Bearbeiten

Cinema Augustinum
The Big Sick

Sonntag, 30. September 2018

Filmkomödie, USA 2017

Foto: Weltkino

Regie: Michael Showalter

mit Zoe Kazan, Kumail Nanjiani, Holly Hunter und Ray Romano

Länge: 120 Minuten

Romantische Filmkomödien mit Happy End, die auch noch klug erzählen – diese Kombination gelingt nicht häufig. „The Big Sick“ jedoch ist eine genau solche Komödie und wurde zum unbestrittenen Publikumsliebling beim Sundance Festival: Sie ist zärtlich, witzig, traurig, bescheiden, und in vielen Momenten ganz wahrhaftig. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Emily Gordon hat der Komiker und Hauptdarsteller Kumail Nanjiani ein Drehbuch über ihre eigene Geschichte geschrieben, aus dem Regisseur Michael Showalter einen angenehm unaufgeregten Film über die Überwindbarkeit interkultureller Differenzen gemacht hat.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: In Kooperation mit dem Filmring Reinbek.

Cinema Augustinum
Drei Tage in Quiberon

Sonntag, 7. Oktober 2018

Spielfilm, Deutschland 2018,115 Minuten

Foto:Prokino Filmverleih

Regie: Emily Atef

mit Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek, Denis Lavant

 

Im Jahr 1981 ist Romy Schneider (Marie Bäumer) eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt. Um vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig zur Ruhe zu kommen, gönnt sie sich mit ihrer besten Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) in dem bretonischen Kurort Quiberon drei Tage Auszeit – das ist zumindest der Plan. Denn mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als Schneider trotz ihrer schlechten Erfahrungen mit der deutschen Presse einem Interview mit dem Stern zustimmt. Schon bald treffen der Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) und der Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) in Quiberon ein. Zwischen den Vieren entspinnt sich ein nervenaufreibendes Psychoduell, das sich über die kompletten drei Tage hinzieht und für alle Beteiligten eine echte Belastungsprobe ist. Das Interview wird legendär…
Der Film stand bei den 68. Internationalen Filmfestspielen in Berlin im Wettbewerb und wurde mit sieben Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet: für die beste Haupt- und Nebendarstellerin, die beste Regie, Kamera, Filmmusik und als bester Spielfilm.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: In Kooperation mit dem Filmring Reinbek.

Die Schachnovelle

Montag, 8. Oktober 2018

Szenische Lesung von und mit Volker Ranisch

Foto: Ranisch

Die Geschichte spielt an Bord eines Passagierschiffes, das sich auf dem Weg von New York nach Buenos Aires befindet. Hier treffen Charaktere aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: Ein Ölmillionär mit seinem durch Reichtum erworbenen Selbstbewusstsein, ein eher unterdurchschnittlich gebildeter, jedoch monomanisch begabter Schachkünstler und ein gewisser Dr. B. mit seinen inneren Dämonen. Alle verbindet das Spiel, sowohl als elitären Zeitvertreib wie auch als Rettung und Fluch. Mit der »Schachnovelle« hat das eindrucksvolle Lebenswerk von Stefan Zweig seinen Höhepunkt und zugleich seinen Abschluss erfahren.

Volker Ranisch studierte von 1986 bis 1990 an der Leipziger Theaterhochschule. Nach dem Abschluss des Studiums wurde er an den Städtischen Bühnen in Leipzig engagiert. Gastrollen führten ihn weiter an das Deutsche Theater in Berlin, an das Theater im Palais in Berlin und an das Schauspielhaus Zürich.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Szenische Lesung
Vortragender: Volker Ranisch

Caspar David Friedrich

Montag, 15. Oktober 2018

Kunstvortrag von Schauspielerin und Kunstinterpretin Veronika Kranich

Caspar David Friedrich (1774-1840) gilt als der bedeutendste Maler, Grafiker und Zeichner der deutschen Frühromantik.

Geprägt von den Themen Einsamkeit, Vergänglichkeit, Tod und Jenseitsvorstellung schuf er in den Wirren zwischen französischer Revolution und Restauration subjektive Seelenbilder, die mit der Tradition der Landschaftsmalerei von Barock und Klassizismus deutlich brechen. Seine Bilder zeigen den Menschen meist in Rückenansicht, um so den Beschauer in das Bild hineinzuführen. Friedrichs Werke sind äußerst detailliert ausgemalt, aber im Aufbau nicht realistisch, sondern immer konstruiert. Auf seiner Suche nach dem Geistigen in der Natur vereinigen die Bilder des Künstlers Landschaft und religiöses Empfinden.

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Veronika Kranich

Soundtrack der 60er Jahre
The Best of the Sixties! Frank Sinatra, Elvis Presley, The Beatles, Udo Jürgens

Sonntag, 21. Oktober 2018

Klassiker eines Jahrzehnts mit dem Kaljushny-Trio

Foto: Kaljushny

Slawa Kaljushny – Gesang

Marina Kaljushny - Klavier

Michael Kaljushny - Klarinette und Moderation

 

Die Stars der Sechziger wie Elvis, die Beatles, Frank Sinatra oder auch Udo Jürgens sind bis heute unvergessen. Songs wie „Strangers in the Night“, „Blue Suede Shoes“ oder „Hey, Jude“ bescherten ihnen Weltruhm. In den 1960er Jahren eroberten sie Las Vegas und gaben so der Stadt des Glücksspiels Klasse und Stil. 

Zur gleichen Zeit feiert Udo Jürgens mit „Merci Cherie“ einen Welthit, der zum Startschuss einer großen internationalen Karriere wurde.

Die Kaljushnys stammen ursprünglich aus St. Petersburg, wo sie ihre musikalische Ausbildung erhalten haben. Sie leben heute in Berlin. Mit feinem Humor, Esprit und Temperament verzaubern die Musiker an diesem Abend das Publikum und lassen Melodien aus einer wunderbaren Zeit wieder auferstehen.

Ort: Theater
Uhrzeit: 18:00
Eintritt: 9 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Kaljushny-Trio

VHS-Konzert
Swing, Jazz und Bigband-Klassiker

Sonntag, 28. Oktober 2018

Konzert der Big Band der Universität Kiel

Musikalische Leitung: Peter Urban

 

Die Big Band der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wurde 1987 vom Kieler Physikprofessor Dr. Wolfgang Enge gegründet. Seitdem hat sie sich von einer Gruppe musikbegeisterter Physikstudenten und Professoren zu einer Band mit hohem Anspruch und sattem Klang entwickelt, die über die Grenzen Kiels hinaus das Publikum begeistert und die Kieler Universität musikalisch vertritt. 2015 hat Profimusiker Peter Urban die musikalische Leitung übernommen. Er arrangiert zudem für die Band maßgeschneiderte Versionen bekannter Evergreens und bereichert als Solo-Saxophonist ihren Sound. Swingklassiker und Jazzstandards gehören zum Repertoire wie Bigband-Arrangements moderner Stücke. Lateinamerikanische Rhythmen und Tanzmusik laden darüber hinaus zum Mitschnippen, Mitwippen und Tanzen ein.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Big Band der Universität Kiel

Bewegte 60er
1968 als Mythos, Chiffre und Zäsur

Dienstag, 30. Oktober 2018

Vortrag von Dr. Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler

In der Erinnerungskultur der Bundesrepublik spielt „1968“ die Rolle eines Ursprungsmythos‘. Der damaligen Protestbewegung wird auch von der Zeitgeschichte die Rolle einer historischen Zäsur eingeräumt.

„1968“ war ein von einer vergleichsweise kleinen Minderheit durchexerziertes gesellschaftliches Experiment und eine starke politische Herausforderung. Die Veränderung der Mentalitäten, der Lebensstile und Lebensentwürfe, die Ausbildung zivilgesellschaftlicher Normen, die Liberalisierung der neuen Mittelschichten wären ohne die von der damaligen Bewegung freigesetzte Schubkraft vermutlich kaum denkbar gewesen.

Aber auch Verirrungen wie der linke Terrorismus sowie die Parteiergreifung für den Sowjetkommunismus und den Maoismus gehören zu diesem umstrittenen Erbe mit dazu. Ebenso sind die Ökologie- und die Frauenbewegung, die Gründung einer grünen Partei und die Ausbreitung von Bürgerinitiativen Folgeprodukte des damaligen Aufbruchs.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Dr. Wolfgang Kraushaar

Augustinum Aumühle

Google-Maps Profil
Mühlenweg 1
21521 Aumühle

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christel Wildenburg
Tel. 041 04  691 - 804

Kontakt

Empfang 041 04 691 - 0
Kultur 041 04 691 - 809