Kulturveranstaltungen

Ambitioniertes Kulturprogramm strahlt bis in die Region aus

Das Augustinum Bad Neuenahr versteht sich als ein Kulturträger der Region. Die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen im Theatersaal sind schon lange mehr als ein "Geheimtipp". Mit seinem anspruchsvollen Programm aus Vorträgen, Kino-, Konzert- und Theaterabenden unterscheidet sich das Augustinum Bad Neuenahr von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Madeleine Häusler
Tel.: 02641 / 81 - 899

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Bad Neuenahr

1968: Das neue Menschenbild - Tendenzen in Psychologie und Psychotherapie

Mittwoch, 18. Juli 2018

Vortrag von Prof. Dr. Helmut Reuter

Die gesellschaftlichen Umbrüche vor 50 Jahren haben vor allen Dingen die Vorstellung von der Persönlichkeit und der Psyche „revolutioniert“. Materialistische Einflüsse aber auch Einflüsse aus eher esoterischen Feldern haben dieses neue Denken bestimmt. Kein Bereich blieb davon unberührt: Familie, Partnerschaft, Sexualität und seelische Störung. Der Konflikt der Eltern-und Kindergeneration vor dem Hintergrund der Nazivergangenheit war eine der treibenden Kräfte. 

Helmut Reuter, Prof. Dr. phil. und Dipl. Psychologe, wurde 1946 in Köln geboren. Nach verschiedenen Tätigkeiten in der universitären Forschung, der Psychiatrie, Psychotherapie und Lebensberatung ist er 1995 zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Bremen berufen worden. Von 2004 bis zu seiner Emeritierung 2012 war er Professor für die Fächer Allgemeine Psychologie (Neuropsychologie) mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie und Kulturpsychologie am Institut für Psychologie und Kognitionsforschung (IPK) der Universität Bremen. Zum Sommersemester 2013 wurde Helmut Reuter auf die renommierte Klaus-Hemmerle-Professur an der RWTH University in Aachen berufen, wo er heute noch lehrt. Neben zahlreichen Schriften zur Arbeits- und Organisationspsychologie ist 2014 sein Lehrbuch „Geschichte der Psychologie“ (Verlag Hogrefe) erschienen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Helmut Reuter

An den Mond

Freitag, 27. Juli 2018

Liederabend mit Carmen Fuggiss und Jonathan Seers

An diesem Abend der totalen Mondfinsternis präsentieren Carmen Fuggiss und Jonathan Seers ein buntes Programm rund um den Mond und die Nacht mit Werken u. a. von Franz Schubert, Fanny und Felix Mendelssohn, Robert Schumann, Johannes Brahms, Anton Dvorak, Claude Debussy, Giuseppe Verdi und Kurt Weill. Das Programm beginnt ‚klassisch ernst‘ und endet beschwingt-unterhaltsam. Gedichte und gesprochene Texte runden das Programm ab.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Liederabend
Vortragender: Carmen Fuggiss, Sopran und Jonathan Seers, Klavier

Der Herausgeber.
Erinnerungen an Rudolf Augstein

Freitag, 3. August 2018

Lesung von Irma Nelles

 

Rudolf Augstein gilt als einer der größten Verleger der Bundesrepublik. Das von ihm gegründete Nachrichtenmagazin ‚Der Spiegel‘ gehört bis heute zu den einflussreichsten Medien des Landes. Irma Nelles hat Rudolf Augstein viele Jahre lang im beruflichen und privaten Leben begleitet. Sie zeichnet das intime Porträt eines mutigen Journalisten und zerrissenen Mannes, der engste Kontakte in die Welt der Politik wie der Künstler hatte. So ist dieses Buch ein Sittenbild der bundesrepublikanischen Mediengeschichte seit den siebziger Jahren, in der Genialität und Machismus gleichermaßen in Politik und Redaktionsstuben zu Hause waren.

Die Presse lobte Irma Nelles für ihr von Sympathie und Verständnis getragenes Bild des Verlegers und Journalisten Rudolf Augstein. Dass sie als ehemalige Büroleiterin Augsteins kein Klatschbuch verfasst hat, rechnete man ihr hoch an. Stattdessen entstand ein sehr persönliches Erinnerungsbuch, das Augstein zwar durchaus als egomanen Machtmenschen und unberechenbaren Alkoholiker zeigt, aber eben auch als zerrissenen, witzigen, lebenslustigen, neugierigen, von Ängsten geplagten Menschen.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Autorenlesung
Vortragender: Irma Nelles

Flower-Power oder Frauen-Power? - Kunst und Emanzipation im Gefolge der 68er-Bewegung

Dienstag, 7. August 2018

Bebilderter Vortrag von Dr. Silke Bettermann

Zu den bedeutendsten und gesellschaftlich wichtigsten Erscheinungen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts dürfte der verstärkte Kampf um die Gleichberechtigung der Frau gehören, der sich aus den Unruhen der 1960er Jahre entwickelte und zu einer eigenen nachhaltig wirkenden Bewegung wurde. Selbstbewusste Frauen traten nun in einer völlig neuen Art öffentlich hervor und begannen, sich im gesellschaftlichen Leben zu positionieren. Die Themen Emanzipation und Stärkung des weiblichen Selbstbewusstseins wurden auch zu einem Grundanliegen junger Künstlerinnen, die sich energischer und aggressiver als zuvor gegen die Dominanz ihrer männlichen Kollegen zur Wehr setzten. Wie vielfältig sich diese Versuche im Einzelnen gestalteten und welche persönlichen Biographien und Erfahrungen hinter den verschiedenen Ansätzen stehen, wird im Vortrag aufgezeigt und zugleich die Frage nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden in den Bestrebungen der “weiblichen” und “männlichen” Kunst in den 1960er Jahren gestellt.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro, 8 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Vortrag mit Lichtbildern
Vortragender: Dr. Silke Bettermann

Dein ist mein ganzes Herz

Samstag, 11. August 2018

beliebte Arien und Duette aus der Welt der Oper und Operette

Julia Kamenik

In der Gunst des Publikums stehen Konzerte mit Melodien bekannter Opern- und Operettenkomponisten bisher immer noch an erster Stelle. An diesem Abend präsentieren wir Ihnen ein heiteres musikalisches Blumenbouquet mit populären Stücken aus Oper, Operette und Konzert von Händel und Mozart bis Puccini.

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 12 euro, 15 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Julia Kamenik, Sopran; Ferdinand Hoffmann, Tenor; Gerd Winzer, Klavier

250 pieces for Beethoven

Freitag, 17. August 2018

Klavierabend mit Susann Kessel

Susanne Kessel

Susanne Kessel spielt an diesem Abend neue Klavierwerke von Komponisten aus aller Welt, die sich auf das Werk Ludwig van Beethovens beziehen. Es erklingen außerdem Werke von L. v. Beethoven und seinem Bonner Lehrer C.G. Neefe.

Susanne Kessels internationales Kompositionsprojekt zu Ehren des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens wird in der internationalen Presse hoch gelobt: "Epochales Beethoven-Projekt", "Der Mount Everest aller Hommage-Projekte", "Gedankensammlung für einen Revolutionär", "Ein Leuchtturmprojekt fürs große Beethoven-Jubiläum". Die Bonner Pianistin hat weltweit 250 Komponisten persönlich beauftragt, ein Klavierstück zu Ehren Beethovens zu schreiben.

Informationen über das Projekt unter: www.250-piano-pieces-for-beethoven.com

Ort: Theatersaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 8 Euro, 12 Euro (Gäste)
Veranstaltungsart: Klavierabend
Kultur-Seniorenresidenz-Augustinum-Bad-Neuenahr

Augustinum Bad Neuenahr

Google-Maps Profil
Am Schwanenteich 1
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Ursula Broicher
Tel. 02 641 / 81-200

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang 02 641 / 81-1
Beratung 02 641 / 81-200
Kultur 02 641 / 81-899