Hape Kerkeling

Ruhrpott 1972: Bereits mit neun Jahren feilt der etwas pummelige Hans-Peter an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen. Seine gut gelaunte wie feierwütige Verwandtschaft ist sein erstes begeistertes Publikum. Doch dann verliert seine Mutter Margret nach einer Operation immer mehr ihren Lebensmut. Und Hans-Peter zieht alle komödiantischen Register, um ihr ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern...

Auf vielfachen Wunsch zeigen wir in diesem Sommer wieder in Kooperation mit dem Kino Kelkheim e.V. einen Kinofilm unter freiem Himmel. Open-Air-Profis wissen es bereits: Eigene Stuhlkissen und Decken können gerne mitgebracht werden. Für den kleinen Hunger gibt es vorab Brezeln, Eiskonfekt und Getränke.

Startzeit ca. 21:00 Uhr.

Ort: Park
Uhrzeit: 21:00
Eintritt: 6 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Open-Air-Kino

Unerhört!?

Donnerstag, 29. August 2019

Hörschädigung – (k)eine Frage des Alters

Vortrag von Danielle Chlupka, Hörgeschädigten-Pädagogin im SchulCentrum Augustinum

400.000 Töne kann ein gesundes, menschliches Ohr unterscheiden. Aber fast jeder fünfte Deutsche ab dem 14. Lebensjahr hört schlecht. Ab dem 65. Lebensjahr sind ca. 50% der Männer und 33 % der Frauen von Schwerhörigkeit betroffen. Die meisten merken spät, dass sie nur noch einen Bruchteil der Geräusche wahrnehmen bzw. der Sprache verstehen. Denn der späte Hörverlust verläuft meist schleichend. Irgendwann wird das Verstehen dann zur Schwerstarbeit. Das muss nicht sein, weiß Danielle Chlupka aus eigener Erfahrung. Die Hörgeschädigten-Pädagogin aus dem SchulCentrum Augustinum ist selbst seit ihrem 3. Lebensjahr zu 50 % hörgeschädigt. Sie trägt ihre Hörgeräte selbstbewusst wie einen Schmuck.

Nach ihrem Vortrag steht Danielle Chlupka für alle Fragen rund um das Hören gern zur Verfügung. Guthörende Angehörige und Interessierte haben zudem die Möglichkeit, mit Kopfhörern und Hörgeräten einen Eindruck zu bekommen, wie schwierig das eingeschränkte Hören ist.

Ort: Vortragsraum
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Danielle Chlupka

Orchesterkonzert

Sonntag, 15. September 2019

Mit dem Orchester der GdM

Bild: Rainer Sturm pixelio.de

Die Gesellschaft der Musikfreunde Bad Soden am Taunus e.V. startet ihre Konzertsaison 2019/2020 bei uns im Haus mit einem Orchesterkonzert. Auf dem Programm stehen das Violinkonzert e-Moll von Mendelssohn und die Romanze für Violine und Orchester G-Dur von Beethoven. Als Solistin hören Sie Johanna Ruppert, Violine.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 24 Euro, ermäßigt 22
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Orchester der GdM

Die Wissenschaft zu Gast
Joseph Conrads Roman „Herz der Finsternis“

Dienstag, 17. September 2019

Vortrag von Dr. Hans-Christoph Ramm

Foto: Joseph Conrad, Quelle: wikipedia

Conrad gilt als europäischer und internationaler Erzähler, der die Probleme der Kolonisierung Afrikas und die daraus folgenden Probleme für das europäische Selbstverständnis zu Beginn des 20. Jahrhunderts literarisch in Angriff genommen hat. Er schlägt eine Lösung vor, die Kritik hervorgerufen hat. Im Zentrum seines Romans steht die Frage, ob die Selbstsucht der europäischen Kolonialmächte zur Zerstörung von bis dahin für selbstverständlich erachteten Werten und Prinzipien führte.

Dr. Hans-Christoph Ramm, Dozent der U3L, beleuchtet in seinem Vortrag ein wichtiges Thema zu unserem Jahresmotto „Europa!“.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Hans-Christoph Ramm

Den Schmerz beherrschen – Was ist wichtig bei der Schmerztherapie?

Donnerstag, 19. September 2019

Vortrag von Prof. Dr. med. Michael Booke, Anästhesist und Schmerztherapeut

Chronische Schmerzpatienten haben in der Regel eine Odyssee durch Arztpraxen diverser Fachrichtungen auf der Suche nach der Schmerzursache und einer erfolgreichen Therapie hinter sich.

Im Gegensatz zu akuten Schmerzpatienten gibt es bei Patienten mit chronifiziertem Schmerz keine akut auslösende Ursache mehr. Der Schmerz hat sich verselbstständigt und ist – ohne primär erkennbaren Grund – zum permanenten Begleiter geworden.

Für die erfolgreiche Behandlung des schlecht fassbaren, schwer objektivierbaren, aber dennoch alles bestimmenden Phänomens chronischer Schmerzen, ist das Zusammenwirken von Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen erforderlich.

Prof. Dr. Michael Booke hält erneut einen Vortrag bei uns – mittlerweile als Chefarzt der (neuen) Interdisziplinären Schmerzklinik im Krankenhaus Hofheim, über die es unter www.schmerzklinik-mtk.de weitere Informationen gibt.

Ort: Theater
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Michael Booke

Cinema Augustinum
Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit

Donnerstag, 26. September 2019

Biographisches Drama

USA 2018, Dauer: 121 Minuten

Regie: Mimi Leder

Mit: Felicity Jones, Armie Hammer, Kathy Bates u.a.

Es sind die 50er Jahre in den USA: Über 170 Gesetze unterscheiden zwischen Mann und Frau. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Sie studiert als eine von wenigen Frauen Jura an der Elite-Universität Harvard. Nach ihrem Abschluss als Jahrgangsbeste muss sie sich mit einer Stelle als Professorin zufriedengeben, obwohl sie lieber die Gerichtssäle erobern würde.

Ruth wird auf den Fall Charles Moritz aufmerksam. Aufopfernd pflegt dieser seine kranke Mutter, doch der übliche Steuernachlass wird ihm nicht gewährt – den gibt es nur für Frauen. Ruth wittert einen Präzedenzfall. Mit eisernem Willen und scharfem juristischem Verstand zieht Ruth vor Gericht...

Diese Frau ist Kult in den USA. Ihr Kürzel „RBG“ ziert Tassen und T-Shirts. 1993 berief Bill Clinton sie als 2. Frau überhaupt an das Oberste Gericht der USA – ein Amt auf Lebenszeit. Noch mit 85 Jahren übt sie es aus und macht leidenschaftlich Sport, um fit zu bleiben – mindestens bis wieder ein demokratischer Präsident gewählt wird – denn Präsident Trump kritisiert sie scharf. Der Film zeigt die Anfänge ihres Kampfes für Gerechtigkeit.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Film

Augustinum Bad Soden

Google-Maps Profil
Georg-Rückert-Straße 2
65812 Bad Soden

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christina Hans
Tel. 061 96 / 201-802

Kontakt

Empfang 061 96 / 201-0
Beratung 061 96 / 201-802
Kultur 061 96 / 201-803