Kulturveranstaltungen in der Seniorenresidenz Aumühle

Kultur erleben im Augustinum Aumühle

Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in der Augustinum Seniorenresidenz Aumühle ist das Stiftstheater. Als eine der ersten Kulturadressen der Region ist das Augustinum auch begehrter Kooperationspartner, zum Beispiel für die Volkshochschule Aumühle / Wohltorf oder den Filmring Reinbek.

Kontakt zum Kulturreferat

Malte Frackmann

Tel.: 04104 / 691 – 809

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Aumühle

Cinema Europa
Gundermann

Sonntag, 24. November 2019

Biografischer Spielfilm, Deutschland 2018

Foto: Verleih

Regie: Andreas Dresen

Mit Alexander Scheer, Anna Unterberg, Bjarne Mädel, Peter Sodann, Axel Prahl

Länge: 127 Minuten

 

Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Gerhard Gundermann immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Er möchte eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Seine Texte über „einfache“ Menschen, Ausbeutung und Ökologie sprachen dem Publikum schon immer aus der Seele. Dennoch behält er seinen Job als Baggerfahrer bei, um unabhängig vom Erfolg seiner Kunst zu sein. Die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war. Während sich offenbart, wie viel er aus Liebe zum Land über seine Freunde verraten hat, zerbricht Gundermanns Bild von sich selbst. Parallel dazu beginnt Gundermanns Geschichte im Jahr 1975: Der Querdenker ist gerade aus dem Militär geschmissen worden und tritt mit der Werkband auf, deren Mitglied auch seine Jugendliebe und spätere Ehefrau Conny ist.

Liedermacher, Querulant, Arbeiteridol, überzeugter Kommunist und Stasispitzel – all dies vereint der Baggerfahrer Gerhard Gundermann, dessen Leben von Regisseur Andreas Dresen, geboren 1963 in Gera, in diesem Spielfilm porträtiert wird. Gundermann verkörpert die Widersprüchlichkeiten und Dilemmata vieler Menschen, die sich für eine bessere DDR eingesetzt haben.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: In Kooperation mit dem Filmring Reinbek e.V.

Gesichter Europas
Donau - Mal Anders! Mit Fahrrad und Packraft vom Schwarzwald ins Donaudelta

Montag, 25. November 2019

Fotoschau von Robert Neu

Foto: Neu

Ein Vortrag für Radreisende und Kreuzfahrtteilnehmer, Aktivurlauber und Kulturreisende. Ein Vortrag über ein großes Flussabenteuer an der Donau: Mit einem Schlauchboot und dem Fahrrad sowie mit der Kamera bewaffnet macht sich Fotograf und Abenteurer Robert Neu fünf Monate lang auf, den wohl europäischsten Strom des Kontinentes zu erforschen. Er durchreist zehn Länder, absolviert 2888 Kilometer und entdeckt viel persönliches Neuland. 

In einem Fotovortrag zeigt Robert Neu die Höhepunkte seiner Donaureise: der Naturpark Oberes Donautal, Regensburg, die Wachau, Wien, Budapest und das Eiserne Tor gehören zu seinen Reise- und Fotostationen. Die Wahl seiner Reisemittel Fahrrad und Schlauchboot ermöglicht es im, unmittelbar in der Landschaft und bei den Menschen vor Ort zu reisen – und ihnen zuzuhören und ihre Geschichten zu erfahren.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Fotoschau
Vortragender: Robert Neu

Traditioneller Adventsmarkt

Mittwoch, 27. November 2019

Schlendern Sie entlang unserer Adventsmeile

Auf unserem traditionellen Adventsmarkt finden Sie Schönes und Nützliches: ausgewählte Bücher und erlesenen Trödel, Handarbeiten, Seidentücher und Bastelarbeiten, Kekse, Karten, Kalender, faszinierende Filzarbeiten, handgefertigten Schmuck, Christsterne, adventliche Gestecke und natürlich köstlich Duftendes und Leckeres aus der Küche.

Viele Kunsthandwerker und Aussteller kommen mit ihren attraktiven Waren schon seit Jahren und schätzen die Atmosphäre bei uns im Haus.

Auch in diesem Jahr warten wieder tolle Gewinne auf die Teilnehmer der Tombola.

Genießen Sie entspannt die aufkommende Weihnachtsstimmung.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei

Das Drachenei

Sonntag, 8. Dezember 2019

Weihnachtsstück des „Theater99“

Foto: "Theater99"

 

In der Vorweihnachtszeit bringt „Theater99“ mit dem Märchenstück „Das Drachenei“ (von Helmut Kulhanek) eine phantastische Abenteuerreise auf die Bühne des Augustinum Aumühle. In dem Stück kommen Phantasie, Spaß und Spannung nicht zu kurz und die kleinen und großen Zuschauer werden während des Stückes immer wieder in die Handlung mit einbezogen. Für zusätzliche Unterhaltung sorgen die Theater99-Tanzkinder.

 

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen ein mutiger Junge und eine heldenhafte Prinzessin, die sich auf eine abenteuerliche Reise begeben, um ein Drachenei zu finden. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg. Unterwegs treffen sie auf lustige Vögel, geheimnisvolle Zauberer und mystische Gestalten.

 

Geeignet für Jung und Alt ab vier Jahren.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 15:00
Eintritt: 8 Euro
Veranstaltungsart: Theateraufführung
Vortragender: Eine Veranstaltung des Theater99 (Sportclub Vier- und Marschlande von 1899 e.V.)

VHS-Vortrag
Wer hat die Macht im Internet?

Montag, 9. Dezember 2019

Vortrag von Mag. Dr. Matthias Kettemann

 

Wer beherrscht das Internet – und uns im Internet? Sind es die Algorithmen, die auf hohes Engagement ausgerichtet sind und bestimmen, was wir prioritär sehen? Sind es die Unternehmen, die diese auf ihren Plattformen einsetzen, auf denen wir alle ihrem Hausrecht unterworfen sind? Sind es die Gerichte, die punktuell die Ohnmacht der User/Innen korrigieren? Sind es Staaten, die über Gesetze Freiheitsräume beschränken, um mehr Sicherheit zu schaffen? Sind es Trollfabriken, die Diskurse schaffen und verfälschen? Sind es wir Menschen – vom YouTube-Influencer zur Dark Net-Marktplatzbetreiberin? Oder sind es vielleicht im Hintergrund agierende technische Organisationen? Die genauso mächtige wie unbekannte ICANN? Oder gar die Vereinten Nationen?

 

Der Vortrag klärt auf, was Macht im Internet ist, wer sie ausübt, wie sie legitimiert wird und wie sie kontrolliert werden kann. Sein Ziel ist daher auch, allen Bürgerinnen und Bürgern bewusst zu machen, dass sie individuell wie kollektiv über viel Macht im Internet verfügen – wenn sie diese zielorientiert einsetzen.

 

Der Referent Matthias Kettemann ist promovierter Jurist. Er ist tätig im Projekt „Die normative Ordnung des Internets“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

 

In Kooperation mit der Volkshochschule Aumühle/ Wohltorf e.V.

 

 

 

 

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Mag. Dr. Matthias Kettemann

Johann Sebastian Bach:
Das Weihnachtsoratorium

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Konzertfilm des Bayerischen Rundfunks

Foto: BR

 

Regie: Regie: Elisabeth Malzer  

 

Besetzung: Chor des Bayerischen Rundfunks, Akademie für Alte Musik Berlin 

 

Solisten: Rachel Harnisch, Sopran, Anke Vondung, Alt, Maximilian Schmitt, Tenor, Christian Immler, Bass, Leitung: Peter Dijkstra 

 

Dauer: 105 Minuten

 

 

 

Das Weihnachtsoratorium ist Johann Sebastian Bachs populärste geistliche Komposition. Es umspannt die biblische Geschichte von der Geburt Christi bis hin zur Anbetung durch die Heiligen Drei Könige. Von festlich-prachtvollem Jubel („Jauchzet, frohlocket“) bis zu stiller Kontemplation reicht das Ausdrucksspektrum. Ein Werk von ergreifender Schönheit, die noch unterstrichen wird durch die Lichtstimmungen bei dieser Konzertaufzeichnung im Herkulessaal der Münchner Residenz mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks, der Akademie für Alte Musik Berlin und erstklassigen Solisten unter der Leitung von Peter Dijkstra. Zu jeder Kantate des Weihnachtsoratoriums werden Meisterwerke aus den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen eingeblendet. So erzählen neben Johann Sebastian Bach auch Albrecht Dürer, Rembrandt, Rogier van der Weyden und Hans Memling das Weihnachtsoratorium. Sie hören die Kantaten I – III und VI.

 

Wir konnten den Redakteur des Bayrischen Rundfunks Jürgen Seeger gewinnen, eine kurze Einführung in den Konzertfilm zu geben, dessen Entstehung er begleitet hat.

 

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Konzertfilm
Kultur-Betreutes-Wohnen-Aumuehlen

Augustinum Aumühle

Google-Maps Profil
Mühlenweg 1
21521 Aumühle

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christel Wildenburg
Tel. 041 04  691 - 804

Kontakt

Empfang 041 04 691 - 0
Kultur 041 04 691 - 809