Kulturveranstaltungen

Ambitioniertes Kulturprogramm strahlt bis in die Region aus

Das Augustinum Bad Neuenahr versteht sich als ein Kulturträger der Region. Die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen im Theatersaal sind schon lange mehr als ein "Geheimtipp". Mit seinem anspruchsvollen Programm aus Vorträgen, Kino-, Konzert- und Theaterabenden unterscheidet sich das Augustinum Bad Neuenahr von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Madeleine Häusler
Tel.: 02641 / 81 - 899

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Bad Neuenahr

Galerie im Augustinum
Druckmuster

Mittwoch, 8. August 2018 - Sonntag, 30. September 2018

Vernissage der Ausstellung mit Originalentwürfen von Rota Blanck
aus den sechziger Jahren

Entwurf: Rota Blanck

Einführung: Dr. Nicole Birnfeld

Rota Blanck, die 2011 starb, hat mit ihren Keramiken, Skulpturen und halb-abstrakten Natur-Malereien, die von hoher Qualität zeugen, ein eindrucksvolles Werk hinterlassen. Als die „Swinging Sixties“ noch in den Kinderschuhen steckten, besuchte die junge angehende Künstlerin die Textilingenieurschule Krefeld. In ihrem Nachlass befinden sich Dutzende von farbenfrohen Mustern für Stoffe und Tapeten, die sie im Rahmen ihres Studiums entworfen hatte. Wir freuen uns sehr, dass uns diese Kunstwerke eines „neuen“ modischen Zeitgeistes zur Verfügung gestellt wurden und laden herzlich ein zur Vernissage mit anschließendem Umtrunk. 

Die Ausstellung ist bis zum 30. September geöffnet.

 

Ort: Galerie im Roten Flur 2. Etage
Uhrzeit: 18:00 bis 18:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage und Ausstellung

In Kooperation mit der KVHS
Happy Birthday Lennie: Zum 100. Geburtstag von Leonard Bernstein

Montag, 27. August 2018

Vortrag mit Musikbeispielen von Madeleine Häusler

Leonard Bernstein

Leonard Bernstein wurde am 25. August 1918 in Lawrence, Massachusetts geboren. Als Kind lernte er Klavierspielen, seine Jugend verbrachte er in Boston, besuchte die Latin School und wurde dann an der Harvard University von Heinrich Gebhard und Helen Coates am Instrument unterrichtet. Bernsteins große Stunde als Dirigent schlug, als er am 14. November 1943 für den plötzlich erkrankten Bruno Walter einspringen musste und die Leitung eines landesweit über Rundfunk ausgestrahlten Konzerts übernahm. Damals war er gerade 25 Jahre alt und galt fortan als große Hoffnung der Zunft. 1945 wurde er Chefdirigent des New York City Symphony Orchestra. Leonard Bernsteins Arbeit als Komponist hat ein weites Werkspektrum von Gattungen und Stilrichtungen hervorgebracht. Von seinen Broadway-Partituren wurden „On the Town“, „Wonderful Town“ und vor allem die „West Side Story“ wichtige Wegmarken in der Entwicklung des amerikanischen Musiktheaters. Madeleine Häusler gibt in ihrem Vortrag einen Überblick über Leben und Werk von Leonard Bernstein und stellt dabei sein Musical „West Side Story“ näher vor.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag

Duo Appassionata

Donnerstag, 30. August 2018

mit Isabel Steinbach, Violine und Pervez Mody, Klavier

Isabel Steinbach und Pervez Mody sind ein nahezu perfektes Duo: groß im Können, groß in der Ausstrahlung und aufmerksam in der Abstimmung. An diesem Abend spielen die beiden Werke von Edvard Grieg, Béla Bartók, Manuel de Falla, George Gershwin und Maurice Ravel.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 10 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert

Gauklerblumen - Dichterlesung mit musikalischer Umrahmung

Samstag, 1. September 2018

Horst Saul liest aus seinen Lyrik-Werken
Moderation: Gisbert Stenz

An diesem Abend liest der Ahrweiler Autor Dr. Horst Saul aus seinen Werken, die mit den CD-Produktionen ‚Das Lied der Gauklerblumennacht‘ und ‚Du hast mein Lied im Rosenbeet versteckt‘ von Britta Bauer und Gisbert Stenz vertont wurden.

Das Ensemble Alexandra Tschida (Sopran), Britta Bauer (Querflöte) und Gisbert Stenz (Klavier) wird u.a. Lieder wie ‚Rose, rote Rose mein‘, ‚Ich gehe mit dir‘, ‚Wenn es Abend wird‘ und ‚Der Tag fällt aus‘ aufführen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Lesung mit Musik

The best of sixties

Dienstag, 4. September 2018 - Dienstag, 4. September 2018

präsentiert vom Kaljushny-Trio

Kaljushny Trio

Frank Sinatra, Elvis Presley, The Beatles, Udo Jürgens – diese Stars sind heute noch unvergessen. Songs wie ‚Strangers in the Night‘, ‚Blue Suede Shoes‘ oder ‚Hey, Jude‘ bescherten ihnen Weltruhm. In den 60er Jahren eroberten sie die Stadt des Glücksspiels: sie gaben Las Vegas Klasse und Stil. Zur gleichen Zeit feierte Udo Jürgens mit ‚Merci Cherie‘ einen Welthit. Der Startschuss einer großen internationalen Karriere.

Slawa Kaljushny - Gesang, Marina Kaljushny - Klavier und Michael Kaljushny - Klarinette und Moderation lassen die Melodien einer wunderbaren Zeit wieder auferstehen. Genießen Sie einen Mix aus Swinging Sixties und Nostalgie.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30 bis 20:45
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert

Die Nachkriegsgeschichte im Spiegel von Schlager, Rock und Pop

Montag, 10. September 2018

Vortrag mit Musik von Dr. Lothar Jahn

Zeitgeschichte wird normalerweise anhand von Ereignissen erzählt oder mittels herausragender Personen. Wir versuchen heute die Nachkriegszeit im Spiegel von Schlagern zu rekonstruieren. Dr. Lothar Jahn bringt dazu jede Menge Tonmaterial mit: angefangen von den ‚Eingeborenen von Trizonesien‘ auf der einen Seite der Grenze und der Hymne des anderen deutschen Staates ‚Auferstanden aus Ruinen‘. Ob das alles immer so schön war, wie es Freddy Quinn in seiner Single ‚Heimweh‘ von 1956 sang, sei einmal dahingestellt. Mit Rock und Pop aus Amerika und Großbritannien öffnen sich die Grenzen; der Soundtrack der 60er Jahre ist international, die Hymnen der Friedensbewegung sind vor dem Hintergrund des Vietnamkrieges geschrieben. Der Vortrag macht deutlich, wie stark populäre Musik und politische Entwicklung aufeinander bezogen sind.

Dr. Lothar Jahn ist promovierter Musikwissenschaftler und arbeitet selbstständig als Kulturmanager, Musikjournalist und Musiker. Er kommt aus Hofgeismar bei Kassel.

 

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 3 Euro, 5 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag mit Musik

Follow the Horses - Eine Reise durch die Welt der Pferde

Freitag, 14. September 2018

Live-Reportage von Gabriele Kärcher

Foto: Gabriele Kärcher

Die Liebe zu den Pferden überwindet alle Grenzen. Pferde spiegeln die Menschen und Kultur ihrer Länder wieder. Die Journalistin Gabriele Kärcher ist zwei Jahre lang den Spuren der Pferde und Pferdemenschen in der ganzen Welt gefolgt. In ihrem Vortrag erzählt sie von ihren faszinierenden Reisen über alle Kontinente.

Die Zuschauer begegnen legendären Reitervölkern wie Indianern oder Mongolen. Sie staunen über wilde Pferde in extremsten Lebensräumen, wie die Wüstenpferde in der Namib. Sie lernen Menschen kennen, die ihr Leben den Pferden widmen wie Enos Mafokate aus Soweto. Sie besuchen traditionelle Feste wie indianische Powwows oder Wallfahrten und entdecken Sehnsuchtsorte für die eigene Traumreise.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Live-Reportage

Das Dilemma der Ethik oder: Entscheidungen auf Leben und Tod

Montag, 17. September 2018

Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Norbert Gramer

Als ethisches Dilemma bezeichnet man eine ethisch relevante Zwangslage, in der man sich zwischen zwei Lösungsvarianten entscheiden muss, wobei jede der Varianten zu einem nicht wünschbaren Ergebnis führt. In der heutigen Zeit führen viele politische Entscheidungen, aber auch zum Beispiel Abwehrmaßnahmen gegen Terrorismus in eine Zwangslage, deren Ausgang den Tod von Menschen zur Folge hat. Wie soll man sich entscheiden, wenn zur Abwehr einer Straftat unbeteiligte Menschen zu Opfern werden? Kann die Ethik in solchen Fällen Entscheidungs- oder gar Lösungshilfen anbieten?

In Zusammenarbeit mit der KVHS

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag mit Lichtbildern

Meisterkonzerte
Klavierrezital Eduard Stan

Samstag, 22. September 2018

mit Werken von Johannes Brahms und Franz Schubert

Eduard Stan

Mit Eduard Stan kommt ein ‚Pianist mit eminentem Klangfarbensinn‘ (FAZ) und der Erfahrung internationaler Gastspiele in über 30 Ländern Europas, Amerikas und Israel nach Bad Neuenahr. Aus dem multikulturellen Kronstadt (Brasov) in Rumänien stammend, lebt er seit seinem elften Lebensjahr in Deutschland. Zu seinen Lehrern zählten u.a. Arie Vardi und Karl-Heinz Kämmerling in Hannover. Eduard Stan spielte bereits an Stätten wie der Carnegie Hall New York (WRH), Kennedy Center Washington DC, Wigmore Hall London, Salle Cortot Paris, Berliner Philharmonie und Konzerthaus u.v.m.

Auf dem Programm stehen späte Klavierwerke von Johannes Brahms und der Impromptu-Zyklus D 935 von Franz Schubert – allseits beliebte und gern gehörte Perlen der Klavierliteratur, die in vollendeter Konzentration auf das Wesentliche die Meisterschaft beider Komponisten widerspiegeln. Freuen Sie sich auf einen besonderen Hörgenuss!

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Klavierabend
Kultur-Seniorenresidenz-Augustinum-Bad-Neuenahr

Augustinum Bad Neuenahr

Google-Maps Profil
Am Schwanenteich 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Ursula Broicher
Tel. 02 641 / 81-200

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 641 / 81-1
Beratung 02 641 / 81-200
Kultur 02 641 / 81-899