Kulturveranstaltungen

Kultur und Geselligkeit

Unser abwechslungsreiches Kulturprogramm genießt bei unseren Bewohnern einen hohen Stellenwert. Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Veranstaltungen ein. Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie sich unseren monatlichen Veranstaltungsflyer per Post kostenlos zuschicken lassen. Kontaktieren Sie uns.

Kontakt zum Kulturreferat

Sandra Zechiel
Tel.: 061 96 / 201 - 803

Das aktuelle Kulturprogramm der Seniorenresidenz Bad Soden

Cinema Augustinum: Im Osten viel Neues!
Traumfabrik

Dienstag, 17. Dezember 2019

Opulentes Liebesdrama

D 2019

Regie: Martin Schreier

Mit: Dennis Mojen, Emilia Schüle, Heiner Lauterbach, Ken Duken, Nikolai Kinski, Michael Gwisdek u.a.

Dauer: 128 Minuten

Sommer 1961. Emil ist Komparse im DEFA-Studio Babelsberg und verliebt sich dort Hals über Kopf in die französische Tänzerin Milou. Doch dann werden sie durch den Mauerbau 1961 getrennt. Ein Wiedersehen scheint unmöglich, bis Emil einen waghalsigen Plan schmiedet… Um Milou wiederzusehen, wird er in Babelsberg einen Film auf die Beine stellen, der die französischen Darsteller noch einmal zurückbringt – welche Diva könnte schon »nein« sagen zur Rolle der Cleopatra?

Wir lassen unser „Europa!“-Jahr mit einer deutschdeutsch-französischen Geschichte ausklingen. Wir tauchen ein in die Welt des Studio Babelsberg und der legendären DEFA: opulente Robe, viel Musik, aufwendige Ausstattung und große Gefühle mit prominenter Besetzung – genau das richtige in der Vorweihnachtszeit!

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

Cinema Augustinum
Happy Ending – 70 ist das neue 70

Donnerstag, 9. Januar 2020

Dänische Komödie

Dänemark 2018

Regie: Hella Joof

Mit Birthe Neumann, Kurt Ravn, Claus Flygare u.a.

96 Minuten

Helle hat ewig auf die Pensionierung ihres Workaholic-Ehemanns Peter gewartet und freut sich schon darauf, den Lebensabend gemeinsam zu genießen. Sie möchte reisen und mit ihm die Welt entdecken. Aber als Peter an seinem letzten Arbeitstag nach Hause kommt, überrascht er sie mit der Ankündigung, eine zweite Karriere als Weinimporteur starten zu wollen. Dafür hat Peter all ihre Ersparnisse in ein exklusives Weingut in Österreich investiert, ohne sie zu fragen! Das ist zu viel für Helle. Sie und Peter trennen sich. Vor ihnen liegt eine Zukunft voller neuer Möglichkeiten und Träume, aber auch voller Probleme und Unsicherheiten. Kann man nach 50 Jahren Ehe neu beginnen? Kann man nach einem langen gemeinsamen Leben ohne einander leben?

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Kino

Reif für Jazz!

Freitag, 17. Januar 2020

Neujahrskonzert mit dem Reimer von Essen-Trio

Foto: Maik Scharfscheer

Reimer von Essen – Klarinette 

Lindy Huppertsberg – Bass

Christoph Schöpsdau – Piano 

Während im klassischen Konzertbetrieb das Publikum hin und wieder Wunder-„Kindern“ zu Füßen liegt, gilt der Jazz als eine Art Scotch unter den Stilrichtungen — je älter die Musiker, desto besser. Ein echter Jazzer hat einiges im Leben erfahren und das hört man seiner Musik an – einem 15Jährigen würde man eher skeptisch begegnen. Und so freuen wir uns, mit dem Reimer von Essen-Trio Musiker für unser Neujahrskonzert verpflichtet zu haben, die mit allen musikalischen Wassern gewaschen sind. Swingen Sie mit uns ins „ReifeZeiten“-Jahr 2020!

Davor stoßen wir ab 18:00 Uhr im Theaterfoyer bei einem Sektempfang auf das neue Jahr an.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Für Bewohner frei, Gäste 10 Euro inklusive Sekt
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Reimer von Essen-Trio

Theater Augustinum - Bühnenreif!
Kunst

Dienstag, 21. Januar 2020

Komödie von Yasmina Reza

Bild: Gio Loewe

Gastspiel des Euro-Studio Landgraf

Regie: Fred Berndt

Mit Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink, Luc Feit 

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa 1,60 auf 1,20 Meter, ganz in Weiß. Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Francs! Ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es genauso liebt, aber zumindest sein Freund Marc müsste ihn doch verstehen. Marc aber zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan. Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will. Und bald geht es nicht mehr um die Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat…

Autorin Yasmina Reza wurde für ihr Stück „Kunst“ u. a. mit dem Prix Molière ausgezeichnet. Reza gelingt es, mit virtuosen, so federleichten wie hintergründigen Dialogen, in „Kunst“ das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft zu entlarven.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 22-30 Euro
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Euro-Studio Landgraf

Was ihr wollt

Freitag, 24. Januar 2020

Nach der Komödie von William Shakespeare

Theateraufführung der Schwalbacher Albert-Einstein-Schule

Leitung: Dr. Beate Hämel und Anna Komppa 

Alles findet sich und wie immer endet auch diese Komödie — für die meisten jedenfalls — mit einem Happy End! Vorher wechseln Menschen hinter Masken ihre Identität – Seeleute, Gaukler und der gesamte Hofstaat feiern bei einem Ball mit.

Es spielen Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs der Albert-Einstein-Schule Schwalbach unter der Leitung von Dr. Beate Hämel und Anni Komppa.

Eine Veranstaltung des Vereins der Freunde des Lions Club Vortaunus. Der Erlös der Theateraufführung wird dem ersten und einzigen Kinderhospiz in Rumänien gespendet.

Ort: Theater
Uhrzeit: 20:00
Eintritt: 15 Euro, 12 Euro (ermäßigt)
Veranstaltungsart: Theater
Vortragender: Albert-Einstein-Schule

Die Wissenschaft zu Gast
Das Früh- und Spätwerk Picassos

Donnerstag, 30. Januar 2020

Vortrag von Dr. Tino Wehner

Pablo Picasso, 1905, Mutter und Kind (Gaukler), Gouache auf Leinwand, Staatsgalerie Stuttgart

Pablo Picasso veränderte sich und seinen Stil ständig und entwickelte ihn und sich Zeit seines Lebens weiter. Er war in Bewegung, erlebte Umbrüche. Sein Frühwerk ist kaum bekannt. Tino Wehner konnte im Oktober 2019 in Barcelona im dortigen Picasso-Museum sein Frühwerk bewundern: Durchaus akademisch, traditionell und realistisch zeigt es sich dem Betrachter. Kurz nach 1900 kommen in den blauen und rosa Phasen totale Wandlungen, die wiederum später in seinen reiferen Jahren ins Bombastische, Kubistische und Abstrakte führen. Lassen Sie sich in die Welten des Maler-Genies des 20. Jahrhunderts entführen.

Dr. Tino Wehner stellt passend zu unserem Motto „ReifeZeiten“ das Früh- und Spätwerk Picassos gegenüber.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Tino Wehner

Augustinum Bad Soden

Google-Maps Profil
Georg-Rückert-Straße 2
65812 Bad Soden

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christina Hans
Tel. 061 96 / 201-802

Kontakt

Empfang 061 96 / 201-0
Beratung 061 96 / 201-802
Kultur 061 96 / 201-803