Kulturveranstaltungen in der Seniorenresidenz Aumühle

Kultur erleben im Augustinum Aumühle

Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in der Augustinum Seniorenresidenz Aumühle ist das Stiftstheater. Als eine der ersten Kulturadressen der Region ist das Augustinum auch begehrter Kooperationspartner, zum Beispiel für die Volkshochschule Aumühle / Wohltorf oder den Filmring Reinbek.

Kontakt zum Kulturreferat

Malte Frackmann

Tel.: 04104 / 691 – 809

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Aumühle

Klänge Europas
Ein musikalischer Streifzug durch Europa

Montag, 18. November 2019

Klavierkonzert von Andreas Mühlen

Foto: Mühlen

Nicht weniger als zwölf europäische Länder durchstreift der Pianist Andreas Mühlen auf seiner musikalischen Reise durch unseren Kontinent. Dabei durchmisst das Programm drei Jahrhunderte europäischer Kultur- und Musikgeschichte. Neben berühmten Komponisten wie Händel und Beethoven sind auch unbekanntere Namen zu entdecken, etwa Carvalho aus Portugal und Moór aus Ungarn. Europa ist hier einmal ohne nationale und zeitliche Grenzen zu genießen – das Konzert verspricht ein klangliches Kaleidoskop unterschiedlichster Charakterstücke.

Andreas Mühlen erhielt seine pianistische Ausbildung bei Bernhard Roderburg an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Wertvolle Impulse erhielt er während eines Zusatzstudiums in der Meisterklasse Rudolf Buchbinder an der Musik-Akademie Basel. Sein Repertoire umfasst sowohl die traditionelle Klavierliteratur als auch selten gespielte Werke. Es enthält Werke des 17. Jahrhunderts, der Klassik, der Romantik, des Impressionismus‘ bis zur zeitgenössischen Moderne.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Andreas Mühlen

GEÄNDERTES THEMA UND NEUER REFERENT!
Eu30 Jahre Mauerfall - Rückblick und Ausblick

Dienstag, 19. November 2019

Vortrag von Bundesminister a.D. Dr. Rudolf Seiters

Der Förderverein der Otto-von-Bismarck-Stiftung hat für seinen Jahresvortrag 2019 Bundesminister a.D. Dr. Rudolf Seiters gewonnen. Er wird auf den Mauerfall vor 30 Jahren auch ganz persönlich zurückblicken: Als Chef des Bundeskanzleramtes war Dr. Seiters - im Rang eines Ministers für besondere Aufgaben - am 30. September 1989 zusammen mit Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher nach Prag gereist, um den DDR-Flüchtlingen, die dort in prekärer Lage im Garten und im Gebäude der bundesdeutschen Botschaft ausharrten, eine gute Nachricht zu überbringen. Genscher sprach damals auf dem Balkon den sicher berühmtesten Halbsatz der jüngeren deutschen Geschichte: „Liebe Landsleute, wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise …“. Dr. Seiters hat anschließend an den Staatsverträgen zur Deutschen Einheit mitgewirkt und diese auch als Bundesinnenminister von 1991 bis 1993 mitgestaltet.

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Otto-von-Bismarck-Stiftung. Eine Anmeldung bei der Bismarck-Stiftung ist erforderlich unter 0 41 04 / 97 71-0 oder info@bismarck-stiftung.de.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei, Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsart: Vortrag
Vortragender: Bundesminister a.D. Dr. Rudolf Seiters

Cinema Europa
Gundermann

Sonntag, 24. November 2019

Biografischer Spielfilm, Deutschland 2018

Foto: Verleih

Regie: Andreas Dresen

Mit Alexander Scheer, Anna Unterberg, Bjarne Mädel, Peter Sodann, Axel Prahl

Länge: 127 Minuten

 

Einige Jahre nach dem Mauerfall arbeitet Gerhard Gundermann immer noch im Tagebau in Hoyerswerda. Er möchte eine neue Band gründen und auf Tour gehen. Seine Texte über „einfache“ Menschen, Ausbeutung und Ökologie sprachen dem Publikum schon immer aus der Seele. Dennoch behält er seinen Job als Baggerfahrer bei, um unabhängig vom Erfolg seiner Kunst zu sein. Die Vergangenheit holt ihn ein, als herauskommt, dass Gundermann ein Informant der Stasi war. Während sich offenbart, wie viel er aus Liebe zum Land über seine Freunde verraten hat, zerbricht Gundermanns Bild von sich selbst. Parallel dazu beginnt Gundermanns Geschichte im Jahr 1975: Der Querdenker ist gerade aus dem Militär geschmissen worden und tritt mit der Werkband auf, deren Mitglied auch seine Jugendliebe und spätere Ehefrau Conny ist.

Liedermacher, Querulant, Arbeiteridol, überzeugter Kommunist und Stasispitzel – all dies vereint der Baggerfahrer Gerhard Gundermann, dessen Leben von Regisseur Andreas Dresen, geboren 1963 in Gera, in diesem Spielfilm porträtiert wird. Gundermann verkörpert die Widersprüchlichkeiten und Dilemmata vieler Menschen, die sich für eine bessere DDR eingesetzt haben.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 6 Euro
Veranstaltungsart: Filmvorführung
Vortragender: In Kooperation mit dem Filmring Reinbek e.V.

Gesichter Europas
Donau - Mal Anders! Mit Fahrrad und Packraft vom Schwarzwald ins Donaudelta

Montag, 25. November 2019

Fotoschau von Robert Neu

Foto: Neu

Ein Vortrag für Radreisende und Kreuzfahrtteilnehmer, Aktivurlauber und Kulturreisende. Ein Vortrag über ein großes Flussabenteuer an der Donau: Mit einem Schlauchboot und dem Fahrrad sowie mit der Kamera bewaffnet macht sich Fotograf und Abenteurer Robert Neu fünf Monate lang auf, den wohl europäischsten Strom des Kontinentes zu erforschen. Er durchreist zehn Länder, absolviert 2888 Kilometer und entdeckt viel persönliches Neuland. 

In einem Fotovortrag zeigt Robert Neu die Höhepunkte seiner Donaureise: der Naturpark Oberes Donautal, Regensburg, die Wachau, Wien, Budapest und das Eiserne Tor gehören zu seinen Reise- und Fotostationen. Die Wahl seiner Reisemittel Fahrrad und Schlauchboot ermöglicht es im, unmittelbar in der Landschaft und bei den Menschen vor Ort zu reisen – und ihnen zuzuhören und ihre Geschichten zu erfahren.

Ort: Theater
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 7 Euro
Veranstaltungsart: Fotoschau
Vortragender: Robert Neu

Traditioneller Adventsmarkt

Mittwoch, 27. November 2019

Schlendern Sie entlang unserer Adventsmeile

Auf unserem traditionellen Adventsmarkt finden Sie Schönes und Nützliches: ausgewählte Bücher und erlesenen Trödel, Handarbeiten, Seidentücher und Bastelarbeiten, Kekse, Karten, Kalender, faszinierende Filzarbeiten, handgefertigten Schmuck, Christsterne, adventliche Gestecke und natürlich köstlich Duftendes und Leckeres aus der Küche.

Viele Kunsthandwerker und Aussteller kommen mit ihren attraktiven Waren schon seit Jahren und schätzen die Atmosphäre bei uns im Haus.

Auch in diesem Jahr warten wieder tolle Gewinne auf die Teilnehmer der Tombola.

Genießen Sie entspannt die aufkommende Weihnachtsstimmung.

Ort: Foyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: frei
Kultur-Betreutes-Wohnen-Aumuehlen

Augustinum Aumühle

Google-Maps Profil
Mühlenweg 1
21521 Aumühle

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

 Interessentenberatung
Christel Wildenburg
Tel. 041 04  691 - 804

Kontakt

Empfang 041 04 691 - 0
Kultur 041 04 691 - 809