Bearbeiten

Mara - das berühmte Stradivari-Cello

Donnerstag, 24. Mai 2018

Lesung mit Musik

 

Das 1711 von Antonio Stradivari gebaute Instrument namens ‚Mara‘ ist mehrmals um die Welt gereist und hat für Könige und Bürger gespielt, in Kathedralen und Schlössern. In der Nacht vom 10. auf den 11. Juli 1963 wäre es in Südamerika bei einem Fährunglück fast ums Leben gekommen. Es hat inzwischen mehr als dreihundert Jahre auf dem Buckel – und klingt wie am ersten Tag.

In der Erzählung ‚Mara‘ von Wolf Wondratschek kommt dieses berühmte Instrument in einer literarischen Etüde, die auch historischer Bericht und vor allem eine Liebeserklärung an die Kunst ist zum Klingen.

Musikalisch begleitet wird die Lesung von Markus Rundel, dem Stellvertretenden Solocellisten des Beethoven Orchesters Bonn und von der georgischen Pianistin Meri Tschabaschwili.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Markus Rundel, Meri Tschabaschwili, Madeleine Häusler

In Zusammenarbeit mit der KVHS
Die Brontës – unbeugsame Schwestern und Meisterinnen der Romankultur

Montag, 4. Juni 2018

Vortrag von Dorothée Grütering

In der von Männern dominierten englischen Literaturszene des 19. Jahrhunderts nehmen die Geschwister Brontë neben Jane Austen eine herausragende Stellung ein. Nicht allein das Wagnis, gegen jede Konvention als Frau schriftstellerisch tätig zu werden, sondern auch die literarische Qualität der Erzählungen und Romane sind bemerkenswert. Die Romane und Geschichten über Liebe, Leidenschaft und Skandale in der viktorianischen Gesellschaft zählen heute noch zur Weltliteratur und liegen in zahlreichen Neuauflagen und Übersetzungen vor. Dabei begannen die Schwestern Charlotte, Emily und Anne bereits im Kindesalter mit winziger Kinderschrift zu schreiben und ureigene Fantasiewelten zu erfinden. Zu Lebzeiten schrieben die Geschwister unter männlichen Pseudonymen. Erst lange nach ihrem Tod erschien im Jahre 1899 eine Werkausgabe unter ihren eigenen Namen. Der Vortrag stellt die Hauptwerke der Geschwister Brontë vor und wirft einen Blick auf ihr Leben in der unwirtlichen Moorlandschaft von Yorkshire.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dorothée Grütering

Wenn du mich verlässt, komm ich mit
Weniger Demokratie wagen!

Samstag, 9. Juni 2018

Lieder, Kabarett, Unfug mit Tina Teubner
und Ben Süverkrüp, Klavier

Fotograf: Jens Schneider

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen. Die Grenzen zwischen 'privat' und 'politisch' sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste.
Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf.
"Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene" (HSA)

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Musikalisches Kabarett
Vortragender: Tina Teubner und Ben Süverkrüp

Augustinum Bad Neuenahr

Google-Maps Profil
Am Schwanenteich 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Ursula Broicher
Tel. 02 641 / 81-200

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 641 / 81-1
Beratung 02 641 / 81-200
Kultur 02 641 / 81-899