Bearbeiten

Galerie im Augustinum
Im Mittelpunkt steht immer der Mensch

Montag, 22. Oktober 2018 - Montag, 7. Januar 2019

Ausstellung zum 80. Geburtstag von Klaus Staeck

Vernissage am 22. Oktober um 17:30 Uhr

Einführung: Gisela Delis-Ngom

Mit seinen politischen Plakaten trifft der Künstler aus Heidelberg Verstand und Herz! Seine ersten Plakate entstanden 1970 und noch immer folgen neue, denn eine weitere Aussage von ihm lautet:

Nichts ist erledigt!

Im Roten Flur können Sie eine Auswahl von 30 seiner über 150 Plakate anschauen darunter die Klassiker:

Würden Sie dieser Frau ein Zimmer vermieten?

Deutsche Arbeiter! Die SPD will Euch Eure Villen im Tessin wegnehmen

Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar 2019 geöffnet.

Ort: Galerie im Roten Flur 2. Etage
Uhrzeit: 17:30 bis 13:56
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage und Ausstellung

Meisterkonzert im Augustinum
Von Bach zu Mendelssohn Bartholdy

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Ein Abend für alle Freunde des deutschen Kunstlieds

Klaus Mertens, Bass-Bariton
Volodymyr Lawrynenko, Klavier

Seit nahezu vier Jahrzehnten wird der Bass-Bariton Klaus Mertens für seine Interpretationen von Alter Musik bis zur Avantgarde von der Kritik als „überirdisch strahlend“ gefeiert. Er ist regelmäßiger Gast bedeutender Festivals und gibt Gastspiele mit den großen Orchestern auf der ganzen Welt.

Musikalisch begleitet wird er von dem jungen ukrainischen Pianisten Volodymyr Lavrynenko, der ungeachtet seines Alters bereits angesehene Wettbewerbe gewann, so auch 2016 den 1. Preis beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund. Auf dem Programm stehen unter anderem Lieder von Carl Philip Telemann, Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Schubert.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Liederabend
Vortragender: Klaus Mertens, Bass-Bariton Volodymyr Lawrynenko, Klavier

Hörschädigung – (k)eine Frage des Alters

Montag, 29. Oktober 2018

Vortrag der Hörgeschädigtenpädagogin Danielle Chlupka

Was bedeutet es, im täglichen Leben hörgeschädigt zu sein? Welche Ursachen und Auswirkungen hat eine Hörschädigung? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet sie vielleicht sogar? Welche technischen Hilfsmittel gibt es? Und welche Hör- und Kommunikationsstrategien helfen, damit Betroffene aktiv und autark am sozialen Leben teilnehmen können?

Informationen und Anregungen zu diesem in der Gesellschaft oft verschwiegenen Thema möchte Ihnen eine selbst Betroffene geben: Danielle Chlupka, Hörgeschädigtenpädagogin im SchulCentrum Augustinum.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Danielle Chlupka

Kieck Theater Weimar

Freitag, 9. November 2018

Sehnsucht - poesie & guitar

Foto: Thomas Kieck

Eine Liaison aus frech-romantischen Texten und emotionalen Songs
mit Cornelia Thiele, Stimme und Thomas Kieck, Gitarre

Sehnsucht heißt das neue Programm des KIECK-Theaters, und auch hier zelebrieren die beiden wieder ihre unverwechselbare Art, literarisch Allerfeinstes mit emotionalen Musikstücken zu einem Klein-Kunststück auf höchstem Niveau zu verweben. Die stilistische Vielfalt von Texten und Musik garantiert einen Abend, der kurzweilig, abwechslungsreich und tiefgründig zugleich unterhält. Melancholisch Verklingendes wechselt mit Passagen von leidenschaftlichen Texten genauso selbstverständlich, wie kabarettistische Szenen sich in kraftvolle, energiegeladene Musik steigern. Die Schranken zwischen den Sparten werden bewusst aufgehoben.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Literatur-Konzert

Augustinum Bad Neuenahr

Google-Maps Profil
Am Schwanenteich 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Ursula Broicher
Tel. 02 641 / 81-200

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 641 / 81-1
Beratung 02 641 / 81-200
Kultur 02 641 / 81-899