Kulturveranstaltungen in der Seniorenresidenz Aumühle

Kultur erleben im Augustinum Aumühle

Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in der Augustinum Seniorenresidenz Aumühle ist das Theater. Als eine der ersten Kulturadressen der Region ist das Augustinum auch begehrter Kooperationspartner, zum Beispiel für die Volkshochschule Aumühle / Wohltorf oder den Filmring Reinbek.

Kontakt zum Kulturreferat

Franziska Alberg

Tel.: 04104 / 691 – 809

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Aumühle

Reifeprozesse
Ernst Barlach - Bildhauer, Zeichner, Dichter

Montag, 2. März 2020

Rückblick auf Leben und Werk des Künstlers anlässlich seines 150. Geburtstages

 

Dia-Vortrag von Dr. Renate Kiesow 

 

1870 wurde Ernst Barlach in Wedel in Holstein geboren. Seine Kunst, die zwischen Realismus und Expressionismus angesiedelt ist, verkündet die Botschaft von der Geburt eines neuen Menschen. Neben Skulpturen aus Holz und Bronze umfasst sein Werk Druckgrafiken, Zeichnungen sowie Theaterstücke und Romane. 

 

Ernst Barlach wurde von seiner norddeutschen Heimat in seiner Jugend geprägt. Aber erst auf langen Wanderjahren in Dresden, Paris, Russland und Italien hat er seinen eigenen Stil gefunden. Im mecklenburgischen Güstrow schuf er seine Meisterstücke, die längst zu den großen Werken der klassischen Moderne zählen.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Dia-Vortrag
Vortragender: Dr. Renate Kiesow

Galerie im Augustinum
„Erdarbeiten“

Donnerstag, 5. März 2020

Vernissage mit Jo Eagle

Foto: Eagle

 

Seit fast 30 Jahren arbeitet und experimentiert Jo Eagle (alias Achim Sperber) mit dem, was ihm auf seinen Reisen als Fotograf begegnet: Zum Beispiel mit Roterde vom Ayers Rock in Australien, mit schwarzem Lavasand aus Island, Ockersand aus dem Roussillion in Frankreich oder mit Sand von heimischen Stränden.

 

Erdarbeiten nennt er die Kreationen, die in seinen Ateliers in Hamburg und Schweden entstehen. In Jo Eagles neuen Bildern gibt er mit seinen Materialien, verschiedenartigen Farben, Pinseln und Gegenständen spontan Bewegungen und Gefühlen Ausdruck – wie es in der Informellen Kunst seit den 1950er Jahren praktiziert wird. Antoni Tàpies, Emil Schuhmacher und Jackson Pollock wurden Joe Eagle zum Vorbild.

 

Die Ausstellung ist bis zum 12. April im Augustinum zu sehen und kann täglich besichtigt werden.

 

Ort: Foyer
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Vernissage

Ausgereifte Kompositionen
Beethoven und Freunde

Montag, 9. März 2020

Konzert mit dem Duo Mattick/Huth mit Texten von Beethoven & aus der „Kreisleriana“ von E.T.A. Hoffmann

Foto: Irene Zandel

 

Ganz in der Tradition der Serenade, die in Barock und Klassik gesellschaftliche Anlässe musikalisch begleitete und überhöhte, ist Ludwig van Beethovens Serenade op.41 im Wechsel verbunden mit Musik seiner Zeitgenossen zu einem unterhaltsamen Kaleidoskop und vielfältigen Blick auf die Zeit um 1800.

Das Erlebnis des Kultursalons der Beethoven-Zeit, sei es in Adelskreisen oder in den bürgerlichen Salons der großen Städte, wird ergänzt durch Texte von Beethoven selbst und aus der „Kreisleriana“ von E. T. A. Hoffmann.

Beethoven war Inspirator und Lehrer für alle ihm nachfolgenden Musikerinnen und Musiker. Sein Einfluss auf seine unmittelbare Umgebung ist in diesem Programm nicht zu überhören. E. T. A. Hoffmann bezeichnete Beethoven als den ersten großen Romantiker und einsames Genie seiner Zeit.

In der Kreisleriana wird dieses Genie zum alleinigen Thema. Eine Hommage an Ludwig van Beethoven zum Beethoven-Jahr 2020.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 13:51
Eintritt: 10 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Duo Mattick & Huth

Reif für die Insel
Cuba - Rhythmus, Rum & Revolution

Donnerstag, 12. März 2020

Multivisionsvortrag von Pascal Violo

Foto: Volo

 

Pascal Violo erzählt von schneeweißen Palmenstränden und üppigen Regenwäldern, von knarrenden Oldtimern und handgedrehten Zigarren, von wilden Voodoo-Rhythmen und verführerischen Salsa-Klängen.

Im Vordergrund seiner Erzählungen steht jedoch immer die Begegnung mit den Menschen. In den Straßen Havannas mit ihrem langsam zerfallenden Charme, begegnet er Santeria Priestern und Schachmeistern, in der traumhaft anmutenden Naturlandschaft um Viñales sind es Begegnungen mit Tabakbauern & Künstlern, die ihm das Land näherbringen. Er präsentiert außerdem atemberaubende Naturaufnahmen und beeindruckende Städte-Porträts. In seinen Geschichten spürt man den Rhythmus eines Landes, dass zwischen Revolution, Armut und ungebrochener Lebensfreude schwingt.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Multivisionsvortrag
Vortragender: Pascal Violo

VHS
Schleswig-Holstein als Land der Residenzen

Montag, 16. März 2020

Vortrag von Prof. Dr. Oliver Auge, Universität Kiel

 

Das heutige Bundesland Schleswig-Holstein bietet eine Vielzahl ehemaliger fürstlicher Residenzen und Wohnsitze. Dies liegt nicht zuletzt an der ehemals starken territorialen Zersplitterung des Landes.

Der Vortrag bietet in einem ersten Schritt einen anschaulich bebilderten Überblick, wo es solche Residenzorte in Schleswig-Holstein überall gab und um welchen Typ Residenz es sich dabei handelte. Im Anschluss wird ein konkretes Beispiel näher in seiner Genese und Entwicklung beleuchtet.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Aumühle/Wohltorf e.V., in Zusammenarbeit mit der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Prof. Dr. Oliver Auge

Cinema Augustinum: Reife Leistung!
Gauner und Gentleman

Sonntag, 22. März 2020

Kriminalkomödie, USA 2018, 94 min

Foto: Verleih

 

Regie: David Lowery

 

Darsteller: Robert Redford, Sissy Spacek u.a.

 

 

 

Der Film erzählt die unglaubliche und wahre Geschichte des 70-jährigen Gentlemans Forrest Tucker: Trotz seines hohen Alters wird er nicht müde, eine Bank nach der nächsten auszurauben. Insgesamt saß er schon 17mal im Gefängnis, doch jedes Mal gelang ihm die Flucht. Zusammen mit einer kleinen Gang lässt ihn seine Leidenschaft nicht los.

 

Auf der Flucht vor der Polizei, die wieder einmal hinter ihm her ist, trifft er zufällig die Liebe seines Lebens Jewel, die trotz seiner ungewöhnlichen Passion zu ihm hält.

 


Robert Redford brilliert in seiner voraussichtlich letzten Kinorolle mit unverwechselbarem Charme in der Rolle von Forrest Tucker.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: In Kooperation mit dem Filmring Reinbek

Ausgereifte Kunstwerke
Henri Matisse

Dienstag, 24. März 2020

Kunstvortrag von Veronika Kranich anlässlich des 150. Geburtstages des Malers

Henri Matisse (1869-1954) war ein Wegbereiter des Expressionismus und somit einer der großen Erneuerer der Malerei in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Außerdem war er Mitbegründer des Fauvismus. Seine dekorative Kunst vereinfachte und abstrahierte sich im Laufe seiner Entwicklung immer mehr. Gegen Ende seines Lebens befasste Matisse sich mit Scherenschnitten, die mit ihrer eleganten Ornamentik und Farbigkeit als später Höhepunkt seines Schaffens gelten. Er zeichnete sozusagen mit der Schere und fand damit zu einer vollkommenen Synthese von Linie und Farbe.

Auch als Zeichner machte sich Henri Matisse einen Namen. Mit einem Strich erfasste er stets das Wesentliche. Die Krönung seines Schaffens bildet die Ausschmückung der Kapelle von Vence, für die er die Glasfenster und Innendekoration entwarf.

 

Die Referentin Veronika Kranich ist ein Multitalent. Das ehemalige Ensemblemitglied des Altonaer Theaters hat sich längst als Sängerin, Autorin und Kunstinterpretin einen Namen gemacht.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Veronika Kranich

Ausgereifte Kompositionen
Russkaja – Virtuose Klangkunst aus Russland

Montag, 30. März 2020

Konzert mit dem Quartett Exprompt

Foto: Expromt

 

Olga Kleshchenko – Domra

Alexey Kleshchenko - Balalaika                                                                

Evgenii Tarasenko - Kontrabass-Balalaika 

Nikolai Istomin – Bajan (Knopfakkordeon)
 

Mit ihren traditionellen russischen Musikinstrumenten zaubern die Musiker des Quartetts Exprompt ein umwerfend virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel mit unbändiger Spielleidenschaft voller solistischer Glanzlichter.

Die Mitglieder des 1995 gegründeten Quartetts -allesamt Absolventen der Außenstelle des St. Petersburger Konservatoriums in Karelien - verstehen sich auf Wimpernschlag und bieten in ihren Konzerten eine erstaunliche Programmvielfalt, die weit über die große Tradition russischer Volksmusik hinausgeht. Die faszinierende Mischung aus Musik unterschiedlichster Provenienz, die mal voller Lebensfreude daherkommt, dann wieder von Trauer, Liebe und Melancholie erfüllt ist, verspricht einen stimmungsvollen Genuss. Heute stellen sie ihr neues Album „Russkaja“ vor. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine wirklich außergewöhnliche musikalische Reise!

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 15 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Quartett Exprompt
Kultur-Betreutes-Wohnen-Aumuehlen

Augustinum Aumühle

Google-Maps Profil
Mühlenweg 1
21521 Aumühle

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christel Wildenburg
Tel. 041 04  691 - 804

Kontakt

Empfang 041 04 691 - 0
Kultur 041 04 691 - 809