Kulturveranstaltungen

Ambitioniertes Kulturprogramm strahlt bis in die Region aus

Das Augustinum Bad Neuenahr versteht sich als ein Kulturträger der Region. Die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen im Theatersaal sind schon lange mehr als ein "Geheimtipp". Mit seinem anspruchsvollen Programm aus Vorträgen, Kino-, Konzert- und Theaterabenden unterscheidet sich das Augustinum Bad Neuenahr von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Madeleine Häusler
Tel.: 02641 / 81 - 899

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Bad Neuenahr

Mond-Süchtig

Freitag, 6. Juli 2018

Lesung mit Musik

Am Abend des 27. Juli 2018 kann man von der Erde aus, in vielen Ländern und auch bei uns, eine totale Mondfinsternis erleben. Dabei taucht der Mond in den Kernschatten der Erde ein und erscheint als rötliche Scheibe am Nachthimmel.

Wir nehmen dieses Ereignis zum Anlass, in die Mondsphäre aus menschlicher Perspektive einzutauchen, und wir laden Sie ein zu einem Abend mit Musik, Gedichten und Prosa, in dessen Mittelpunkt unser Erdtrabant steht.

Der wandelbare Mond, in vielen Sprachen als Weiblichkeit und Symbol des Unbewussten besungen, ist dem Menschen ein besonderer nächtlicher Begleiter. In mondhellen Nächten steigen geheime Empfindungen und Impulse auf, und in den Nächten, in denen er sich verbirgt und der Mensch im Dunkel des Raumes steht, wird die Größe des Lebens zu einer Herausforderung.

Die Schauspielerin Sibylle Bertsch und der Pianist Cosmin Boeru freuen sich darauf, Ihnen ihr Programm vorstellen zu dürfen. Hören Sie Klaviermusik, die in nächtlicher Stimmung als „Nocturnes“ komponiert wurde, und tauchen Sie ein in die Mondsphäre der Literaten. Schön und schaurig zeigen sie, dass der Mond bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt hat.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Lesung mit Musik

Israel - die Geschichte eines Landes

Dienstag, 10. Juli 2018

Multivision von Dieter Gandras

Foto: Dieter Gandras

Wir beginnen am Nil, wo der Prophet Moses geboren wurde und folgen dann den Spuren des Volkes Israel durch Ägypten zum Roten Meer und nach Jordanien mit dem Wadi Rum, Petra, der einzigartigen Felsenstadt der Nabatäer und zu den Wüstenschlössern des Weltkulturerbes.

Vom Mosesberg Nebo sahen sie zum ersten Mal das „Gelobte Land“ und hinab zum Toten Meer folgen wir ihnen dann nach Bethlehem. In Jerusalem, der Hauptstadt der drei Weltreligionen, besuchen wir den Ölberg mit dem Garten Gethsemane, die Via Dolorosa, die Grabeskirche und die Klagemauer. Dabei erleben wir aber auch das moderne Land mit seinen großen Städten Tel Aviv, Haifa und Jaffa und genießen die schönen Strände sowie das grüne Bergland im Norden.

Unsere Reise geht über den Jordan zur antiken Stadt Bet Shean und endet am See Genezareth mit Kapernaum. Der harte Alltag mit den aktuellen Konflikten zwischen Juden und Palästinensern ist oft spür- und sichtbar und wird mit einbezogen.

Dieter Gandras nimmt Sie mit auf eine Reise durch mehr als drei Jahrtausende von den historischen Stätten der Bibel bis zur Gegenwart.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Multivision
Vortragender: Diester Gandras

1968: Das neue Menschenbild - Tendenzen in Psychologie und Psychotherapie

Mittwoch, 18. Juli 2018

Vortrag von Prof. Dr. Helmut Reuter

Die gesellschaftlichen Umbrüche vor 50 Jahren haben vor allen Dingen die Vorstellung von der Persönlichkeit und der Psyche „revolutioniert“. Materialistische Einflüsse aber auch Einflüsse aus eher esoterischen Feldern haben dieses neue Denken bestimmt. Kein Bereich blieb davon unberührt: Familie, Partnerschaft, Sexualität und seelische Störung. Der Konflikt der Eltern-und Kindergeneration vor dem Hintergrund der Nazivergangenheit war eine der treibenden Kräfte. 

Helmut Reuter, Prof. Dr. phil. und Dipl. Psychologe, wurde 1946 in Köln geboren. Nach verschiedenen Tätigkeiten in der universitären Forschung, der Psychiatrie, Psychotherapie und Lebensberatung ist er 1995 zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Bremen berufen worden. Von 2004 bis zu seiner Emeritierung 2012 war er Professor für die Fächer Allgemeine Psychologie (Neuropsychologie) mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie und Kulturpsychologie am Institut für Psychologie und Kognitionsforschung (IPK) der Universität Bremen. Zum Sommersemester 2013 wurde Helmut Reuter auf die renommierte Klaus-Hemmerle-Professur an der RWTH University in Aachen berufen, wo er heute noch lehrt. Neben zahlreichen Schriften zur Arbeits- und Organisationspsychologie ist 2014 sein Lehrbuch „Geschichte der Psychologie“ (Verlag Hogrefe) erschienen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Helmut Reuter

An den Mond

Freitag, 27. Juli 2018

Liederabend mit Carmen Fuggiss und Jonathan Seers

An diesem Abend der totalen Mondfinsternis präsentieren Carmen Fuggiss und Jonathan Seers ein buntes Programm rund um den Mond und die Nacht mit Werken u. a. von Franz Schubert, Fanny und Felix Mendelssohn, Robert Schumann, Johannes Brahms, Anton Dvorak, Claude Debussy, Giuseppe Verdi und Kurt Weill. Das Programm beginnt ‚klassisch ernst‘ und endet beschwingt-unterhaltsam. Gedichte und gesprochene Texte runden das Programm ab.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Liederabend
Vortragender: Carmen Fuggiss, Sopran und Jonathan Seers, Klavier
Kultur-Seniorenresidenz-Augustinum-Bad-Neuenahr

Augustinum Bad Neuenahr

Google-Maps Profil
Am Schwanenteich 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Ursula Broicher
Tel. 02 641 / 81-200

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 641 / 81-1
Beratung 02 641 / 81-200
Kultur 02 641 / 81-899