Kulturveranstaltungen

Einmaliges Kulturangebot begeistert Bewohner und Gäste

Kultureller Mittelpunkt des Augustinum Ammersee ist das Stiftstheater. Ob Konzerte, informative Vorträge oder Film- und Diavorführungen – die Veranstaltungen überzeugen Bewohner wie Gäste gleichermaßen und unterscheidend unser Haus von einem herkömmlichen Seniorenheim.

Kontakt zum Kulturreferat

Sabine Cichowski
Tel. 088 07 / 70 - 115

Der aktuelle Veranstaltungskalender der Seniorenresidenz Dießen

Galerie im Augustinum
Die Entstehung Europas

Montag, 1. April 2019 - Sonntag, 30. Juni 2019

Ausstellung von Schulwandkarten

© Wikimedia

Ausgestellt sind geografische Wandkarten zu Entstehung Europas. Sie kennen sie bestimmt noch aus Ihrer Schulzeit?
Sehr anschaulich dokumentieren sie die Entwicklung der europäischen Staaten im Wandel der Geschichte seit dem Zeitalter der Ottonen bis zur Gegenwart.
Wir freuen uns über die Leihgabe von Schulen in München, die uns zum Kultur-Jahresthema 2019 im Augustinum zur Verfügung stehen. Herzliche Einladung zur genaueren Betrachtung.

Die Ausstellung Wandkarten zur Entstehung Europas ist vom 1. April bis 30. Juni 2019 in der „Galerie im Augustinum“, in beiden Theatergängen, zu sehen.

Ort: Galerie im Augustinum
Uhrzeit: 09:00 bis 19:00
Eintritt: frei
Veranstaltungsart: Ausstellung zum Kulturjahresthema "Europa!" im Augustinum
Vortragender: Augustinum Diessen am Ammersee

Krimizeit - 20 Jahre Jakobsbühne Theater Schondorf
Zeugin der Anklage

Samstag, 27. April 2019

Der Krimiklassiker von Agatha Christie als Bühnenstück

© Fotostudio Reidinger

Regie: Alex Dorow
Mitwirkende: Michael Schulz, Thomas Eichinger, Alexa Dorow, Holger Schmidt-Lutz u. a.
Veranstalter: Jakobsbühne Theater Schondorf e.V.

Die Schondorfer Jakobsbühne feiert mit der Wiederaufnahme von „Zeugin der Anklage“ ihr 20jähriges Bühnenjubiläum mit zwei Aufführungen im Theatersaal des Augustinum.

England 1952: Londons brillanter Strafverteidiger Sir Wilfrid Robarts kehrt missmutig nach überstandener Herzattacke in Obhut einer Krankenschwester in seine Anwaltskanzlei zurück. Dort bitten ihn zwei befreundete Kollegen um Hilfe in einem Mordfall. Ihr Mandant Leonard Vole wird beschuldigt, eine reiche Witwe ermordet zu haben. Da Vole Haupterbe ist, gilt er als höchst verdächtig. Nur seine Ehefrau Christine kann Vole entlasten. Das Alibi einer liebenden Gattin ist aber in Sir Wilfrids Augen nicht viel wert. Im Gerichtssaal kommt es zum Showdown, als Christine Vole überraschend als Zeugin der Anklage auftritt. Doch Sir Wilfrid zieht alle Register seines Könnens und so kommt es in dem dramatischen Prozess zu immer neuen Überraschungen…

Wie immer legt die „Jakobsbühne Theater Schondorf“, zu der als Schauspieler und Gründungsmitglied Landrat Thomas Eichinger zählt, auch heuer wieder viel Wert auf eine sehr authentische Bühnenatmosphäre in der gelungenen Inszenierung von Regisseur Alex Dorow.

Kartenvorbestellung
online www.theater-schondorf.de oder unter T. 0172 / 8328649.
Der Eintritt geht an den Veranstalter.

Die zweite Aufführung im Augustinum ist am Sonntag, 28. April,
Beginn 17:00 Uhr.
 

Ort: Theatersaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 8 Euro (Der Eintritt geht an den Veranstalter)
Veranstaltungsart: Theateraufführung
Vortragender: Ensemble Jakobsbühne Theater Schondorf e.V.

Krimizeit - 20 Jahre Jakobsbühne Theater Schondorf
Zeugin der Anklage (2. Aufführung)

Sonntag, 28. April 2019

Der Krimiklassiker von Agatha Christie als Bühnenstück

© Fotostudio Reidinger

Regie: Alex Dorow
Mitwirkende: Michael Schulz, Thomas Eichinger, Alexa Dorow, Holger Schmidt-Lutz u. a.
Veranstalter: Jakobsbühne Theater Schondorf e.V.

Die Schondorfer Jakobsbühne feiert mit der Wiederaufnahme von „Zeugin der Anklage“ ihr 20jähriges Bühnenjubiläum mit zwei Aufführungen im Theatersaal des Augustinum.

England 1952: Londons brillanter Strafverteidiger Sir Wilfrid Robarts kehrt missmutig nach überstandener Herzattacke in Obhut einer Krankenschwester in seine Anwaltskanzlei zurück. Dort bitten ihn zwei befreundete Kollegen um Hilfe in einem Mordfall. Ihr Mandant Leonard Vole wird beschuldigt, eine reiche Witwe ermordet zu haben. Da Vole Haupterbe ist, gilt er als höchst verdächtig. Nur seine Ehefrau Christine kann Vole entlasten. Das Alibi einer liebenden Gattin ist aber in Sir Wilfrids Augen nicht viel wert. Im Gerichtssaal kommt es zum Showdown, als Christine Vole überraschend als Zeugin der Anklage auftritt. Doch Sir Wilfrid zieht alle Register seines Könnens und so kommt es in dem dramatischen Prozess zu immer neuen Überraschungen…

Wie immer legt die „Jakobsbühne Theater Schondorf“, zu der als Schauspieler und Gründungsmitglied Landrat Thomas Eichinger zählt, auch heuer wieder viel Wert auf eine sehr authentische Bühnenatmosphäre in der gelungenen Inszenierung von Regisseur Alex Dorow.

Kartenvorbestellung
online www.theater-schondorf.de oder unter T. 0172 / 8328649.
Der Eintritt geht an den Veranstalter.

Ort: Theatersaal im Augustinum
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 8 Euro (Der Eintritt geht an den Veranstalter)
Veranstaltungsart: Theateraufführung
Vortragender: Ensemble Jakobsbühne Theater Schondorf e.V.

Cinema Augustinum
Colette

Donnerstag, 2. Mai 2019

Ein Leben in Zitaten

© dcm

Biopic/ Drama, USA/ GB 2018, 112 Min.
Regie: Sam Wash Westmoreland
Darsteller: Keira Knightley, Dominic West, Eleanor Tomlinson u. a.

Paris, Ende 19. Jahrhundert. Sidonie-Gabrielle Claudine Colette verschlägt es mit der Heirat mit dem Pariser Autor Willy vom Land in die Metropole, wo sie in den großbürgerlichen Künstlerkreisen ihre kreative Ader entdeckt. Ihr Mann erkennt ihr Talent. Er überredet sie, als Ghostwriter für ihn ein Buch zu schreiben. Die Schulgeschichten um Willy schlagen ein wie eine Bombe. Ganz Paris, bald ganz Frankreich spricht von nichts anderem. Colette hat - unter dem Namen ihres Mannes - einen Nerv getroffen. Doch die ihr nicht zugestandene Anerkennung beginnt an Colette zu nagen…
Der flotte, freche Kostümfilm von "Still Alice"-Regisseur Wash Westmoreland erzählt brillant die Wandlung von Colette zur Grande Dame der französischen Literatur, die mit ihren Texten den Frauen ihrer Zeit eine Stimme gab. 

Ort: Kinosaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro; Schüler/ Studenten ermässigt 5 Euro
Veranstaltungsart: Kinofilm
Vortragender: Cinema Augustinum

Mythen. Geschichten. Visionen.
Seid umschlungen Millionen

Dienstag, 7. Mai 2019

Beethovens Neunte und Schillers Ode
als Hymne für Europa

© Wikimedia

Gerade mal 26 Jahre alt war Schiller, als er seine berühmte „Ode an die Freude“ schrieb. In ihr spiegelt sich der Geist seiner Freundschaft mit Körner – und wohl auch die Lebensfreude rund um die Weinberge des Dresdener Elbtals. Beethoven hat den Text vermutlich in jungen Jahren entdeckt, ohne ihn je zu vergessen. Aber erst kurz vor seinem Tod komponiert er ihn hymnisch in seine letzte vollendete Symphonie hinein.
Wie wurde ihr gemeinsames Werk zur Europahymne? Wird darin etwas vorweggenommen, von dem Dichter und Komponist zu ihrer Zeit kaum zu träumen wagten?
1972 wurde das Hauptthema des letzten Satzes aus der 9. Beethoven-Symphonie zur Europa-Hymne bestimmt und 1986 von der Europäischen Gemeinschaft als deren Hymne angenommen. Die Europa-Hymne wird nur instrumental aufgeführt, um keine Sprache zu benachteiligen.

Ort: Theaterfoyer
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: 3 Euro (Getränke sind kostenfrei)
Veranstaltungsart: moderierter Themenabend mit Diskussion
Vortragender: Willi Stöhr

4 Frauen – 4 Saxophone – 1 Sound
Frische Brise

Samstag, 11. Mai 2019

Vorpremiere: "Sistergold" präsentieren ihr brandneues Konzertprogramm zum Muttertag

© sistergold GbR Photo: Toofan Hashemi

Kerstin Röhn, Bass-Saxophon 
Sigrun Krüger, Tenor-Saxophon 
Elisabeth Flämig, Alt-Saxophon 
Inken Röhrs, Sopransaxophon

10 Jahre „sistergold“: Grund genug für das quirlige Damensaxophonquartett, im Jubiläumsjahr mit ihrem neuesten Programm „Frische Brise“ auf Tournee zu gehen: Lieblingsstücke, ungeahnte Schätzchen und das, was man schon immer spielen wollte, aber nie gemacht hat, werden an diesem Abend zum Hörgenuss. Und dies charmant und kompetent in der Darbietung, mit überraschenden Arrangements.

Musikalische Erfrischungen sind Swingklassiker wie „Lady be good“ und „Route 66“, Ausflüge in die Klassik mit Debussys „Childrens Corner“ und Händels „Die Königin von Saba“, Musik aus Irland, Brasilien, Argentinien und Israel, auch Sting und die Blues Brothers gehören dazu. Eine wilde Mischung, die widerspiegelt, was „sistergold“ auszeichnet: Pure Leidenschaft für Musik!

Live-Mitschnitte, Infos unter sistergold.de/media/video

Kartenvorverkauf: Buchhandlung CoLibri in Dießen, T. 08807/286 98 88
Bestellung per Email im Kulturreferat an s.cichowski@augustinum.de 

Ort: Theatersaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: Eintritt 17 Euro, Bewohner 15 Euro, Schüler/ Studenten
Veranstaltungsart: Vorpremiere, Konzert
Vortragender: Saxophonquartett "sistergold"

Cinema Augustinum - neuer Termin
Green Book - Eine besondere Freundschaft

Montag, 13. Mai 2019

Der Oscar-Preisträger im Cinema Augustinum

© 20th Century Fox of Germany

Komödie, Biopic, USA 2018, 131 Min.
Regie: Peter Farrelly 
Darsteller: Viggo Mortensen, Mahershala Ali u. a.

Der begnadete schwarze Pianist Dr. Don Shirley geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Chauffeur ist der Italo-Amerikaner Tony Lip, ein einfacher Mann, der seinen Lebensunterhalt als Türsteher verdient. Die mehrmonatige Tournee muss das ungleiche Gespann nach dem Negro Motorist „Green Book“ planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen. Im traditionellen Süden lässt sich der Konflikt trotzdem nicht vermeiden. Schnell begreifen Don Shirley und Tony Lip, dass sie viel voneinander lernen können.

„Green Book“ basiert auf einer wahren Begebenheit und gewann 3 Oscars bei der Verleihung im Februar 2019.

Ort: Kinosaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro; Schüler/ Studenten ermässigt 5 Euro
Veranstaltungsart: Kinofilm, 3 Oscars
Vortragender: Cinema Augustinum

MUT - Kreiskulturtage 2019
Viel Jugend

Donnerstag, 16. Mai 2019

Das vielfältige Benefizkonzert der Ammerseejugend

© Kreiskulturtage LL 2019

Veranstalter: Landkreis Landsberg am Lech 
Organisation, Leitung: Ella Bakenecker

„MUT“ ist das aktuelle Thema, dem sich die Kreiskulturtage im Mai 2019 mit facettenreichen Veranstaltungen vom 11.5. bis 26.5. im ganzen Landkreis widmen möchten.
Für den Standort Dießen hat die 17jährige Schülerin Ella Bakenecker das Konzert „Viel Jugend“ am 16. Mai im Augustinum organisiert. Viele jugendliche Solisten, kleine Bands und Gesangstalente aus unterschiedlichsten Musikrichtungen beweisen nicht nur viel „Mut“, wenn sie ihr Können auf der Bühne und vor Publikum präsentieren. Mit ihrer Musik engagieren sie sich zugleich für die Kinder-Hilfsorganisation „Friedensdorf International e.V.“ Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend!

Veranstaltung in Kooperation mit dem Augustinum
Infos: www.kreiskulturtage-landsberg.de

Ort: Theatersaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: frei, freiwilliger Kostenbeitrag
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Ellen Bakenecker, Ammerseejugend

Tanztee im Augustinum
Darf ich bitten?

Sonntag, 19. Mai 2019

Flotte Tanzmusik mit Franz Öfele

© wikimedia

Herzlich willkommen zum Tanz „Darf ich bitten?“ im Mai.
Alleinunterhalter Franz Öfele aus Dießen sorgt mit Keyboard, Trompete und Saxophon für den flotten Rhythmus und Schwung. Ob Rumba, Wiener Walzer, Tango, Disco Fox – das Tanzparkett bleibt niemals leer! Ein Treffpunkt für Geselligkeit und gute Unterhaltung mit besonderem Flair.

Für Erfrischungen, Kuchen und Kaffee sorgt unser Restaurantteam.

Ort: Tanzparkett im Theaterfoyer
Uhrzeit: 16:00
Eintritt: 5 Euro (Getränke, Kuchen in Selbstzahlung)
Veranstaltungsart: Tanztee mit Live-Musik
Vortragender: Franz Öfele

Musik für einen guten Zweck
4. Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Ulm für den Lions Club

Dienstag, 21. Mai 2019

Veranstalter: Förderverein des Lions Club Dießen-Ammersee

© Lions Club

Organisation: Michael von Raison, Vorstand 

In hochkarätigen Kammerbesetzungen präsentieren die Musiker des Heeresmusikkorps Ulm wieder Stücke verschiedener Epochen und Gattungen. Im 4. Benefizkonzert für den Lions Club, das unter der Schirmherrschaft von MdL Alex Dorow steht, gastieren ein Barock-Ensemble und Holzbläsertrio, das Klarinettenquartett, zwei Blechbläserquintette.

Freuen Sie sich auf ein facettenreiches Konzert am 21. Mai 2019 und unterstützen Sie durch ihren Besuch die Möglichkeit zur sozialen Teilhabe für die Jugendlichen und Kinder an Freizeiten der Evangelischen Gemeinde Ammersee West, für die der Lions Club dieses Konzert veranstaltet.

Der Erlös dieses Benefizkonzertes dient ausschließlich der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien zur Teilnahme an professionell geleiteten Freizeiten der Evangelischen Gemeinde Ammersee West.

Kartenvorverkauf:
Ammerseekurier, T. 08807/237, Buchhandlung CoLibri, T. 08807/286 98 88.

Ort: Theatersaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 23 Euro, ermäßigt 20 Euro für Bewohner des Augustinum (zugunsten des Benefizprojektes)
Veranstaltungsart: Benefizkonzert
Vortragender: Heeresmusikkorps Ulm & Lions Club

Forschung in Europa
Ausflug ins Weltall

Donnerstag, 23. Mai 2019

Vortrag mit Bildern von Berti Meisinger,
Missionsdirektorin im Kontrollzentrum der ESA in Oberpfaffenhofen

© ESA

Wollten Sie schon immer aus erster Hand wissen, was unser deutscher Astronaut Alexander Gerst auf der internationalen Raumstation ISS genau gemacht hat, oder wie die Raumstation funktioniert?

Berti Meisinger, Missionsdirektorin im Kontrollzentrum der ESA (European Space Agency) in Oberpfaffenhofen, lädt Sie im interessanten Vortrag ein, einen virtuellen Ausflug ins All zu machen. Erfahren Sie alles über die Raumstation, die Astronauten, die Versorgung, die Experimente in der Schwerelosigkeit, und wie die Zusammenarbeit der verschiedenen Nationen funktioniert.

Nach dem Vortrag besteht die Gelegenheit zur Diskussion.

Ort: Theatersaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: frei, freiwilliger Kostenbeitrag erbeten
Veranstaltungsart: Vortrag mit Bildern und Diskussion
Vortragender: Berti Meisinger, ESA Oberpfaffenhofen

Schauplatz Europa im Cinema Augustinum
Trautmann

Montag, 27. Mai 2019

Er kam als Feind und wurde ihr Held

© Square One/ Fox

Biopic D/ GB/ IR 2018, 120 Min.
Regie: Marcus H. Rosenmüller 
Darsteller: David Kross, Freya Mavor,
John Henshaw u. a.

Seinen neuesten Film widmet Marcus H. Rosenmüller der Torhüter-Legende Bernd Trautmann (1923-2013), der im Zweiten Weltkrieg in britische Kriegsgefangenschaft geriet, dann für den Manchester City spielte und zur Ikone des Vereins wurde.
Zuvor als „Nazi-Torwart“ beschimpft, sichert "Bert" 1956 seiner Mannschaft beim legendären Cup-Final vor 100.000 Besuchern im Londoner Wembley-Stadion, darunter auch die Queen, den spektakulären Sieg – und gewinnt damit die Herzen aller Fußballfans. Was während des Spiels niemand ahnt: Trautmann spielt die letzten 20 Minuten mit angebrochenem Halswirbel! Als die Öffentlichkeit davon erfährt, wird der deutsche Torwart in ganz England als Held gefeiert, und seine Geschichte geht um die Welt.

Ausgezeichnet mit dem Prädikat "Besonders wertvoll".

Ort: Kinosaal im Augustinum
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 7 Euro; Schüler/ Studenten ermässigt 5 Euro
Veranstaltungsart: Kinofilm
Vortragender: Cinema Augustinum

Augustinum Ammersee

Google-Maps Profil
Am Augustinerberg 1
86911 Dießen

Wegbeschreibung abrufen

Ihre Ansprechpartnerin

Interessentenberatung
Julia Hartmann
Telefon: 0800 22 12345 (kostenfrei)

Weitere Ansprechpartner

Kontakt

Empfang: 088 07 / 70 - 0
Kultur: 088 07 / 70 - 115