Sanatorium Augustinum Schwindegg stellt sich breiter auf

18. Februar 2010


Neben Demenzkranken werden jetzt auch andere Pflegebewohner betreut

Das Sanatorium Augustinum in Schwindegg (Landkreis Mühldorf am Inn) bietet seit Anfang Februar neben der Pflege für demenzkranke Menschen auch die Betreuung von anderen Pflegebewohnern an. Die Erweiterung des Angebotes fällt zusammen mit einem Wechsel in der Leitung des Hauses. Fritz Schillhuber, der das Haus bisher geführt hatte, ist als Fachberater in die Augustinum-Zentrale nach München gewechselt. Als neue Leiterin wurde in Schwindegg Anne-Beate Kremer-Hartmann (49) durch den Geschäftsführer der Augustinum Pflegegesellschaft, Jürgen Klingelhöfer-Noe, begrüßt.

Pflegebedürftigen neue Freiräume zu eröffnen statt einzugrenzen, dieses Anliegen wird schnell deutlich, wenn man durch das großzügig und hell gestaltete Sanatorium Augustinum mit seinen freundlichen Gemeinschaftsräumen und dem kleinen Park geht. "Mit dem erweiterten Angebot wollen wir mit einer zugewandten und herzlichen Pflege für demenzkranke und für andere pflegebedürftige Menschen da sein", erläuterte Kremer-Hartmann. Insgesamt bietet das Sanatorium Augustinum Schwindegg 70 Plätze. Informationen im Internet unter www.augustinum-sanatorien.de.

Neben dem Haus in Schwindegg betreibt das Augustinum ein weiteres Pflegesanatorium in Bonn und ist mit seinen bundesweit 22 Wohnstiften Marktführer im Bereich des gehobenen Seniorenwohnens. Weitere Unternehmensbereiche der Augustinum Gruppe sind eine Fachklinik für Innere Medizin mit angeschlossener Herzchirurgie in München sowie das Heilpädagogische Centrum Augustinum, in dessen Einrichtungen in und um München Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger und Mehrfachbehinderung betreut werden. Als Schulträger ist das Augustinum zudem in der Arbeit mit Hörgeschädigten und Kindern mit Legasthenie, Dyskalkulie und ADHS führend. Das Augustinum ist gemeinnützig und Mitglied im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche.

Download der PI Augustinum Schwindegg 19.02.2010 als PDF: